ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Seat Cordoba, was isser wert, worauf achten???

Seat Cordoba, was isser wert, worauf achten???

Themenstarteram 20. September 2004 um 16:25

Ein Freund von mir interessiert sich für den Wagen.

Ist der Preis OK? Auf was sollte man achten, wenn man den "besichtigt"?

Hab jetzt von Seat nicht so die Ahnung, aber sollte ja zum größten Teil Technik ausm Golf 3 sein, oder?

 

*edit* verkackte mobile-links. jetzt aber ;)

Da fällt mir ein, ich hätte gerne noch ein paar allgemeine Infos zu der Kiste. Ich vermute Euro1? Bekannte Schwachstellen? Beliebte defekte und Rostecken? Und was euch sonst noch so einfällt...

BTW: gibts für die Seats, speziell für den Cordoba ne Seite wie www.doppel-wobber.de für die Golfs?

8 Antworten
Themenstarteram 20. September 2004 um 22:42

Kann mir denn keiner was über die Karre erzählen?

Sicher kann man das...

Übrigens, der Cordoba ist der Polo Classic, nicht direkt der Golf :-)

Also erstmal zu den Schwächen:

- Pneumatische Zentralveriegelung, macht öfters Ärger, egal ob Kraftübertragungsbolzen an den Schlößern, Unterdruckdose in der Tür oder Unterdruckleitungen, hier ist der Seat besonders anfällig (Wir haben 2 Seats in der Familie (Ibi 6K und Cordoba 6K) und bei beiden tritt es häufiger auf) sind aber meist kleine fehler die man mit genug einsatz und nem Schrotthändler, deutlich unter den Reperaturpreisen erledigen kann, wenn man flinke finger hat...

- Schiebedach, bzw. der Ablauf vom Schibedach kann undicht werden, ein Wasserschaden, viel Arbeit und nen bissel Schimmel können die folgen sein.

 

So nun im einzelnden:

Motor wird der 1F drinne sein 1,6L 75PS, Zentraleinspritzung. Gleichen Motor habe ich drinne, Tuningmöglichkeiten sidn eher begrenzt aber der Motor ist Grundsolide und liefert auch schon einiges an Dampf, gut ist kein Formel 1 Wagen (Cordoba mit 150PS macht da schon mehr Power ;-) ) aber immer noch sehr Flott Unterwegs.

Die Knöpfe für die elektrischen Fensterheber (Trotz 5 Türer nur VORNE) sind unglücklich in der Mittelkonsole vorm Schalthebel angebracht, aber dennoch für nen eigentlichen Kleinwagen sehr gut. Der Kofferaum ist gigantisch, es können LOCKER im geschlossenen Zustand 2 Leute drinn liegen und nen Brettspiel spielen ;-)

Ansonsten bleibt zu sagen, das ist die GLX Ausstattung, hat also auch elektrisch verstellbare Spiegel (Wenns denn wirklich GLX ist) und ist nen schönes Auto für Jugendliche :-)

Zitat:

Original geschrieben von Flying_Cordobam

Sicher kann man das...

Übrigens, der Cordoba ist der Polo Classic, nicht direkt der Golf :-)

Also erstmal zu den Schwächen:

- Pneumatische Zentralveriegelung, macht öfters Ärger, egal ob Kraftübertragungsbolzen an den Schlößern, Unterdruckdose in der Tür oder Unterdruckleitungen, hier ist der Seat besonders anfällig (Wir haben 2 Seats in der Familie (Ibi 6K und Cordoba 6K) und bei beiden tritt es häufiger auf) sind aber meist kleine fehler die man mit genug einsatz und nem Schrotthändler, deutlich unter den Reperaturpreisen erledigen kann, wenn man flinke finger hat...

- Schiebedach, bzw. der Ablauf vom Schibedach kann undicht werden, ein Wasserschaden, viel Arbeit und nen bissel Schimmel können die folgen sein.

 

So nun im einzelnden:

Motor wird der 1F drinne sein 1,6L 75PS, Zentraleinspritzung. Gleichen Motor habe ich drinne, Tuningmöglichkeiten sidn eher begrenzt aber der Motor ist Grundsolide und liefert auch schon einiges an Dampf, gut ist kein Formel 1 Wagen (Cordoba mit 150PS macht da schon mehr Power ;-) ) aber immer noch sehr Flott Unterwegs.

