ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Sharan 7N Bluemotion mit AdBlue von Fahrverbot betroffen?

Sharan 7N Bluemotion mit AdBlue von Fahrverbot betroffen?

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 26. Februar 2018 um 22:45

Guten Abend Leute,

ich suche mir ´nen Wolf nach der Antwort auf die Frage, warum ein Sharan 2, BlueMotion mit AdBlue Euro 5 hat und von Diesel-Fahrverboten betroffen sein soll, wo man doch überall hört, dass SCR-Kats in Nachrüstung das Fahrverbot vermeiden sollen? Der hat doch einen SCR-Kat drin - oder irre ich mich?

Viele Grüsse von Tom

Beste Antwort im Thema

Hi

das schlimme daran ist wo und wie die ihre messtadionen aufbauen, da werden kreuzungen gesucht wo umgeben sind mit großen Häusern und Grünphasen gibts dann auch komm noch usw. das fürhrt jetzt vllt. zu weit, aber den dummen Autofahrer kann man nunmal am leichtesten und einfachsten melken.

Ich scheisse auf den ganzen Umwelt mist.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Ja hat er. Aber die sind halt nicht so sauber wie es die Hersteller angegeben haben bzw. wurde auch bewusst getrickst..

Unabhängig von der Euroeinstufung wird es wohl auf Dauer alle Diesel treffen. Selbst ich mit meinem Euro 6 stelle mich darauf ein.

Da wirst du keine Antwort finden, denn es gibt keine.

Die Regierung lehnt die blaue Plakette ja vehement ab, obwohl sie gar keine schlechte Idee wäre. Vermutlich würde ein Euro 5 Diesel mit SCR-Katalysator sie sogar bekommen.

Und klar ist auch: ohne eine blaue Plakette wird es kaum ernsthafte Bemühungen für Nachrüstlösungen (egal ob SCR-Katalysator für Diesel oder Partikelfilter für Benziner) geben.

Hallo,

ich habe gerade mit dem Leipziger Urteil gelesen, es könnten Städte alle Diesel, außer die neueste Abgasnorm 6d aussperren! Euro 6d Diesel gibt es bisher so gut wie kaum?!

Das Urteil dürfte mehr oder weniger das Aus des Dieselmotors für PKW sein. Und leider dürften damit selbst sehr neue, junge Euro 6 Diesel praktisch unverkäuflich und ziemlich wertlos sein.

Eine Art Zwangsenteignung durch unsere Regierung, zumal ja selbst kleine Städte wie z. B. Limburg an der Lahn in Hessen betroffen sein sollen.

Jetzt kann jedes kleine Kaff Fahrverbote verhängen.

Gruß Hans-Jürgen

Zwangsenteignung durch die Regierung? Die Hersteller sind natürlich komplett unschuldig an dieser Situation, oder? Es geht mal wieder unter, dass der Hersteller dir ein Produkt ausgeliefert hat, welches oft nicht die vorgeschriebenen Grenzwerte einhält, sondern nur "bei schönem Wetter".

Fahrverbote können natürlich nur dann verhangen werden, wenn die gemessenen Grenzwerte langfristig zu hoch sind.

Ich persönlich halte eine blaue Plakette immer noch für die sinnvollere Lösung. Man wird jetzt abwarten müssen, welche Folgen das Urteil genau haben wird.

Themenstarteram 28. Februar 2018 um 9:04

Guten Morgen, erstmal danke für die Antworten! Es ergibt sich aber dann die Frage, welchen Sinn das bei mir durchgeführte Software-Update hatte, wenn der Wagen mit SCR immernoch Euro 5 hat? Außerdem denke ich, dass es aus meiner Sicht mangels Polizeipräsenz fast unmöglich sein wird, einen Diesel rauszufischen. Man hört es kaum, man sieht es kaum - da wird sich doch keiner hinstellen und jedes Fahrzeug kontrollieren?

 

Grüsse von Thomas

Sehe ich auch so! Vorerst juckt mich ein evtl. Verbot nicht, ich werde trotzdem rein fahren.

Die Politik sitzt doch ganz dick mit im Boot. Großzügig wurde den Herstellern erlaubt Kunden bis September 2015 mit dreckigen Euro 5 Dieseln als Neuwagen zu versorgen. Im Falle des Shalhambra hatte der Kunde bis dahin noch nicht mal Wahlfreiheit im Gegensatz zu anderen Herstellern um schon viel früher zu Euro 6 greifen zu können.

Die Suppe jetzt die Kunden auslöffeln zu lassen, statt die Verursacher,Aussitzer dieses Dilemmas in die Verantwortung zu ziehen, ist natürlich wieder die einfachste Lösung. Und dann haut Mutti noch so Sätze raus, dass es ja nur vereinzelt Halter betreffen wird.

Alle in einen Sack....!!!

Euro 6 bei Autos mit SCR-Kat würde durch den Einbau eines sogenannten elektrischen "Ammoniak-Generators" erreicht, der dieses Gas schon bei niedrigen Motortemperaturen erzeugen kann. Die Autoindustrie wehrt sich aber immer noch erfolgreich mit Hilfe der CDU/CSU (Kanzlerin/Verkehrsminister) gegen diese Nachrüstung.

Zitat:

@astorx schrieb am 28. Februar 2018 um 09:04:29 Uhr:

Außerdem denke ich, dass es aus meiner Sicht mangels Polizeipräsenz fast unmöglich sein wird, einen Diesel rauszufischen. Man hört es kaum, man sieht es kaum - da wird sich doch keiner hinstellen und jedes Fahrzeug kontrollieren?

Grüsse von Thomas

Die Polizei hat ja bereits erklärt daß sie sich außerstande sieht das zu kontrollieren. Effektiv möglich wäre das nur mit einer blauen Plakette, da könnte man es so wie bei der Autobahnmaut in Österreich machen: Systeme mit Kameraüberwachung prüfen die Plaketten der durchfahrenden Fahrzeuge, wer nicht die richtige hat erhält einen Bußgeldbescheid.

Die Kosten für die Überwachungseinrichtungen wären für Fahrzeuge die nicht mehr auf den Markt kommen und jährlich weniger werden bestimmt sehr sinnvoll angelegt. :rolleyes:

Dafür blockiert man lieber weiterhin funktionale Systeme zur Umrüstung des Bestands und somit sofortiger Luftverbesserung überall.

Zitat:

@thomas0469 schrieb am 28. Februar 2018 um 10:32:28 Uhr:

Zitat:

@astorx schrieb am 28. Februar 2018 um 09:04:29 Uhr:

Außerdem denke ich, dass es aus meiner Sicht mangels Polizeipräsenz fast unmöglich sein wird, einen Diesel rauszufischen. Man hört es kaum, man sieht es kaum - da wird sich doch keiner hinstellen und jedes Fahrzeug kontrollieren?

Grüsse von Thomas

Die Polizei hat ja bereits erklärt daß sie sich außerstande sieht das zu kontrollieren. Effektiv möglich wäre das nur mit einer blauen Plakette, da könnte man es so wie bei der Autobahnmaut in Österreich machen: Systeme mit Kameraüberwachung prüfen die Plaketten der durchfahrenden Fahrzeuge, wer nicht die richtige hat erhält einen Bußgeldbescheid.

Hallo,

bei uns kontrollieren die grünen Plaketten schon seit Jahren die Politessen, wenn Du in der Innenstadt irgendwo am Straßenrand parkst. Ist in Frankfurt.

Gruß Hans-Jürgen

Falls es keine Blaue Plakette geben wird. Was kostet eigentlich der TSI-Schritfzug für die Heckklappe?

Zitat:

@Gorden45 schrieb am 28. Februar 2018 um 12:06:32 Uhr:

Falls es keine Blaue Plakette geben wird. Was kostet eigentlich der TSI-Schritfzug für die Heckklappe?

Drei Klebebuchstaben, sollten wenige Euros kosten. Ob sich die Staatsmacht damit auskennt? Spar Dir die Kohle!

Gruß Hans-Jürgen

Zitat:

@Gorden45 schrieb am 28. Februar 2018 um 12:06:32 Uhr:

Falls es keine Blaue Plakette geben wird. Was kostet eigentlich der TSI-Schritfzug für die Heckklappe?

Und dazu den Aufkleber für den Drehzahlmesser :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Sharan 7N Bluemotion mit AdBlue von Fahrverbot betroffen?