ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schaltrelais über Taster ansteuern

Schaltrelais über Taster ansteuern

Themenstarteram 29. Januar 2012 um 19:00

Hallo!

Ich möchte ein Schaltrelais über einen Taster ansteuern und mir auch schon dieses Relais besorgt: http://www.conrad.de/ce/de/product/70124...aign=g_shopping

 

Hab jetzt eine Probelauf mit nur einen Schaltrelais gemacht und es hat gut funktioniert!

 

Als ich aber dann nach folgenden Schaltplan angeschlossen habe, ging beim Flip-Flop Relais nichtsmehr.

 

http://img215.imageshack.us/img215/2849/sporttaste.jpg

 

Hab jetzt ein neues bestellt aber jetzt währe es ganz gut, wenn der Schaltplan stimmen würde.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Der erste Link führt ins Leere. Es gibt unter jedem Produktbild "Link auf diesen Artikel". Einfach draufklicken, Linktext kopieren und hier einfügen.

 

Falls Du den "Schaltfolge-Konverter" meinst fällt mir dazu nur ein, dass das Datenblatt angibt, dass beim Schalten einer induktiven Last (z.B. eines weiteren Relais) eine Freilaufdiode zur Vermeidung von Störaussendungen erforderlich ist. Von einer möglichen Beschädigung steht da zwar nix, aber denkbar wäre das auch. Dann müsste es allerdings mindestens 1x an und 1x aus geschaltet haben.

Moin,

 

Du hast hier 2 normale Arbeitsrelais verwendet, 85 + 86 sind die Spulenanschlüsse zum schalten, 30 (Plus zum Relais) + 87 (Verbraucher) ist der Arbeitsstromkreis Ein/Aus.

Eigentlich ist das kein Relais zum Tasten, sondern nur um Ein/Aus schalten (mit kleiner Leistung große Leistung steuern.

D.h. Spule erhält Spannung = der Arbeitskontakt schließt. Sobalt die Spannung weg ist, fällt Arbeitskontakt ab.

 

Was jetzt mit dem Flipp-Flopp ist keine Ahnung.

 

Richtig wäre ein Relais mit einmal Tippansteuerung = Spule er hält durch Tipp Spannung und schaltet Arbeitkontakt ein und verbleibt dann auch bei ein, Spule erhält Spannung durch Tipp und schaltet dadurch Arbeitskontakt aus.

 

Solche Relais wurden früher zur Fernlicht Ansteuerung durch Tippschalter im Blinkerhebel verwendet.

Wo es diese heute noch zu kaufen gibt keine Ahnung.

Die Verbraucheranschlüsse war da 87 + 87 a, d.h., 87 war Fernlicht, 87 a war Abblendlicht.

Aber in Deinem Fall bräuchtest Du ja nur 1 Anschluß entweder 87 oder 87 a.

 

Themenstarteram 29. Januar 2012 um 21:33

Dieser Link sollte gehen:

http://www.produktinfo.conrad.com/.../...FOLGE_KONVERTER_3_3_35VDC.pdf

Hab ich schon ein wenig "befürchtet" da leider nur ein Schaltrelais einen Widerstand hatte und ich es auch noch als 2. angeschlossen habe.

Wenn ich es richtig verstanden habe sollte ich es besser so anschließen:

http://img543.imageshack.us/img543/9291/sporttaste2.jpg

 

Ist besser 2 Relais mit Widerstand/Diode zu nehmen?

Zitat:

Original geschrieben von Corsadiesel

Was jetzt mit dem Flipp-Flopp ist keine Ahnung.

Mir hat man gesagt, dass man es auch so nennt. Soll das Relais von Conrad darstellen.

VIELEN DANK FÜR DIE HILFE!!!Als Tischler ist man leider nicht so gut mit Elektrik (außer bei Küchen^^) vertraut.

@Bernie

Werde mir mal morgen (habe beide ausgedruckt) Deine Schaltung ansehen.

Was ich aber schon jetzt sagen kann, die Schaltung von Dir ist hoher Aufwand.

 

Mit so einem Wechselrelais, wie ich vorher beschrieben habe geht alles einfacher.

Noch eine Frage, was soll denn als Verbraucher angeschlossen werden, da steht nur Box Leitung Masse (soll wohl Massegesteuert werden) ?

Was liegt denn am oberen Relais an 86 an (Kabel von oben kommend, Plus warscheinlich, da auch Plus für das FF )?

d.h. auf 86 liegt immer Plus + das Plus für FF.

Schaltleitung Masse vom FF auf 85 geht zu 86 (Spule), damit die Kontakt 30 zu 87 schließt.

Was mich derzeit irritiert, ist Plus Sprot EIN/Aus auf 86 unteres Relais, das kann so wohl nicht stimmen, aber wie gesagt, ich sehe es mir morgen an.

 

Themenstarteram 29. Januar 2012 um 22:43

Frage- Box Leitung:

Angesteuert wird eine Steinbauer-Box die bei Masse aktiviert wird.

Frage- Leitung von oben:

Richtig! Oben an 86 ist eine "normale" Plusleitung die vom Zigarettenanzünder abgefangen wird.

Frage- Plus Sport Ein/Aus:

Als Taster nehme ich eine Sporttaste die sonst das IDS+ Fahrwerk und Sportmodus einschaltet.

An dieser Leitung hängt eine LED die zeigt ob die Box eingeschaltet ist oder nicht.

Die zweite Leitung ist für Tastenbeleuchtung.

Nochmals Danke für deine Hilfe!!!

 

 

Das obere Relais, ist über Masse geschaltet. (gelbe Leitung!) Dies ist lt. Datenblatt vom FF-Relais, i.O.! (Flip-Flop ist die richtige Bezeichnung!)

Das 2. Relais, schaltet die "BOX Leitung" (lila), gegen Masse! Es wird über das oberer Relais von Pin30 (blau) geschaltet.

Die Freilaufdiode (grün), ist bei einem KfZ-Relais nicht erforderlich. Diese, kannst du weg lassen!

Deine Schaltung müsste funktionieren! Wenn es nicht geht, ist vielleicht eine Verbindung nicht sauber. Wie hast du die Relais verdrahtet?

Warum, lässt du das FF-Relais nicht direkt die BOX-Leitung schalten?

Code:

.-----------------------.
| |
+12V O--------*---------. FLIP-FLOP |
| | |
BOX-Leitung O--------*----+ | .---. | Taster
| | '---o L | |
| | | o o-----*----o |
| +-| | g | | <|=|
| FET |<-----o i o-----*----o |
| +-| | k | |
| | '-o-' |
Masse O--------*----+----------' |
| |
'-----------------------'

MfG

Themenstarteram 29. Januar 2012 um 23:12

Aber die Freilaufdiode kann aber auch in keinen Fall schaden. Stimmt das so?

Verbunden habe ich es mit Kabelschuhen und an allen anderen Stellen gelötet.

Hab auch alles auf Durchgang geprüft.

 

Falls es eine Möglichkeit gibt alles über das FF-Relais zu schalten währe ich natürlich sehr froh!

Nur fehlt mir leider dazu das Know-How um es selbst herauszufinden.

edit: Bezeichnet "FET" das Schaltrelais? Danke für die Skizze!

 

Wieviel Strom zieht die lila BOX-Leitung? (Amperemeter ran und auf Masse halten!) Sind es unter 1A, einfach an die gelbe Leitung vom FF-Relais anschließen. (Da diese sicherlich in die Steuerung der Dämpfer geht, wird es TTL sein und damit unter 10mA!)

Ein FET ist ein elektronisches Bauteil, was ähnlich wie ein Relais, Lasten schalten kann. (Man nutzt es häufig als elektronisches Relais!)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

[...]Die Freilaufdiode (grün), ist bei einem KfZ-Relais nicht erforderlich. Diese, kannst du weg lassen!

[...]

Hat wirklich jedes Kfz-Relais bereits eine integriert? Sonst wird doch beim Abschalten möglicherweise der Ausgangstransistor des "Flip-Flop-Relais" gegrillt. Das Datenblatt dazu macht keine Angabe, dass dort ein Schutz (integrierte Diode oder FET mit passendem Avalanche-Rating) vorhanden ist, also würde ich mich sicherheitshalber nicht darauf verlassen. Einziger Nachteil der Diode ist, dass diese im Defektfall einen Kurzschluss verursachen könnte. Die Wahrscheinlichkeit dafür könnte man reduzieren indem man zwei in Reihe schaltet...

 

In dem "FF-Relais" scheint kein echtes Relais zu stecken, sondern nur ein Transistor der den Ausgang nach Masse schaltet und ein bisschen Elektronik. Bei dem Transistor handelt es sich wahrscheinlich um einen Feldeffekttransistor=FET.

Das Relais hierhttp://www.voelkner.de/.../Kfz-Relais-12V-DC-Grl-S-112df.html dürfte für Deine Schaltung passen ohne Flipp-Flopp.

Taster dierekt an 85 (Masse) und 86 den Taster (wenn vom Taster Plus kommt ).

 

An 30/56 dann Masse an 87 oder 87 a dann die Lautsprechenbox (Massegesteuert)

 

Vorteil = nur 1 Bauteil, kein Kabelgewirr, wenig Platzbedarf.

Das Goodsky ist laut Datenblatt ein simpler Wechsler und kein Bistabiles Relais. Ich würde dieses nehmen: http://www.reichelt.de/.../index.html?...

Bistabil: Einmal Steuerkontakt auslösen gleich an und bleibt an, beim nächsten mal gehts aus. Google Suche wäre "Stromstoßrelais 12V"

 

@Gary

wenn ich mich nicht ganz täusche, ist das von Dir vorgeschlagene Relais zum schalten von 230 - 400 V konstruiert worden.

 

Das von mir vorgeschlagene Relais dagegen für die KFZ Technik mit den entsprechenden Anschlüssen und ebenfalls Bistabil, d.h. ein Impuls = ein, ein weiterer Impuls = aus bei Belegung von nur 87 ( Verbraucher).

Der zweite Anschluß 87 a (wo normalerweise ein anderer Verbraucher angeschlossen wird) bleibt leer.

 

 

 

Laut Überschrift ist das Reichelt Relais ein "Bistabiles Steckrelais, 12V, 1 Wechsler, 10A"

Das von dir verlinkte laut Datenblatt ein einfacher Wechsler, keine Stabilität. Ich hab die Anforderungen als "Per Stromstoß ein/aus" verstanden. Das ist auf fachchinesisch "bistabil"

Ja genau, normaler weise wird durch dem Impuls von den einen auf den anderen Verbraucher gewechsel, aber wenn nur 1 Verbraucher angeschlossen ist, dann wechselt durch Impuls 1 von 87a auf 87 (also an, je nach dem wie er das schaltet), beim nächsten Impuls dann wieder nach 87a (also aus), wobei 87a Anschluß nicht belegt ist.

 

Der Zustand bleibt so lange bestehen, bis der nächste Impuls den Zustand ändert.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schaltrelais über Taster ansteuern