ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Motor klappert Ventildeckeldichtung ?

Motor klappert Ventildeckeldichtung ?

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 11. August 2014 um 10:53

Im kalten Zustand klappert der Motor extrem, nach kurzer Fahrt viel mir auf das er Öl leckt bei der Ventildeckeldichtung und das er Luft rauspustet bei der Krümmerdichtung. Kann davon das klappern kommen oder muß ich noch mehr befürchten? Ich habe den Lupo noch nicht fest gekauft weil ich mir nicht so ganz sicher bin. Motor ist ein 1l all und hat 149 000 gelaufen.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin

Das ist so aber fast unmöglich zu sagen, was dort klappert!

Hast Du den Motor mal im Stand laufen lassen und geschaut ob du das Geräusch örtlich eingrenzen kannst?

Was ist es für ein "Klappern"?

Mehr ein blecherndes Klappern oder eher ein festes Klopfen?

Wenn er Luft / Abgas am Krümmer rausdrückt, kann dies sicherlich wie dumpfes Bollern bis tiefes Zischen klingen, aber Klappern!?

So würde ich vielleicht eher Richtung Hydrostößel denken oder einfach ein defekter Klopfsensor.

Hast du die Möglichkeit den Fehlerspeicher auslesen zu lassen?

Vielleicht mal einfach bei einem VW Autohaus anhalten und freundlich den Meister fragen, ob die den Speicher auslesen können und 5€ in die Kaffekasse packen.

Aber bei den Bedenken im ersten Moment, würde ich wohl die Hände von lassen.

Es sei denn Du willst selber am Auto schrauben.

Mfg

Frank

 

Moin,

das klappern kommt bestimmt von den Hydros, und die kleinen 1Liter Motoren sind bekannt für Frost-und Folgeschäden daraus, die sich auch durch fieses klappern ankündigen.

Es kann auch schon ausreichen mal wieder einen Ölwechsel zu machen, wenn da ne alte Pampe an Öl drin ist klingt er auch manchmal komisch.

Wenn er am Krümmer abbläst sollte er nicht klappen sondern lauter sein und dir evtl. die Abgase über die Lüftung ins innere leiten.

Gruß

Hallo,

hört sich ja schlimm an. Drückt Motoröl raus, bläst Auspuffgase ab ........ Leuchtet nicht die MIL-Leuchte oder auch Motor-Check-Leuchte genannt ?.

Fehler eingrenzen wäre angebracht:

0.) Ölstand prüfen

1.) Fehlerspeicher auslesen lassen und die Fehlercodes notieren und hier posten,

2.) Kompressionsprüfung durchführen lassen,

Ergebnis ebenfalls hier posten.Wenn Motoröl durch die Ventildeckelabdichtung heraus gedrückt wird, dies ist kein gutes Zeichen. Klappern die Kolben ? Wie sind die Geräusche beim Beschleunigen und Verzögern, gleich laut ?

Hydrostössel defekt ? Ventilführungen ausgeschlagen ? Kurbelwellenlager ? Schlage vor, eine Kompressionsprüfung durchzuführen oder durch führen zu lassen. Dann sehen wir weiter.

Ein guter Rat, kaufen würde ich den Lupo nicht.

Gruß Hans

Themenstarteram 11. August 2014 um 16:56

Ich habe leider keine Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen ( bzw ich suche gerade noch jemanden der es für mich machen würde, aber ich habe Bedenken das ich den so schnell finde) . Also ich fange mal ganz von vorne an . Ich habe mir gestern das Auto angesehen , wirklich top von der Karosse , kein Rost fast 2 Jahre Tüv, Motor trocken aber keine Motorwäsche das sehe auch ich. Das einzigste was aufviel war das am Krümmer mit Auspuffpaste ( oder wie das Zeug auch immer heißt ) die Dichtung nachbearbeitet wurde. Also Auto angelassen , klar pustete er da weiter Luft raus die Dichtung ist hin, aber er klapperte , wir also Probefahrt gemacht ca 500 m und zurück dann leckte er aus der Ventildeckeldichung und das nicht wenig nach 2 Minuten eine Fleck unterm Auto. Öl war genug drauf und so wie es aussah auch neues Öl, nach der Probefahrt klapperte der Motor fast nicht mehr. Beide Dichtungen machen lassen wäre jetzt das kleinste Problem, aber ich habe Bedenken das der Fehler wo anders liegt. Und nein es leuchtete keine Kontrollampe.

