ForumMegane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Scenic 1,2 TCE 132 PS ruckelt

Scenic 1,2 TCE 132 PS ruckelt

Renault Scenic 3 (JZ)
Themenstarteram 26. Oktober 2017 um 11:24

Guten Tag,

seit etwa 2 Monaten haben wir einen Scenic III aus praktischen Gründen, weil er in etwa

dem vom Scenic II gleicht. Der Motor ist aber unruhig, hier und da ernsthaft ruckelig und ich fühle mich total unsicher. Im Forum lese ich, dass man keine Antwort bei Renault hat und unser 1,2 TCE mit 132 PS eben

Stand der Technik sei und Brüssel sei schuld.

Das ist aus dem Mittelalter und wir haben wie alle anderen in einem ersten

Check auch bei mir keinen Motorfehler gefunden. Dieses zerstörerische Ruckeln und der unruhige Lauf ist

bei allen Temperaturen .. es ist ja noch nicht kalt ...und auch alle Drehzahlen zu spüren und tritt verschieden auf.

Im Netz sagen alle dasselbe.. ruckelt, zuckelt, ist unruhig und keiner hat eine Lösung, bis auf einen

Schweizer Monteur der schreibt, Software erneuern alles gut.

Wer hat mit einem Software- Update Erfolg... oder sollte man lieber runtertunen, denn der 1,2 TCE mit 85 kW soll so ruhig laufen.. und ich brauche keine 132 PS .

Ich habe bis März 2018 Neuwagengarantie und will die Zeit nutzen.

Gruß Klaus

aus dem Raum Berlin

Ähnliche Themen
8 Antworten

Zitat:

@klausfriedrich schrieb am 26. Oktober 2017 um 11:24:47 Uhr:

....

Ich habe bis März 2018 Neuwagengarantie und will die Zeit nutzen.

....

Aus diesem Grund ab zum Freundlichen, eine Probefahrt machen lassen, möglichst selbst dabei sein. Falls sich der KD Meister querstellen sollte, nach der Geschäftsleitung fragen. Ansonsten Kontakt aufnehmen mit Renault Deutschland, und das ganze Problem dort vortragen. Hat schon oft geholfen. :p

Hallo,

 

der 1,2 TCe-Motor hat ein Problem mit der Steuerkette. Hier klemmt der hydraulische Kettenspanner. Mein Motor Megane 3 hat im April 2017 eine neue Kette und Spanner bekommen und kurz vor der Reparatur hat diese auch geruckelt besonders beim Anfahren. Zusätzlich hatte ich Klappergeräusche bei verschiedenen Drehzahlen. Vielleicht kann die dieses etwas weiterhelfen.

 

Arni

Zitat:

@klausfriedrich schrieb am 26. Oktober 2017 um 11:24:47 Uhr:

seit etwa 2 Monaten haben wir einen Scenic III aus praktischen Gründen, weil er in etwa

dem vom Scenic II gleicht. Der Motor ist aber unruhig, hier und da ernsthaft ruckelig und ich fühle mich total unsicher. Im Forum lese ich, dass man keine Antwort bei Renault hat und unser 1,2 TCE mit 132 PS eben

Stand der Technik sei und Brüssel sei schuld.

[...]

Hab dir als Forenpate mal die Fahrzeugzuordnung gesetzt bzw. dabei auch die Modellnr. ergänzt.

Ich muss gestehen, dass ich nur mal 2x ein paar dutzend km mit so einem Fahrzeug gefahren bin (Werkstattersatzfahrzeug). Dafür kenne ich u.a. das Zündspulenproblem beim Scenic I 1.6 16V sehr gut.

Auf jeden Fall ist mir damals beim Scenic III TCe 130 1,2l nix negativ aufgefallen (mag sein dass der Ruck beim 1,2l TCe 130 schwächer ausfällt, ist mir auf jeden Fall nicht im Kopf geblieben). Natürl., wenn man z. B. beim TCe 90 von dem Sauger-Bereich in den Turbo-Bereich kommt gibt's erstmal einen kleinen Ruck, aber sonst ist mir nix negativ augefallen. Gehe davon aus, dass das bei deinem Auto nicht normal ist.

Du hast ja schon beim Verkäufer reklamiert, bist also nicht einfach in eine andere Renault- oder gar freie Werkstatt?

notting

Themenstarteram 27. Oktober 2017 um 10:41

Ganz lieben Dank,

ja wie beschreibt man unruhigen Lauf des Motors, wie plötzlich kleine Momente des verhaltenen ruckelns, wie plötzliches Ändern des Fahrdrucks... also plötzlich sekundenbruchteile "Kraft weg"... und, da in den Foren die ich fand,

viele, sehr viel davon schrieben, aber auch das der 85 KW Motor einwandfrei läuft, kann ja in der Steigerungsleistung

des Motors technisch was sein... heute war ich wieder bei einem sehr bemühten Renault Händler. aber wie es hunderte schreiben: Nichts an Fehlern auszulesen...zum zweiten Mal. Ich weiß nicht wie viele von den 97 KW Motoren

hergestellt wurden, aber es kann an Renault nicht vorbei gegangen sein, und die wirklich nette Renault- Werkstatt,

war aber trotz Vorarbeit von mir und "Einweisung " unter Hinweis auf die vielen anderen Fälle nicht vorbereitet, und nun renne ich

zum 3 ten oder vierten mal dahin und verschwende meine Zeit an eine neues Auto(Inzwischen ist ein Monat vergangen, und die Werkstätten sind zu /voller Termine,.... Mein neuer Scenic III (mit 9.000 km gekauft )zu dem mir der Renaultverkäufer gestern dummdreist sagte.. ja Brüssel sei schuld und es sei Stand der Technik..also ich fahre seit 5O Jahren autos,

und so was habe ich noch nicht erlebt. Vielleicht sollte ich den auf 85 KW runtertunen, und habe meine Ruhe... geht das?

Wer also kann mir vielleicht nen Tipp geben, ob ein spezielles update hilft, ob runterunen hilff, ich war ja mit dem Scenic II soweit über 10 Jahre zufrieden..

Danke für jedweden Tipp.

Gruß

Klausfriedrich

Servus, Klausfriedrich,

 

Ich will nur anmerken, daß deine Erfahrungen mit diesem Motor meine Meinung zu den ganzen hochgetunten Kleinmotoren mit Turbo bestätigen!

 

Ich habe einen Scenic II mit 2-Liter Benziner und Automatik von 2004 und werde diesen fahren, bis der TÜV uns scheidet! Vielleicht gibt es bis dahin Elektroautos zum bezahlbaren Preis!

 

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei der Lösung deines Motorproblems!

Zitat:

@klausfriedrich schrieb am 27. Oktober 2017 um 10:41:12 Uhr:

Ganz lieben Dank,

ja wie beschreibt man unruhigen Lauf des Motors, wie plötzlich kleine Momente des verhaltenen ruckelns, wie plötzliches Ändern des Fahrdrucks... Danke für jedweden Tipp.

Gruß

Klausfriedrich

Das mit dem sich ändernden Druckes bei mittleren Drehzahlen hängt sicher mit der Phasenverstellung der Nockenwellen zusammen. Evtl. auch schon mit der last bedingten Anfettung. Habe das auch festgestellt. Nach dem 130 € teueren Update der Motorsteuersoftware, ist das nicht mehr so spürbar, aber ich nehme an das liegt auch an der generellen anderen Abstimmung des Gaspedals, welches subjektiv besseren Durchzug vermittelt. Der Benzin-Verbrauch hat sich minimal verbessert. Ölverbrauch leider nicht. Das "heruntertunen" ist sicher möglich, aber nicht unbedingt sinnvoll. Ich weiß dass der 132PS einen anderen Lader als die 115/120 PS Varianten des Motors besitzt (s. Link unten). Wenn dir das Update von Renault nicht reicht ->Es gibt im Fränkischen einen Tuner namens Maxified, der alle Marken optimiert. Das heißt er überarbeitet das gesamte Kennfeld und kann sicher auch bei leicht steigender Maximal-Leistung einen gleichmäßigeren Durchzug erzeugen. Die Fa. tunt auch sehr teuere Fabrikate, was mich zu dem Schluss bringt, dass sie zu wissen scheinen, was sie tun.

