ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Seitenaufprallschutz in der Tür nachrüsten (Teil 1)

Seitenaufprallschutz in der Tür nachrüsten (Teil 1)

Themenstarteram 10. Oktober 2008 um 20:08

Schimanski bekommt aus der Polizeiwerkstatt einen Schrottopel (ist ein Synonym, ich weiß). Voller Ärger tritt er gegen die offene Beifahrertür. Die Tür ist durch den Tritt stark eingedellt.

Ich habe mir dabei gedacht, hoffentlich tritt Schimanski nicht mal gegen meine Golftür. Ich habe daher den Seitenaufprallschutz eingebaut. Das ist ein stabiles Stahlrohr, das an schon vorbereiteten Stellen festgeschraubt wird.

Es gibt eine alte Anleitung in MT, in der die Maße eingezeichnet sind.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

Habe ja hier schon viel Müll gelesen, aber das dürfte den Großteil hier toppen!

Du meinst damit sicher DEINEN Kommentar!

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

1. Mal ganz doof: was sagt der TÜV dazu?

Nix. Immerhin handelt es sich um Serienausstattung.

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

2. Im Falle eines leichten Türknallers ist deine Karre reif für den Schrott, weil die Aufprallkraft direkt auf die Türperipherie übertragen wird. Somit ist die Kiste schepp wie eine Banane.

Wenn soviel Kraft übertragen wird, ist das kein leichter Türknaller.

Alternativ hat der den Unfallgegner auf dem Schoss sitzen.

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

3. Im Falle eines großen Türknallers hast du (wenn es gut läuft) ein Rohr im Becken, oder (wenn es schlecht läuft) dein/e Beifahrer/in. Sportlich wird es für dich dann, weil der Unfallgutachter feststellt, dass VW nie in einem 2er Golf einen Seitenaufprallschutz verbaute...

Au SCHEISSE! Was hat mir VW da angedreht?

Bei meinen war immer ein SAS drin.

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

4. Dein Versicherungsschutz erlischt (unerlaubte bauliche Veränderung der Karosserie). Somit hast du, wenn eine 2. oder 3. Person dadurch verletzt wird, mal schnell 150.000€ Schmerzensgeld am Bein.

Schon klar. Und wenn du einen Kaugummi am Reifen kleben hast, fährst du mit einer nicht zugelassenen Rad-Reifen-Kombination.

Wenn dir dann einer leicht in die Tür knallt, schiesst das Rohr nach vorne raus, überrollt eine Renterin und raubt noch ne Bank aus, bevor es mitten im Naturschutzgebiet liegen bleibt. Das wird nicht billig!

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

5. Ein guter Golf 4 bekommt man für 7000€, der hat den Sicherheitskram ab Werk und LEGAL!

Das hatte der 2er auch. Und im Gegensatz zum 4er sieht der sogar noch nach Golf aus. :D

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

6. Bitte an den Moderator diesen Thread zu schließen, bevor noch andere auf die Idee kommen, Heizungsrohre in alte Golf-Türen zu fummeln...

Bitte an den Vorposter, ohne Sachkenntnis und mit hohem Blutalkoholpegel, Windows zu schliessen, bevor noch jemand auf die Idee kommt, einen 4er Golf zu kaufen. :D

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten
Themenstarteram 10. Oktober 2008 um 20:10

Seitenaufprallschutz in der Tür nachrüsten (Teil 2)

Man zeichnet die Stellen an, an denen gebohrt werden soll. Mit einem Körner markieren und mit einem kleinen Bohrer durchbohren. Den Rest macht man am besten mit einem konischen Schälbohrer, den man gut einfettet, damit die Späne hängen bleiben. Die Bohrung an der Scharnierseite der Tür muss man mit einer Feile oder einem Fräser etwas oval in Richtung des Scharniers vergrößern, weil sonst nicht genügend Längsspiel vorhanden ist, um das Rohr einzuschwenken. Es gibt in MT Tipps, längere Schrauben zu verwenden. Das war bei mir nicht notwendig.

Das Rohr habe ich mit einem Draht passend aufgehängt. Das erleichtert das Positionieren des Rohres sehr. Damit die Hände nicht so verkratzen, schiebt man über die Blechkanten einen Kantenschutz (gibt es bei Conrad).

