ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schadet das Durchdrücken der Kupplung im Leerlauf?

Schadet das Durchdrücken der Kupplung im Leerlauf?

Themenstarteram 14. September 2018 um 20:40

Nutzt sich die Kupplung hier stärker ab(Beläge, Ausrücklager usw), als wenn ich im ersten Gang bin? Ich musste nämlich gestern relativ lange (3-4min) an einem Bahnübergang warten, hatte die Kupplung durchgedrückt und war aus Versehen im Leerlauf.

Beste Antwort im Thema

Was unterrichten die Fahrschulen heute eigentlich im Bereich Theorie/Technik. Kann das sein: Koppelung des Smartphone mit dem Fahrzeug und Regulieren der Heizung der Ferienwohnung in Südtirol über den Touchscreen des Fahrzeugs von Wanne Eikel aus, sprachgesteueret vom Fahrzeug aus Eintrittskarten für die Oper kaufen?

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Ja, dadurch wird das Ausrücklager dauerhaft belastet, was sich natürlich negativ auf dessen Lebensdauer auswirkt.

Themenstarteram 14. September 2018 um 20:49

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. September 2018 um 20:44:17 Uhr:

Ja, dadurch wird das Ausrücklager dauerhaft belastet, was sich natürlich negativ auf dessen Lebensdauer auswirkt.

Aber wird das die Kupplung jetzt schon nachhaltig geschädigt haben?

Nein, nach dem einmaligen Langzeitdrücken passiert noch nicht wirklich etwas. Es sollte nur nicht zur Gewohnheit werden.

Und was das Ausrücklager überhaupt nicht mag ist, wenn bei gedrückter Kupplung auch noch, ohne loszufahren, Gas gegeben wir............

MfG kheinz

An solchen Bahnübergängen steht bei uns ein Schild: "Bei HALT Motor abstellen".

Die Kupplung ist getrennt, Beläge laufen frei, kein Verschleiss.

Das Ausrücklager ist ein Kugellager, für diese Belastung konstruiert.

Abgenutzt hat es sich früher, beim alten VW- Käfer.

Dort war ein Graphitring als Ausrücklager verbaut. Das starre Teil hat sich

bei einer solchen beschriebenen Aktion abgenutzt.

Wohin laufen denn die Kupplungsbeläge, wenn der Motor - dem Schild gemäß - ausgestellt wird? Dachte bis jetzt immer, die hätten dann auch Ruhepause.

Themenstarteram 14. September 2018 um 21:42

Zitat:

@PeterBH schrieb am 14. September 2018 um 21:30:21 Uhr:

Wohin laufen denn die Kupplungsbeläge, wenn der Motor - dem Schild gemäß - ausgestellt wird? Dachte bis jetzt immer, die hätten dann auch Ruhepause.

Motor war an.

Moin

Die Ausrücklager bei PKWs sind, wenn vorhanden, nicht geschmiert. Sie sind nicht dazu gedacht mit getretener Kupplung irgendwo lange rum zu stehen. Zudem das auch nur wenig Sinn macht sowas zu machen.

Motor abstellen bedeutet übrigens nicht Motor vom Getriebe trennen sondern aus machen. Dann leiden auch die Ausrücklager nicht....

Moin

Björn

Jedes geschlossene Lager ist im Inneren geschmiert.

@PeterBH, Eingangspost und meine Antwort lesen.

Ergibt die Lösung deiner weisen Frage...

Hab ich beides, daher meine Frage. Aber ich darf deinen Hinweis so verstehen, dass du die Situation beschreibst, wenn der Motor nicht ausgemacht wird.

Die Frage des TE war eine andere: Gibt es mehr Verschleiß, wenn man im Leerlauf minutenlang auskuppelt als wenn man dies mit eingelegtem ersten Gang tut? Die Antwort darauf ist eindeutig "Nein".

Natürlich wird in beiden Fällen das Ausrücklager belastet. In beiden Fällen läuft auch der Motor völlig unnötig und in beiden Fällen kann ich auch nicht nachvollziehen, dass man 3 bis 4 Minuten lang mit laufendem Motor wartet und dabei die Kupplung tritt. Ob man dabei aber den 1. Gang oder den Leerlauf drin hat, spielt keine Rolle.

Es wird nicht nur das Ausrücklager beansprucht. Das Axiallager der Kurbelwelle wird mit der gleichen Last beaufschlagt. Das wird zwar bei laufendem Motor als Axial Gleitlager gut geschmiert, aber nicht alle Hersteller haben hier solide Lösungen, die das über die Fahrzeuglebensdauer mitmachen würden. Wenn man nicht muß, sollte man dieses Lager auch nicht über Gebühr beanspruchen. Ein Defekt an dieser Stelle und eine Motorrevision ist fällig.

BMW hatte hier vor kurzem mit seiner neuen Benziner Generation mächtig Ärger, weil die Lager nur halbseitig (zu schwach) ausgeführt waren und bei der Ausführung mit Schaltgetriebe sehr früh Ausfälle auftraten. Die Motoren waren dann hin und wurden ausgetauscht. Bei den betroffenen Motoren ohne Schaden wurde die zweite Hälfte des Lagers nachgerüstet.

Bei anderen BMW Motoren ist die halbseitige Ausführung unauffällig, wahrscheinlich weil die meisten Motoren mit einem Automat kombiniert werden ;)

Der 100.000km AutoBild Testwagen hatte diesen Schaden ebenfalls.

Was nicht beansprucht wird, verschleißt auch nicht. Wenn man den Motor schon länger laufen lassen will, dann Fuß von der Kupplung

Axiallagerschaden

Was unterrichten die Fahrschulen heute eigentlich im Bereich Theorie/Technik. Kann das sein: Koppelung des Smartphone mit dem Fahrzeug und Regulieren der Heizung der Ferienwohnung in Südtirol über den Touchscreen des Fahrzeugs von Wanne Eikel aus, sprachgesteueret vom Fahrzeug aus Eintrittskarten für die Oper kaufen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schadet das Durchdrücken der Kupplung im Leerlauf?