ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Schwarzer Ölmessstab - Schwarzes Öl, welcher dämliche DIPL ING...

Schwarzer Ölmessstab - Schwarzes Öl, welcher dämliche DIPL ING...

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 7. Juni 2010 um 16:23

Schwarzer Ölmessstab - Schwarzes Öl, welcher dämliche DIPL ING... kam denn auf diese Idee

Hey @ all

ist es nur mir so mühsam den Ölstand zu kontrollieren oder geht das anderen genau so? Mein A6 2.0 TDI Baujahr 2007 hat nen schwarzen Ölmessstab und ich habe voll die Probleme den genauen Ölstan abzulesen. Geht das jemand genauso? Gibt es andere Messstäbe zu kaufen weis da jemand bescheid ?

 

MFG

DD

Ähnliche Themen
36 Antworten

Mein Griff ist auch orange aber das Meßfeld ist grau ! :confused:

Für die "schwarzen" Meßstäbe unter Euch:

1) ist es dann besser ablesbar

2) sieht man schneller wenn es mehr/weniger wird.

Für die bessere Ablesbarkeit werde ich heute einen weißen Schrumpfschlauch über das Stück zwischen Min/Maxi ziehen und das Ergebnis hier gerne mitteilen.

Hier die Bilder dazu... einfacher Schrumpfschlauch ausm Baumarkt, hätte mir zwar nen weißen gewünscht aber der war nicht in der passenden größe in der Tüte.

Er sollte auf jeden Fall "saugend" rauf geschoben werden damit er sich gut zusammen ziehen kann beim erwärmen. Man kann nun sogar das "MAX" wieder lesen.

Hoffe es hilft weiter....

mfg Senti

Img-20130723-140050
Img-20130723-140311
Img-20130723-140412

ehm was is denn daran bitte schwer abzulesen ?

man sieht doch sehr deutslich ob da nun öl dran ist oder nicht

... das ist Absicht beim 2.0TDI. Soll die Fahrer endgültig fertig machen.:D:D:D

Tinchen

Themenstarteram 7. Juni 2010 um 16:35

och bitte, bitte sinnvolle Kommentare.....

 

es kann mir keiner weismachen dass es genauso leicht abzulesen ist wie bei nem Messstab der in der Mitte mettalen ist

also mir is das eigentlich schnuppe ob der schwarz,pink,weiss oder metal ist

also ich kann da immer sehen bis wohin der stand reicht

das stimmt würklich,mann muss schophn paar mal prüfe um zu sehen wo der ölstand ist.

ist nicht ideal gemacht.

Mal ernsthaft: nutzt Ihr das Ding? Wenn es zu wenig ist, gibt das KI doch Laut, oder?

2,0 tdi mit partikelfilter

und wenn es zuviel ist,weil der partikelfilter nicht richtig regenerieren kann und dir diesel ins öl mischt?

dann leuchtet es erst wenn du einen kapitalen motorschaden hast!!!!

wenn du einen ölmesstab hast,dann schau ab und zu nach dem rechten.

Zitat:

Original geschrieben von The Banker

Mal ernsthaft: nutzt Ihr das Ding? Wenn es zu wenig ist, gibt das KI doch Laut, oder?

Seit ich Audi fahre (und das sind schon viele Jahre) habe ich dieses Ölmessdingsbums noch kein einziges Mal in der Hand gehabt.

Meine Diesel haben so wenig Öl verbraucht, dass es immer locker bis zum LL-Service gereicht hat. Und dann kümmert sich die Werkstatt drum.

Von mir aus könnte er also auch rosa oder sonstwie sein ;)

hi,

mein kumpel war letzte woche bei audi und hat das reklamiert. da haben die ihm doch tatsächlich das ding lackiert. der hat natürlich gleich gefragt was passiert wenn der lack abgeht.... deren antwort war, das machen wir ständig so, falls was abgeht landet es im filter, ist aber noch nie was passiert....

Ich schließe mich dem ganzen an. Das Ablesen ist echt nciht leicht. Ich parke zudem in einer Tiefgarage mit eher schwachem Licht, da ist das Ablesen noch mal einen Tick schwerer.

 

Und klar prüfe ich den Stand von Zeit zu Zeit. Gerade vor langen Fahrten schau ich da mal gern drauf. Öl kann man zwar auch unterwegs überall kaufen, aber nicht zu dem Preis zu dem ich es zu Hause habe!

Abgesehen davon, dass ich das Ding eh nie benutze, weil ich bisher nach 76000km nie irgendeinen Ölverbrauch feststellen konnte und auch nicht erwarte, dass über Nacht plötzlich mehr drin ist als vorher, abgesehen davon sagt mir meine Ingenieursehre, dass auf so eine Idee nie und nimmer ein Ingenieur gekommen sein kann, allerhöchstens ein Erbsenzähler aus der Controlling-Fraktion...

:-)

Zitat:

Original geschrieben von Single Malt

Zitat:

Original geschrieben von The Banker

Mal ernsthaft: nutzt Ihr das Ding? Wenn es zu wenig ist, gibt das KI doch Laut, oder?

Seit ich Audi fahre (und das sind schon viele Jahre) habe ich dieses Ölmessdingsbums noch kein einziges Mal in der Hand gehabt.

Meine Diesel haben so wenig Öl verbraucht, dass es immer locker bis zum LL-Service gereicht hat. Und dann kümmert sich die Werkstatt drum.

 

Von mir aus könnte er also auch rosa oder sonstwie sein ;)

DARUM ging es hier aber nicht!

 

Der Themenersteller hatte eine Problematik angesprochen, die auch ich durchaus nachvollziehen kann. Bei einer Vielzahl von Fahrzeugen ist es optisch einfach, direkt den Kontrast (Stab/Öl) dem Füllstand zuzuordnen - bei AUDI (überigens nicht nur 4F) ist dies wirklich nicht durchdacht - und selbst ohne Studium hätte es nicht so "kontstruiert" werden müssen....es gibt da bessere Beispiele!

Ihr seid euch aber schon bewusst das neues Öl ehrer eine klare Flüssigkeit ist und erst durch den Motor verunreinigt wird? Von daher ist es schnuppe welche Farbe der Messstab hat. Ich hatte bisher nur einmal ein Problem diesen abzulesen und das war mitten in der Nacht auf einem Rastplatz und nur die Scheinwerfer als Beleuchtung.

Ich wunder mich immernoch das überhaupt Öl im Motor angekommen ist weil ich null sehen konnte. :D

Ne andere Farbe würde irgendwann siffig ausehen und wäre auch schlecht ablesbar.

Bei einem ehemaligen Arbeitskollegen in seinem Renault war der Messstab aus wunderschönem orangem Plastik. Der hat so schön geknackt als er beim einschieben in die Öffnung einfach weggebrochen und in den Motor gefallen ist. :D

Soviel zu Ingenieurskunst ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Schwarzer Ölmessstab - Schwarzes Öl, welcher dämliche DIPL ING...