ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Servolenkung lässt sich schwer lenken...Steuergerät oder doch die Lenksäule?

Servolenkung lässt sich schwer lenken...Steuergerät oder doch die Lenksäule?

Opel Corsa C
Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 15:02

Die Servolenkung meines OPEL Corsa C Bj. 2000 soll mit einem Gebrauchtteil in der Werkstatt repariert werden. Der Kfz'ler meinte, dass das Steuergerät kaputt sei. Erst hieß es, dass ich nur dieses Steuergerät bräuchte. Dann hieß es, dass ich die Lenksäule plus Steuergerät brauche.

Die Lenkung lässt sich nach rechts schwerer drehen als nach links.

Nachdem ich mir diese Ersatzteile im Internet angeschaut habe und Kontakt zu Händlern aufgenommen habe, bin ich nun recht unsicher. Eine Aussage war, dass man das Steuergerät allein auch austauschen kann und ich keine neue Lenksäule bräuchte. In der Werkstatt hieß es darauf hin, dass man das Steuergerät nur mit einer neuen Lenksäule austauschen kann. :rolleyes:

Um das Chaos komplett zu machen meinte der Kfz'ler dann, dass er die Verkleidung am Lenkrad abmachen müsste um mir die passende Nummer des Steuergerätes zu nennen, und es zweifelhaft sei, dass ich ein Steuergerät mit der selben Nummer bekommen würde. So what :confused:

Nun musste ich beim nächsten Resteverwerter feststellen, dass der nicht mal wusste, ob diese Steuergeräte bei jeder Lenksäule, die verkauft wird -auch die gebrauchten- schon mit drin sind. Dann würde mir der Schrotti ja auch nur das eine oder das andere verkaufen.

Bitte lasst mich nicht dumm sterben... :o

Ähnliche Themen
4 Antworten

Zitat:

@wusawusa schrieb am 8. Oktober 2018 um 15:02:43 Uhr:

Die Servolenkung meines OPEL Corsa C Bj. 2000 soll mit einem Gebrauchtteil in der Werkstatt repariert werden. Der Kfz'ler meinte, dass das Steuergerät kaputt sei. Erst hieß es, dass ich nur dieses Steuergerät bräuchte. Dann hieß es, dass ich die Lenksäule plus Steuergerät brauche.

Die Lenkung lässt sich nach rechts schwerer drehen als nach links.

Nachdem ich mir diese Ersatzteile im Internet angeschaut habe und Kontakt zu Händlern aufgenommen habe, bin ich nun recht unsicher. Eine Aussage war, dass man das Steuergerät allein auch austauschen kann und ich keine neue Lenksäule bräuchte. In der Werkstatt hieß es darauf hin, dass man das Steuergerät nur mit einer neuen Lenksäule austauschen kann. :rolleyes:

Um das Chaos komplett zu machen meinte der Kfz'ler dann, dass er die Verkleidung am Lenkrad abmachen müsste um mir die passende Nummer des Steuergerätes zu nennen, und es zweifelhaft sei, dass ich ein Steuergerät mit der selben Nummer bekommen würde. So what :confused:

Nun musste ich beim nächsten Resteverwerter feststellen, dass der nicht mal wusste, ob diese Steuergeräte bei jeder Lenksäule, die verkauft wird -auch die gebrauchten- schon mit drin sind. Dann würde mir der Schrotti ja auch nur das eine oder das andere verkaufen.

Bitte lasst mich nicht dumm sterben... :o

Hallo,

oft ist es auch nur ein Kabelbruch . Solch Rep. Satz gibt es bei ebay für wenige Euro

Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 15:29

Zitat:

@udobernhard schrieb am 8. Oktober 2018 um 15:25:49 Uhr:

Zitat:

@wusawusa schrieb am 8. Oktober 2018 um 15:02:43 Uhr:

Die Servolenkung meines OPEL Corsa C Bj. 2000 soll mit einem Gebrauchtteil in der Werkstatt repariert werden. Der Kfz'ler meinte, dass das Steuergerät kaputt sei. Erst hieß es, dass ich nur dieses Steuergerät bräuchte. Dann hieß es, dass ich die Lenksäule plus Steuergerät brauche.

Die Lenkung lässt sich nach rechts schwerer drehen als nach links.

Nachdem ich mir diese Ersatzteile im Internet angeschaut habe und Kontakt zu Händlern aufgenommen habe, bin ich nun recht unsicher. Eine Aussage war, dass man das Steuergerät allein auch austauschen kann und ich keine neue Lenksäule bräuchte. In der Werkstatt hieß es darauf hin, dass man das Steuergerät nur mit einer neuen Lenksäule austauschen kann. :rolleyes:

Um das Chaos komplett zu machen meinte der Kfz'ler dann, dass er die Verkleidung am Lenkrad abmachen müsste um mir die passende Nummer des Steuergerätes zu nennen, und es zweifelhaft sei, dass ich ein Steuergerät mit der selben Nummer bekommen würde. So what :confused:

Nun musste ich beim nächsten Resteverwerter feststellen, dass der nicht mal wusste, ob diese Steuergeräte bei jeder Lenksäule, die verkauft wird -auch die gebrauchten- schon mit drin sind. Dann würde mir der Schrotti ja auch nur das eine oder das andere verkaufen.

Bitte lasst mich nicht dumm sterben... :o

Hallo,

oft ist es auch nur ein Kabelbruch . Solch Rep. Satz gibt es bei ebay für wenige Euro

Ist das ein großer Aufwand herauszufinden, woran es denn nun liegen könnte? Die in der Werkstatt sind bestimmt daran interessiert, das ganze teuer werden zu lassen.

Hallo!

Probier das mal hier eine Anleitung!

Es war hier mal drin!

Danke an den Verfasser!

Ist nicht von mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß GMO

Drehwinkelsensor justieren (Lenkung nach L leicht/R schwer)

Beitrag von Odenwald-Opel » 15.11.2014, 16:18

WICHTIGER HINWEIS VORAB: Alle Angaben ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen!!

Ich habe folgende Anleitung zur Justierung des Drehwinkelsensors, auch Winkellagegeber genannt, gefunden:

http://www.opel-voting.de/corsa-tigra/3 ... post301405

Ich habe heute morgen unter Heranziehen der Anleitung an unserem Corsa den Drehwinkelsensor auch eingestellt, nachdem meine Frau sich beschwert hatte, daß die Lenkung nach links abgeht wie bei der Formel Eins und nach rechts die Lenkung extrem schwer geht. Mir selbst ist das gar nicht so extrem aufgefallen, weil ich normalerweise jeden Tag mit dem Auto unterwegs bin, man merkt dann solche Veränderung nur in geringsten Maße.

Hier noch ein paar Tipps von mir dazu. Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

1. Ich habe die Batterie vorher über Nacht sicherheitshalber an ein Ladegerät gehängt, da die EPS-gesteuerte Lenkung sehr empfindlich auf zu geringe Batteriespannungen reagiert.

2. Den Luftdruck der Reifen geprüft und auf Herstellerempfehlung korrigiert.

3. Das Fahrzeug in die Garage auf ebenen Betonboden gestellt.

4. Die untere Verkleidung von der Lenksäule abgebaut.

5. Die Blechabdeckung des Drehwinkelsensors abgeschraubt.

6. Mit einem kleinen Schraubenzieher die Sicherungsmasse an den Arretierschrauben des Drehwinkelsensors entfernt.

7. Die obere Linke (Rundung) vom Drehwinkelsensor mit einen dünnen Eding markiert.

8. Die Arretierschrauben mit einen Ringschlüssel Größe 8 nur gelöst und dann ca. eine Umdrehung mit Finger rausgedreht.

9. Motor gestartet und Lenkung extrakt in Mittelstellung gebracht.

10. Das die Lenkung nach rechts schwer ging den Drehwinkelsensor nur ein paar Milimeter nach rechts gedreht bis das Lenkrad nach rechts zuckt und dann den Sensor wieder ganz minimal nach links gedreht, jedoch ohne daß das Lenkrad nach links zuckt.

11. Man kann sich grob an der Eding-Markierung oben links orientieren, bei mir war die Markierungslinie dann gerade so abgedeckt.

12. Arretierschrauben wieder angezogen.

13. Probefahrt von ca. 15km, dabei ca. 5 mal angehalten (dabei auf ebenen asphaltierten Untergrund achten) und den Drehwinkelsensor immer mal noch etwas nachjustiert, bis sich die Lenkung vom Gefühl her in beide Richtungen auch während der Fahrt mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten gleich schwer bewegen lässt. Dann die Arretierung wieder fest (etwas mehr als handfest) angezogen.

14. Zuhause die Langlöcher für die Arretierschrauben mit Heißkleber vergossen, dabei aufpassen, daß man den Sensor nicht berührt, weil alles aus Kunststoff ist.

15. Abdeckung vom Sensor und die Verkleidung demontiert.

16. Nochmals ausgiebige Probefahrt.

17. Dann meine Frau mit dem Corsa fahren lassen! Ergebnis: Lenkung funktioniert wieder wie beim Neuwagen und meine Frau fährt wieder gerne unseren Corsa C!

P.S.: Bei eBay&Co. werden solche Reparatursätze angeboten, bei denen ein Potentiometer in den Kabelbaum zum Drehwinkelsensor eingebaut wird, ich persönlich würde davon abraten, weil man da Veränderungen am Kabelbaum vornehmen muß. Ich finde ein Eingriff in den Kabelbaum wesentlich risikoreicher als zu Versuchen den Drehwinkelsensor neu zu justieren!

-->Bitte auch nicht die Begriffe EPS und ESP verwechseln:

EPS = Electric Power Steering (Servolenkung mit Elektromechanischer Antrieb)

ESP = Electronic Stability Control (Elektronisches Stabilitätsprogramm)

Alle Angaben ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.

 

 

Es ist das Poti an der Lenksäule was nicht mehr richtig arbeitet oder etwas justiert werden muss, habe ich damals auch gemacht und hat funktioniert.

Hier dazu eine Anleitung zum downloaden bzw. 2 Links zu dem Thema.

 

http://www.corsaforum.de/.../...en-lenkung-nach-l-leicht-r-t50911.html

 

http://www.opel-voting.de/.../...nkung-links-leicht-rechts-schwer.html

 

Solltest dir aber ein OPCOM zulegen bzw. benutzen denn es ist nur ein kleiner Bereich indem du den Sensor verstellen darfst.

Denn im OPCOM kannst du korrekt einstellen nach Spannung in Volt, gesplittet nach links und rechts, ich glaube der Mittelwert war 2,3 Volt für links und rechts.

Natürlich gibt es das Steuergerät auch einzeln:

https://www.ebay.de/itm/113300148355

Ist übrigens von Mitsubishi :D

Oder auch mit Servomotor:

https://www.ebay.de/itm/261750126043

Lässt sich alles einzeln tauschen. Ist nicht verheiratet, kann man direkt wechseln.

Nur das Zündschloss und den Lesering für die Wegfahrsperre muss man übernehmen, falls man die Lenksäule wirklich komplett tauschen muss. Mit normalen Mitteln muss man da aber auch das komplette Armaturenbrett ausbauen, weil man sonst nicht an alle Schrauben rankommt ohne sich die Finger zu brechen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Servolenkung lässt sich schwer lenken...Steuergerät oder doch die Lenksäule?