ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Scheibenwischer schrappen wie blöd

Scheibenwischer schrappen wie blöd

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 26. Dezember 2017 um 11:49

Habe mir bei Mercedes Wischerblätter für schmale 59 Euro gekauft . Sie schrappen über die Scheibe als wär Sand drunter. Reklamiert, neue bekomme und wieder das gleiche . Mercedes sagt wischleistung ist gut Geräusch ist halt so . Bei billig Wischern ist das gleiche . Meine Frau hat auch einen GLK dort ist es nicht .

Habe mal die Federspannung der wischerarme verglichen , kein Unterschied .

Jemand ne Idee ?

Gruß Frank

Beste Antwort im Thema

Das Zauberwort heißt "Schränkung" - anscheinend ist das heute weniger bekannt, weil es kaum noch KFZ-Mechaniker gibt, heute gibnt es ja fast nur noch Mechatroniker, die Fehler auslesen können und Bremsbeläge ersetzen - sei´s drum.

Die Schränkung ist der Winkel, in dem die Wischerkante auf der Scheibe aufsteht. Diese sollte 90° sein, dann gibt es auch kein Rattern / Schrappen. Ist die Schränkung größer oder kleiner, schrappt das Wischerblatt in einer Bewegungsrichtung. Besteht das Problem bei Abwärtsbewegung, muß das Blatt nach oben geschränkt werden. Das erreicht man durch zwei Kombizangen oder Wasserrohrzangen (am besten was weiches um die Backen wickeln damit man die Wischerarme nicht verkratzt), diese am Wischerarm ansetzt und die beiden Zangen gegenläufig etwas drückt.

In obigem Fall : mit der linken Zange Wischerarm festhalten, mit der rechten Zange den Arm etwas "zu sich hin"ziehen, so das der Winkel des Blattes mehr "nach oben" / "zum Dach" gezogen wird, denn dann hat das Blatt vorher eine Abwärtsschränkung, die Kante steht - wenn man auf das Profil des Blatts schauen würde - nach unten geneigt und fängt daurch an zu "springen", wqs das nervige Geräusch gepaart mit kurzen Stellen ohne Kontakt zur Scheibe erzeugt.

Hoffe, ich konnte das halbwegs verständlich ausdrücken. Und bitte : immer nur mit wenig Kraft und nur geringe Schränkung beim ersten Ansatz, schnell hat man zu viel des Guten getan und hat das Rattern dann in der Gegenrichtung.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Das Zauberwort heißt "Schränkung" - anscheinend ist das heute weniger bekannt, weil es kaum noch KFZ-Mechaniker gibt, heute gibnt es ja fast nur noch Mechatroniker, die Fehler auslesen können und Bremsbeläge ersetzen - sei´s drum.

Die Schränkung ist der Winkel, in dem die Wischerkante auf der Scheibe aufsteht. Diese sollte 90° sein, dann gibt es auch kein Rattern / Schrappen. Ist die Schränkung größer oder kleiner, schrappt das Wischerblatt in einer Bewegungsrichtung. Besteht das Problem bei Abwärtsbewegung, muß das Blatt nach oben geschränkt werden. Das erreicht man durch zwei Kombizangen oder Wasserrohrzangen (am besten was weiches um die Backen wickeln damit man die Wischerarme nicht verkratzt), diese am Wischerarm ansetzt und die beiden Zangen gegenläufig etwas drückt.

In obigem Fall : mit der linken Zange Wischerarm festhalten, mit der rechten Zange den Arm etwas "zu sich hin"ziehen, so das der Winkel des Blattes mehr "nach oben" / "zum Dach" gezogen wird, denn dann hat das Blatt vorher eine Abwärtsschränkung, die Kante steht - wenn man auf das Profil des Blatts schauen würde - nach unten geneigt und fängt daurch an zu "springen", wqs das nervige Geräusch gepaart mit kurzen Stellen ohne Kontakt zur Scheibe erzeugt.

Hoffe, ich konnte das halbwegs verständlich ausdrücken. Und bitte : immer nur mit wenig Kraft und nur geringe Schränkung beim ersten Ansatz, schnell hat man zu viel des Guten getan und hat das Rattern dann in der Gegenrichtung.

Ich hatte das selbe Problem mit dem Rattern. Nun habe ich Bosch Wischerblätter drauf, welche der Vorbesitzer (nagelneu) im Kofferraum gelegt hatte

und nun habe ich...die stille im Walde.

Themenstarteram 26. Dezember 2017 um 12:28

Ok danke ich versuche das mal vorsichtig mit dem Biegen .

