ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Sicheres Chiptuning beim C220 CDI (OM 646)

Sicheres Chiptuning beim C220 CDI (OM 646)

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 26. Januar 2016 um 11:24

Hallo,

hab mich mal im Netz (und hier) umgesehen zum Thema (Motor schonendes, seriöses) Chiptuning

für den 220er CDI.

Wie hier gelesen, bieten einige Hersteller einfache Widerstandsboxen an, die dem Steuergerät falsche Werte vorgaukeln und ihn auf Dauer schädigen können.

So etwas möchte ich natürlich vermeiden und suche eine (bezahlbare) Alternative, die die Leistung etwas verbessert (muß ja keine Rakete werden, aber 5-10% Mehrleistung wären nicht schlecht).

Was haltet Ihr hier von:

http://www.tuningkit.de/.../index.php

Hat jemand vielleicht Erfahrung mit diesem Anbieter? Wirkt seriös und gibt entsprechende Garantien!

 

Gruß, Micha

Ähnliche Themen
15 Antworten

Bin am überlegen mir vom Tuner Carlsson ein Zusatzsteuergerät einbauen zu lassen! Statt 170 PS hat das Fahrzeug 204 PS und ein Drehmoment, welches von 400 Nm auf 480 Nm steigt! Gibts hier schon jemanden, der damit Erfahrung oder zumindest eine fundierte Meinung dazu hat?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von tomyamg

Bin am überlegen mir vom Tuner Carlsson ein Zusatzsteuergerät einbauen zu lassen! Statt 170 PS hat das Fahrzeug 204 PS und ein Drehmoment, welches von 400 Nm auf 480 Nm steigt! Gibts hier schon jemanden, der damit Erfahrung oder zumindest eine fundierte Meinung dazu hat?

Nun ja, ich habe keine Ahnung vom Chiptuning, aber wenn ich bedenke wie empfindlich die Injektoren auf die kleinsten Veränderungen, Fehler, Emulsionen oder sonstwas reagiert haben, würde ich an den OM 651 (sofern Du den hast) irgendwie nicht rumbasteln. Das dürfte für die Garantie ja auch nicht so gut sein und eventuell brauchst Du die noch (mehrmals)

Ich würde es also nicht machen (mit einem 250er brauche ich es aber auch nicht :D

FF67

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Ich habe den alten Motor OM646 ( bis jetzt noch keine Probleme mit den Injektoren Tachostand aktuell 84000KM):-)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Würde lieber auf einen soliden 6Zyl. mit 231 PS umsteigen. Wäre mir nicht sicher, ob die Injektorprobleme sauber gelöst wurden. Bei Chiptuning würde diese dann möglicherweise verstärkt auftreten. Was ist nach dem Chiptuning dann mit der Gewährleistung?

Grüße aus Dorsten

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von tomyamg

Ich habe den alten Motor OM646 ( bis jetzt noch keine Probleme mit den Injektoren Tachostand aktuell 84000KM):-)

Hallo !

Chiptuning nicht zu empfehlen !

Der "alte" OM646 macht nach meiner Erfahrung und Info keine Probleme.

Schau doch mal hier unten nach - zu empfehlen wenn Du es brauchst ... .

 

http://...ing-direkt-vom-hersteller.de/?...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Habe bei meinem C 220 CDI T (OM 646) den BRABUS DIII-Kit mit 195 PS verbaut (Drehmoment 450 NM). Gefühlt hat das Fahrzeug einen besseren Durchzug. Nur bei der Höchstgeschwindigkeit ist aufgrund der Getriebeübersetzung nur eine geringe Steigerung erfolgt. Ich kann den Kit uneingeschränkt empfehlen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Bin 100000 Km mit gechiptem Motor gefahren (auch 220 CDI mit initial 170 PS) war total zufrieden, es waren keine Probleme mit Eintragung u.s.w. Mit der Garantie könnten Probleme auftreten aber Carlsson übernimmt bis 150000 km und 3 Jahre die Garantie. Bei der Versicherung waren auch keine Probleme, ich musste etwa 10 Euro im Jahr mehr zahlen (und das bei einer Fahrleistung von 50000 km /Jahr). Bei meinem jetztigen W204 spiele ich auch mit dem Gedanken ein Chip einzubuen, aber ich habe keine Zeit dafür gehabt.

Ich wollte sowieso demnächst ein ausführlicher Bericht schreiben und erwähnen was man beachten muss usw.

