ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Service bei MB nach der Garantie?

Service bei MB nach der Garantie?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 7. Juni 2014 um 19:09

hallo!

meine 2 jahre alte bklasse ist in 1700km mit dem 3. service dran. die garantie ist im februar 2014 abgelaufen.

was meint ihr, sollte ich den service bei benz durchführen lassen? oder reicht ein service bei z.b. sternwarte-autowerkstatt in berlin,- sind benzspezies, die 1/3 günstiger sind als das original.

oder gar keinen service mehr und nur den ölwechsel selber machen?

bin mir unsicher wegen eventuellen, kommenden schäden bei der technik oder getriebe und der kulanz bei benz.

danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von autogene

Das mit dem Öl mitbringen entwickelt sich richtiggehend bald zu einer Seuche. Um es mal asiatisch-philosophisch auszudrücken, bin ich vorzugsweise Kopf der Schlange, denn Schwanz vom Krokodil.

....Schleppe doch auch nicht die Flasche St.Pellegrino im Jutebeutel zum Italiener mit, damit mir dieser nicht 8 € dafür auf die Rechnung setzt.

Und wenn der Mann in der Werkstatt sich nichts anmerken lässt, dürfte das eher der Tatsache geschuldet sein, dass er keine kaufmännische Verantwortung trägt.

Auch wenn ich das Öl nicht bezahlen muss, ist es doch verständlich, dass man nicht 27 Euro für einen Liter Mobil 1 bezahlt, wo man draussen 5 Liter Mobil 1 dafür bekommt!!!

Warum muss man dann diese Leute verurteilen, nur weil sie über 100 Euro sparen wollen? Kopfschüttel

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hallo,

gehe dahin, wo du dich und dein Fahrzeug am besten aufgehoben fühlst. Das muß dann nicht immer der guenstigste sein. Am Ende kann so eine auf den ersten Blick guenstige Rechnung teuer kommen, weil mangelhaft gearbeitet wurde.

Klar ist es immer besser wenn du bei Kulanzanträgen ein Serviceheft vorlegen kannst, dass durchweg von einer MercedesNiederlassung abgestempelt wurde. Da will man natürlich Stammkunden behalten und legt sich für diese zusätzlich ins Zeug.

Auf den Service verzichten und nur den Ölwechsel selber machen will ich nicht gelesen haben.

Du hast dich bewusst für einen Benz entschieden und dafür auch mehr auf den Tisch gelegt. Jetzt beim Service bist du plötzlich geizig und willst sparen. Zumal der Ölwechsel der kleinste Teil innerhalb einer Inspektion ist. Schlag dir das also mal aus dem Kopf. Es sei denn, du bist vom Fach. Aber nach der Fragestellung zu urteilen dürfte das wohl ausscheiden.

Zitat:

Original geschrieben von sashmall

hallo!

meine 2 jahre alte bklasse ist in 1700km mit dem 3. service dran. die garantie ist im februar 2014 abgelaufen.

was meint ihr, sollte ich den service bei benz durchführen lassen? oder reicht ein service bei z.b. sternwarte-autowerkstatt in berlin,- sind benzspezies, die 1/3 günstiger sind als das original.

oder gar keinen service mehr und nur den ölwechsel selber machen?

bin mir unsicher wegen eventuellen, kommenden schäden bei der technik oder getriebe und der kulanz bei benz.

danke

Hi,

im Hinblick auf eine Kulanz ist es unumgänglich den Service bei Mercedes-Benz durchführen zu lassen.

Du hast aber die Möglichkeit auf das Plus-Paket zu verzichten, dort ist dann genau geregelt welche Arbeiten noch von Dir durchgeführt werden müssen. Aber der volle Kulanzrahmen bleibt erhalten.

Gruß Dirk

Ich würde bis zum 4 bzw. 5 Jahr den Service bei MB machen lassen. Kulanz wird oft weit über die Garantie gewährt. Wo du sparen kannst ist wenn du das Öl anlieferst.

Das mit dem Öl mitbringen entwickelt sich richtiggehend bald zu einer Seuche. Um es mal asiatisch-philosophisch auszudrücken, bin ich vorzugsweise Kopf der Schlange, denn Schwanz vom Krokodil.

....Schleppe doch auch nicht die Flasche St.Pellegrino im Jutebeutel zum Italiener mit, damit mir dieser nicht 8 € dafür auf die Rechnung setzt.

Und wenn der Mann in der Werkstatt sich nichts anmerken lässt, dürfte das eher der Tatsache geschuldet sein, dass er keine kaufmännische Verantwortung trägt.

Zitat:

Original geschrieben von autogene

Das mit dem Öl mitbringen entwickelt sich richtiggehend bald zu einer Seuche. Um es mal asiatisch-philosophisch auszudrücken, bin ich vorzugsweise Kopf der Schlange, denn Schwanz vom Krokodil.

....Schleppe doch auch nicht die Flasche St.Pellegrino im Jutebeutel zum Italiener mit, damit mir dieser nicht 8 € dafür auf die Rechnung setzt.

Und wenn der Mann in der Werkstatt sich nichts anmerken lässt, dürfte das eher der Tatsache geschuldet sein, dass er keine kaufmännische Verantwortung trägt.

Auch wenn ich das Öl nicht bezahlen muss, ist es doch verständlich, dass man nicht 27 Euro für einen Liter Mobil 1 bezahlt, wo man draussen 5 Liter Mobil 1 dafür bekommt!!!

Warum muss man dann diese Leute verurteilen, nur weil sie über 100 Euro sparen wollen? Kopfschüttel

Mein Stern ist nun 11,5 Jahre alt, und er kommt auch weiterhin zum Service zu Mercedes ;)

Edit: Und Öl bringe ich nicht mit ;)

Eindeutig "ja" zu Deiner Bemerkung ob so zu handeln verständlich sei.

Aber ist es denn auch vernünftig?

Vielleicht vermisst Du gerade eine gute Werkstatt in Deiner Nähe, die kürzlich schließen musste, weil sie unrentabel war.

In Wirklichkeit subventionieren doch jene Werkstattbesucher eben Deinen Sparzwang, die ihr Öl nicht mitbringen.

Ich kenne die Sprüche "Mir schenkt auch keiner was." zu Genüge, sie sind nur selten zielführend-;)

Zitat:

Original geschrieben von autogene

Das mit dem Öl mitbringen entwickelt sich richtiggehend bald zu einer Seuche. Um es mal asiatisch-philosophisch auszudrücken, bin ich vorzugsweise Kopf der Schlange, denn Schwanz vom Krokodil.

....Schleppe doch auch nicht die Flasche St.Pellegrino im Jutebeutel zum Italiener mit, damit mir dieser nicht 8 € dafür auf die Rechnung setzt.

Und wenn der Mann in der Werkstatt sich nichts anmerken lässt, dürfte das eher der Tatsache geschuldet sein, dass er keine kaufmännische Verantwortung trägt.

Wer schreibt mir vor, daß ich San Pellegrino trinken muss? Wer schreibt mir vor, daß ich zum Italiener gehen muss?

Inspedtionsintervalle werden aber vorgeschrieben - und man/frau sollte sich IMHO auch daran halten.

Ich habe das Mitbringen von Öl übrigens vor über 30 Jahren bei DB "gelernt".

Themenstarteram 8. Juni 2014 um 12:31

danke jungs für die antworten.

mein 246 ist eine taxe und läuft bis jetzt sehr gut.

geiz spielt bei mir natürlich auch ne rolle, aber eigentlich bin ich mit dem service bei benz berlin( habe 3 probiert) nicht zufrieden. beim ersten bremsklotzwechsel wollten die mir neue scheiben andrehen. ich bin kein kfzler , sehe aber sehr wohl wann die gewechselt werden müssen. die haben es einfach mal versucht...und das bei einer taxe.

hier in berlin gibt es eine werkstatt die sich auf benz spezialisiert hat und 1/3 günstiger ist als beim :)

die sagten mir, die machen auch den service 3 mit stempel usw.

da das mein erster neuwagen ist und jeder meiner kollegen was anderes erzählt wollte ich mal lauschen was ihr so davon haltet.

bei benz oder freien werk. brauche ich nicht nachfragen, da die eh nur verdienen wollen, was ich verstehe, wer will das nicht...

