ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Schalter Heckklappe Fahrertür

Schalter Heckklappe Fahrertür

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 16. März 2017 um 20:39

Guten Abend an die R-Gemeinde,

auf der Suche nach einer etwas unkonventionelleren Familienkiste haben wir uns im Januar für unseren R 350 4matic L entschieden. Ich bin jedesmal froh über unsere Kauf- Entscheidung, wenn ich am glotzenden Nachbarn mit seinem überteuerten T5 vorbeikomme :). Naja aber ganz sorgenfrei läufts natürlich nicht. Das Baujahr 2008 lässt Verschleiß ja schon vermuten. Einiges haben wir schon gemacht, einiges steht noch aus und vor kurzem hat leider der sinnvolle Heckklappenschalter in der Fahrertür den Geist aufgegeben. Das Teil selbst gibts für knapp 30 Euro. Der freundliche Benz Händler meint aber zum Wechsel müsste das ganze Türpanel runter. Ich kanns nicht glauben und hoffe auf Erfahrungen hier im Forum. Also.... Hat jemand von Euch schon mal besagten Schalter im Baujahr 2006-2010 getauscht? Über die Nachricht " einfach rausreißen das Teil" würde ich mich doch sehr freuen :). Schönen Abend noch!

Beste Antwort im Thema

(@umbertones) wie war das noch mit dem kleinen Finger? - Zum Ausbauen des Türbelags gibt es auch eine Anleitung - ich denke aber, dass es mehr als 2 Minuten dauern wird...

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

(@umbertones) wie war das noch mit dem kleinen Finger? - Zum Ausbauen des Türbelags gibt es auch eine Anleitung - ich denke aber, dass es mehr als 2 Minuten dauern wird...

Tuerbelag-an-der-vordertuer-aus-einbauen-1
Tuerbelag-an-der-vordertuer-aus-einbauen-2

Da scheint der Freundliche tatsächlich Recht zu haben ...

Der Schalter hat eine Schraubverbindung und einen Clip auf der Rückseite.

Wenn Du den Schalter einfach rausreißt, wirst Du, sofern die elektrische Steckverbindung dabei nicht zu Bruch geht, den neuen Schalter nur noch einkleben können.

Schalter-automatische-rueckwandtuer-aus-einbauen

Wenn Du schon die Daimler-Software offen hast, kannst Du dem TE doch gleich zeigen, wo die Schrauben für das Türpanel sind (meist eine oder zwei). Wenn man die rausdreht, kann man das ganze Teil einfach ausclipsen...dauert keine 2 Minuten (bei nem 212 habe ich das schon gemacht, beim R wird's ähnlich sein).

(@umbertones) wie war das noch mit dem kleinen Finger? - Zum Ausbauen des Türbelags gibt es auch eine Anleitung - ich denke aber, dass es mehr als 2 Minuten dauern wird...

Tuerbelag-an-der-vordertuer-aus-einbauen-1
Tuerbelag-an-der-vordertuer-aus-einbauen-2

Anbei ein paar Bilder von meinem Ausbau der Fensterheber-Schaltereinheit.

Es ist ganz einfach und wirklich in 2 Minuten erledigt, wenn man weiß wie und wo man ziehen/schrauben muss.

Am besten einen breiten (Holz-)Keil nehmen um damit die Klipse rings um die Türverkleidung abzuhebeln. Hierzu den Kein zwischen verkleidung und Türe einschieben, damit man siehen kann, wo die Plastik-Clips sind. Dann den Keil jeweils an dem Plastik-Clip einschieben bis es kurz "klack" macht. Dies ein mal ringsum.

Dann (siehe Bild ) mittig des Türverriegelungsschalter ist eine kleine Leiste/Clip...sieht eigentlich aus wie eine kleine Zierleiste...diese mit einem flachen Schraubendreher/Nadel etwas rausfummeln/ziehen....damit entriegelst du den Schalte und kanns diesen entnehmen (Vorsicht, hängt an einem Flachband-/Folienkabel)..dahinter die Torxschraube, ich meine T25 oder T30, lösen. Den Hochtöner mit Verkleidung an der Türdichtung mit etwas zug lösen und aus dem Türrahmen aushacken (Details erklären sich beim Machen von selbst).Die Türverkleidung nach oben zum Fensterrahmen hin hochziehen...am besten mit einem kurzen kräftigen Ruck. Hinter der Verkleidung sitzt nämlich eine Haltenase die nur nach oben rausgeschoben werden kann!

Dann noch die beiden Stecker grün und blau lösen (Haltenasen eindrücken!!!) und den kleinen Metalhaken aushaken. Hierzu den Bowdenzug ganz nach hinten aus der Führung ziehen und den Haken drehen...schon kann die Verkleidung komplett abgenommen werden.

Einbau erfolgt exakt in umgekehrter Reihenfolge, nur man braucht deutlich mehr Geduld

um die Haltenase mittig der Verkleidung und am Fenster wieder eingehakt zu bekommen.

Einbau 15Min ;-)

Viel Glück und Spaß

20170227-152852
20170227-153452
20170227-153521
+2
Themenstarteram 17. März 2017 um 22:19

Vielen Dank für die schnellen Antworten und die genaue Beschreibung! Dann werde ich mich mal bemühen und doch das grosse Ganze bewegen.

Themenstarteram 13. April 2017 um 22:15

So......da hatten wir den Salat. Ausbau klappte super. Schalter wurde getauscht und ein neues Kabelband musste auch noch her. Es war nämlich am Ende nicht der Schalter, sondern die eigenartigen gedruckten Kabelbahnen in der Tür. Nach einigen Versuchen die Verkleidung wieder einzubauen habe ich, bevor ich zerstörend wirke, da ich ehr der Grobmotoriker bin , lieber bei MB um die Ecke angerufen. Da ging der erfolgreiche Einbau mit deutlich mehr Kraft ab als ich dachte. Naja. Ende gut alles gut, neuer Schalter mit neuem Kabel funzt. Und nun Schalter übrig ...

Ein Hallo an alle zunächst.

Leider wurde an der Fahrerseite die Tastereinheit für die beiden hinteren Fenster beschädigt.

Somit habe ich eine neue Tastereinheit bestellt.

Jetzt lautet meine Frage, muß die Türinnenverkleidung gelöst werden oder kann ich die ganze Einheit nach oben entnehmen?

Würde mich über ein baldige Info freuen.

Gruß Volker

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fensterheberschalter wechsel?' überführt.]

Hier steht es genau drin. Besorg dir schon mal ein paar neue Clips. Die brechen gern ab, gerade wenn der Wagen schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fensterheberschalter wechsel?' überführt.]

Hallo

Wenn ich mich jetzt richtig erinner, ist die sogar noch von innen festgeschraubt.

Die Türverkleidung muss aufjedenfall abmontiert werden.

PS: Eine Schraube für die Türverkleidung ist hinter dem Schalter für Tür öffnen/schließen, dazu beide schalter drücken und in der mitte halten und ziehen, vorsicht, dahinter die Folienleitung nicht beschädigen.

Grüße Benzländer

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fensterheberschalter wechsel?' überführt.]

Hier steht es genau drin. Besorg dir schon mal ein paar neue Clips. Die brechen gern ab, gerade wenn der Wagen schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fensterheberschalter wechsel?' überführt.]

Danke für die schnelle Hilfe.

Melde mich direkt nach der Problemlösung.

Warte noch auf die Ersatzschaltereinheit .....

Gruß Volker

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fensterheberschalter wechsel?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Schalter Heckklappe Fahrertür