Zitat:

@vtr1000 schrieb am 26. Dezember 2017 um 12:28:28 Uhr:

Ok danke ich versuche das mal vorsichtig mit dem Biegen .

Jede MB-Werkstatt sollt dafür eine spezielle Lehre haben - einfach direkt darauf ansprechen und einfordern.

Ich hatte das gleiche Problem (siehe Link). Beiträge ála "Nimm-Bosch-und-alles-ist-gut" und "Du-musst-nur-mal-die-Scheibe-reinigen" kannst Du getrost unter ferner liefen verbuchen; dass sind IMHO Einzelfalllösungen; da die meisten Rubbel-Geplagten dies alles schon hinter sich haben....

Ab zu Benz und auf Beseitigung bestehen; es geht nämlich...

Klick mich - ich bin der Link zur Scheibenwischer-Odyssee

Guter Tipp, ich würde nicht am Gestänge rumbiegen, sonder die Neigung vom Wischer verstellen. Mal sehen ob ich das noch auf die Reihe kriege. Der Wischermotor ist 3 x an der Karosse verschraubt und 1 x an der Motortrennwand. Die Schraube an der Motortrennwand lösen und den Wischermotor einstellen. Müsste eine 10er Schraube sein, 1/4 Zoll Knarre und 10er Nuss.

 

Zitat:

@Crizz schrieb am 26. Dezember 2017 um 12:03:24 Uhr:

Das Zauberwort heißt "Schränkung" - anscheinend ist das heute weniger bekannt, weil es kaum noch KFZ-Mechaniker gibt, heute gibnt es ja fast nur noch Mechatroniker, die Fehler auslesen können und Bremsbeläge ersetzen - sei´s drum.

Die Schränkung ist der Winkel, in dem die Wischerkante auf der Scheibe aufsteht. Diese sollte 90° sein, dann gibt es auch kein Rattern / Schrappen. Ist die Schränkung größer oder kleiner, schrappt das Wischerblatt in einer Bewegungsrichtung. Besteht das Problem bei Abwärtsbewegung, muß das Blatt nach oben geschränkt werden. Das erreicht man durch zwei Kombizangen oder Wasserrohrzangen (am besten was weiches um die Backen wickeln damit man die Wischerarme nicht verkratzt), diese am Wischerarm ansetzt und die beiden Zangen gegenläufig etwas drückt.

In obigem Fall : mit der linken Zange Wischerarm festhalten, mit der rechten Zange den Arm etwas "zu sich hin"ziehen, so das der Winkel des Blattes mehr "nach oben" / "zum Dach" gezogen wird, denn dann hat das Blatt vorher eine Abwärtsschränkung, die Kante steht - wenn man auf das Profil des Blatts schauen würde - nach unten geneigt und fängt daurch an zu "springen", wqs das nervige Geräusch gepaart mit kurzen Stellen ohne Kontakt zur Scheibe erzeugt.

Hoffe, ich konnte das halbwegs verständlich ausdrücken. Und bitte : immer nur mit wenig Kraft und nur geringe Schränkung beim ersten Ansatz, schnell hat man zu viel des Guten getan und hat das Rattern dann in der Gegenrichtung.

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 13:44:30 Uhr:

Guter Tipp, ich würde nicht am Gestänge rumbiegen, sonder die Neigung vom Wischer verstellen. Mal sehen ob ich das noch auf die Reihe kriege. Der Wischermotor ist 3 x an der Karosse verschraubt und 1 x an der Motortrennwand. Die Schraube an der Motortrennwand lösen und den Wischermotor einstellen. Müsste eine 10er Schraube sein, 1/4 Zoll Knarre und 10er Nuss.

Du hattest den Tipp schon mal gegeben und ich hab auch die Werkstatt daraufhin angesprochen. Allerdings hat die mir gesagt, dass das überhaupt nix bringt, weil der eigentliche Wischer in der Achse beweglich gelagert ist und die Neigung des Wischermotors bzw. dessen Achse deshalb (fast) vollkommen egal ist. Aber der TO kann es ja gern mal probieren; dann sind wir alle schlauer....

Ich habe die Wischer früher eingebaut und wir haben immer eine Lehre genommen. Ich versuche mal Bilder zu finden.

