ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Schneeketten

Schneeketten

BMW X3 F25
Themenstarteram 10. Juli 2012 um 0:35

Hallo

Bin auf der Suche Schneeketten für Ende des Jahres, wenn wir in Wintersport fahren.

Für unser X3 (Grösse Winterreifen 245/50/18).

Welche zu empfehlen? Von RUD oder Maggi?

Und auf welche Internetseite wurde Ihr bestellen?

Bis dann

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von horma

Auf allen öffentlichen Bergstraßen in Österreich kommt man ganz sicher mit dem X3 ohne Schneeketten aus. Dort wo man mit einem X3 oder auch einem anderen Allradfahrzeug nicht den Berg hinauf oder hinunter mit der eingebauten Bergabfahrhilfe kommt, dort braucht man dann schon einen Panzer oder ein anderes schweres militärisches Gerät.

Nochmals zurück zur Schneekettenpflicht in Österreich. Der Wurzenpass, dass ist eine Passstraße von Kärnten nach Slowenien und eine der steilsten Bergstraßen Österreichs mit Fahrverboten für Busse und Fahrzeugen mit Anhängern auch im Sommer. Auf dieser Passstraße wird im Winter bei Schneefall die blaue Verkehrstafel "SCHNEEKETTENPFLICHT" aber mit der Zusatztafel "AUSGENOMMEN FÜR ALLRADFAHRZEUGE MIT WINTERREIFEN" aufgestellt. Ich selbst habe diese Passstraße mit meinem X3 schon mehrmals bei starkem Schneefall und mindestes 10 bis 15 cm Neuschnee nur mit Winterreifen vollkommen problemlos befahren

Aber vielleicht sehen wir Österreicher und vermutlich auch die Schweizer das etwas anders, weil wir das Fahren im Gebirge und auf schneebedeckten Straßen einfach gewöhnt sind. Dafür sind uns unsere deutschen Freunde auf der Autobahn bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h überlegen, weil wir diese hohen Geschwindigkeiten eben auch nicht gewöhnt sind und schon mal feuchte Hände bekommen wenn man selbst 200 am Tacho hat und man dann von einem Porsche oder einem anderen Spitzensportwagen mit 300 km/h überholt wird.

LG Horma

ich als Österreicher muss Dir widersprechen - auch mit Allrad gibt es Kettenpflicht - z.B. auf den Katschberg vom Lungau aus - zudem montiere ich auch auf den Allrad hinten Ketten rauf da ich ja auch bergab Haftung brauche - ein Allrad ist bergab ohne Ketten auch nur eine Rodel mit 2 Tonnen!

Also bitte Ketten kaufen - und anlegen! Ich empfehle die günstigsten von Ebay - Ringketten - simd ruckmzuckmdrauf und wieder runter ...

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Wozu brauchst du beim x3 Schneeketten? Wenn in Österreich Schneekettenpflicht angeordnet ist, dann immer mit dem Zusatz "AUSGENOMMEN FAHRZEUGE MIT ALLRADANTRIEB UND WINTERREIFEN". Spar dir das Geld für die Schneeketten, weil mit guten Winterreifen kommst du mit dem X3 problemlos auf jeder verschneiten Bergstraße zurecht. Spreche aus Erfahrung, da ich in Österreich im bergigen und im Winter schneereichen Kärnten zuhause bin und noch niemals mit meinem X3 20 d Schneeketten gebraucht habe, auch nicht bei großen Schneemengen auf der Straße.

LG Horma

Themenstarteram 10. Juli 2012 um 9:09

Ja, weiss ich.

Aber wo wir immer in Urlaub fahren in Österreich müssen wir immer Schneeketten mitnehmen.

Ist Pflicht. Deswegen. :-(

Hätte auch lieber ohne Schneeketten.

[Frag einmal beim ADAC ob du dir die Schneeketten für die Urlaubsfahrt ausleihen kannst. In Österreich ist das beim ÖAMTC möglich. Man muss die Ketten nur dann kaufen, wenn man sie benutzt hat. So hättest du Ketten im Fahrzeug und du sie nicht verwenden musst, gibst du sie wieder zurück und hast keine Kosten.

LG Horma

quote]

Original geschrieben von badboys_74lux

Ja, weiss ich.

Aber wo wir immer in Urlaub fahren in Österreich müssen wir immer Schneeketten mitnehmen.

Ist Pflicht. Deswegen. :-(

Hätte auch lieber ohne Schneeketten.

Zitat:

Original geschrieben von horma

...Wenn in Österreich Schneekettenpflicht angeordnet ist, dann immer mit dem Zusatz "AUSGENOMMEN FAHRZEUGE MIT ALLRADANTRIEB UND WINTERREIFEN".

Also das ist mir Neu... Was aber nicht heißt, dass es nicht vielleicht doch stimmen kann...