Die Knöpfe für die elektrischen Fensterheber (Trotz 5 Türer nur VORNE) sind unglücklich in der Mittelkonsole vorm Schalthebel angebracht, aber dennoch für nen eigentlichen Kleinwagen sehr gut. Der Kofferaum ist gigantisch, es können LOCKER im geschlossenen Zustand 2 Leute drinn liegen und nen Brettspiel spielen ;-)

Ansonsten bleibt zu sagen, das ist die GLX Ausstattung, hat also auch elektrisch verstellbare Spiegel (Wenns denn wirklich GLX ist) und ist nen schönes Auto für Jugendliche :-)

Also ich kann mich da nur anschließen. Habe jetzt auch seit knapp 1,5 Monaten den Cordoba 6K. Ebenfalls den 1.6er mit 75PS, allerdings den ALM nicht den 1F. Spritzig ist der wirklich für seine Tonne an Gewicht. Hatte vorher einen Golf III mit dem 1.8er 90PS (ABS-Motor). Der ist gegen den jetzigen Cordoba richtig träge (zumindest in den niedrigeren Drehzahlen). An VMax brigt der 1.6er doch seine 180 Km/h auf die Bahn (Laut Tacho versteht sich *g*).

Zur verarbeitung kann ich nur sagen, dass der Cordoba doch gut gebaut ist für seine Klasse. Über Rost kann man nicht klagen soweit ich weiß. Nur an den Seitenschwellern soll es in den früheren Baujahren wohl Rostprobleme gegeben haben. Kann ich aber nichts genaueres zu sagen. Lasse mich auch gern verbessern.

Der Kofferraum ist wirklich RIESIG! Sieht man dem Wagen erst nicht an. Die hinteren Beifahrer werden sich aber bestimmt beschweren, weil mit Beinfreiheit ist da nicht viel. Naja, so gut wie alle Bauteile aus dem Auto sind ja bekanntermaßen aus dem Hause VW/AUDI. Alle Teile aus der Golf III und Polo 6N/Classic Serie übernommen (Optisch ja sofort zu erkennen).

So, mehr kann ich eigentlich nicht mehr zu dem Auto sagen, ausser dass mir das Fahrwerk gefällt. Ist nicht schwammig aber auch nicht zu hart. Gut ausgewogen.

Gruß

*edit*

Ach ja, der Preis von 1.790 € sollte in ordung sein für den Wagen!

Themenstarteram 21. September 2004 um 19:45

Zitat:

Ach ja, der Preis von 1.790 € sollte in ordung sein für den Wagen!

Witz komm raus, du bist umzingelt...

Der "Unfallfreie und top-gepflegte" Gebrauchtwagen entpuppte sich heute, nachdem ich dafür extra nach Recklinghausen gefahren bin als extrem demolierter Unfallwagen.

Der Wagen muss mal einen heftigen Frontalcrash gehabt haben, weil die beiden dicken Träger rechts und links total deformiert und offensichtlich nur irgendwie mit dem Hammer gerade gedengelt waren. Dazu noch eine nicht zu verachtende Ansammlung von Rost überall am Schweller und in allen 4 Radläufen. Dazu noch ein mit roten (!!!) Kabelbinder festgefummelter Kühlergrill und 5 Vorbesitzer, von denen einer auch noch muit der Karre im Graben gelandet war, wie die Kratzer auf der rechten seite und der von unten total verbeulte Auspuff verraten.

find ich ziemlich unverschämt, sowas anzubieten...

Ach ja, TÜV und AU waren natürlich abgelaufen, aber für 100€ würden die beides neu machen.

Unfallfreiheit wollte der Kerl mir aber leider nicht garantieren...

Zitat:

Original geschrieben von muhmann

Witz komm raus, du bist umzingelt...

Der "Unfallfreie und top-gepflegte" Gebrauchtwagen entpuppte sich heute, nachdem ich dafür extra nach Recklinghausen gefahren bin als extrem demolierter Unfallwagen.

Der Wagen muss mal einen heftigen Frontalcrash gehabt haben, weil die beiden dicken Träger rechts und links total deformiert und offensichtlich nur irgendwie mit dem Hammer gerade gedengelt waren. Dazu noch eine nicht zu verachtende Ansammlung von Rost überall am Schweller und in allen 4 Radläufen. Dazu noch ein mit roten (!!!) Kabelbinder festgefummelter Kühlergrill und 5 Vorbesitzer, von denen einer auch noch muit der Karre im Graben gelandet war, wie die Kratzer auf der rechten seite und der von unten total verbeulte Auspuff verraten.

find ich ziemlich unverschämt, sowas anzubieten...

Ach ja, TÜV und AU waren natürlich abgelaufen, aber für 100€ würden die beides neu machen.

Unfallfreiheit wollte der Kerl mir aber leider nicht garantieren...

Kommen die denn noch klar?! 5 VORBESITZER??? Nich schlecht für ein 10 Jahre alten Wagen... Und denn auch noch Unfallschäden... tztztz, da müssten die ja noch 1.790 € drauflegen, damit den einer nimmt! Aber wie du schon sagst, es ist einfach eine Unverschämtheit sowas anzubieten, geschweige denn noch Geld für zu verlangen als wenn da nix dran ist! Also wie gesagt, wäre der Unfallfrei gewesen dann wäre der Preis echt super.

Naja, ist ja gut, dass Ihr den Wagen genau angesehen habt. Hat denn der Händler vorab schon etwas erwähnt, oder wollte der den Unfallfrei verkaufen??

Themenstarteram 22. September 2004 um 16:18

Ne, als ich ihn gefragt habe, wie das aussieht mit Unfall und Rost und sonst so, meinte der, der Wagen hätte nur nen kleinen Rostfleck am Schweller, sonst nix. Unfall wär ihm nicht bekannt, obwohl das ein meine (mittlerweile tote) Oma gesehen hätte ohne die Motorhaube aufzumachen...

Hat sich dann aber auch direkt weit weg verzogen, als ich die Haube aufmachte und hat mich mitm Autoschlüssel da stehen lassen. Hat wohl gewusst, dass wohl kaum jemand das Auto klauen würde. ;) Hab die Schlüssel dann auf Sitz liegen lassen.

Ich wollte ihn eigentlich zum Motorraum schleifen und zu den zurechtgedengelten Trägern befragen, aber da war der Kerl leider schon nicht mehr greifbar...

Alles klar, Laden merken und nie wieder betreten. Soeinem unprofessionellen Händler gehört der Gewerbeschein entzogen wegen gefährdung der Öffentlichkeit... Durch den TÜV wäre der wahrscheinlich eh nich mehr gekommen oder? Naja, viele Autohändler sind ja bekannterweise Verbrecher. Bescheißen tun die einen ja so gut wie immer irgendwo, aber das is echt dreist.

Nagut, ich wünsch Dir noch nen schönen Tag und viel Glück bei der weiteren Suche.

Gruß

Themenstarteram 25. September 2004 um 13:13

so, ende vom Lied, wir haben gestern einen 96er Toledo SE Fresh (oder so ähnlich) mit 90PS aus Köln genommen. Da waren zwar noch ein paar Sachen dran, aber die werden vom Autohaus noch gemacht.

Die machen noch nen Ölwechsel, Zahnriemen, neue Batterie, TÜV und AU, so dass da erstmal nix dran sein sollte.

Die Lenkung hatte mächtig viel Spiel, so dass man das Lenkrad im Stand um 10-15° verdrehen konnte, ohne dass sich was am Rad bewegt hat. Der Meister meinte keoin Problem, das kann man einstellen... Stimmt das, oder muss da mehr gemacht werden? Ich meine, im Endeffekt isses egal, da die das ja machen und wirs nicht bezahlen müssen, interessiert mich nur...

Der Wagen hat sonst 100.000km runter, Klima, ZV, Servo und nur einen Opa als Vorbesitzer. Kosten soll der Spass 2.700€. Das sollte ja ok sein oder?

Auf der Probefahrt sind wir dann mal spontan liegen geblieben, weil die Batterie platt war und sich der Motor natürlich nicht mehr starten ließ, nachdem ich ihn beim Kupplung testen abgewürgt habe... Während wir da dann auf einen Typen vom Autohaus warteten, kamen natürlich direkt mal unsere grünen Freunde und Helfer und beguckten neugierig die roten Nummern und wollten natürlich direkt Führerschein und Fzg-Papiere sehen. Naja, Führerschein kein Problem, nur Papiere hab ich natürlich keine bekommen. Wusste ich aber auch nicht, dass man die bei ner roten Nummer kriegt. Ich habe nur so ein Versicherungsformular ausgefüllt. Der eine Polizist meinte mir dann gleich Punkte und was weiß ich nicht noch alles androhen zu müssen, was er dann später netterweise doch zurückgenommen hat, sonst hätte in dem Autohaus aber auch die Bude gebrannt ;)

Naja, irgendwann kam auch mal so ein Kerl von dem AUtohaus, der uns dann wieder Starthilfe gab.

Hätte ich da jetzt wirklich Punkte für kriegen können?

Ich meine klar, sowohl Halter als auch Fahrzeugführer sind für sowas verantwortlich, aber mir hat keiner gesagt, das ich dafür diese komische rote Heftchen kriege... Sicher, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, aber ich habe für ne rote Nummer noch nie irgendwas gekriegt und es war auch das erste Mal, dass ich dafür irgendwas unterschrieben oder ausgefüllt habe. Aber für die Schlamperei von dem Autohaus wollte ich dann doch nicht bezahlen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Seat Cordoba, was isser wert, worauf achten???