Hallo,

bevor Du den Lupo kaufst, sollten die Dichtungen gewechselt sein und zwar von einem Fachbetrieb. Desweiteren sollte zumindest eine Kompressionsprüfung mit Dokumentation ( da solltest Du aber schon bei anwesend sein ) durch geführt werden. Da hab´ ich meine Bedenken, dass die Kompressionsprüfung

bestanden wird.

Ausserdem wird, so wie Du den Ölverlust beschreibst, der Lupo keine neue TÜV-Plakette bekommen.

Leuchtet die Motor-Check-Lampe beim Einschalten der Zündung auf ???:rolleyes: Ist der Lupo sogenannt Scheckheft gepflegt ?.

Hast Du die Möglichkeit den Lupo auf die Bühne zu setzen und dann mal kräftig den Auspuff bewegen, mit der Faust gegen den Katalysator zu schlagen und genau darauf hören ob etwas klappert:rolleyes:

Sollte die Keramik im Katalysator gebrochen sein, klappert es im Topf. Das kann dann teuer werden.

Das Einfachste wäre, dass der Lupo nochmal dem TÜV vorgeführt wird, ungefähr 100,- EUR. Wenn alles klar ist, kannst Du ja die 100 EUR notfalls übernehmen.

Wenn der Verkäufer dies ablehnt, sollten schon die Alarmglocken läuten. Letztlich ist es Deine Entscheidung einen Lupo mit Fehlern zu kaufen.

Gruß Hans

Ganz ehrlich: Es gibt noch tausende andere Lupos am Markt die sicherlich auch alle "rostfrei" sind und in gutem Zustand. Warum also bei so einem Allerweltsauto überhaupt noch Gedanken VOR dem Kauf auf so eine Bude verschwenden. Das ist mal meine Meinung dazu. Und was nützt es dir, wenn der Wagen zum TÜV geht. Wenn schon, dann Gebrauchtwagen check, wobei die mitnichten feststellen werden, ob der Motor noch gut ist.

Such dir was, was von vornherein vernünftig da steht. Was nützen dir zwei Jahre TÜV wenn der Hobel morgen die Beine hoch reißt.

Populäre Klapperquellen sind ansonsten die Hydrostößel und die Krümmerdichtung. Ansonsten könnten es auch noch die Kurbelwellenlager, Kolbenbolzen, Kolbenkipper oder aber was ganz anderes sein. Ohne fundierte Analyse wird da nix bei rumkommen.

Hallo,

da ist aber etwas missverstanden worden. Mit einer erneuten TÜV-Abnahme, welche der Verkäufer zu bezahlen hat, wollte ich dem Threadersteller vor Augen führen, dass nie und nimmer ein PKW, welcher, wie der Threadersteller schreibst, einiges an Öl verliert und dessen Abgasanlage undicht ist, eine TÜV-Plakette bekommt.

Es wird doch nicht allen ernstes angenommen, dass der TÜV vor kurzer Zeit, wie der Threadersteller ebenfalls schreibt, diese Mängel übersehen hätte. Also sind es für mich Mängel, die den Verkäufer veranlassen das Fahrzeug schnellstens abzustossen.

Dies wollte ich dem Threadersteller als fundierte Hilfestellung und Entscheidungshilfe anraten. Selbverständlich kann man auch Dienste des TÜV in Anspruch nehmen, die weiterführend sind. Nur als Anmerkung, der TÜV erstellt auch, nach eingehender Prüfung des Fahrzeuges, nicht nur nach der StVO-Zulassungs-Ordnung , Gutachten, was zum Beispiel Mängel sind, was das Fahrzeug wert ist und noch einiges andere.