Zu dem Thema schreibt der ADAC folgendes:

Österreich

In Österreich besteht keine generelle Winterreifen-Ausrüstungspflicht in den Wintermonaten. Autofahrer müssen aber bei tatsächlich winterlichen Straßenverhältnissen, also bei Schneematsch, auf schneebedeckten oder vereisten Fahrbahnen Winterreifen oder Schneeketten montiert haben. Die Winterreifen müssen im Bedarfsfall an allen Rädern angebracht sein; an Stelle von Winterreifen können auch Schneeketten an den Antriebsrädern verwendet werden.

Reifen, die für die Verwendung als Schnee- und Matschreifen oder als Schnee-, Matsch- und Eisreifen bestimmt sind, müssen mindestens eine Profiltiefe von 5 mm bei Diagonalbauart oder mindestens 4 mm bei Reifen bei Radialbauart aufweisen, sonst gelten sie nicht als Winterreifen. Nach Auffassung unseres österreichischen Partnerclubs ÖAMTC sind Ganzjahresreifen nur dann als "Winterreifen" anzusehen, wenn sie über eine M+S Kennzeichnung verfügen.

Diese Verpflichtung gilt vom 1. November bis 15. April des Folgejahres.

Wer in Österreich bei winterlichen Straßenverhältnissen im Zeitraum von 01. November bis 15. April ohne Winterreifen fährt, dem droht eine Geldbuße in Höhe von 35 Euro, bei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer können bis zu 5.000 Euro fällig werden.

Anhänger fallen nicht unter die Winterreifen-Ausrüstungspflicht.

Lkw über 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht und sowie von solchen Fahrzeugen abgeleitete Kraftfahrzeuge (Sattelzugfahrzeuge, selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder Spezial-Kfz) müssen im Zeitraum vom 01.11. bis 15.4. des Folgejahres zumindest an den Rädern einer Antriebsachse mit Winterreifen ausgerüstet sein. Für Busse mit mehr als acht Sitzplätzen außer dem Lenker gilt diese Verpflichtung vom 01.11. bis 15.3. des Folgejahres.

Schneekettenpflicht besteht grundsätzlich dort, wo man auf ein rundes Schild mit blauem Grund und Schneeketten-Symbol trift.

Schneeketten müssen auf alle Räder der angetriebenen Achsen montiert werden. Bei Allradfahrzeugen müssen auf mindestens zwei Antriebsrädern (gemäß Empfehlung des Fahrzeug-Herstellers) Ketten aufgezogen werden.

Lkw über 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht und Busse mit mehr als acht Sitzplätzen außer dem Lenker sowie von solchen Fahrzeugen abgeleitete Kraftfahrzeuge (Sattelzugfahrzeuge, selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder Spezial-Kfz) müssen im Zeitraum vom 01.11. bis 15.4. des Folgejahres geeignete Schneeketten für mindestens zwei Antriebsräder mitführen. Ausgenommen hiervon sind lediglich Fahrzeuge, bei denen bauartbedingt eine Montage von Schneeketten unmöglich ist sowie Autobusse im Linienverkehr.

Die Lichtpflicht ist mit Wirkung vom 01.01.2008 entfallen.

Achtung: Kommen sich auf engen Bergstraßen zwei Fahrzeuge entgegen, darf keiner auf ein Vorfahrtsrecht pochen. Es muss generell derjenige warten oder zurücksetzen, dem dies leichter zumutbar ist.

anbei noch der Link

Zitat:

Original geschrieben von horma

Wozu brauchst du beim x3 Schneeketten? Wenn in Österreich Schneekettenpflicht angeordnet ist, dann immer mit dem Zusatz "AUSGENOMMEN FAHRZEUGE MIT ALLRADANTRIEB UND WINTERREIFEN". Spar dir das Geld für die Schneeketten, weil mit guten Winterreifen kommst du mit dem X3 problemlos auf jeder verschneiten Bergstraße zurecht. Spreche aus Erfahrung, da ich in Österreich im bergigen und im Winter schneereichen Kärnten zuhause bin und noch niemals mit meinem X3 20 d Schneeketten gebraucht habe, auch nicht bei großen Schneemengen auf der Straße.

 

LG Horma

Laut ADAC

 

Schneekettenpflicht besteht grundsätzlich dort, wo man auf ein rundes Schild mit blauem Grund und Schneeketten-Symbol trift.

Schneeketten müssen auf alle Räder der angetriebenen Achsen montiert werden. Bei Allradfahrzeugen müssen auf mindestens zwei Antriebsrädern (gemäß Empfehlung des Fahrzeug-Herstellers) Ketten aufgezogen werden.

 

Und dort wo ich seit Jahren in Österreich Urlaub mache kommt man sowieso ohne Ketten, nicht den Berg rauf wenn Schnee liegt selbst mit Allrad.

Moin!

Meistens ist es auch nicht as Problem ohne Schneeketten hochzukommen sondern beim Bergabfahren auf der Straße zu bleiben. Nicht immer nur an den Antrieb denken sondern auch mal ans Anhalten ;).

