ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kauf einer F650 Dakar ?

Kauf einer F650 Dakar ?

Themenstarteram 1. Oktober 2005 um 22:52

Erstmals moechte ich ganz herzlich alle Mitglieder grueßen und mich schonmal im voraus fuer eure Hilfe bedanken.

Wie aus dem Titel zu lesen ist ,moechte ich mir eine BMW Dakar zulegen,die ich dann auch das ganze Jahr lang fahern moechte. Zu meiner Person: Fahre schon seit 2 Jahren Motorrad,ok es ist ein 50cm³ Scooter ^^,bin 1.76m groß um die 70kg und haben einen A1, d.h. ich wuerde die Dakar (theoretisch) gedrosselt fahren.Meine Fragen:

1. Sollte ich die Dakar jetzt (sprich vor'm Winter) kaufen oder sollte ich doch warten,falls ein neues 2006er Model herauskommt ?

2. Wie sieht es mittlerweile bei BMW mit dem ABS aus,da die ja Schwierigkeiten damit hatten?

2.1. Lohnt sich ABS bei der Dakar ?

3. Welches Bike wuerdet ihr mir empfehlen BMW Dakar oder Yamaha XT660R ?

Ich moechte eig. mehr im Gelaender fahren ,also waere ,meines Wissens nach, die Yamaha besser dafuer geeignet und billiger waere sie auch. Andererseit habe ich bei BMW ,wie schon oefters in diesem Forum angesprochen, einen hoecheren Wiederverkaufswert.

In Sachen Qualitaet bin ich mir da nicht ganz so sicher ob es da große Unterschiede geben wird.

Ich muss aber auch noch zur Dakar sagen,dass es mein absolutes Traumbike ist (neben der HP2 ;-).

Mit freundlichen Grueßen,

Nazgoul

Ähnliche Themen
18 Antworten

du kannst die dakar mit japanern nicht vergleichen - die detailqualität ist eine ganz andere und der verbaute rotax ist vom feinsten - absolut wartungsarm, stark und macht zig tausend km ohne probleme bei mickrigem verbrauch.

das was die dakar im vergleich zum japaner mehr kostet bekommst du auch wieder wenn du diese verkaufst. es ist egal welchedakar du kaufst - die erste oder die 2 facelifts danach - geändert wurden nur relative kleinigkeiten.

hatte die dakar vor 2 jahren und hatte null probs und diese leicht und gut verkaufen können nach 10.000 problemlosen KM die zumeist im leichten gelände gemacht wurden.

vorteil dakar - stabil, fährt sich megaleicht und sicher im leichtem gelände wie auch auf der strasse. in der stadt irre wendig. super qualität, durchdachte details und 1a antrieb.

nachteil - viel zu schwer was diese für mittleres bis schweres gelände nicht nutzbar macht. sieht m.M. nach relativ hässlich aus.

zum hardcorebolzen gibts besseres - z.b. eine leichte ktm die dann aber wieder andere nachteile hat wie alltagstauglichkeit und wartungs häufigkeit. wenn du allerdings ein problemloses alltags moped suchst das dich weder beim fahren noch bei der technik vor probleme stellt ist die dakar eine super wahl.

kauf den vorgänger der jetzigen dakar - hat die wesentlichen technischen features und ist wohlfeil zu bekommen.

und - leg dich nicht hin. tut bei der dakar genauso weh wie bei jedem 2rad...

Themenstarteram 2. Oktober 2005 um 0:19

Als kauf steht eig, nur ein Neubike zur auswahl,da ich das Bike dann lange nutzen werde ~7 Jahre dauerbetrieb,und ich einfach nicht auf die 4 Jahre Garantie verzichten moechte. Des weiteren find ich die Vorgaengerdakars einfach nicht so schoen wie die jetztige, die ist einfach der Hammer !

(Geschmaecker sind wie bekannt verschieden)

Mit warten meinte ich,ob es irgendwelche technischen Neuheiten geben wird oder Verbesserungen (Design ausgenommen) an der 'neuen' Dakar geben wird ?

Da ich ein Motorrad zum Gelaender fahren ,aber auch zum Touren will, duerfte doch die Dakar IMHO der beste Kompromis seien?

Wenn du wirklich ins gelände willst ist die MZ Bahgira das bessere gefährt . Die hat das fahrwerk der TT und den unverwüstlichen motor der Yamaha XTZ 660 . Nur einen größeren tank für die tour drauf und gut ! Hat leider noch keine einspritzung .

am 3. Oktober 2005 um 19:26

Vergiss die MZ.

AUf alle Fälle eine Dakar mit ABS kaufen, bei den 650er Modellen von BMW wird ein anderes ABS als bei den grossen Modellen verwendet, somit gibts auch keine ABS probleme. Der Wiederverkaufswert steigt enorm mit ABS, ohne sind sie mittlerweile schon fast nicht mehr zuverkaufen.

Zum fahrtechnsichen: Die Dakar macht viel mit (selbst erlebt), aber sie ist sehr schwer ca. 190 kg. Darum die Frage was verstehst Du unter Gelände und was unter hauptsächliche Nutzung? Wenn Du im extremen Gelände unterwegs bist und das zu über 6ß% empfehle ich Dir den kauf einer leichteren Maschine unter 150kg (geht dann in Richtung Suzuki DR 450)

Überarbeitungen wird es wohl an der 650Dakar nicht mehr so schnell geben, Facelift gabs erst 2004 und Gerüchten zufolge soll sie 2007 komplett ersetzt werden

Viel spaß mit ABS im gelände !