Themenstarteram 10. Oktober 2008 um 20:11

Seitenaufprallschutz in der Tür nachrüsten (Teil 3)

Die Öffnung für das Rohr habe ich mit einem manuellen Blechnippler (eine Blechschere, die einen Streifen ausstanzt) ausgeschnitten. Das ging schnell.

Sehr sinnvoll...wenn man mal bedenkt, wieviel Knautschzone unsere Gee's haben...

Habe ja hier schon viel Müll gelesen, aber das dürfte den Großteil hier toppen!

1. Mal ganz doof: was sagt der TÜV dazu?

2. Im Falle eines leichten Türknallers ist deine Karre reif für den Schrott, weil die Aufprallkraft direkt auf die Türperipherie übertragen wird. Somit ist die Kiste schepp wie eine Banane.

3. Im Falle eines großen Türknallers hast du (wenn es gut läuft) ein Rohr im Becken, oder (wenn es schlecht läuft) dein/e Beifahrer/in. Sportlich wird es für dich dann, weil der Unfallgutachter feststellt, dass VW nie in einem 2er Golf einen Seitenaufprallschutz verbaute...

4. Dein Versicherungsschutz erlischt (unerlaubte bauliche Veränderung der Karosserie). Somit hast du, wenn eine 2. oder 3. Person dadurch verletzt wird, mal schnell 150.000€ Schmerzensgeld am Bein.

5. Ein guter Golf 4 bekommt man für 7000€, der hat den Sicherheitskram ab Werk und LEGAL!

6. Bitte an den Moderator diesen Thread zu schließen, bevor noch andere auf die Idee kommen, Heizungsrohre in alte Golf-Türen zu fummeln...

 

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

Habe ja hier schon viel Müll gelesen, aber das dürfte den Großteil hier toppen!

1. Mal ganz doof: was sagt der TÜV dazu?

2. Im Falle eines leichten Türknallers ist deine Karre reif für den Schrott, weil die Aufprallkraft direkt auf die Türperipherie übertragen wird. Somit ist die Kiste schepp wie eine Banane.

3. Im Falle eines großen Türknallers hast du (wenn es gut läuft) ein Rohr im Becken, oder (wenn es schlecht läuft) dein/e Beifahrer/in. Sportlich wird es für dich dann, weil der Unfallgutachter feststellt, dass VW nie in einem 2er Golf einen Seitenaufprallschutz verbaute...

4. Dein Versicherungsschutz erlischt (unerlaubte bauliche Veränderung der Karosserie). Somit hast du, wenn eine 2. oder 3. Person dadurch verletzt wird, mal schnell 150.000€ Schmerzensgeld am Bein.

5. Ein guter Golf 4 bekommt man für 7000€, der hat den Sicherheitskram ab Werk und LEGAL!

6. Bitte an den Moderator diesen Thread zu schließen, bevor noch andere auf die Idee kommen, Heizungsrohre in alte Golf-Türen zu fummeln...

Sorry, was du schreibst ist ... :rolleyes: ...entbehrt jeglicher Logik.

Hoffentlich löscht ein Moderator deinen Beitrag.

Ach und übrigens, Seitenaufprallschutz gab es serienmäßig im 2er, und zwar in Amerika.

P.S. Ein anderer Thread zu dem Thema: http://www.motor-talk.de/.../seitenaufprallschutz-golf-2-t1255060.html

Ich will ja nachträgliche Veränderungen, die voller Tatendrang durchgeführt werden, nicht generell schlechtreden, aber in diesem Fall habe ich auch einige Zweifel am Sinn dieser Veränderung. Der Golf II bietet nach heutigen Maßstäben keine besonders hohe passive Sicherheit (aktive eigentlich auch nicht ;)). Und daran wird auch dieses Rohr nichts ändern. Ein Seitenaufprallschutz muss extrem stabil sein und die auftretenden Kräfte an genau definierten Stellen ableiten. Einfach irgendwo ein Stück Rohr in die Tür zu schweißen hat im günstigsten Fall nur eine Alibifunktion, im ungünstigeren Fall wird es bei einem Unfall mehr schaden als nützen. Hier handelt es sich zwar immerhin um Originalteile - ich bin mir aber dennoch ziemlich sicher, dass eine Nachrüstung pure Zeitverschwendung wäre ...

