ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Servo-Öl wechseln?

Servo-Öl wechseln?

Mercedes SL R230
Themenstarteram 30. Juli 2019 um 1:14

Hallo Kollegen,

da hat wohl MB doch recht, Lenkhilfe-Öl muss nicht gewechselt werden. Der Beweis (Bild): das alte Öl in der rechten Glasflasche ist schwarz und das neue Öl in der linken Kunststoffflasche ist ebenfalls schwarz.

Und jetzt mal ernsthaft, gesund kann das nicht sein. Ich wollte eigentlich nur ein paar mal den Vorratsbehälter tauschen, jetzt werd ich wohl das ganze System spülen. Ich hatte übrigens nichts an der Lenkung bemerkt.

Gruß Ingo

Servo-Öl
Ähnliche Themen
36 Antworten

Wow - was für Ego-Trips hier ;-)

Dieses Forum ist schon ein besonderer Tummelplatz.

Grüße

Jörg

Hallo zusammen,

hat der Ausgleichsbehälter des Servo Öls innen einen Filter??

Einige Modelle haben wohl einen, die man nicht tauschen kann, daher würde ich es komplett wechseln, den Ausgleichsbehälter.

Ich möchte demnächst selber das Servo Öl tauschen indem ich den Spüle, ähnlich wie bei der Getriebespülung.

Die Werkstatt will hierfür 100€ haben, das ist mir für die Arbeit zu viel, 3 Liter Reichen fürs Spülen und neuer komplett Befüllung und kosten 20-35€ wenn der Ausgleichsbehälter einen Filter hat würde ich den auch wechseln kostet auch 24€, da bin ich mit beiden Kosten weit entfernt von 100€

Die Freigabe ist MB345.0 mit 0.8 Liter:

3 Liter LIQUI MOLY-1127 kostet 34€ und MANNOL-8990 19€, die Freigabe ist bei beiden vorhanden, welche ist zu empfehlen, ist es eine Glaubenssache?

Hallo,

Ich gehe davon aus, du hast R230 mit ABC und einer Tandempumpe.

Falls das so ist: Punkte 1 .. 5 falls nicht: zu Punkt 6.

1. Ob der Ausgleichsbehälter einen Filter hat siehst du, wenn du den Deckel

des Ausgleichsbehälters aufschraubst.

Wahrscheinlich ist einer im Deckel mit einer Feder befestigt.

Das Originalteil (mit Angabe VIN-Nummer) bei Mercedes sollte unter 10 €uro kosten

(zumindest kostet es unter 10€ beim C215)

2. Das Wechseln des Lenkungs-Servoöls und eine Getriebespülung sind nicht vergleichbar.

Es gibt in diesem und im CL-Forum Anleitungen und Erfahrungsberichte wie das zu tun ist.

Eine Version mit eingeschaltetem Motor und auch eine ohne.

(beim ersten Mal oder falls du alleine bist empfehle ich dringend die Version ohne Motorlauf)

3. Bei der Version ohne Motorlauf reichen 2 Liter für einen vollständigen Wechsel.

4. Das Servoöl braucht die Spezifikation MB345.0, wie von dir richtig angegeben.

Das Originalöl MB345.0 wird von der Fa. Fuchs geliefert. Bei Fuchs heißt es CHF-11S.

Weitere Öle mit der selben Spezifikation MB345.0 liefert LiquiMoly und Mannol.

Vor meinem ersten Wechsel des ABC- und Servoöls habe ich bei Fuchs und Mannol angerufen

um mich zu informieren.

Fa. Fuchs sagt: die Freigabe seitens Mercedes gibt es nur für das Original-MB-Öl und für das Fuchs-Öl

Fa. Mannol sagt: das 8990 entspricht in den chemischen Spezifikationen den Anforderungen nach MB345.0

und kann gleichwertig eingesetzt werden.

von beiden habe ich die Rückmeldung erhalten, dass eine Mischung der Öle zu unterlassen ist.

Also immer einen vollständigen Wechsel durchführen.

Bei LiquiMoly habe ich dann nicht mehr angerufen.

5. Wenn du dir unsicher bist, lasse den Wechsel in der Werkstatt machen. 100€

(Arbeit, Filter, Öl und MwSt) sind ok.

6. Ende

Allzeit gute Fahrt

Zitat:

@hiblel schrieb am 4. Juni 2020 um 19:07:14 Uhr:

Hallo,

Ich gehe davon aus, du hast R230 mit ABC und einer Tandempumpe.

Falls das so ist: Punkte 1 .. 5 falls nicht: zu Punkt 6.

1. Ob der Ausgleichsbehälter einen Filter hat siehst du, wenn du den Deckel

des Ausgleichsbehälters aufschraubst.

Wahrscheinlich ist einer im Deckel mit einer Feder befestigt.

Das Originalteil (mit Angabe VIN-Nummer) bei Mercedes sollte unter 10 €uro kosten

(zumindest kostet es unter 10€ beim C215)

2. Das Wechseln des Lenkungs-Servoöls und eine Getriebespülung sind nicht vergleichbar.

Es gibt in diesem und im CL-Forum Anleitungen und Erfahrungsberichte wie das zu tun ist.

Eine Version mit eingeschaltetem Motor und auch eine ohne.

(beim ersten Mal oder falls du alleine bist empfehle ich dringend die Version ohne Motorlauf)

3. Bei der Version ohne Motorlauf reichen 2 Liter für einen vollständigen Wechsel.

4. Das Servoöl braucht die Spezifikation MB345.0, wie von dir richtig angegeben.

Das Originalöl MB345.0 wird von der Fa. Fuchs geliefert. Bei Fuchs heißt es CHF-11S.

Weitere Öle mit der selben Spezifikation MB345.0 liefert LiquiMoly und Mannol.

Vor meinem ersten Wechsel des ABC- und Servoöls habe ich bei Fuchs und Mannol angerufen

um mich zu informieren.

Fa. Fuchs sagt: die Freigabe seitens Mercedes gibt es nur für das Original-MB-Öl und für das Fuchs-Öl

Fa. Mannol sagt: das 8990 entspricht in den chemischen Spezifikationen den Anforderungen nach MB345.0

und kann gleichwertig eingesetzt werden.

von beiden habe ich die Rückmeldung erhalten, dass eine Mischung der Öle zu unterlassen ist.

Also immer einen vollständigen Wechsel durchführen.

Bei LiquiMoly habe ich dann nicht mehr angerufen.

5. Wenn du dir unsicher bist, lasse den Wechsel in der Werkstatt machen. 100€

(Arbeit, Filter, Öl und MwSt) sind ok.

6. Ende

Allzeit gute Fahrt

Danke für deine Antwort.

Ich habe kein abc Fahrwerk, also das es hoch und runter gehen kann. Aber ist doch nicht relevant für das Servo Öl

An meinem Deckel ist nichts an Filter, jedoch habe ich im Internet gesehen, daß bei meinem Ausgleichsbehälter unten ein Filter ist den man nichts wechseln kann, deshalb habe ich einen neuen Ausgleichsbehälter gekauft 22€

Ich habe nun 3 Liter Meguin gekauft, ist das gleiche wie LIQUI MOLY.

Im Prinzip wollte ich den ansaugschlauch das dickere von den zwein abmachen, in ein leeres Gefäß hängen, den Zugang zu machen. Dann den Ausgleichsbehälter leersaugen und mit frischen Öl füllen, und solange rechts links lenken bis das System das neue Öl saugt und ins Auffangebehälter befördert, bis klares Öl kommt wiederholen. Anschließend den Ausgleichsbehälter wechseln.

Mit laufendem Motor alleine ist tricky. Musstest du trotzdem entlüften? Zieht er so trotzdem Luft?

Kann man es auch ohne den Wagen anzuheben, lassen sich die Räder so schwer drehen?

Ggf. Etwas gleitendes unter die Reifen tun?

... alleine mit Motorlauf geht nicht !

Der Ausgleichbehälter ist in wenigen Sekunden leergesaugt und die Pumpe zieht dann Luft.

Das Beschädigungsrisiko der Pumpe bei einem Trockenlauf ist hoch.

Mit Mororlauf nur zu zweit.

Einer lenkt, der andere füllt kontinuierlich Öl nach.

... alleine ohne Motorlauf geht.

Du musst den Vorderwagen anheben und die Räder müssen frei sein.

Natürlich musst du den Rücklaufschlauch in ein Gefäß hängen.

Der Ansaugschlauch geht doch zur Pumpe.