VG Patsone

Ja is denn scho wieda weihnachten?:)

Auf allen öffentlichen Bergstraßen in Österreich kommt man ganz sicher mit dem X3 ohne Schneeketten aus. Dort wo man mit einem X3 oder auch einem anderen Allradfahrzeug nicht den Berg hinauf oder hinunter mit der eingebauten Bergabfahrhilfe kommt, dort braucht man dann schon einen Panzer oder ein anderes schweres militärisches Gerät.

Nochmals zurück zur Schneekettenpflicht in Österreich. Der Wurzenpass, dass ist eine Passstraße von Kärnten nach Slowenien und eine der steilsten Bergstraßen Österreichs mit Fahrverboten für Busse und Fahrzeugen mit Anhängern auch im Sommer. Auf dieser Passstraße wird im Winter bei Schneefall die blaue Verkehrstafel "SCHNEEKETTENPFLICHT" aber mit der Zusatztafel "AUSGENOMMEN FÜR ALLRADFAHRZEUGE MIT WINTERREIFEN" aufgestellt. Ich selbst habe diese Passstraße mit meinem X3 schon mehrmals bei starkem Schneefall und mindestes 10 bis 15 cm Neuschnee nur mit Winterreifen vollkommen problemlos befahren

Aber vielleicht sehen wir Österreicher und vermutlich auch die Schweizer das etwas anders, weil wir das Fahren im Gebirge und auf schneebedeckten Straßen einfach gewöhnt sind. Dafür sind uns unsere deutschen Freunde auf der Autobahn bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h überlegen, weil wir diese hohen Geschwindigkeiten eben auch nicht gewöhnt sind und schon mal feuchte Hände bekommen wenn man selbst 200 am Tacho hat und man dann von einem Porsche oder einem anderen Spitzensportwagen mit 300 km/h überholt wird.

LG Horma

Die Ausgangsfrage war doch, welche Schneeketten zu empfehlen sind, und nicht, ob man in Ö generell oder gezielt selbige dabei haben MUSS oder nicht.

Es soll Autofahrer geben, die sich nicht immer und überall nur auf das gesetzlich vorgegebene MUSS beschränken wollen, sondern einfach ein Stück mehr Sicherheit für sich und andere haben möchten ... ist eine Einstellungssache und wenig erfolgreich diskutabel.

Ich oute mich als X3-Fahrer, der ebenfalls Schneeketten besitzt ... und werde demnächst die Type kundtun.

Zitat:

Original geschrieben von horma

Auf allen öffentlichen Bergstraßen in Österreich kommt man ganz sicher mit dem X3 ohne Schneeketten aus. Dort wo man mit einem X3 oder auch einem anderen Allradfahrzeug nicht den Berg hinauf oder hinunter mit der eingebauten Bergabfahrhilfe kommt, dort braucht man dann schon einen Panzer oder ein anderes schweres militärisches Gerät.

Nochmals zurück zur Schneekettenpflicht in Österreich. Der Wurzenpass, dass ist eine Passstraße von Kärnten nach Slowenien und eine der steilsten Bergstraßen Österreichs mit Fahrverboten für Busse und Fahrzeugen mit Anhängern auch im Sommer. Auf dieser Passstraße wird im Winter bei Schneefall die blaue Verkehrstafel "SCHNEEKETTENPFLICHT" aber mit der Zusatztafel "AUSGENOMMEN FÜR ALLRADFAHRZEUGE MIT WINTERREIFEN" aufgestellt. Ich selbst habe diese Passstraße mit meinem X3 schon mehrmals bei starkem Schneefall und mindestes 10 bis 15 cm Neuschnee nur mit Winterreifen vollkommen problemlos befahren

Aber vielleicht sehen wir Österreicher und vermutlich auch die Schweizer das etwas anders, weil wir das Fahren im Gebirge und auf schneebedeckten Straßen einfach gewöhnt sind. Dafür sind uns unsere deutschen Freunde auf der Autobahn bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h überlegen, weil wir diese hohen Geschwindigkeiten eben auch nicht gewöhnt sind und schon mal feuchte Hände bekommen wenn man selbst 200 am Tacho hat und man dann von einem Porsche oder einem anderen Spitzensportwagen mit 300 km/h überholt wird.

LG Horma

ich als Österreicher muss Dir widersprechen - auch mit Allrad gibt es Kettenpflicht - z.B. auf den Katschberg vom Lungau aus - zudem montiere ich auch auf den Allrad hinten Ketten rauf da ich ja auch bergab Haftung brauche - ein Allrad ist bergab ohne Ketten auch nur eine Rodel mit 2 Tonnen!

Also bitte Ketten kaufen - und anlegen! Ich empfehle die günstigsten von Ebay - Ringketten - simd ruckmzuckmdrauf und wieder runter ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen