ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Schrott, schlachten oder verkaufen?

Schrott, schlachten oder verkaufen?

Themenstarteram 12. April 2005 um 0:30

Hallo zusammen.

Bin gerade auf dieses Forum gestoßen da ich mich ein wenig über den Ford Cougar schlaumachen möchte.

Eigentlich wollte ich meinen alten Ford Sierra auf den Schrott bringen da ich bis jetzt davon ausgehe das so ein Fahrzeug unverkäuflich ist. Der Schrotti meinte er würde mir 300€ geben.

Möchte jetzt aber doch mal bei euch Ford Spezis fragen ob so ein Fahrzeug einen gewissen Wert im ganzen hat, oder doch nur noch zum schlachten/verschrott taugt.

Daten:

Ford Sierra Kombi CLX

BJ. 12/90

88 kw

2.0i DOHC

169.000 km

Dunkelrot

Servo, 5-Gang, Colorglas (ist wahrscheinlich Serie)

kein ABS, Airbag

Bei km 142.000 wurde die Steuerkette + Drumherum bei Ford erneuert.

Bei der letzten HU wurden die hintere Hälfte der beiden Schweller bei Ford und die Bremsscheiben + Beläge sowie die Batterie erneuert.

Extras:

Glasschiebedach, Mittelkonsole mit Armlehne, Kopfstützen hinten, Grünkeil, Dachantenne, hintere Scheiben bis zu den kleinen Fenstern dunkelgrün abgetönt , Funk-Zentralentriegelung, AHK, Radio/CD, Außen/Innen Temperaturanzeige, KAW Fahrwerk mit normalen Sachs (blau) Dämpfern 35mm tiefer, drittes Bremslicht, Alufelgen mit neuwertigen Bridgestones (7 - 7,5 mm) 195/60R40, Winterräder neuwertig (8 mm) 185/65.

Fahre das Auto jetzt fast 8 Jahre (immer Garage) und habe es gut gepflegt, sprich waschen, polieren, Plastikpflege und Ölwechsel regelmässig gemacht. Immer Nichtraucher Auto.

 

Negativ:

Handteller großer Wasserfleck an der Schiebedach Jalosie (nicht undicht, hat mal aufgestanden),

Gebrauchsspuren in Form von leichten Lackkratzern und 2 Fingernagel kleinen Beulen. Zwei Rostknuppel am linken hinteren Radlauf + einer an der linken hinteren Türfalz, Wassertemperaturanzeige geht nicht.

Jetzt das schlimmste, die Kupplung funktioniert zwar noch aber vom Gefühl her schon seit 10.000 km auf der letzten Rille und noch schlimmer vor einem Jahr bin ich beim überfahren einer Bordsteinkante (tiefergelegt ist manchmal Mist) an einer Schraube hängengeblieben die das Getriebe fixiert, einer der Aluhalter ist dadurch gebrochen. Im Alltagsgebrauch macht sich das nicht bemerkbar aber der TÜV wenn er es mal sieht wäre bestimmt nicht begeistert, also müßte neben der Kupplung auch am besten das Getriebe gewechselt werden. Habe mich schon mal erkundigt beim Schrotti und der wollte 180€ für ein ausgebautes Getriebe haben. Allerdings habe ich weder die Zeit noch die rechte Lust so was selber zumachen und bei Ford ist das einfach viel zu teuer bzw. weit über dem Fahrzeugwert wenn es einen solchen überhaupt noch gibt.

Achso Fahrwerk und Alus sind noch relativ neu (2003). Fahrzeug wurde nie als Lastesel missbraucht, im Gegenteil die letzten zwei Jahre nur für die Langstrecke (Urlaub, Eltern) benutzt, dank Firmenfahrzeug. Der Motor schnurrt wie ein Kätzchen, kein rasseln kein klappern und keine Ölflecken in der Garage. Ölverbrauch beunruhigend minimal, habe ich aber durch einen Bekannten vor 3 Jahren überprüfen lassen (Zufluß von Benzin, da gibt es wohl einen chemischen Öltest) und der war negativ, der meinte aber dass ein so geringer Ölverbrauch bei diesen Motoren nicht selten ist.

So, ich hoffe ihr nehmt mir diesen sehr langen Beitrag nicht zu übel, würde mich über Auskunft sehr freuen damit ich weiss wohin mit meinem treuen Wegbegleiter.

Grüße

Jörg

Anhang: 2 Bilder

http://www.directupload.net/images/050412/k4R4ekkJ.jpg

http://www.directupload.net/images/050412/kYBfaZBH.jpg

Ähnliche Themen
9 Antworten

also wenn du den auf den schrott stellst, bist du selber schuld. die paar macken fallen unter die rubrik kleinigkeiten. bei ebay gehen solche autos für 700 bis 800 euro weg.

Ich würd ihn nehmen...wenn ich nicht schon einen hätte ;)

Würd auch sagen, verkaufen...

Also 500€ würde ich mir vom Schrotti auch mind. geben lassen,... sonst mal nen kleenen Händler abklappern,...

oder halt wirklich ebäy und daumen drücken,...

Mit ner guten Beschreibung,wie hier sollten 500-600 € locker drin sein !!!

Rettet ihn vor dem Schrotthändler!

Hab auch schon drei

:eek:

Themenstarteram 13. April 2005 um 13:14

Erst mal danke für die Antworten auf meine Frage.

Das macht mir ja ein wenig Hoffnung doch einen Käufer zu finden und das nicht nur wegen den vielleicht 300€ mehr sondern auch wegen dem Gedanken dass das Auto noch jemanden zwei Jahre seine Dienste erweist.

Grüße

Joerg

am 16. April 2005 um 10:00

Hauptsache das arme Auto geht nicht nach Osteuropa oder Afrika!

Ich finds immer traurig wie viele "alte" Autos - bzw. "die Youngtimer von Morgen" - von der Straße verschwinden - das einzige was aus dieser Epoche noch rumfährt sind Golf 2 und ein paar Popel Kadett - zumindest empfinde ich das so.

Würde mir das Auto auch hinstellen wenn ich mal eben paar hundert Euro zuviel hätte (aber erstmal nen Taunus '76 kaufen *g*).

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 15:14

Hallo Ihr,

einige Zeit ist vergangen und ich habe immer mal wieder in dieses Forum reingelesen. Ich finde es prima das hier "Unwissende" nicht so von oben herab behandelt werden,wie es so oft in Tec Foren gang und gebe ist. Macht weiter so.

Zur Sache

Mir tut es schon ein wenig weh, aber der Sierra ist wohl jetzt schon auf dem Weg nach Afrika.

Der TÜV stand ja diesen Monat (Juli) an und es gab nur die Option eBay oder Schrott. Mein Vater hat den Turnier mal auf der Bühne durchgesehen und Ergebnis "Schrott".

Die zweite Halterung des Getriebes ist auch gebrochen, wohl durch die erhöhte Belastung, dadurch (Torosion) ist das Getriebe feucht und auch das Hinterachsdifferential fängt an leicht zu lecken.

Auspuff am Ende (nix mehr mit schweißen). Außerdem ist die Temperaturanzeige ausgefallen und der Motor drückt bei Hitze aus dem Überlaufbehälter Kühlflüssigkeit raus (Thermostat?).

 

Fazit:

Ich hatte die letzten 5.000 km das Gefühl das mir das Auto unter dem Allerwertesten auseinander fällt.

Von weiten (10 Meter Auto wie mein Vater sagt) absolut top.

Aber so was kann man doch nicht mehr verkaufen. Das Auto bekommt doch keiner mehr über den teutschen TÜV.

Die letzten Bilder:

http://img293.imageshack.us/img293/2742/sierrafront9in.jpg

http://img293.imageshack.us/img293/1451/sierraback4te.jpg

 

Wie es sich so ergab, das Geld für einen gebrauchten Cougar 2.0 (das reicht) hatte ich parat, da läuft mir dieser Kleine über den Weg. Praktisch aus erster Hand, erst Vorführwagen und dann von der Frau des Fordhändlers gefahren. Inzahlung gegeben bei DaimlerChrysler für einen SLK (bestimmt von Frau Fordhändler).

Mein Oldie kennt da seit über 25 Jahren einen Libanesen und als wir den Sierra da hingeschafft haben (er gibt den weiter da es im Libanon nur sehr wenige Ford gibt, kommt aus der Geschichte des Landes. Israel=USA=Ford klingt blöd ist aber so, die fahren mehr franz. Autos oder Benz), als wir so schwätzten meint er das er da einen kleinen Ford rumstehen hat. Musste er wohl in einem Paket Gebrauchtwagen von DaimlerChrysler Kassel mitersteigern. Sah so richtig mistig aus, scheint 11 Monate im letzten Eck bei Daimlers rumgestanden zu haben.

Mal schnell poliert, ausgesaugt, Oelwechsel und "freu" nagelneue Bridgestone Potenzas sind auf den Felgen schon drauf.

Ist ein 1.8 mit 85kw, EURO2 (leider), Klima und so ein Zeugs an Board (aber Gott sei dank nicht diese hässlichen weiss unterlegten Instrumente) und dann noch vom Fordhändler zwecks Austellungsstück tiefergelegt.

Zahnriemen und Bremsen sind keine 5.000km alt.

93.000km, BJ. 11/96, davon 11 Monate Standzeit. Mit TÜV und ASU.

Ich denke den fahre ich jetzt mal 2 Jahre und dann kann ich mir einen Cougar V6 leisten.

Achso 1.800€

http://img293.imageshack.us/img293/9618/rimg01601vt.jpg

http://img338.imageshack.us/img338/4834/escortback9cn.jpg

Damit scheint das Kapitel Sierra nach einem Fließheck und zwei Tunier für mich Geschichte zu sein, Ford latürnich nicht.

Hoffe habe jetzt keinen Fehler gemacht.

Zitat:

das einzige was aus dieser Epoche noch rumfährt sind Golf 2 und ein paar Popel Kadett - zumindest empfinde ich das so.

Du empfindest das nicht nur so, so ist es auch. Es waren halt keine Fords und deshalb auch beliebt. Escort? Lang lang ist``s her, als ich so einen mal auf der Strasse gesehen habe. Am meisten stehen die aufm Schrott. Da, wo ich leider für meinen (P)Opel nichts finde.

ich würde alles was mit der vorderachse und lenkung zu tun hat kaufen

fas du ihn zerlegen willst

habe meinen gestern geschrottet

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Schrott, schlachten oder verkaufen?