http://www.powertrain.renault.com/.../...200_Turbo_GDI_V1_MAJ_2014.pdf

Themenstarteram 27. Oktober 2017 um 18:24

Zitat:

@Horstinator schrieb am 27. Oktober 2017 um 12:42:42 Uhr:

Zitat:

@klausfriedrich schrieb am 27. Oktober 2017 um 10:41:12 Uhr:

Ganz lieben Dank,

ja wie beschreibt man unruhigen Lauf des Motors, wie plötzlich kleine Momente des verhaltenen ruckelns, wie plötzliches Ändern des Fahrdrucks... Danke für jedweden Tipp.

Gruß

Klausfriedrich

Das mit dem sich ändernden Druckes bei mittleren Drehzahlen hängt sicher mit der Phasenverstellung der Nockenwellen zusammen. Evtl. auch schon mit der last bedingten Anfettung. Habe das auch festgestellt. Nach dem 130 € teueren Update der Motorsteuersoftware, ist das nicht mehr so spürbar, aber ich nehme an das liegt auch an der generellen anderen Abstimmung des Gaspedals, welches subjektiv besseren Durchzug vermittelt. Der Benzin-Verbrauch hat sich minimal verbessert. Ölverbrauch leider nicht. Das "heruntertunen" ist sicher möglich, aber nicht unbedingt sinnvoll. Ich weiß dass der 132PS einen anderen Lader als die 115/120 PS Varianten des Motors besitzt (s. Link unten). Wenn dir das Update von Renault nicht reicht ->Es gibt im Fränkischen einen Tuner namens Maxified, der alle Marken optimiert. Das heißt er überarbeitet das gesamte Kennfeld und kann sicher auch bei leicht steigender Maximal-Leistung einen gleichmäßigeren Durchzug erzeugen. Die Fa. tunt auch sehr teuere Fabrikate, was mich zu dem Schluss bringt, dass sie zu wissen scheinen, was sie tun.

http://www.powertrain.renault.com/.../...200_Turbo_GDI_V1_MAJ_2014.pdf

Themenstarteram 27. Oktober 2017 um 18:40

Also lieber horstinator...das klingt sehr erfahren und klug für mich. Danke!

Ja es ist wirklich mehrheitlich einer kleiner Schubwechsel... es wirkt wie eine ständige Unruhe,, also keine Laufruhe, neben den Fragen bei Beschleunigung etc.

Nachdem ich nun 2 mal bei einem Fachbetrieb von Renault war, heute das letzte Mal, und zweimal alles als ok ausgelesen wurde

will mal unter dem Fahrzeug schauen, auf der Bühne, ob da was mechanisches ist... aber der Scenic III hat gerade mal 9.000 km gelaufen, und jetzt 500 km von mir.. also gemessen an was ich bislang las... weiß ich nicht was ich davon halten soll.

Danke, Danke für Sie und die anderen, .. man fühlt sich wirklich einfach "Scheibenkleistermäßig"..

heute, als

nur die Landstraße aus Berlin raus fuhr, und dieses ständige "unruhe" Modell unter mir hatte, war ich emotional dabei das ganze Ding abzufackeln,.. Ich habe wirklich schon 5 neue Autos neben alten Kisten gefahren, auch

3 Renaults angefangen einst beim R 4 .. und der Scenic II war was den Motor anging sehr ok. Was die Standfestigkeit anging eher nicht... ich musste sehr viel austauschen, und lernte dass es neben dem Kölner Dom

noch zwei bei mir gibt,, die zweimal hinüber gingen, bei rücksichtsvoller Fahrweise...,

Also noch mal Danke!

 

Friedrichklaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen