ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Scheibenwischer-Beschichtung

Scheibenwischer-Beschichtung

Themenstarteram 27. Oktober 2012 um 17:12

Hallo Forum,

ich habe gelesen, daß Markenscheibenwischer (z.B. Bosch oder SWF) mit Graphit beschichtet sind, um Rattern und Geräusche zu vermeiden und um die Lebensdauer zu erhöhen.

Meine Frage dazu an Euch ist: Hat schon mal jemand versucht auf seine Wischergummis Graphit aufzutragen? Wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

Wenn meine Wischer (immer zu früh!!) anfangen zu quietschen oder zu rattern, möchte ich sie nicht gleich jedesmal für 42.-€ ersetzen müssen.

Gruß von Bardou

Ähnliche Themen
50 Antworten

Würde mal die Scheibe ordentlichst reinigen! Spiritus pur, dann Glasreiniger! Am besten vorher mit Karosserieknete und Gleitmitel ordentlich reinigen...eine gute Glaspolitur tut es auch! :cool:

 

P.S. schau Dir mal die Themen in Fahrzeugpflegeforum dazu an! Kannste viel lernen!

Von einer Beschichtung der Scheibenwischer habe ich persönlich noch nie gehört!

Zitat:

Original geschrieben von Bardou

für 42.-€ ersetzen

schonmal bei ebay/amazon nach neuen wischern geguckt?

verwundert mich schon, weil meine neusten Scheibenwischen sind glaube ich inzwischen 5 Jahre alt und da ruckelt nix.

Aber wenn du willst das es besser flutscht, warum nicht so eine "nanoversiegelung" für die Frontscheibe auftragen?

Dann gleiten die Scheibenwischer besser über die Scheibe und nebenbei perlt auch das meiste wasser direkt ab.

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

Dann gleiten die Scheibenwischer besser über die Scheibe...

genau das gegenteil ist der fall!

diese "beschichtungen" zerstören den wasserfilm, den der wischer zum gleiten braucht!

 

kann mir nicht vorstellen das ein Wischer auf einer "glatteren" scheibe mehr springt.

Ich gehe mal davon aus wenn es strömt wie bescheuert, wird er auch nicht springen, es wird eher um den "fast trockenen" Zustand gehen.

Aber ich kann es nicht beweisen, weil ich die Beschichtung nicht drauf habe und die Wischer eh erst anschalte wenn es wirklich Nass auf der Scheibe ist (vielleicht leben sie deshalb so lange?)

Wenn du nachste mal die Scheibe Saubermachst, wische mit dem Schwamm auch uber die Scheibenwischerlippe. Du wirst dich wundern uber den Erfolg der sich einstellt.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von snooopy365

kann mir nicht vorstellen das ein Wischer auf einer "glatteren" scheibe mehr springt.

Ich gehe mal davon aus wenn es strömt wie bescheuert, wird er auch nicht springen, es wird eher um den "fast trockenen" Zustand gehen.

Aber ich kann es nicht beweisen, weil ich die Beschichtung nicht drauf habe und die Wischer eh erst anschalte wenn es wirklich Nass auf der Scheibe ist (vielleicht leben sie deshalb so lange?)

Ich kanns mir auch nicht vorstellen, denn ich habe eine Nanoversiegelung (Ombrello) auf der Scheibe. Ich brauche die Scheibenwischer nur noch sehr selten. denn durch den Fahrtwind bleibt nur noch sehr sehr sehr wenig Wasser auf der Scheibe und das ist spätestens nach ein paar sekunden eh weg. Wenns richtig schüttet wie aus Eimern, dann ja aber Bsp. Autobahn normaler Regen brauch ich die nur noch seltenst. und zu den Scheibenwischern die rattern nicht, quitschen nicht und machen auch sonst keine kaputten anstalten. Kanns nur empfehlen. Sogar jetzt wenn die Scheibe mal gefroren ist scheibenwischer an und weg ists, weils auf der schutzschicht nicht richtig haften kann.

Ich kaufe immer die Scheibenwischer vom Penny für 3,99 .... die halten bei mir knapp 1 Jahr....über 42 € pro Scheibenwischer kann ich nur lachen...

Themenstarteram 31. Oktober 2012 um 19:13

Nachdem mir hier viele Tips gegeben worden sind (die kannte ich aber schon alle, sorry ;-) ), mein eigentliches Anliegen aber nicht besprochen worden ist (nämlich die Graphitbeschichtung der Scheibenwischerblätter), habe ich heute einfach mal einen Versuch gestartet. Ich habe den Wischer von der Beifahrerseite mit Edelgraphit beschichtet (Edelgraphit ist sattschwarz, nicht grau, wie Billiggraphit). - Jetzt warte ich auf den nächsten Regentag... Werde dann mal berichten, wie´s "läuft".

Zitat:

Original geschrieben von Bardou

Nachdem mir hier viele Tips gegeben worden sind (die kannte ich aber schon alle, sorry ;-) ), mein eigentliches Anliegen aber nicht besprochen worden ist (nämlich die Graphitbeschichtung der Scheibenwischerblätter), habe ich heute einfach mal einen Versuch gestartet. Ich habe den Wischer von der Beifahrerseite mit Edelgraphit beschichtet (Edelgraphit ist sattschwarz, nicht grau, wie Billiggraphit). - Jetzt warte ich auf den nächsten Regentag... Werde dann mal berichten, wie´s "läuft".

ich denke für meinen teil das du was in den verkehrten hals bekommen hast, wenn nicht, kläre mich auf, man lernt ja nie aus.

 

ich nutze bosch wischer schon jahre und habe nie erfahren das diese beschichtet sind. vorstellen kann ich mir jedoch, das im verarbeiteten material graphit eventuell mit eingearbeitet ist, um eben die reibbeiwerte herrabzusetzen um dann dieses zu erreichen:

 

3-Komponenten-Wischgummi: klare Sicht, kein Rubbeln und Quietschen

 

ich habe auch nur wikipedia bemüht und bin hier drauf gestoßen:

Füller zur Verbesserung der elektrischen Leitfähigkeit und zum Herabsetzen des Reibbeiwertes von Kunststoffen.

aber du wirst ja berichten von deinem ergebnis.

läufst du nicht gefahr das bei deinem ersten regenguss alles wieder wegwäscht?

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Bardou

Nachdem mir hier viele Tips gegeben worden sind (die kannte ich aber schon alle, sorry ;-) ), mein eigentliches Anliegen aber nicht besprochen worden ist (nämlich die Graphitbeschichtung der Scheibenwischerblätter), habe ich heute einfach mal einen Versuch gestartet. Ich habe den Wischer von der Beifahrerseite mit Edelgraphit beschichtet (Edelgraphit ist sattschwarz, nicht grau, wie Billiggraphit). - Jetzt warte ich auf den nächsten Regentag... Werde dann mal berichten, wie´s "läuft".

also,

ich habe mir mal jetzt den spass gemacht, man muß man langeweile haben:p, und mir mal nenn paar aus keller geholt und beguckt.

unter entsprechendem licht und lupe erkennt man kleine glitzerpunkte. ob das das eingearbeitete graphitpulver ist, keine ahnung. also das wischergummi ist nicht tief schwarz sondern es glitzert auch.

 

also das wars dazu. meine frau ist im mom nicht da, die erklärt mich für verrückt.:D

Zitat:

Original geschrieben von c_krzemyk

[....., denn ich habe eine Nanoversiegelung ... auf der Scheibe.....

Meine "Holde" ist auch auf diese gloreiche Idee gekommen.:mad:

Ich habe damit schlechte Erfahrung gemacht! Zu Anfang hat es funktioniert, wie du beschreibst. Aber nach einemJahr hat es angefangen zu schmieren.

Mit einer Brachialmethode (Bremsenreiniger) habe ich die Scheibe fast wieder frei bekommen.

Uwe

Auf nanoversiegelten Scheiben sollte man möglichst gar nicht die Wischer benutzen, weil die Beschichtung sonst allmählich weggeschmiert wird - was die Sicht zwischenzeitlich stark beeinträchtigt.

Alle Wischer die ich bis jetzt an meinen Autos hatte waren beschichtet. Egal ob Standardwischer oder Balkenwischer, ob 3€ K-Classic oder die 25€ Dinger von Cartrend. Alle hatten auf dem Gummi eine schwarze Schmatze ähnlich wie Graphit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Scheibenwischer-Beschichtung