ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Schlüsselsymbol im Tacho - Hilfe!

Schlüsselsymbol im Tacho - Hilfe!

Harley-Davidson XL 883
Themenstarteram 9. Juli 2019 um 9:14

Hallo zusammen,

ich habe nach dem Umbau auf LED Blinker vorne folgendes Problem. Als ich heute morgen losfuhr hatte ich plötzlich ein das rote Schlüsselsymbol im Tacho, was ja die Alarmanlage symbolisiert.

Nachdem ich rechts ranfuhr, um das zuchecken, stellte ich das Moped ab. Als ich es wieder starten wollte, will es nicht mehr. Es rattert, als ob die Batterie leer wäre, aber die Batterie ist nicht leer, die wurde erst gestern komplett geladen!

Ist das normal? Was kann ich machen?

Danke, für Eure Tipps!

Ähnliche Themen
24 Antworten

Roter Schlüssel heisst es wurde ein Systemfehler vom Steuergerät festgestellt. Den kann man auslesen und "Übersetzen".

Schau mal hier https://forum.milwaukee-vtwin.de/...-fehlercodes-twincam-2006-2008.htm

Dann bist evtl schlauer :)

Aber wenn es rattert dann will er ja starten. Ich vermute mal das die Batt einen weg hat. Miss mal im Ruhezustand und beim Startvorgang.

Wenn es EWS wäre würde sich gar nix tun.

Fehlerauslesen würde helfen. Meine Vermutung LiMa oder Regler def, da läuft das Mopped solange wie die Bat. Zündungsstrom liefern kann, dann ist Sense. Restspannung reicht dann nicht mehr zum Starten, dem Anlasser reicht die Spannung nicht mehr den Motorb durchzudrehen.

Batterie erst gestern geladen, gar in ausgebautem Zustand?

Sind die Anschlüsse des Akkus wirklich wieder fest verschraubt, oder ist ev. eines der Kabel noch lose??? (kein wirklich unbekannter Fehler ;))

Grüße

Uli

Dann klackert aber der Anlasser nicht und er war damit ja auch schon unterwegs. ;)

Ich würde auch schwer auf Ladungsproblem tippen. Oder einfach nen Stromdieb beim Blinkereinbau eingeschleust..

Bei losem Anschlusskabel des Akkus "klackert" der Anlasser schon mal ;). Daß der TE damit starten konnte, will gar nichts heißen. Beim Start kann noch ausreichend Kontakt am Akku vorhandengewesen sein, nach einiger Zeit/Vibration/… (egal, was zum weiteren lösen der Kabelverschraubung beiträgt) dann nicht mehr.

Kein wirklich unbekanntes Phänomen :D!

Grüße

Uli

Rattern bedeutet, dass das Anlasserritzel nicht vollständig auf das Ritzel des Motors geschoben werden kann.

Das liegt entweder am Anlasser selbst oder an einer zu schwachen Batterieleistung.

Entweder ist die Batterie hinüber oder sie müsste mal wieder rekonditioniert werden. Das Ctek 5.0 Ladegerät macht das ziemlich gut.

Weitere Möglichkeit: Die Lichtmachine lädt nicht genügend.

Zitat:

@Uli G. schrieb am 10. Juli 2019 um 00:8:52 Uhr:

Kein wirklich unbekanntes Phänomen

Das hab ich aber anders verstanden.

Er konnte normal starten, hat dann bewusst selber abgestellt und beim Neustart klackerte nurnoch der Anlasser.

Dies ist glaube nicht mit einem losen Kabel zu erklären. Wenns Kontakt hat springt das Moped an (sofern alles andere wie zB Batterie ok ist). Wenn der Kontakt dann unterbrochen wird (durch Vibration) geht sie aus. Von mir aus könnte dann plötzlich der Kontakt wieder vorhanden sein - aber dann würde sie ja wiederum anspringen!

Also für klackernden Anlasser kann ich mir keinen lockeren Batterieanschluss vorstellen.

Geht eigentlich nur zuwenig Power, Anlasser selbst defekt oder Motor/Primär iwie mechanisch blockiert.

Wenns garkeinen Saft gibt geht auch garnichts mehr (Licht, Tacho).

Themenstarteram 10. Juli 2019 um 16:01

Hallo zusammen,

also ...

Die Verkabelung war nicht locker, alles fest!

Ich habe gestern die Batterie ausgebaut, dann mal gemessen. Sie zeigte mit 12, 8x an, somit war ich schon etwas verwundert.Sollte das nicht reichen?

Dann nahm ich die neue Lithium (13,xx Spannung) und habe sie eingebaut. Maschine sprang sofort an.

Fehlerspeicher ausgelesen :

PSSPtb :

P -> P0374 CKP Sensor Synch Error

S -> b1121 Left Turn Output Fault und b1122 Right Turn Output Fault

SP -> none

t -> no rSP

b -> no rSP

Ich habe nur vorne Widerspände verbaut, vielleicht sollte ich auch noch hinten welche verbauen. Könnte da ein Blinker Load Equalizer helfen?

Maschine sprang heute morgen wieder reibungslos an.

Schlüsselsymbol erschien wieder im Tacho.

der LE ist sicher die beste Lösung. kein geflicke und kein gelöte, einfach zusammenstecken und gut.

Themenstarteram 10. Juli 2019 um 16:20

Zitat:

@HDPepe schrieb am 10. Juli 2019 um 16:11:23 Uhr:

der LE ist sicher die beste Lösung. kein geflicke und kein gelöte, einfach zusammenstecken und gut.

Muss ich dazu die Widerstände, die ich vorne verbaut habe wieder rausnehmen, oder drinnen lassen?

Gruß

Ich hatte nur nen LE keine weiteren Widerstände. Aber mach den LE rein und dann siehst ja, ob raus oder nicht

Problem am LE, ist ja auch nur ein vergossener Widerstand, wenn man den Warnblinker mal länger laufen lässt, schafft er es nicht die Wärme abzuführen und steigt aus. Im Pannenfall nicht zu entschuldigen.

Hab ich allerdings noch nicht feststellen können. Ist j nichts anderes als ein, in einem Gehäuse gegossener Widerstand, der halt per Stecker in das "System" eingebunden wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Schlüsselsymbol im Tacho - Hilfe!