Gruß, Ich

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

irgendwie kann ich ja verstehen, wenn jemand Mehrleistung möchte. Aber die serienmäßigen 220 CDI gehen ja schon gut. Und regelmäßig kann man die Mehrleistung auch nicht abrufen, geschweige regelmäßig die serienmäßige Leistungen abrufen...

Habe aber mal gehört, dass die gechipten Diesel, wenn man "normal" fährt, weniger Sprit verbrauche, als ohne Chip (Ecotuning ....)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'C220cdi/170PS:Erfahrung mit Chiptuning?' überführt.]

Nichts... geh zu nem normalen Tuner, der dir ne vernünftige Software aufspielt. .. Kosten ab ca 500€

Themenstarteram 26. Januar 2016 um 12:29

OK. Hast Du mal ein paar Adressen/ Links?

Gruß, Micha

Zitat:

@micha0703 schrieb am 26. Januar 2016 um 11:24:17 Uhr:

Wie hier gelesen, bieten einige Hersteller einfache Widerstandsboxen an, die dem Steuergerät falsche Werte vorgaukeln und ihn auf Dauer schädigen können.

Das Funktionsprinzip solcher Boxen ist immer gleich: Verfaelschung des Messwerts vom Raildrucksensor.

Der Unterschied zwischen dem Spannungsteiler und der prozessorgesteuerten Variante ist neben ein paar EUR Materialkosten (das Teuerste duerften weiterhin Gehaeuse und Steckverbinder sein) nur, dass die Kennlinie nicht linear sein muss.

Zitat:

So etwas möchte ich natürlich vermeiden und suche eine (bezahlbare) Alternative, die die Leistung etwas verbessert (muß ja keine Rakete werden, aber 5-10% Mehrleistung wären nicht schlecht).

Geniess Deinen unverbastelten 220er, der schon genug Spass macht, und nimm ggf. beim naechsten Fahrzeug einen 250er.

Zitat:

Wirkt seriös und gibt entsprechende Garantien!

Die Garantie ist so lange toll, bis Du einen Schaden hast und die Tuning-Versicherung sagt "Waere auch ohne Tuning passiert!", waehrend Mercedes sich auf den verbastelten Motor beruft.

Sowohl bei unserer B-Klasse als auch bei unserer C-Klasse hatten wir jeweilig die Carlsson C-Tronic mit deutlicher Leistungssteigerung verbaut. Diese Zusatzsteuergeräte sind für jedermann leicht selbst einzubauen und zu entfernen. Gebraucht sind diese auch bezahlbar (< 500 €). Garantie gibt es natürlich nur bei Neugeräten. Bei der C-Tronic wird auch ein Überdrehen des Motors verhindert (Schutzmodus). Ebenso steht die volle Leistung erst bei Betriebstemperatur zur Verfügung. Die C-Tronic hat ca. 30 € Versicherungskosten jährlich zusätzlich durch die Leistungssteigerung verursacht. Ohne Eintrag erlischt die Betriebserlaubnis! Eine TÜV/DEKRA/KÜS Abnahme mit Berichtigung des Fahrzeugscheines ist erforderlich.

Zitat:

@Zak_McKracken schrieb am 26. Januar 2016 um 12:34:31 Uhr:

Die Garantie ist so lange toll, bis Du einen Schaden hast und die Tuning-Versicherung sagt "Waere auch ohne Tuning passiert!", waehrend Mercedes sich auf den verbastelten Motor beruft.

Das ist nur die eine Komponente dabei. Denn eines ist auch klar, solch eine Box lässt den Motor nicht sofort auseinander fliegen, das geht schon eine Weile gut. Bis dahin ist die Garantie übrigens vorbei (gilt nur ein Jahr).

Beim TE spielen noch andere Dinge rein (hat sich die Garantiebedingungen offensichtlich nicht einmal angesehen). Da wären zu nennen, max. bis 100.000, Auto darf nicht älter als 5 Jahre sein.

Und zu deinem Einwand:

"sofern diese nachweislich und ausschließlich durch die Verwendung der Produkte von Tuningkit entstanden sind".

Da sage ich nur, viel Spaß bei diesem Nachweis.

Hätte ich auch gern gemacht, aber nach dem, was ich so gesehen habe, istb es das nicht wert. Ich werde nächstes Mal auch einen 250er nehmen.

Wobei - ehrlich gesagt - mein 220 er ganz gut abgeht. Ist halt mehr so ein Spleen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Sicheres Chiptuning beim C220 CDI (OM 646)