Zitat:

Original geschrieben von Motor

Viel spaß mit ABS im gelände !

Wenn man keine Ahnung hat, [...]

Bei den Enduros von BMW kann man ABS auch abschalten ....

Themenstarteram 6. Oktober 2005 um 23:21

Auf der Seite von MZ ist die BAghira eine reine SM. Wird auch so angeboten...

Wegs Gelaende:

Was ich suche ist die Gelaendetauglichste Enduro, d.h. ich will keine MX ,da mir da der Tourcharakter fehlen wuerde und sie einfach zu 'unbequem' waere. Wie schon gesagt,suche ich den besten Kompromiss zwischen beiden. Ich werde hauptsaechlich auf der Straße seien und die Maschine sollte so weit wie moeglich viel mitmachen, wenn's nimmer geht,dann geht's halt net ;-)

@hanfhanuta

Koenntest du mir bitte ein paar mehr infos ueber die Ueberarbeiteung geben,falls vorhanden ?

Re: Kauf einer F650 Dakar ?

 

Zitat:

Original geschrieben von nazgoul

2. Wie sieht es mittlerweile bei BMW mit dem ABS aus,da die ja Schwierigkeiten damit hatten?

Sei mir nicht böse... aber da könnte ich echt ko**en. Da hört man in den Nachrichten mal mit einem Ohr hin und meint gleich, dass BMW Probleme mit dem ABS hat. Klar, nicht dass BMW überhaupt als erster im Motorrad-Sektor vor ca. 15 Jahren angefangen hat, ABS für Serienmotorräder zu entwickeln (als andere noch versucht haben, ihre Fahrwerke stabil zu bekommen). Jetzt haben sie bei einer Innovation mal techn. Probleme (in einer völlig anderen Baureihe mit einer ABS-Version die in der F niemals verbaut wurde und wird!) schon entsteht in den Köpfen der minderinformierten Menschen gleich so ein Kauderwelsch... wenn ich bei BMW in der UK arbeiten würde, was ich nicht tue, würde mich solch daher gesagter Unsinn in die Klapse treiben. ;)

mich stören die aussagen gar nicht mehr von den ganzen medien und kunden, die meinen " das abs spinnt" , da hat mal einer ein problem mit dem abs gehabt und schon kommt auf einmal eine masse von "gefälschten" leuten her, die meinen auch so nen problem zu haben mitm abs, somit schaukeln viele das hoch und die kunden mit abs fühlen sich unsicher

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 15:37

@AMGaida

Gerade weil ich schlecht bzw. gar nicht informiert bin habe ich ja gefragt. Vielleicht war die Frage ja ein wenig schlecht formuliert. Sorry ;-)

Ok, vergeben. :)

Also da die Probleme (googlen wird helfen) auf das Integral-ABS bezogen waren, das überhaupt nicht bei der F zum Einsatz kommt, solltest Du die F unbedingt MIT ihrem unkomplizierten ABS kaufen!

Das Thema Integral-ABS steht auf einem anderen Blatt.

@ F1Re_05 : Ok OK ! Wußt ich nicht !

@ nazgoul :Wenn du auf der Baghira -Seite bist .Rechts der buton Enduro klicken !

http://www.muz.de/2002/motobike/baghira/enduro.html

@dig555: detailqualität ? Wollte mir vor 4 Monaten eine kaufen . War 2 Jahre alt .Felgen waren schon vergammelt .Schalter sahen aus als wäre ein weißer schleier drüber.Total abgebleicht .Und wenn man einen schalter betätigt, hat man das gefühl der bricht gleich ab ! Sie sollte meine 10 Jahre alte Tenere ablösen . Aber die Tenere sah noch wesentlich gesünder aus obwohl die 1 Jahr bei mir nur drausen stand . Hab mir dann eine neue XT-R geholt .

Werd mir nächstes jahr mal die GS 1150er Adventure anschauen und hoffen das die eine bessere "detailqualität ? "hat !

Nicht falsch verstehen ! Ich würde lieber eine BMW fahren aber dann will ich fürs viele Geld auch detailqualität !

am 12. Oktober 2005 um 9:36

Re: Kauf einer F650 Dakar ?

 

Zitat:

Original geschrieben von nazgoul

70kg und haben einen A1, d.h. ich wuerde die Dakar (theoretisch) gedrosselt fahren.Meine Fragen:

Du meinst doch sicher A beschränkt?

Mit A1 darf man nur 125er fahren...

Re: Re: Kauf einer F650 Dakar ?

 

Zitat:

Original geschrieben von BoyScout

Du meinst doch sicher A beschränkt?

Mit A1 darf man nur 125er fahren...

Du hast es richtig erkannt ;)

Im Amtsdeutsch heisst das: Kraftrad ohne Leistungsbeschränkung ab 150 ccm Hubraum. Dafür braucht man Klasse A. Wenn man drosselt ist es dann: Kraftrad mit Leistungsbeschränkung ab 150 ccm Hubraum. Dafür braucht man mind. A beschränkt.

Immer wieder amüsant zu lesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kauf einer F650 Dakar ?