1. nichts

2. mag ja sein, aber besser als garnichts

3. da Extraausstattung O R I G I N A L  von VW, alles ok

4. Quatsch, siehe oben

5. davon reden wir  h i e r  aber nicht

6. einfach nur dumm

 

es ist von  n a c h rüsten die Rede

am 10. Oktober 2008 um 21:59

so. genug gestritten.

wer will, baut es.

wer nicht, läßt es.

klare sache. oder? 

oder !

am 10. Oktober 2008 um 22:02

Zitat:

Original geschrieben von manneg57

oder 

gut, dann erzähle uns von der dritten möglichkeit.

das wird doch niemandem aufgezwungen -

ebensowenig wie den G2 zu verschrotten wegen mangelnder Sicherheit

und sich dann nen G4 zu kaufen :confused:

 

wer das nicht haben will, der möge sich, bitteschön, hier raushalten !!!

 

@2erlei

dein Kommentar war absolut fehl

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

Habe ja hier schon viel Müll gelesen, aber das dürfte den Großteil hier toppen!

Du meinst damit sicher DEINEN Kommentar!

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

1. Mal ganz doof: was sagt der TÜV dazu?

Nix. Immerhin handelt es sich um Serienausstattung.

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

2. Im Falle eines leichten Türknallers ist deine Karre reif für den Schrott, weil die Aufprallkraft direkt auf die Türperipherie übertragen wird. Somit ist die Kiste schepp wie eine Banane.

Wenn soviel Kraft übertragen wird, ist das kein leichter Türknaller.

Alternativ hat der den Unfallgegner auf dem Schoss sitzen.

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

3. Im Falle eines großen Türknallers hast du (wenn es gut läuft) ein Rohr im Becken, oder (wenn es schlecht läuft) dein/e Beifahrer/in. Sportlich wird es für dich dann, weil der Unfallgutachter feststellt, dass VW nie in einem 2er Golf einen Seitenaufprallschutz verbaute...

Au SCHEISSE! Was hat mir VW da angedreht?

Bei meinen war immer ein SAS drin.

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

4. Dein Versicherungsschutz erlischt (unerlaubte bauliche Veränderung der Karosserie). Somit hast du, wenn eine 2. oder 3. Person dadurch verletzt wird, mal schnell 150.000€ Schmerzensgeld am Bein.

Schon klar. Und wenn du einen Kaugummi am Reifen kleben hast, fährst du mit einer nicht zugelassenen Rad-Reifen-Kombination.

Wenn dir dann einer leicht in die Tür knallt, schiesst das Rohr nach vorne raus, überrollt eine Renterin und raubt noch ne Bank aus, bevor es mitten im Naturschutzgebiet liegen bleibt. Das wird nicht billig!

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

5. Ein guter Golf 4 bekommt man für 7000€, der hat den Sicherheitskram ab Werk und LEGAL!

Das hatte der 2er auch. Und im Gegensatz zum 4er sieht der sogar noch nach Golf aus. :D

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

6. Bitte an den Moderator diesen Thread zu schließen, bevor noch andere auf die Idee kommen, Heizungsrohre in alte Golf-Türen zu fummeln...

Bitte an den Vorposter, ohne Sachkenntnis und mit hohem Blutalkoholpegel, Windows zu schliessen, bevor noch jemand auf die Idee kommt, einen 4er Golf zu kaufen. :D

Zitat:

Original geschrieben von Florian333

Einfach irgendwo ein Stück Rohr in die Tür zu schweißen hat im günstigsten Fall nur eine Alibifunktion, im ungünstigeren Fall wird es bei einem Unfall mehr schaden als nützen.

Als damals der SAS in Mode kam und in jeder Werbung damit geworben wurde, fiel mir eine Autozeitschrift in die Hand, in der beschrieben wurde, wie man beim 2er den SAS nachrüsten kann. Ich hab's mir angesehen, und verdutzt festgestellt, dass das was als das neuste Sicherheitsfeature beworben wurde, in meinem damals schon 5 oder 6 Jahre alten Golf bereits verbaut war. VW wird sich schon etwas dabei gedacht haben, das Rohr genau dort einzubauen.

am 10. Oktober 2008 um 22:20

ich kann ihn nicht leiden. 

sagte ich das schon?

wie kann man sich ohne sachkenntnis

mit dahergeholten argumenten so sehr

aufspielen? 

...und dann anderen usern sagen, daß

sie sich raushalten können oder ihre

anmerkungen fehl am platz sind.

 

wie nennt man das noch gleich? 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Seitenaufprallschutz in der Tür nachrüsten (Teil 1)