ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Servolenkung macht Geräusche

Servolenkung macht Geräusche

Volvo S80 1 (TS), Volvo S60 1 (R), Volvo XC90 1 (C), Volvo V70 2 (S), Volvo XC70 2 (B/P24)
Themenstarteram 14. Juli 2015 um 15:47

Hallo zusammen!

Ich habe beim einschlagen der Lenkung ein Geräusch, was aber erst nach längerer Fahrt lauter wird. Die erste halbe Stunde ist es kaum oder garnicht wahrnehmbar, wie gesagt nach ca. 30 Minuten Fahrt. Das Geräusch ist dann immer da und auch nervend, allerdings ist das Geräusch immer extrem bei hoher Außentemperatur, bei normalem Wetter wie im Moment ist es viel leiser. Macht die Servopumpe schlapp? Der Ölstand ist immer ok. Auf was muss ich mich denn da einstellen?

Gruß!

Peter

Beste Antwort im Thema

Ja, du must grünes Öl nehmen, also kein dunkeles rotes AFT !!. Darum auch die grüne Dichtung am Deckel.

Du kannst das Originale nehmen oder ein vergleichbares aus dem Zubehör.

Ich habe z.B. das FEBI 06161 genommen.

Gruß

Marco

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Beschreib mal das Geräusch. Klopfen, Surren, Poltern, ...

Themenstarteram 14. Juli 2015 um 22:23

Zitat:

@kabukabu schrieb am 14. Juli 2015 um 16:20:53 Uhr:

Beschreib mal das Geräusch. Klopfen, Surren, Poltern, ...

Hallo!

Es ist ein surren und ist auch bei dem jetzigen Wetter deutlich hörbar. Die Lenkung funktioniert aber einwandfrei. Nur wie gesagt, bei Fahrtantritt nicht, erst so nach 30 Minuten und dann bleibt es auch so.

Nervt schon ein wenig und ich denke das schnellst möglich aus der Welt zu schaffen.

Danke und Gruß!

Peter

schau mal ob genug Flüssigkeit drin ist. Bei zu niedrigem Stand kann die Servo Geräusche mache (und dann Schaden nehmen)

Nimmt zu je mehr Lenkeinschlag du hast.

Zitat:

@Hobbes schrieb am 15. Juli 2015 um 12:29:18 Uhr:

schau mal ob genug Flüssigkeit drin ist.

Zitat:

@pedroianer schrieb am 14. Juli 2015 um 15:47:01 Uhr:

Der Ölstand ist immer ok.

jaaaaaa wer lesen kann..... :rolleyes:

ist wohl doch etwas warm im Büro ;)

Es tritt also auf, wenn ein Teil oder eine Flüssigkeit warm gefahren ist und ist um so schlimmer, je höher die Außentemperatur ist...

Dein Wagen ist von 2002, da könnte ein (Hydraulik-)Schlauch als Alterungserscheinung feinste Risse bekommen haben und die Servopumpe dadurch vielleicht Luft ziehen. Meine Unterdruckschläuche waren in einem solchen Zustand und der Motor hatte Probleme, einen ordentlichen Unterdruck aufzubauen.

Wie steht es denn um die Farbe der Servoflüssigkeit? Diese sollte eher hell als dunkel sein.

Man könnte für relativ wenig Geld und zur Fehlerauschlußsuche das Servoöl wechseln (spülen).

Hallo Peter,

schäumt das Servoöl im Behälter?

Lies mal hier.

Gruß Raimund

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 23:24

Zitat:

 

Wie steht es denn um die Farbe der Servoflüssigkeit? Diese sollte eher hell als dunkel sein.

Ja, dass Servoöl ist dunkel, sollte ich es vielleicht wechseln und die Schläuche kontrollieren.

Lass ich das Öl an der tiefsten Stellung raus und fülle einfach wieder neues ein, dann muss doch noch entlüftet werden, oder?

