ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Seitenscheibe klappert

Seitenscheibe klappert

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 3. November 2010 um 17:38

Hallo,

bei meinem 98er Lupo klappert bzw vibriert die Scheibe der Beifahrertür. Das Geräusch nervt mich immer mehr, vor allem beim beschleunigen klapperts richtig laut, und ich habe das Gefühl das es schlimmer wird. Der elektrische Fensterheber funktioniert tadellos...

Kann mir jemand sagen an was das höchstwahrscheinlich liegt?

Ich vermute es liegt an diesen Clips -> http://auto.ricardo.ch/.../

Oder die: http://auto.ricardo.ch/.../

Sehen aber unterschiedlich aus...

Weil ich habe nicht wirklich Lust da alles auszubauen bevor ich mir die Teile gekauft habe...

Oder besser beim Freundlichen holen?

 

Und dann klappert noch was, irgendwo unter der Abdeckung der Mittelkonsole bzw hinter der Abdeckung über der Lüftung in der Mitte...ebenfalls nur hörbar beim beschleunigen oder Gas geben. Zwar nicht so laut wie das Fenster, aber ich mags nicht wenns klappert :D

Vielen Dank

Ähnliche Themen
13 Antworten

Fenster kann die Führungsschiene sein oder unten wo es aufliegt. Hat aber nix mit den Clips zu tun.

Themenstarteram 6. November 2010 um 15:19

Also wird es eher die ganze Schiene sein?

Aber danke

Themenstarteram 18. April 2012 um 20:39

Hallo, das Thema ist immernoch aktuell, aber ich vermute jetzt nicht mehr die Seitenscheibe.

Im Innenraum an der A-Säule ist ja eine schwarze Kunststoffabdeckung, die den Übergang von der Frontscheibe zur A-Säule abdeckt. Köntte dahinter was sein das klappert? Wie entfernt man die abdeckung? Ist die auch gesteckt?

Der Fensterheber funktioniert inzwischen auch nicht mehr, nachdem er nach Ausbau und Reinigung ein halbes Jahr funktioniert hat.

Themenstarteram 21. April 2012 um 13:18

Lag wirklich an dieser schwarzen Abdeckung. Die wird oben hinter dem Dachhimmel mit einer Schraube befestigt, über die ganze Länge geklebt und zu unterst wird ein kleiner Halter eingeschoben, welcher abgebrochen war und dieses nervtötende Klappergeräusch verursacht hat.

Vielleicht hat ja noch jemand dieses Problem.

Themenstarteram 8. Mai 2012 um 18:33

Zum durchdrehen, es klappert wieder:mad:

Ausgeschlossen hab ich jetzt folgendes:

-Schwarze Abdeckung an der A-Säule

-Innere Rückspiegelverkleidung

-seitliche Befestigung des Armaturenbretts

Wie baut man die Lüftungsabdeckungen aus?

Gibt es sonst irgendwo in der linken Hälfte was zu überprüfen?

Oder noch jemand eine konkrete Idee?

Moin

Na Du bekommst hier ja richtig gute Tipps und Hilfestellung! :eek::cool:

Leider kann ich Dir auch nicht wirklich helfen!

Ich hätte nur drauf getippt, das es die schwarzen Führungsschiene für die Seitenscheibe sind, zumindest wenn die Scheide unten ist und in der Führung klappert, kennen ich auch.

Stelle ich diese dumme Führung strammer, dann läßt sich die Scheibe nur mit Mühe und viel Kraft runterkurbeln. Da wundert es mich dann auch nicht wenn der elektrischen Fensterheber auf Dauer streiken würde.

Wenigstens hat mein Lupo keinen el. Heber, bei mir brach nur schon mal der Knauf von der Kurbel ab. :D

Aber es ist ja auch ganz gut seine Probleme und mögliche Lösungen hier nieder zu schreiben, vielleicht haben es mal andere leichter.

Mfg

Frank

Themenstarteram 8. Mai 2012 um 19:24

Scheinbar hab ich die einzige Klapperkiste weit und breit...

Mittlerweile hätte ich auch lieber Kurbel statt E-Heber, der rechte Fensterheber funktioniert nämlich nur ab und zu mal wieder. Nach Ausbau und reinigung läuft das Ganze dann für 1-2 Monate und irgendwann halt nicht mehr.

Kann daher auch nicht ausprobieren, ob mit offener Scheibe Ruhe ist.

Aber in den nächsten Wochen bau ich den mal wieder aus und fahr zum testen ohne rum.

Die schwarze Führungsschiene habe ich nicht grade im Kopf, muss mir das nochmal anschauen. Das klappern klingt eben auch irgendwie gläsern...

Danke dir:)

Moin

wenn ich mich nicht irre sind es 2 Kunststoffschiene pro Tür an dem die Seitenscheibe hängt.

Eine Schine ist ungefähr mittig der Tür und die 2. ist ungefähr beim Lautsprecher.

Um an die Befestigungsschrauben zu kommen muß man in erster Linie die untere Türverkleidung abnehmen und dann teils die Schaumstoffisolierung vorsichtig lösen.

Die Schienen sind jeweils oben und unten mit einer Schraube gehalten und man kann den Abstand der Schiene über die Schrauben einstellen. Damit die Seitenscheibe möglichst spielfrei läuft, aber noch nicht klappert, muß man etwas probieren.

Aber die Kunststoffführungen sind nicht so doll.

Wenn die Scheibe möglichst ohne zu klappern läuft, geht sie dafür irgendwann mal ganz schwer.

Ist die Scheibe leichtgängig, klappert es wiederrum mal.

Zähes Fest auf die Schiene hilft dabei etwas um die goldene Mitte zu trefen.

Aber wenn ich mit halboffenen Fernster die Tür zu mache, dann klappert es doch etwas.

Oder mit halboffenen Fenster über Kopfsteinpflaster, dann klappert es auch.

Auch kann es, glaube ich sein, das die Scheibe in einer Kunststoffhalterrung sitzt / geklebt ist, und sie dort drin klappert, weil die Scheibe lose ist. Diese Kunststoffhalterung läuft dann in den Schienen.

Mfg

Frank

Themenstarteram 10. Mai 2012 um 18:25

Hallo,

Ok ich weiss jetzt welche Schienen du meinst. Die mittlere ist ja sichtbar wenn die Untere Türverkleidung demontiert ist (fahre seit ca 2 Wochen ohne Verkleidung rum).

Das klappern ist wirklich nervtötend, bei Drehzahlen von 800-1500 und 3000 aufwärts...

Was anderes, gibts den Motor vom Heber als Einzelteil oder nur die gesamte Baugruppe (mit Schiene, Seilzügen usw.)?

Interessant wären auch nur die Kohlebürsten, kann ja nicht sein das ich deswegen alles ersetzen muss.

Danke & Gruss

Moin

Ich glaube fast es gibt den Heber nur als Baugruppe, und die Kohle zu tauschen wird wohl sowas von weit weg sein.

Aber ich weiß es nicht genau, habe zum glück keine anfälligen Heber.

Habe nur mal den hinteren Wischer teilweise zerlegt, da wird auch kein Kohletausch möglich sein.

Mfg

Frank

Ich habe auch das Problem,

bei meinem 2001er Lupo klappert bzw vibriert die Scheibe der Beifahrertür. Das Geräusch nervt mich immer mehr, vor allem beim beschleunigen klapperts richtig laut ...es ist wirklich nervtötend, bei Drehzahlen von 800-1500 und 3000 aufwärts..., und ich habe das Gefühl das es schlimmer wird. Der elektrische Fensterheber funktioniert tadellos...

Moin

Meine Manuelle Fensterkurbel hat letztens arg gezickt.

Nachdem die Kurbel schon immer etwas schwergängier war, ich dies aber mit kleinen Einstellungen und Fett vor Jahren etwas verbessern konnte, hat dies "Mistvieh" vor einem Jahr immer wieder besonders genervt.

Es knackte immer etwas, war wieder schwergängiger, es schien als ob die Fensterkurbel, bzw. das Getriebe dahinter nicht mehr ganz fest war. Dann im Parkhaus konnte ich plötzlich nicht mehr ganz runterkurbeln und nur noch 1 Umdrehung wieder hoch dann klemmt es, an der Scheibe hoch gezogen, konnte ich wieder eine gute Umdrehung hochkurbeln,....!?

Dann ging nix mehr.

Ich habe mir dann bei VW die komplette Hebemechanik, die in der Tür sitzt geholt. Etwas über 80€.

Der Ein- / Ausbau ist im Grunde nicht so wild.

Untere und obere Türverkleidung ab und die Türisolierung öffnen.

Die Gesamte Mechanik ist fertig montiert hängt an 6 Schrauben in der Tür.

Man sollte das Fenster, wenn es geht, 3-4cm runterkurbel, die Scheibe mit Klebeband über den Türrahmen sichern, dann die 2 Klemmschrauben für die Scheibe lösen, die 6 Schrauben von der Mechanik lösen, die komplette Mechanik aushängen und nach unten rausnehmen. Zuerst die Seite zum Türschloß hin und dann den Teil mit dem Kurbelgetriebe.

den neuen Heber wieder umgekehrt rein und zusammen. Die Schrauben / Positionen sind im Grunde vorgegeben. Die Klemmung der Scheiben mit etwas Gefühl anziehen.

Nun Kurbel es sich wieder leicht und spielfrei. Hätte ich schon vor Jahren machen sollen.

So weit ich dies am Computer bei VW gesehen habe, dürfte es mit E-Motor nicht viel komplizierter sein.

Ich habe die Antriebsmechanik dann teils zerpflückt um zu sehen warum / weshalb.

Das kleine Getriebe (Fensterkurbel) war locker, weil 2 der 3 dünnen Alunieten weg waren.

Die Kurbel hat dann zusätzlich wohl Verschleiß bekommen und eines der Aludruckguss Zahnräder hatte Karies und ein Zahn ist hopps gegangen.

Mfg

Frank

Fensterheber-01
Fensterheber-02
Fensterheber-03
+5

Hallo Frank,

Deine Bilderserie und dazu die Beschreibung sind hervorragend.

Viele Grüße

quali

Als Ergänzung noch ein Bild vom Blick in die Fahrertür, zum Kurbelmechanismus:

P3270068-kopie
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Seitenscheibe klappert