Zitat:

Original geschrieben von autogene

Eindeutig "ja" zu Deiner Bemerkung ob so zu handeln verständlich sei.

Aber ist es denn auch vernünftig?

Vielleicht vermisst Du gerade eine gute Werkstatt in Deiner Nähe, die kürzlich schließen musste, weil sie unrentabel war.

In Wirklichkeit subventionieren doch jene Werkstattbesucher eben Deinen Sparzwang, die ihr Öl nicht mitbringen.

Ich kenne die Sprüche "Mir schenkt auch keiner was." zu Genüge, sie sind nur selten zielführend-;)

Ich vermisse keine gute Werkstatt, da ich seit vielen Jahren meine Sterne in der Mercedes Niederlassung Köln/Leverkusen/Frechen warten lasse. Und ich hab keinen Sparzwang ... Bei mir ist das Öl um Rahmen des Servicevertrags inclusive und ich habe vor dem Servicevertrag einmal Öl mitgenommen ...

Das Öl ist definitiv zu hoch kalkuliert, wenn man weiss, dass die Werkstätten es in Fässern etc. bekommen und der Einkaufswert unterirdisch tief ist.

Und trotzdem greife ich dafür niemand an. Und was Vernunft angeht, so sollte sich so mancher hier mit seinen Äusserungen mal selbst die Frage nach Vernunft stellen.

Aber das scheint hier ja (leider) in letzter Zeit die Regel zu sein.

Aber egal, was ich wo schreibe ... bin's gewohnt, dass man meine Worte vielfach nicht akzeptiert hier, aber damit müsst ihr leben oder mich ignorieren,

Denke nur, dass ich nicht immer falsch liege oder Mist schreibe, das hat mich Gott sei Dank die Erfahrung gelehrt ...

Ja dann bist Du ja fein raus. Und nicht Jeder, der nicht Deine Meinung vertritt, interessiert sich für Dich als Person, dass er sich aufgefordert fühlte, Dich anzugreifen.

"take it easy"

Zitat:

Original geschrieben von autogene

Ja dann bist Du ja fein raus. Und nicht Jeder, der nicht Deine Meinung vertritt, interessiert sich für Dich als Person, dass er sich aufgefordert fühlte, Dich anzugreifen.

"take it easy"

Ich Wechsel jedenfalls meine Ansicht nicht dauernd, das wird mir jeder bestätigen, der sich meine Beiträge durchliest und dann zum Vergleich mal deine anschaut lach.

Dann dürfte auch klar sein, warum Du die Funktion "Nachricht schreiben" für Nicht-Freunde deaktiviert hast ...

Ja da siehst Du's - ich bin für offene Kommunikation, da brauch es keine verdeckten Nachrichten unter Freunden und "Eingeweihten"-;)

Lol ich auch, aber im Gegensatz zu dir bin ich kein Fähnchen im Wind.

Ich beende jetzt hier diese Diskussion, die zu nichts führt und hoffe, wir kommen zurück zum Thema.

Es stellt sich jedenfalls so dar, dass zwar ausserhalb der garantiezeit die Services in freien Werkstätten zwar günstiger sind, aber im Fall der Fälle, wie z.b. Bei mir mit der a-Klasse und der gebrochenen Verstrebung am Schiebedach vor ein paar Jahren ...

Hätte ich nicht ausnahmsweise mal einen Service in einer freien Werkstatt gemacht, wäre man mir erheblich mehr entgegengekommen mit den Reparaturkosten. Und wer das Problem bei dem W169 und dem Lamellendach kennt, der weiss, wovon ich rede, da kommen fix 2-3000 Euro zusammen.

Nur der Umstand, dass ich schon länger/öfter Kundin bei MB bin, hat mich davor bewahrt, auf den ganzen Reparaturkosten sitzenzubleiben.

Daher habe ich für mich beschlossen, meine Services nur noch in der Fachwerkstatt machen zu lassen. Aber das ist meine persönliche Meinung und ich kann durchaus verstehen, wenn andere es lieber in der freien Werkstatt machen lassen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Service bei MB nach der Garantie?