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 23:35

Zitat:

@renolvo schrieb am 15. Juli 2015 um 22:09:19 Uhr:

Hallo Peter,

schäumt das Servoöl im Behälter?

Lies mal hier.

Gruß Raimund

Habe ich gelesen und danke Dir!

Werde berichten wenn ich es repariert habe und alles OK ist.

Gruß!

Peter

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 23:35

Euch allen erst mal vielen Dank!

Ich werde mich melden wenn es repariert wird.

Gruß!

Peter

Zitat:

@pedroianer schrieb am 15. Juli 2015 um 23:24:20 Uhr:

Zitat:

 

Wie steht es denn um die Farbe der Servoflüssigkeit? Diese sollte eher hell als dunkel sein.

Ja, dass Servoöl ist dunkel, sollte ich es vielleicht wechseln und die Schläuche kontrollieren.

Lass ich das Öl an der tiefsten Stellung raus und fülle einfach wieder neues ein, dann muss doch noch entlüftet werden, oder?

Ich habe es so gemacht: Rücklauf am Servobehälter lösen (das ist der Schlauch, der seitlich mit einer Klemme oder Schelle am Servobehälter befestigt ist). Falls der Servoölstand sehr hoch ist, vorher soviel Öl mit einer Spritze oder so absaugen, dass es nicht durch den nun offenen Stutzen ausläuft - sonst Sauerei...

Rücklauf verlängern - Gartenschlauch passt hervorragend - zum Altölgefäß. Wagen vorne aufbocken (nicht unbedingt notwendig, aber kraft- und Reifenschonend).

Durch Drehen des Lenkrades von einem Anschlag zum anderen pumpt man das Öl durchs System, also aus dem Servobehälter via Rücklauf in den Altölbehälter. Achtung: Immer wieder am Servobehälter nachfüllen, da sonst Luft angesaugt wird. Ich habe einen Liter durchgepumpt zum Spülen und den zweiten Liter dann als Arbeitsflüssigkeit dringelassen.

Danach entlüften: Motor an, Lenkrad hin und her, am Anschlag ein wenig halten. Ggf. Öl nachfüllen. Aber auch darauf achten, dass der Servobehälter nicht überläuft, das öl wird heiß und dehnt sich aus, vor allem, wenn man lange am Anschlag hält. Bei mir war die Luft aber erst nach einer nacht stehen lassen ganz raus, ich vermute, dass da noch "Mikrobläschen" drin waren.

hth + mfg, pgs

Themenstarteram 25. Juli 2015 um 14:51

Hallo zusammen!

Erst einmal vielen Dank an ALLE die mir bei meinem Problem geholfen haben. Klasse!

Habe gestern den Behälter bekommen und auch direkt eingebaut. Das Geräusch ist seit dem nicht wieder gekommen. Nach dem Einbau musste ich aber feststellen, dass die Lenkung teilweise schwer ging, was mich doch gewundert hat. Nach ungefähr 40 Kilometern Richtung Feuerwerk in Düsseldorf und wieder zurück, ließ sich die Lenkung anstandslos bewegen und immer leicht. Ich denke da war dann die Luft aus dem System, oder? Werde aber die Tage noch die Flüssigkeit wechseln. Der Behälter kam mit zwei Deckeln, die sich nur durch die Farbe der Dichtung unterschieden. Einmal schwarz und einmal grün. Grün war auch auf dem Originaldeckel und dann habe ich auch wieder den grünen genommen. Meine Frage noch, muss ich speziell Volvo Hydrauliköl oder kann ich auch anderes nehmen?

Vielen Dank und Gruß!

Peter

Ja, du must grünes Öl nehmen, also kein dunkeles rotes AFT !!. Darum auch die grüne Dichtung am Deckel.

Du kannst das Originale nehmen oder ein vergleichbares aus dem Zubehör.

Ich habe z.B. das FEBI 06161 genommen.

Gruß

Marco

Deine Antwort
Ähnliche Themen