Die undichte Zylinderdeckeldichtung z.B. ( oder ist es die Zylinderkopfdichtung ? ) kann unter vielem anderen daher rühren, dass der Verkäufer z.B. bei der Fehlersuche die alte Deckeldichtung wieder verwendet hat, als er den möglichen Fehler gesehen hatte.

Wodurch das Motoröl austritt dürfte ja wohl auf der Hand liegen. Könnte auch, oder ebenfalls daran liegen, dass die Ventilführungen und Ventilteller verschlissen sind und so Druck aus dem oder den Zylindern das, wie auch immer, angesammelte Öl durch die Dichtung (en) presst.

Eine popelige, einfache Kompressionsprüfung hätte auch die mangelhafte Kompression durch nicht öffnende oder schliessende Ventile gezeigt. Wenn es diese dann sind und der ALL-Motor u.U. defekte Hydro-Stössel hat, neben den anderen Ursachen die noch eine mangelhafte Kompression verursachen können.

Auch andere User haben hier schon einige Möglichkeiten aufgezeigt wo ein bislang undefiniertes "klappern" herrühren könnte. Um eine Ferndiagnose nicht auf zwei Sätze Aussage fussen zu lassen, sind doch noch nähere Angaben erforderlich. Eine wäre, wo ist das "klappern" zu lokalisieren. Kann man nun leider nicht aus der Ferne.

Ich persönlich lese aus den Beiträge des Threaderstellers heraus, dass er sich in den Lupo halt "verliebt" hat, dass er um die Mängel mehr oder weniger weis und das er sachkundigen Rat im Forum sucht bevor er seine Entscheidung fällt.

Gruß Hans

PS.: Das eine Krümmerdichtung klappert ist mir neu. Dann müsste die ganze Verbindung schon weit auseinander sein ( gebrochen, Schrauben fehlen, Flansch defekt )

Naja, ich kenne genug Möglichkeiten den TÜV auch zu bekommen, ohne dass der Wagen den Kriterien entspricht. Da würde ich mich absolut nicht drauf verlassen.

Es ist ja garnicht bekannt, woher der Wagen kommt. Und selbst wenn man sich in so einen Wagen "verliebt" hat, sollte man nicht verblendet sein. So wie beschrieben wird die Karre nur Ärger machen. Ich würde echt keinen Gedanken mehr an so ein Wrack verschwenden.

PS: Undichter Krümmer kann auch wie Klappern klingen. Geräusche beschreiben ist immer Schwierig. Von daher kann das hier alles sein...

Hallo,

da stimme ich Dir zu. Man kann den Threadersteller nur abraten. Erst recht abraten wenn es ein kommerzieller Händler ist.

 

Gruß Hans

Moin

Na gibt es was Neues?

Hast Du bei dem Lupo noch was unternommen?

Mfg

Frank

Themenstarteram 16. August 2014 um 12:03

Ich habe das Auto nicht genommen , weil die mich nach Strich und Faden verarscht haben. Erst wollte ich den Preis drücken , das wollten sie nicht ( ich hatte im Hinterkopf zur Not Motor wechseln ) dann riefen sie am nächsten Tag doch plötzlich an, ich könnte kommen und auch das Auto auslesen lassen usw und der von mir gebotene Preis wäre ok. Ich also alle zusammen getrommelt die ich mithaben wollte, Mechaniker zum Auslesen einen Lackierer weil der sich viel mit Rost usw auskennt wo man suchen muß beim Lupo. Als wir dann auf halber Strecke waren, kam nur eine SMS sie hätten es sich doch anders übrlegt und das Auto anders weitig verkauft. Haha einen Tag später stand er noch 200 Euro teurer im Internet als beim ersten Mal. Auf solche , überigends prievat Verkäufer, kann ich liebend gerne verzichten.

Hallo,

dann hast Du den richtigen Schritt getan. Ich wünsche Dir eine glückliche Hand beim Kauf eines Lupos.

Gruß Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Motor klappert Ventildeckeldichtung ?