ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Service A bei ATU

Service A bei ATU

Mercedes CLA C117
Themenstarteram 30. März 2018 um 17:40

Hallo liebe Gemeinde,

im Juni steht der erster Service (A) für mein CLA 220d an. Ich habe im Forum gelesen, dass die Kosten zwischen 300 - 400 € varriieren (je nachdem ob man das Öl mitbringt) meine Frage hat jemand Erfahrungen mit den Angeboten von ATU ab 199.- € (https://www.atu.de/.../inspektionen.html) bzw. wie wird der Service in das elektronische Serviceheft eingetragen. Hat ATU die Möglichkeit dies zu machen?

Viele Grüße Und up the Irons!

Beste Antwort im Thema

Als treuer Kunde meiner MB-Vertragswerkstatt hatte ich noch nie den Eindruck, dass die Preise gegenüber freien Werkstätten unverhältnismäßig überzogen waren, zumal solche Dinge wie kostenloser Leihwagen und Wagenwäsche für mich schon selbstverständlich sind. Das Personal ist speziell auf MB-Fahrzeuge geschult - und ich brauche mir keine Gedanken darüber machen, ob es bei Garantie- und Kulanzfällen zu formellen Problemen kommen könnte.

Ich habe gelegentlich auch schon erfahren, dass "Produktoptimierungen" und sogar sogenannte stille Rückrufe bei den Service-Terminen mit erledigt wurden. Ob das bei freien Werkstätten gewährleistet ist, möchte ich bezweifeln.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@ioannis_74 schrieb am 30. März 2018 um 17:40:08 Uhr:

Hallo liebe Gemeinde,

im Juni steht der erster Service (A) für mein CLA 220d an. Ich habe im Forum gelesen, dass die Kosten zwischen 300 - 400 € varriieren (je nachdem ob man das Öl mitbringt) meine Frage hat jemand Erfahrungen mit den Angeboten von ATU ab 199.- € (https://www.atu.de/.../inspektionen.html) bzw. wie wird der Service in das elektronische Serviceheft eingetragen. Hat ATU die Möglichkeit dies zu machen?

Viele Grüße Und up the Irons!

Vorerst muss ich dir sagen das in jedem Moment User kommen die dir vorwerfen werden wie du dein Auto bei atu warten kannst. Du musst selber wissen ob du deiner atu vertraust. Ich vertraue meiner, Vorallem ist es eine Riesen Kette, wenn was nicht stimmen sollte kämpfen die nicht gegen dich sondern versuchen das Problem zu klären. Das beste an allem ist aber, dass sogar deine Herstellergarantie beibehalten wird. Kla wird Mb dagegen kämpfen wenn mal was sein sollte aber gewinnen werden Sie nicht.

Lediglich bei der Garantie Verlängerung haben die soviel ich weiß eine Klausel das du es bei Mb warten musst. Ob das aber auch rechtens ist weiß ich nicht. Atu besitzt über alle Software um es in dein Serviceheft einzutragen also mach dir keine Sorgen. Bei AutoScout24 kannst du außerdem eine Werkstatt suchen. Da gibst du deine km Anzahl an und es zeigt automatisch an was gemacht werden muss und die Preise.

Themenstarteram 30. März 2018 um 18:17

@chico919 Vielen Dank für die schnelle Antwort. Beim Fahrzeugkauf inkl. Finanzierung habe ich die Garantie für 3 Jahre bzw. eine mögliche Rückgabe des Fahrzeuges nach 3 Jahre abgeschlossen.

Mit der ganzen Dieseldiskussion denke ich war das auch die richtige Entscheidung. Nach aktuellem Stand, werde ich das Fahrzeug auch nach 3 Jahre zurückgeben und einen neuen MB konfigurieren. (Das soll nicht heissen, dass ich mit dem Fahrzeug unzufrieden bin). Ich werde in den nächsten Wochen ein Angebot von MB anfordern und dann entscheiden ob ich die Inspektion bei ATU durchführen lasse. (So wie es aussieht wird im wesentlichen "nur" ein Ölwechsel durchgeführt... sollte die Differenz 100-150 € betragen kann man es sich durchaus überlegen, wenn man sonst keine Nachteile wie Garantieverlust etc. hat.

Ich lasse meinen Service bei Premio machen.

Ölwechsel ohne Zuklauf...140 Euro.

Ich meine Für ne schraube lösen und warten bis alles raus ist naja da muss ich bei Mercedes keine 270 Zahlen denn Wischwasser und Scheibendicke der Bremse kann ich selber kontrollieren etc.

Auch der Rest ist dort günstiger und man bekommt alles genau gesagt wenn man mal fragen hat oder sich das ganze anschauen möchte, das ist bei unserem MB Händler nicht der Fall...

Meinen alten Focus hatte ich damals 2 mal bei ATU und es gab keine Probleme, haben mich angerufen wenn ihnen noch was aufgefallen ist, haben die alten Teile behalten zum anschauen etc.

Weiß nicht ob siech die Ketten Fusch leisten können...so etwas spricht sich schnell rum.

Unsere Pitstop ist deswegen pleite gegangen ^^

am 30. März 2018 um 21:42

So wie es sich liest, hast du eine Plus3 Finanzierung laufen. Soweit ich weiß, gibt es da die Bedingung dass du Wartungen bei einer anerkannten Werkstatt machen lassen musst. Da solltest du auf jeden Fall die Bedingungen genau lesen und herausfinden ob ATU zu diesen anerkannten Werkstätten gehört.

In der Garantiephase und der folgenden Kulanzphase auf keinen Fall zu fremden Werkstätten....fertig.

 

Danach freie Auswahl.

 

Wer das anders macht hat nur Probleme, sollte es zu Ansprüchen kommen.

 

 

Wenn du ein Gebrauchtwagen-Garantiepaket von Mercedes hast, also Junge Sterne oder die Anschlussgarantien MB80 und MB100, dann MUSS der Service in einer Vertragswerkstatt oder Niederlassung erfolgen.

Sonst ist die Garantie im Schadensfall fürn Popo.

Als treuer Kunde meiner MB-Vertragswerkstatt hatte ich noch nie den Eindruck, dass die Preise gegenüber freien Werkstätten unverhältnismäßig überzogen waren, zumal solche Dinge wie kostenloser Leihwagen und Wagenwäsche für mich schon selbstverständlich sind. Das Personal ist speziell auf MB-Fahrzeuge geschult - und ich brauche mir keine Gedanken darüber machen, ob es bei Garantie- und Kulanzfällen zu formellen Problemen kommen könnte.

Ich habe gelegentlich auch schon erfahren, dass "Produktoptimierungen" und sogar sogenannte stille Rückrufe bei den Service-Terminen mit erledigt wurden. Ob das bei freien Werkstätten gewährleistet ist, möchte ich bezweifeln.

Themenstarteram 31. März 2018 um 18:03

Zitat:

@obermuh schrieb am 30. März 2018 um 21:42:59 Uhr:

So wie es sich liest, hast du eine Plus3 Finanzierung laufen. Soweit ich weiß, gibt es da die Bedingung dass du Wartungen bei einer anerkannten Werkstatt machen lassen musst. Da solltest du auf jeden Fall die Bedingungen genau lesen und herausfinden ob ATU zu diesen anerkannten Werkstätten gehört.

Ich habe nochmal nachgeschaut, bei mir handelt es sich um eine Plus 3 Finanzierung bei einem neuen Fahrzeug (kein Jahreswagen etc.) + Garantieverlängerung auf 3 Jahre (für 100 € beim Fahrzeugkauf).

Da wird auch ganz klar erwähnt, dass die Wartung bei einer anerkannten Werkstatt.... durchzuführen ist.

Ist wahrscheinlich auch sau doof bei Mercedes anzurufen und nachzufragen was sie als anerkannte Werkstatt durchgehen lassen. Unabhängig wie der Preisunterschied zwischen ATU und Mercedes sein wird, um später auch kein Stress mit dem Verein zu haben werde ich zwangsläufig zur Mercedes gehen und da einen überteuerten Ölwechsel durchfahren lassen.

Das eigene Öl mitzubringen scheint sich ja auch nicht wirklich zu lohnen wenn Mercedes nochmal 80 Euro zusätzlich einkassiert.

Hier nochmal der Hinweis, mir geht es nicht um paar Euros zu sparen...

Ach so, habe eine Angebot für ein Kartenupdate bzw. Speicherkarte bekommen = 185 € nicht schlecht, oder !?:) (Kostenlose Updates gibt es nur innerhalb von 60 Tagen nach Aktivierung der Karte)

 

 

In den ersten 24 Monaten kannst du mit deinem Neufahrzeug hin wo du willst. Das ist durch die GVO so geregelt.

Ab dem 25. Monat greift die Anschlussgarantie und die besagt nur Vertragswerkstatt.

Mit einem Besuch in einer freien Werkstatt ist dein Fahrzeug für herstellerseitige Kulanz im Schadensfall aber eigentlich so gut wie entwertet.

am 2. April 2018 um 14:53

Im Bezug auf die Garantie mag das stimmt aber der TE hat eine Finanzierung mit vertraglich vereinbartem Rückkaufwert. Die Bedingungen für den Rückkauf beinhalten die Wartung bei einer „anerkannten“ Werkstatt. Lässt er woanders warten, gibt es Stress und Kosten bei der Rückgabe. Die Nachzahlung bei Rückgabe wird vermutlich auch deutlich teurer als die Mehrkosten bei einer Wartung in der NL.

Ich kann jetzt keine Aussagen zu ATU treffen. Aber ganz allgemein gesprochen würde ich immer vermeiden, in eine Vertragswerkstatt zu gehen. Habe gerade erst wieder negative Erfahrungen bei der Auslieferung meines neun Monate alten gebrauchten All-Terrain gemacht (gekauft in einer Werksniederlassung): Der sollte den Junge-Sterne-Check durchlaufen. Diese Amateure haben eine Beule, den fehlenden Wischwasserstand, den nicht stimmigen Luftdruck und noch anderes übersehen. Das hätten dressierte Affen besser hinbekommen. Ich persönlich setze mein Vertrauen eher in freie Werkstätten, wo Inhaber und Crew begeisterte Autoliebhaber sind, wissen was sie tun und dies auch gerne tun.

Die einzige positive Erfahrung mit einer Vertragswerkstatt war die ehemalige Scuderia hier in Berlin (Ferrari und Maserati). Der Werkstattleiter war fair und fähig und ist auch gleich beim nachfolgenden Vertragsinhaber untergekommen.

Ich würde das Auto zu MB bringen. Schon alleine wegen den Erfahrungen im Umgang mit Kunden die ich bis jetzt bei den Niederlassungen gemacht habe (Porsche und Mercedes). Da wurde man informiert, umsorgt und gekümmert. Bei ATU gibt es sowas nicht. Außerdem ist mir persönlich das grade bei hochwertigen Herstellern der Stempel im Scheckheft ist. Würde ich mir ein solches Auto gebraucht kaufen und es wäre ein ATU-Stempel im Scheckheft, das wäre wohl ein KO-Kriterium für mich.

Mercedes Wartung ist inkl Mobilitätsgarantie und Anschluss Garantie Möglichkeit. Es gibt bei Mercedes Unterschiede von 100% im Preis! In der Stadt ist es am teuersten, auf den Land lagen zwischen atu und Mercedes Werkstatt für Service A 50€ inkl Leihwagen.

Themenstarteram 4. Juli 2018 um 20:11

Hallo Genossen,

also hier das Update nach der Wartung bei Mercedes (bin doch nicht zu ATU) gegangen.

Fälliger Service A laut Anzeige (ohne Plus Paket): 152 € (Öl selber mitgebracht)

Öl (8 Liter bei Amazon Aral Super Tonic III): 52 €

Leihwagen von Mercedes (unter 100km): 29 € (ansonsten 39 €/Tag wenn man mehr als 100 km fährt)

Also, ohne Leihwaagen ca. 204.-€

Ich habe das Auto beim Service abgegeben, ca. 2 Stunden später hat mich Mercedes bzw. der Meister angerufen und mir mitgeteilt, dass das Fahrzeug entgegen genommen wurde und der Service jetzt durchgeführt wird und ob ich noch Fragen habe etc. Ich muss schon sagen, wir sind vom Glauben abgefallen... das nenn ich mal Service... Nach Beendigung der Arbeiten hat mich Mercedes erneut angerufen. Ich konnte das Fahrzeug (am selben Tag) bis 22:00 Uhr abholen. Habe dann das Auto gegen 21:00 Uhr abgeholt, Mietwagen zurückgegeben und gestern die Rechnung bekommen.

Ich bin absolut zufrieden, beim nächsten Service bringe ich das Öl wieder mit.

Up the Irons

Deine Antwort
Ähnliche Themen