ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra Kühlerlüfter starten nicht

Sierra Kühlerlüfter starten nicht

Themenstarteram 10. April 2003 um 12:54

Hi zusammen,

ich habe einen Ford Sierra '91 88kw DOHC Touring 170.000Km. Der Wagen fährt toll keine Klappergeräusche (Kettenrasseln) und kein Dauerweiß in den Abgasen. Das Porblem ist das die Kühlerlüfter nicht anspringen. Wenn der Wagen steht und läuft wird er ganz normal warm, die Anzeige steigt und ist irgendwann auf dreiviertel und die Lüfter reagieren nicht. Deswegen ist mir der Wagen schon mal übergekocht bei einer AU aber nichts passiert, Motor wurde vorher abgestellt. Ich habe auch einen neuen Sensor eingebaut der mit den 5 Anschlüssen der sich an der Stirnseite unter dem Ansaugstutzen ist. Hat aber auch nichts gebracht. Habe dann die Lüfter getestet mit überbrücken dieses Steckers. Nur durch hinzuführen von Strom bekam ich sie ans laufen (Kabel von Batterie an den Minuspolen des Steckers) da durch normale Überbrückung nichts passiert. Was kann ich tun bzw. woran liegt es.

 

MFG

Sir Alex XXII

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 10. April 2003 um 19:01

Der entsprechernde Schalter ist von vorne in das Thermostatgtehäuse eingeschraubt.

Bei eingeschalteter Zündung muß man durch Brücken der PINs jeden der beiden Lüfter getrennt einschalten können.

Sicherungen prüfen!!!

Themenstarteram 11. April 2003 um 0:52

Hi P-Petes,

wie ich schon sagte hatte ich diesen Schalter schon erneuert und durch blosses überbrücken lassen sie sich nicht einschalten nur durch zuführen von Strom durch ein Testkabel von der Batterie. Den Sicherungskasten (unter der Motorhaube rechts) hab ich schon gebrüft aber alle Sicherungen sind in Ordnung. Welche ist es denn genau? Symbol, Nummer auf dem Sicherungsdeckel.

Bin für weitere Vorschläge offen.

MFG

Sir Alex XXII

P.S Hatte mal im Sicherungskasten genauer angesehen das ist eine Sicherung (Lüftersymbol), aber die ist für den Lüfter im Innenraum.

Themenstarteram 14. April 2003 um 10:09

Hi zusammen,

gibt es keine weiteren Ideen oder Vorschläge :( .

Denn ich habe keine Lust den Wagen fast nen ganzen Tag (laut Ford) in der Werkstatt zu lassen, um dann vielleicht für ein Problem das ich auch hätte selber lösen können.

 

MFG

Sir Alex XXII

Schau dir mal die Anschlüsse an der Batterie an. Das sind sogenannte "Sicherungskabel". Die brennen auch gern mal durch.

Themenstarteram 14. April 2003 um 19:07

Kabel überprüfen

 

Hi Per,

vielen Dank für die Antwort. Aber welches Kabel meinst du denn? Da sind eine Menge Kabel ander Batterie vor allem auf der Plus Seite. Worauf müßte ich denn besonders achten, außer auf durchgeschmorte Kabel :). Ich meine z.B besondere Markierung oder Dicke des Kabels oder befindet sich etwas an dem Kabel dran? Jeder Hinweis bringt mich weiter.

MFG

Sir Alex XXII

Hi Alex XXII,

kenne mich beim Sierra konkret nicht so aus.

Aber bei allen mir bekannten Ford's gibt's in unmittelbarer Nähe der Batterie 5 oder 6 Hauptsicherungen (mit Buchstaben von A bis E bzw. F bezeichnet) von denen eine für die Lüftermotoren (meist 40-60 Ampère) ist. Beim Escort und Fiesta ist die Sicherung D.

Im Zweifellsfall einfach mal versuchen, die Spannungen auf den einzelnen Kabeln hinter diesen Sicherungen zu messen, ob da überall 12 V anliegen.

Für die Kühllüfter gibt es Schaltungstechnisch zwei Varianten, mit Relais und ohne. Mit Relais fließt über den Thermoschalter nur die Spannung für die Relaisspule, der Strom für die Lüfter wird vom Relais geschaltet. Bei der Variante ohne Relais geht der Strom über den Thermoschalter direkt zu den Ventilatoren. Achte doch mal auf die Dicke der Kabel, ob die am Schalter genauso dick sind wie an den Ventilatoren (=Version OHNE Relais) oder deutlich dünner bzw. eine andere Kabelfarbe haben (vermutlich Relais-Version).

Die Relais-freie Version müßte ein relativ dickes ROTES oder schwarz-rotes Kabel am Schalter haben, das direkt zu o.g. Hauptsicherungen geht (bzw. direkt zur Batterie über eine fliegende Sicherung gehen muß, da die 40-60 Amps zuviel für den Sicherungskasten sind).

Bei der Relais-Version hilft nur noch Handbuch oder Schaltplan, da der Strom für's geschaltete Relais sicherlich über eine Sicherung im normalen Sicherungskasten läuft (könnte man bestenfalls über die Kabelfarbe herausfinden, ist aber eine fummelei).

Hoffe trotzdem, das es dir etwas weiterhilft.

Gruß

BLamm

Themenstarteram 15. April 2003 um 2:01

Hi Blamm,

vielen Dank werde ich mal überprüfen und dann mich wieder melden was ich so rausbekommen hab.

 

MFG

Sir Alex XXII

am 15. April 2003 um 16:42

Der Sierra hat noch Schmelzkabel die von der Batterie weggehen. Sie sind ungefähr 10 cm lang und am Kabelbaum festgelötet. Beim Unfall mit Kabelbruch schmelzen sie durch und verhindern einen Brand.

Dem Schalter ist noch ein Relais vorgeschaltet.

Habe den Schaltplan eingescannt und kann ihn per Mail versenden.

Themenstarteram 15. April 2003 um 23:27

Hi zusammen,

Vielen Dank erstmal für die Hilfe.

Ich habe mal nachgeschaut und kann keine Sicherungen in der Nähe der Batterie finden. Ich habe noch ein paar Bücher über Ford auch über Sierra und da steht das es noch Relais gibt in der Nähe vom Heizlüftergehäuse. Alles was ich gefunden habe ist etwas bei dem Steuergerät auf der Beifahrerseite hinter dem Handschuhfach. Ich hab zwar bisher eine Sicherung gefunden aber die war in Ordnung und ein bis zwei Relais die ich bisher noch nicht näher betrachtet habe. Ich werde morgen sehen was das ist bzw. ob noch mehr Sicherungen dort sind.

 

MFG

Sir Alex XXII

Die Hauptsicherungen hat der Sierra nicht, dafür ja das Sicherungskabel (Fusewire). Und auch die Relais, glaube ich, hat er nicht. Was er aber haben sollte, ist ein Relais, was die Lüfter bei Zündung ein mit Strom versorgt. Im Gg'satz zu VauWeh gehen die Lüfter bei Zündung aus nicht mehr.

am 16. April 2003 um 19:53

Schaltplan ist unterwegs.

Zuerst am Relais prüfen ob bei ausgeschalteter Zündung Spannung am Kontakt anliegt. Wenn nicht: Sicherheitskabel prüfen. Dann bei eingeschalteter Zündung prüfen ob Relaisspule strom kriegt und das Relais anzieht.

Dann Kabel von Relais zum Lüfterschalter auf Unterbrechung testen. Relais tauschen.

Themenstarteram 16. April 2003 um 21:36

Hi P-Petes,

danke dür den Schaltplan. Jetzt muß ich nur das Relais finden und dann kann ich anfangen zu testen. Im übrigen woran erkenn ich denn das ich das Relais habe (Bezeichnung, Nummer leider steht auf den Relais keine Namen wie Kühlerrelais) ? Ich bin leider kein KFZ-Elektriker aber ich werde mein bestes versuchen. Trotzdem Danke an alle.

 

MFG

Sir Alex XXII

P.S Ist an dem Relais auch eine Sicherung? Wenn ja wie stark ist die?

Wenn du mit sensor ein Thermostat meinst dann nächste Nachricht lesen sonst würde ich vorschlagen das Thermostat zu ersetzen.

Themenstarteram 25. April 2003 um 0:52

Hi zusammen,

neues von der Kühlerfront :). So wie es scheint ist das Kühlerrelais defekt da ich die Verkabelung geprüft habe.

@P-Petes

Ich habe das Relais ausgebaut und dann die zugehörigen Kabel überbrückt (DauerPlus war in Ordnung, ZündschlossPlus war in Ordnung, Masse war auch in Ordnung und die Verbindung zu den Lüftern war auch OK da sie durch die Überbrückung liefen)

Also werde ich zum Ford Händler fahren und mir ein neues Relais kaufen und hoffen das es jetzt funktioniert. Wenn nicht, weiß ich nicht mehr weiter und ich werde dann wohl die Lüfter mit einem Schalter überbrücken den ich im Fahrerraum anbringen werde wo ich dann bei Bedarf die Lüfterkühlung einschalten kann.

Also das beste hoffen ;)

 

MFG

Sir Alex XXII

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra Kühlerlüfter starten nicht