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 26. Dezember 2017 um 13:55:41 Uhr:

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 13:44:30 Uhr:

Guter Tipp, ich würde nicht am Gestänge rumbiegen, sonder die Neigung vom Wischer verstellen. Mal sehen ob ich das noch auf die Reihe kriege. Der Wischermotor ist 3 x an der Karosse verschraubt und 1 x an der Motortrennwand. Die Schraube an der Motortrennwand lösen und den Wischermotor einstellen. Müsste eine 10er Schraube sein, 1/4 Zoll Knarre und 10er Nuss.

Du hattest den Tipp schon mal gegeben und ich hab auch die Werkstatt daraufhin angesprochen. Allerdings hat die mir gesagt, dass das überhaupt nix bringt, weil der eigentliche Wischer in der Achse beweglich gelagert ist und die Neigung des Wischermotors bzw. dessen Achse deshalb (fast) vollkommen egal ist. Aber der TO kann es ja gern mal probieren; dann sind wir alle schlauer....

So unten ist ein Bild die Position 4 ist gemeint. Ich habe mir nicht ohne Hintergedanken den GLK gekauft! Ich weiß schon warum ich meine Wartung selber mache. An der Schraube kann die Neigung verstellt werden. Im zweiten Bild ist die Einstelllehre. Und ja an der Schraube kann man die Neigung einstellen.

Wünsche allen noch ein frohes Fest.

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:03:50 Uhr:

Ich habe die Wischer früher eingebaut und wir haben immer eine Lehre genommen. Ich versuche mal Bilder zu finden.

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:03:50 Uhr:

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 26. Dezember 2017 um 13:55:41 Uhr:

 

Du hattest den Tipp schon mal gegeben und ich hab auch die Werkstatt daraufhin angesprochen. Allerdings hat die mir gesagt, dass das überhaupt nix bringt, weil der eigentliche Wischer in der Achse beweglich gelagert ist und die Neigung des Wischermotors bzw. dessen Achse deshalb (fast) vollkommen egal ist. Aber der TO kann es ja gern mal probieren; dann sind wir alle schlauer....

Wischer
Lehre

Ich hab hier mal ein Bild der Scheibenwischanlage des GLKs aus dem Internet - und ich muss sagen, mir erschliesst es sich auch nicht, welche Änderungen das Verstellen des Scheibenwischermotors bringen soll

Sw

Das ist das kplt Gestänge enschl. dessen Befestigung und nicht nur der Motor!:rolleyes:

Guten Rutsch...

Danke einer hat es verstanden. Sobald ich den Motor hebe oder senke, verstellt sich der Winkel der Scheibenwischer, kann man auf den Bildern glaube ich gut erkennen.

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:21:49 Uhr:

Das ist das kplt Gestänge enschl. dessen Befestigung und nicht nur der Motor!:rolleyes:

Guten Rutsch...

Danke einer hat es verstanden. Sobald ich den Motor hebe oder senke, verstellt sich der Winkel der Scheibenwischer, kann man auf den Bildern glaube ich gut erkennen. So mit dem Thema melde ich mich ab.

Auch allen guten Rutsch!

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:49:01 Uhr:

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:21:49 Uhr:

Das ist das kplt Gestänge enschl. dessen Befestigung und nicht nur der Motor!:rolleyes:

Guten Rutsch...

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:51:09 Uhr:

Danke einer hat es verstanden. Sobald ich den Motor hebe oder senke, verstellt sich der Winkel der Scheibenwischer, kann man auf den Bildern glaube ich gut erkennen.

...nachdem wir vom Motor zur Gestänge gekommen sind....

Das sich der Winkel der Wischerachsen und damit der Wischerarme ändern ist klar - das sich aber der Anstellwinkel der Wischerblätter ändern, wage ich immer noch ganz arg anzuzweifeln.

Dann haben wir ja jahrelang die Lehre umsonst genommen. Einfach mal die Schraube lösen und den Motor hoch und runter bewegen (Augen dabei auf die Scheibenwischer). Ich zweifel auch immer wenn ich doch mal den Wagen in die Werkstatt bringen muss. ??

Zitat:

@Timothy Truckle schrieb am 26. Dezember 2017 um 15:06:59 Uhr:

Zitat:

@linekai schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:51:09 Uhr:

Danke einer hat es verstanden. Sobald ich den Motor hebe oder senke, verstellt sich der Winkel der Scheibenwischer, kann man auf den Bildern glaube ich gut erkennen.

...nachdem wir vom Motor zur Gestänge gekommen sind....

Das sich der Winkel der Wischerachsen und damit der Wischerarme ändern ist klar - das sich aber der Anstellwinkel der Wischerblätter ändern, wage ich immer noch ganz arg anzuzweifeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Scheibenwischer schrappen wie blöd