Liebe Mercedesfreunde,

ich bin noch nicht allzu lange in diesem Forum Mitglied, lese aber immer wieder, dass Auto Nutzer Probleme mit Fahrzeugkomponenten haben, die fast immer auf fehlende Eigenschaften von Flüssigkeiten hindeuten.

Das mit den Flüssigkeiten ist eigentlich ein überschaubarer Bereich bei Fahrzeugen, ob bei den Hydraulikeinheiten, dem Antriebsstrang oder anderen Funktionsbauteilen, die mit Schmierstoffen betrieben werden. Sie müssen „alle“ und „immer“ nach einer bestimmten Nutzungszeit, getauscht werden, auch wenn das die Hersteller dies nicht vorschreiben!

Oft bekommen wir Proben von Fahrzeugen, die eigentlich noch Garantie oder Gewährleistung hätten, mit Aggregatschäden, die wir dann im Labor akribisch analysieren. Oft haben wir es dann mit Bauteilen zu tun, die eine sehr geringe Kilometerleistung aufweisen, jedoch schon ins Alter gekommen sind und es sich oft um die ersten Füllungen handelt. Die meisten Funktionsfehler, >90%, hätten vermieden oder weit hinausgezögert werden können, wenn man die Flüssigkeiten nach einer gewissen Nutzungszeit, erneuert hätte!

Aber kurz zum R230, bei dem ja auch so einiges zu wechseln ist. Ich selbst fahre unter anderem einen SL55 und hier, gebe ich einen Einblick, was ich wann wechsle:

1. Kompressor öl = Dieses spezielle für Turbinen entwickelte Öl ersetzte ich nach 3 Jahren oder 30.000Km

2. Motoröl = nach 2 Jahren oder 10.000Km (incl. Filter); bei Fahrzeugen, die schon länger kein frisches Öl mehr gesehen haben, empfehle ich eine Motorspülung nach Herstellervorgabe

3. Automatikgetriebe = nach 4 Jahren oder 40.000Km (incl. Filter+Steckverb.); ich empfehle hier eine Systemspülung nach Herstellervorgabe

4. Hinterachsdiff = nach 6 Jahren oder 60.000Km

5. ABC-Fahrwerk = nach 3 Jahren oder 40.000Km (incl. Filter); ich empfehle hier eine Systemspülung nach Herstellervorgabe

6. Dachhydraulik = nach 6 Jahren oder 80.000Km

7. Lenkgetriebe = nach 4 Jahren oder 60.000Km; ich empfehle hier eine Systemspülung nach Herstellervorgabe

8. Kraftstofffilter = nach 3 Jahren oder 30.000Km (dieser wird oft nicht gewechselt, da der Tausch umständlich ist)

9. Klimaanlage = nach 4 Jahren oder 30.000Km

10. Kühlflüssigkeit = nach 4 Jahren oder 60.000Km; ich empfehle hier eine Systemspülung+Systemreiniger nach Herstellervorgabe

Diese Werte wurden unabhängig ermittelt.

Viele Flüssigkeiten bauen Additive ab, was dazu führt, dass in den Systemen Bauteile anfangen zu korrodieren, undicht werden, die Schmiereigenschaften verlieren, Drücke und Temperaturen in Systemen ansteigen lassen und dadurch Dichtungen zerstören und Undichtigkeit hervorrufen u.v.m. Weiter sind Flüssigkeiten wie z.B. Brems- oder div. Hydraulikflüssigkeiten hygroskopisch, was heißt, dass sie Feuchtigkeit aus der Umgebung binden. Ausgenommen sind z.B. Zeolithe.

Um mit den guten Schätzen lange Freude zu haben und teure Reparaturen zu vermeiden, auch für KFZ-Liebhaber, die sich einen guten Gebrauchten zulegen möchten, kann ich nur jedem empfehlen, lieber etwas in die Intervalle zu investieren, dann wird es gesamt auch ein bezahlbares Vergnügen.

Ich tausche auch die Flüssigkeit, in der der Laser des CD-Wechslers gelagert ist alle paar Monate aus.

Warum? Weil das genauso sinnvoll ist, wie das Öl der Dachhydraulik zu wechseln oder den Tausch des Kühlmittels vor dem herstellerseitigem Wechselintervall (15Jahre/250.000KM).

Und nicht das regelmäßige Wechseln der Luft in den Reifen gegen neue, sauerstoffreiche vergessen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen