ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schalten und Drehzahlen

Schalten und Drehzahlen

Themenstarteram 15. November 2010 um 15:41

Hi,

ich wollte mal fragen, wann man den eigentlich am besten schaltet ( ist ja auch Motor/Fahrzeugpflege :D ).

In der Fahrschule lernt man ja alle 20km/h --> bei 20 in den 2. ; bei 40 in den 3. ; bei 60 in den 4. , ......

Ist das so wirklich am besten, oder würdet ihr das eher am Drehzahlbereich festmachen und bei welchen Drehzahlen schaltet man dann, um das Auto am wenigsten zu belasten?

mfg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Ghia02

In der Fahrschule die bei mir nicht lange her ist habe ich nach Gehör geschaltet weil mein keine Zeit hat auf den Tacho zu schauen lenkt viel zu viel ab bei der Fahrschulzeit.

Hattest du da nicht nen Diesel? Da macht das sicher sinniger sein, aber nicht bei den Zetec und Duratec-Maschinen von FORD!

Zitat:

Original geschrieben von Ghia02

Beim focus schalte ich bei 20 in den 2., bei 30 in den 3., bei 40 in den 4., und bei 55 in den 5. Theoretisch könnte ich auch schon bei 45 in den 5. schalten aber das tue ich dem kleinen nicht an:D Und es dröhnt auch so dermaßen dass man hinterher taub ist. Wie der Vebrauch liegt? Stadt und Land im Schnitt 6.5 bis 7.0L /100KM.

Das ist gerade akzeptabel! Aber, dass wirst du dir auch bald abgewöhnen. :D

Für den Zetec, ist es besser, beim Beschleunigen bis über 4000 UpM zu ziehen. Dabei min. 50% Pedalstellung. Wenn man natürlich weniger stark Beschleunigt, sollte man natürlich früher schalten. Sprich, wenn man im Stadtverkehr ne Schnarchnase vor sich hat zieht man natürlich nicht mit 10% Pedalstellung bis 4000 UpM hoch.

Der Schaltpunkt, ist natürlich variabel!

Zitat:

Original geschrieben von Ghia02

Wenn ich ein Hinderniss sehe schalte ich bei 60 in den 2. Zurück. Wenn ich auf der Landstraße auf den Kreisverkehr zu fahre, gehe ich rechtzeitig vom gas warte bis er so auf 60-70 ist und schalte in den 2. zurück. ich habe es so gelernt und alles andere ist auch Quark.

DAS, solltest du tunlichst unterlassen! Maximal in den 3. Gang schalten! (Drehzahl nicht über 3500 UpM bringen!!!)

Eine Kupplung kostet über 700€! Neue Beläge für die Bremse ca. 45€

Zitat:

Original geschrieben von Ghia02

Selbst der ADAC empfehlt es so.

Wo? Ich habe schon 2x beim ADAC ein Fahrtraining gemacht. (1x Sicherheit, 1x Spritspartraining)

Bei beiden Trainings, wurde dies vom Instructor als totaler Mist bezeichnet!

Kraftstoff spart man nicht in dem Maß, wie man die Kupplung und das Getriebe zerstört!!

Bei >50-70 km/h kannst du im 5. bleiben und einfach vom Gas gehen. Solange du mit der Drehzahl über 1250 UpM bist, ist die Schubabschaltung aktiv. Bei unter 50 km/h, kannst du ggf. in den 4. Zurück schalten. Die letzten Meter, kannnst du auskuppeln! Da ist der Mehrverbrauch unter 0.1 ltr. und du schonst das Getriebe und die Kupplung.

Die Spritsparschei.... die diese Öko-Hippies verbreiten, kann ich nicht mehr hören! Ich habe nen leichten Bleifuss und bei 1.6t Gewicht, nur 8.5/ltr. Verbrauch, weil ich die Hippie-Spartipps ignorieren. Ein Kollege ist genau wie von dir beschrieben, gefahren. (Früh hoch schalten, früh zurück schalten! Wenig Pedalstellung...) Er hatte fast 12 ltr. beim gleichen Fahrzeug verbraucht. Hat auf seinen Mondeo gepöbelt. Als wir mal testweise für ne längere Strecke, die Fahrzeuge getauscht haben, hat er meinen Verbrauch auf über 11 ltr. getrieben und ich seinen Mondeo mit 9 ltr. bewegt!

Lag, also am Fahrer! (Inzwischen hat er auch unter 10 ltr. Verbrauch.)

Schau dir die Motor-Charakteristik an! Der Motor läuft bei mehr Pedalstellung und Drehzahl wirtschaftlicher. Beim Beschleunigen mit min. 50% Pedalstellung, sollte man zwischen 2500-4500 UpM liegen. Alles andere, ist Spritverschwendung.

Bei konstanter Fahrt, sollte man den Gang so wählen, dass die Drehzahl möglichst niedrig, aber möglichst über 1250-1500 UpM liegen, damit der Motor weder ruckelt, noch "brummig" läuft und um die Geschwindigkeit zu halten, möglichst wenig Pedalstellung braucht. Daher kann bei 50 km/h der 4. Gang besser sein, als der 5. Gang! (Mein Momentanverbrauch ist im 4. bei 50 km/h, geringer als im 5.Gang!)

MfG

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Schongang bei ca 2000 1/min oder früher ist wenig belastend

Spassgang bei ca 4000 1/min oder später ist mehr belastend

Hängt aber sehr vom Auto ab z.B. Diesel oder Benziner

(Motorrad zwischen 6-8.000 1/min)

kommt immer auf die getriebeübersetzung des jeweiligen fahrzeugs an. mir wurde damals beigebracht schon bei 50km/h in den 5. gang zu schalten.

Welches Auto... welcher Motor... v.A. Was genau möchtest du erreichen? Schonen oder flitzen?

Hey; nun ja sehr kreativ ins Pflegeforum gepostet....:D

 

Wann der richtige Zeitpunkt zum hochschalten gekommen ist hängt von vielen Faktoren ab!

 

1. Benziner oder Diesel (wurde ja bereits genannt)

2. Hubraum/ Drehmoment

3. die Fahrstrecke (Ebene, Gefälle oder Steigung)

4. eigener Stil

5. Zuladung (Anzahl der Personen u.-o. Gepäck)

6. aktuelle Geschwindigkeit und Verkehrslage

7. Budget für den Treibstoff

 

Mit der Zeit und deiner potentiellen Erfahrung kannste sicherlich bald nach Gehör fahren...;)

kommt drauf an ob man Spaß haben will oder nicht und was für ein Motor/Getriebe verbaut ist.

Ich fahre mit einem Automatik-Getriebe und einem 3.0TDI-Motor mit 80km/h schon im 6ten Gang wenn ich sparen will oder mit 200km/h noch im 5ten Gang wenn ich Spaß haben will :):D

Eigentlich kann man sagen je früher man hoch schaltet desto sparsamer ist es und je später desto teurer wird es...

Zitat:

Original geschrieben von Atomickeins

kommt drauf an ob man Spaß haben will oder nicht und was für ein Motor/Getriebe verbaut ist.

Ich fahre mit einem Automatik-Getriebe und einem 3.0TDI-Motor mit 80km/h schon im 6ten Gang wenn ich sparen will oder mit 200km/h noch im 5ten Gang wenn ich Spaß haben will :):D

Eigentlich kann man sagen je früher man hoch schaltet desto sparsamer ist es und je später desto teurer wird es...

Spaß hat eben seinen Preis ;)

Ich schalte bei meinem jeden 10 Kmh:)

Ist ein Turbobenziner die Anzeige empfiehlt es so, und man ist dann nicht mehr soweit weg von der EU-Norm:D

Solang der Motor rund läuft (1200U/min) sich ich kein Grund zum runterschalten.

Runterschalten vor der roten Ampel hilft erfahrungsgemäss am meisten, in der Stadt bei Tempo 50 und roter Ampel schalte ich sofort in den 2.Gang, wie gut das für die Kupplung ist weiss ich nicht.

Zitat:

Original geschrieben von ILIr183

Ich schalte bei meinem jeden 10 Kmh:)

Ist ein Turbobenziner die Anzeige empfiehlt es so, und man ist dann nicht mehr soweit weg von der EU-Norm:D

Solang der Motor rund läuft (1200U/min) sich ich kein Grund zum runterschalten.

Runterschalten vor der roten Ampel hilft erfahrungsgemäss am meisten, in der Stadt bei Tempo 50 und roter Ampel schalte ich sofort in den 2.Gang, wie gut das für die Kupplung ist weiss ich nicht.

bei einer roten ampel oder einem hinderniss NICHT runterschalten, sonder die schubumkehr vom motor nutzen und einfach vom gas gehen, solange bis er bei 1000rpm ist und dann auskuppeln, denn in der schubumkehr nutz der motor keinen treibstoff, im leerlauf aber schon.

Zitat:

Original geschrieben von Total2

 

sondern die schubumkehr vom motor nutzen

WOW, was Ihr so alles habt an euren Karren. Ich muss mich noch mit nem Bremsfallschirm und Landeklappen begnügen ;-) Naja ist halt nen ollen Opel.

KAX

 

In der Fahrschule die bei mir nicht lange her ist habe ich nach Gehör geschaltet weil mein keine Zeit hat auf den Tacho zu schauen lenkt viel zu viel ab bei der Fahrschulzeit. Beim focus schalte ich bei 20 in den 2., bei 30 in den 3., bei 40 in den 4., und bei 55 in den 5. Theoretisch könnte ich auch schon bei 45 in den 5. schalten aber das tue ich dem kleinen nicht an:D Und es dröhnt auch so dermaßen dass man hinterher taub ist. Wie der Vebrauch liegt? Stadt und Land im Schnitt 6.5 bis 7.0L /100KM. Wenn ich ein Hinderniss sehe schalte ich bei 60 in den 2. Zurück. Wenn ich auf der Landstraße auf den Kreisverkehr zu fahre, gehe ich rechtzeitig vom gas warte bis er so auf 60-70 ist und schalte in den 2. zurück. ich habe es so gelernt und alles andere ist auch Quark. Selbst der ADAC empfehlt es so.

 

Gruß

Ghia02

@ Ghia02: Aha, alles andere ist also Quark....;), dann schalte Du mal weiter bei 60-/70 Km/h in den 2. Gang runter...mit deinem Focus 1,6 ! Wie hoch dreht der Focus denn da....dröhnt er da etwa nicht...so dass Du taub wirst (Zitat).... + Hindernis sehe und bei 60 Km/h in 2. runter...

 

....Sorry, wiedermal absoluter Müll was Du da postest....:confused:

 

P.S. Wo und was empfiehlt den der ADAC?

Wenn du einen Gang runterschaltest kommt das Getriebe mit kleiner Drezahl an den Motor mit höherer Drehzahl. Sprich der Motor wird durch das Getriebe abgebremst. Das ganze nennt man dasn Motorbremse und dies ist meiner meinung nach die effektiveste methode um Krafstoff zu sparen.

Ich verstehe nicht warum du mich gleich beleidigen musst und meine Meinung in den Dreck ziehst.

Das ist wirklich sehr arm.:eek:

Sorry, Du schreibst...alles andere ist Quark!

...d.h. es ist alles Müll was die anderen bereits geschrieben hatten!

 

Keine weiteren Kommentare....:D

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

@ Ghia02: Aha, alles andere ist also Quark....;), dann schalte Du mal weiter bei 60-/70 Km/h in den 2. Gang runter...mit deinem Focus 1,6 ! Wie hoch dreht der Focus denn da....dröhnt er da etwa nicht...so dass Du taub wirst (Zitat).... + Hindernis sehe und bei 60 Km/h in 2. runter...

....Sorry, wiedermal absoluter Müll was Du da postest....:confused:

P.S. Wo und was empfiehlt den der ADAC?

er hält zwischengas und hält den motor bei 6000 umdrehungen... so ungefähr stell ich mir das vor:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen