ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Scheiben waschbehälter undicht

Scheiben waschbehälter undicht

Mercedes SL
Themenstarteram 18. Juli 2012 um 12:58

Hallo,habe den Wagen jetzt knapp 2 Mon. und wollte mal die Scheiben waschanlage befüllen,ging ne menge wasser rein.Aber dann kam es aus der Kotflügelverkleidung unten wieder langsam rausgelaufen,sieht verdammt nach undichtigkeit aus.Frage hat hier schon mal jemand das Problem gehabt ? Behälter oder nur ein schlauch defekt ,oder was gebrochen ? Klar Kotflügelverkleidung runter und nachsehen.Denke nur, falls so was öfter vorkommt wegen Ersatzteilbesorgung damit ich nicht alles zweimal abbauen muß.Wer hat hier schon sowas gehabt?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Moin Achim,

ich habe es mal erlebt, dass der Schlauch vom Behälter zu den Spritzdüsen unten am Anschluss gebrochen war und dadurch immer wieder der Behälter leergelaufen ist. Dafür müsstest du dann den Kompletten schlauch tauschen, da es das Teil nicht einzeln gibt. Der Schlauch liegt glaube ich so bei 50 euro. Ein wenig fummelarbeit aber sonst keine hohe Schrauberkunst. es kann aber auch sein, dass die Dichtung der Pumpe nicht Richtig sitzt und dadurch der Behälter leer läuft.

 

Mfg Freddy

Themenstarteram 18. Juli 2012 um 14:13

Zitat:

Original geschrieben von MeinEgo

Moin Achim,

ich habe es mal erlebt, dass der Schlauch vom Behälter zu den Spritzdüsen unten am Anschluss gebrochen war und dadurch immer wieder der Behälter leergelaufen ist. Dafür müsstest du dann den Kompletten schlauch tauschen, da es das Teil nicht einzeln gibt. Der Schlauch liegt glaube ich so bei 50 euro. Ein wenig fummelarbeit aber sonst keine hohe Schrauberkunst. es kann aber auch sein, dass die Dichtung der Pumpe nicht Richtig sitzt und dadurch der Behälter leer läuft.

 

Mfg Freddy

Danke für den Tip,hab gerade noch mal nachgeschaut,es hat wohl aufgehört zu laufen.Was rausgelaufen ist kann nicht der komplette Behälter gewesen sein,vielleicht ne Tasse voll was drunter liegt,oder hat der Rest sich jetzt irgendwo anders hin verkrochen,leider kann man so nicht sehen wieviel noch drin ist.

Moin Achim,

es kann sonst auch sein, dass die Dichtung des Verbindungsschlauches im Kotflügel abgerutscht ist dadurch läuft dann auch immer was daneben.

 

Mfg Freddy

Themenstarteram 18. Juli 2012 um 14:41

Zitat:

Original geschrieben von MeinEgo

Moin Achim,

es kann sonst auch sein, dass die Dichtung des Verbindungsschlauches im Kotflügel abgerutscht ist dadurch läuft dann auch immer was daneben.

 

Mfg Freddy

Danke,denke das dies wohl eher der Fall sein wird,muß ich bei gelegenheit mal nachsehen,wenn man es so wieder dicht bekommt und nicht erst großartig teile besorgen muß gehts ja.

Kein Problem habe gern geholfen.

Kannst ja mal berichten was es war wenn du es rausgefunden hast.

Mfg Freddy

Hallo,

 

genauso ist es, die Leitung zum Behälter kann undicht werden. Wenn´s Wasser drinsteht läuft es aus und der Rest der nachgekippt wird läuft raus.

Das habe ich, bzw. in unserem Forum auch noch andere. Es ist nicht der Rede wert, halt ein wenig lästig, andererseits fahren die meisten mit dem SL bei schönem Wetter, da füllt man auch nicht so oft nach.

Die kompletten Ersatzteile kosten wie beschrieben incl. Tank ca. 50,- Euro.

 

Mein Tip, einfach so lassen, und 1 x im Jahr ein wenig Frostschutz für den Winter nachkippen. :D

 

VG

 

Klaus

Ich gehe mal davon aus, daß wir hier von einem R230 reden. Bei mir trat das gleiche Problem auf. KI meldete "Spritzwasser nachfüllen" oder so ähnlich. Als ich welches reingefüllt habe, lief es unten grad wieder raus. Ursache: Am Spritzwasserbehälter war die Schweißnaht bei etwa der Hälfte um einige Zentimeter aufgegangen und der Behälter hatte dadurch ein Loch. Austausch des Behälters erforderlich gewesen. Ich habe in der MB-Werkstatt zusehen können:

  • Rad ab
  • Innenkotflügel raus
  • Eine Schraube, die den Behälter oder die Pumpe hält (weiß nicht genau , was da dran hing), muß durch das Gitter mit den beiden Finnen im Kotflügel gelöst werden
  • die Starterbatterie musste auch raus

Es war ein ziemliches gewurschtel.

Kosten? Keine Ahnung. Ging damals noch auf Garantie.

Zitat:

Original geschrieben von achim.56

Zitat:

Original geschrieben von MeinEgo

Moin Achim,

es kann sonst auch sein, dass die Dichtung des Verbindungsschlauches im Kotflügel abgerutscht ist dadurch läuft dann auch immer was daneben.

 

Mfg Freddy

Danke,denke das dies wohl eher der Fall sein wird,muß ich bei gelegenheit mal nachsehen,wenn man es so wieder dicht bekommt und nicht erst großartig teile besorgen muß gehts ja.

Hallo Achim,

bei mir war mal ein Haarriss im Behälter schuld an seiner Inkontinenz.

Und zwar wird der Behälter auf einen, ich nenne es mal "Dorn" aufgestzt. Damit ist er in der Position fest. Der Behälter hat dann die entsprechende Aussparug und da war der Riss von oben bis unten.

Wenn die Schläuche alle dicht sind, dann wäre noch an die Gummidichtungen zu denken, in denen die Motor(en) sitzen.

Viel Glück

Michael

Themenstarteram 19. Juli 2012 um 16:52

Zitat:

Original geschrieben von optoaudi

Zitat:

Original geschrieben von achim.56

 

Danke,denke das dies wohl eher der Fall sein wird,muß ich bei gelegenheit mal nachsehen,wenn man es so wieder dicht bekommt und nicht erst großartig teile besorgen muß gehts ja.

Hallo Achim,

bei mir war mal ein Haarriss im Behälter schuld an seiner Inkontinenz.

Und zwar wird der Behälter auf einen, ich nenne es mal "Dorn" aufgestzt. Damit ist er in der Position fest. Der Behälter hat dann die entsprechende Aussparug und da war der Riss von oben bis unten.

Wenn die Schläuche alle dicht sind, dann wäre noch an die Gummidichtungen zu denken, in denen die Motor(en) sitzen.

Viel Glück

Michael

Danke für eure Beiträge bzw. Tipps,ich muß feststellen das es verschiedene Ursachen sein können,heißt also nachsehen,bin mal gespannt was bei mir defekt ist.

Hallo Achim,

ich hatte das Problem mal an einem SLK (R171): Es war eine Dichtung porös, weshalb immer etwas Scheibenklar auslief (Flüssigkeit war am Geruch klar zu identifizieren, Gott sei Dank kein Kühlmittel o.Ä.). Das fiel mir erst nach einer Inspektion auf, weil ich den Behälter eh nie ganz voll hatte und die Werkstatt ihn aufgefüllt hatte. Denn bei mir war die Undichtigkeit erfreulicherweise irgendwo ganz oben am Behälter, so dass immer nur - wie scheinbar ja auch bei Dir - recht wenig (eine Tasse voll könnte passen) auslief, wenn der Behälter gerade ganz voll gemacht worden und ich dann die ersten Male danach gefahren war, wodurch das Scheibenklar etwas durchgerüttelt wurde. Es hörte dann auf, sobald der Füllstand unter die undichte Stelle gesunken war und diese auch durch die Pegelschwankungen während der Fahrt nicht mehr erreicht wurde.

Ich habe es damals einfach so gelassen, weil sonst der ganze Behälter hätte ausgebaut werden müssen, was wegen der Enge im Motorraum sehr arbeitsaufwändig und damit teuer gewesen wäre - für das bißchen Undichtigkeit ganz oben am Behälter fand ich die meines Wissens damals veranschlagten 150-250 Euro nicht sinnvoll. Denn der Techniker versicherte mir damals auch, dass das bißchen Scheibenklar so auslaufe, dass es nichts beschädigen oder gar unter Wasser setzen könnte.

Themenstarteram 8. August 2012 um 20:46

Zitat:

Original geschrieben von SL_Rider

Hallo Achim,

ich hatte das Problem mal an einem SLK (R171): Es war eine Dichtung porös, weshalb immer etwas Scheibenklar auslief (Flüssigkeit war am Geruch klar zu identifizieren, Gott sei Dank kein Kühlmittel o.Ä.). Das fiel mir erst nach einer Inspektion auf, weil ich den Behälter eh nie ganz voll hatte und die Werkstatt ihn aufgefüllt hatte. Denn bei mir war die Undichtigkeit erfreulicherweise irgendwo ganz oben am Behälter, so dass immer nur - wie scheinbar ja auch bei Dir - recht wenig (eine Tasse voll könnte passen) auslief, wenn der Behälter gerade ganz voll gemacht worden und ich dann die ersten Male danach gefahren war, wodurch das Scheibenklar etwas durchgerüttelt wurde. Es hörte dann auf, sobald der Füllstand unter die undichte Stelle gesunken war und diese auch durch die Pegelschwankungen während der Fahrt nicht mehr erreicht wurde.

Ich habe es damals einfach so gelassen, weil sonst der ganze Behälter hätte ausgebaut werden müssen, was wegen der Enge im Motorraum sehr arbeitsaufwändig und damit teuer gewesen wäre - für das bißchen Undichtigkeit ganz oben am Behälter fand ich die meines Wissens damals veranschlagten 150-250 Euro nicht sinnvoll. Denn der Techniker versicherte mir damals auch, dass das bißchen Scheibenklar so auslaufe, dass es nichts beschädigen oder gar unter Wasser setzen könnte.

Hallo,ich kann Entwarnung geben,habe es heute endlich geschafft mal die Kotflügelverkleidung abzunehmen und nachzuschauen.

Alles in Ordnung Behälter ist dicht und randvoll,wahrscheinlich hab ich es zu gut gemeint und zu viel reingekippt.Ist halt blöd weil man nicht den Behälter sieht wie voll er ist,mir ist aufgefallen das der Behälter einen Deckel hat der drauf geklippst ist wie halt es bei anderen Fahrzeugen auch ist,wenn man zuviel einfüllt drückt es da wahrscheinlich durch oder auch im bereich des Einfüllstutzens der scheint auch nur leicht drübergestülpt zu sein,da könnte es auch rausdrücken,aber denke alles nicht so wild.War halt die erste Befüllung und sah anfangs so aus als wärs irgendwo undicht aber jetzt hab ich gewißheit und werde in zukunft etwas behutsamer wasser auffüllen.Danke nochmals für eure Tips.

Ich habe eben meinen 08.2006er 350er das erste Mal mit Scheibenwaschwasser versorgt. Nach so etwa 2,5 Liter kam es unten am Kotflügel raus :-(

Nein, ich fülle nicht das erste Mal in meinem Leben Waschwasser auf ...

Ich lese, dass das unterschiedliche Gründe haben kann, im letzten Kommentar zum Thema ist das womöglich sogar bauart bedingt, weil ab einem gewissen Füllstand das Wasser oben durch den aufgeclipsten Verschluss ausläuft.

Wieviel Wasser passt denn überhaupt rein ? Habe im Pdf Handbuch keine Info gefunden ?

Oder einfach reinkippen bis es unten rausläuft, kann ja wohl nicht sein.

am 4. Juni 2020 um 12:34

Dazu mal eine Frage ins Forum.

Besteht die Möglichkeit beim Wechsel der Batterie etwas am Behälter Scheibenwaschanlsge zu beschädigen? Hatte beim Freundlichen beide Akku wechseln lassen und jetzt läuft ca 0.5 l raus wenn manScheibenwaschwasser nachfüllt. Oder gibt es einen Überlauf?

Gruss und Danke für Infos.

am 4. Juni 2020 um 12:35

Nachtrag Mercedes sl 350 Kopf 2 von 2010

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Scheiben waschbehälter undicht