ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Sammelthread: die krassesten Situationen - Teil 2

Sammelthread: die krassesten Situationen - Teil 2

Themenstarteram 11. Juli 2009 um 9:52

Hier nun der neue Sammelthread: die krassesten Situationen!

Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr beim Thema bleiben würdet.

 

Gruß

H2-Fanatiker

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Autobahndriver

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat

Es ist ja nicht unbedingt Dummheit, wenn jemand zur `Unzeit´ links raus zieht, vielmehr ein Fahrfehler wie er IMMER passieren kann und passiert.

Im Umkehrschluss ist es deshalb auch nicht besonders schlau, mit einer entsprechend hohen Differenzgeschwindigkeit an irgendwelchen PKW/LKW-Konglomeraten auf der rechten Seite `vorbeizufliegen´.

Es ist immer wieder lustig, wie du dir deine eigene kleine Welt zusammenbastelst. Das nach mindestens 5 Punkten in der StVO verbotene Spur wechseln unter Gefährdung des rückwärtigen Verkehrs ist natürlich (was auch sonst?) nur ein "Fahrfehler", während das absolut erlaubte Überholen unter Einhaltung ALLER Verkehrsregeln "nicht besonders schlau" ist.

Solange man dermaßen die Realität verschiebt, werden die Unfälle auf der BAB IMMER bleiben.

Wer auf der BAB einen Spurwechsel macht und dabei die Geschwindigkeit und/oder Abstand des rückwärtigen Verkehrs falsch einschätzt, macht einen KAPITALEN FAHRFEHLER und das absolut vorsätzlich. Das ganze zu bagatellisieren nach dem Motto "Na, passiert schon mal" ist einfach nur der letzte Hohn, vorallem von Leuten, für die ja angeblich jeder Tote zuviel ist. Um es mit deinen eigenen Worten zu sagen, Tempomat: Bei so einer Einstellung bist du an jedem Toten und Verletzten Schuld, der durch einen Spurwechsel zustande kommt!

Lieber Autobahndriver,

1. Fahrfehler sind nicht bestandteil `meiner kleinen Welt´ sondern finden statt.

2. Meine herzliche Bitte an Dich: Ich möchte ehrlich gesagt aus gegebenen Anlässen aus der Vergangenheit nichts mit Dir zu tun haben.

Schau mal, es gibt so viele Poster für die Deine Beiträge mglw. eine Bereicherungen sind, für mich sind sie es nicht.

Schon einmal meinen herzlichen Dank im Voraus für Dein Verständnis.

95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten
Themenstarteram 11. Juli 2009 um 9:54

Zitat:

Original geschrieben von patti106

Heute morgen fuhr ich regelkonform 25 km/h auf der Fahrbahn am äußerst rechten Rand mit 20-30 cm Seitenabstand zu den parkenden Fahrzeugen. Da fuhr doch so ein Vollidiot mit seinem roten Kastenwagen mit ~20 cm Seitenabstand an mir vorbei und dann noch weiter rechts rüber.

 

Ick war kurz davor, ihn aus seinem Transporter zu zerren und ihm den Pfeil ausm Kopp zu ziehen.

 

Ich hab mich ja schon dran gewöhnt, dass einige nur ~50 cm Abstand halten und danach sogar in der Lage sind, wieder weiter zu Mitte zu pendeln. Wenn aber einer nur noch ~20 cm einhält und mir dann noch fast übers Vorderrad fährt, sehe ich das als persönliche Attacke an!!!:mad:

 

Sollte sich diese Situation wiederholen, kann der Penner seinem Chef mal erklären, wie er die Delle ins Blech bekomen hat!!!

am 11. Juli 2009 um 14:58

Ich bin mal relativ zügig (linke Spur) auf ein Stauende nach einer Kurve aufgefahren. Nun habe ich die Angewohnheit, dass ich mich im Stau auf der linken Spur immer bis an die Grasnabe stelle. Der Fünfer vor mir hat das nicht gemacht und wollte wohl durch die Mitte gucken, was weiter vorne los ist.

Von hinten kam dann ein lila-farbener Nissan Micra mit rauchenden Rädern an. Wie in einem schlechten Comic habe ich aus dem Beifahrer-Fenster in das erschrockene Gesicht der Fahrerin geguckt und zugesehen wie sie etwa mit 20km/h in den vor mir stehenden Fünfer eingeschlagen ist, ohne meine Auto auch nur zu berührern.

Als die Polizei kam, hat mich der Polizist erst mal angemault, warum ich mich in die Unfallstelle drängeln würde. Bis wir dem erklärt hatten, was da passiert war :D

Alle Beteiligten sind übrigens mit einem Schrecken davon gekommen...

Gruß

Stefan

6te Fahrstunde in der FS,Landstrasse 70er-Zone, unübersichtliche Rechtskurve... ich werde überholt, und wie es kommen musste bekamen wir Gegenverkehr :o es wird ganz ganz eng da die Fahrerin nicht mal versucht abzubremsen, stattdessen "probiert" sie einzuscheren !!!vor mir!!! was nicht gelingt, zumindest nicht ohne einen Unfall zu bauen. Zum Glück war die Berührung nur leicht und sie rieß uns nur die Stossstange ab.

Und das in der Fahrschule ;)

Themenstarteram 11. Juli 2009 um 16:59

Wollte dein Fahrlehrer nicht bremsen????

Zitat:

Original geschrieben von h2-fanatiker

Wollte dein Fahrlehrer nicht bremsen????

Haben wir ja, sonst hätte die mich in dei Prärie geschickt.

Themenstarteram 11. Juli 2009 um 17:38

Oha, dann war das aber schon mehr als knapp, wenn es selbst dann nicht mehr gepasst hat......

Hat sie wenigstens nach der Aktion weitere Fahrstunden genommen :D

Zitat:

Original geschrieben von h2-fanatiker

Oha, dann war das aber schon mehr als knapp, wenn es selbst dann nicht mehr gepasst hat......

Hat sie wenigstens nach der Aktion weitere Fahrstunden genommen :D

Die hat mich angemault warum ich so langsam sei und sie, mehr oder weniger, dazu provoziert haben muss :rolleyes: Wohlgemerkt es war ein Fahrschulauto, welches als solches auch von hinten klar zu erkennen war und man davon ausgehen muss, dass der Fahrer nach Vorschrift fährt + die Geschw.begrenzunug auf 70 km/h. Im entgegenkommenden Auto saß auch eine Frau, schwanger...

am 15. Juli 2009 um 20:57

Da ja hier gebaut wird, ist der Fußweg zum Straßenrand verlagert. Dieser ist mit einer Betonwand von der Fahrbahn getrennt. Dann kommt ein Streifen für Radfahrer und dann die Spuren für Auto und Co.

http://www.tagesspiegel.de/medien/hermes/cme1,266187.html

Da fahre ich heute so mit meinem Rad auf diesen Streifen, bis ein Mototradfahrer meinte, genau auf diesem Streifen stehen zu bleiben. Da hatte ich ihm schon das erste mal in seinen Helm geschrien, dass er mir im Weg steht. Als es dann weiter ging, fuhr er kurzfristig regelkonform, zog aber zurück auf die Radfahrerspur, als ich gerade vorbei wollte. Unsere Bikes hatten sich leicht berührt, er hatte mich aber wenigstens nicht in die Betonwand gedrückt.

Statt froh zu sein, dass seine Aktion nicht gründlich daneben ging, pöbelte der Fuzzi mich auch noch an. Dabei konnte der froh sein, dass ich ihm auf dieses Ding nicht in den Helm gegriffen hab.:mad:

Am Hardenbergplatz wollte er dann mit mir wärend der Fahrt diskutieren. Der hatte sich aber so aufgespult, dass er beinahe noch in ein Taxi gefahren wäre.:D

am 17. Juli 2009 um 13:04

Vor etwa 2 Jahren war ich an einem Wintertag morgens unterwegs zur Arbeit. Vor mir ist seit einigen Kilometern eine junge Frau gefahren, eigentlich ganz anständig, sind beide nach Vorschrift + 5 km/h gefahren. Plötzlich fängt es langsam an zu schneien und es fällt stetig mehr Schnee auf die Straße. Als wir beide auf eine abfallende Rechtskurve zugefahren sind, habe ich langsam abgebremst um langsam durch die Kurve zu fahren, doch die junge Frau wurde nicht langsamer. Sie hat glatten Untergrund falsch eingeschätzt und kam beim Kurvenausgang stark ins schlingern. Ich war direkt dahinter und mir war klar, das die Frau jetzt einen Unfall bauen wird! Sie hat kaum an Geschwindigkeit verloren und ist quer in den Graben gerutsch und das Auto hat sich auf das Dach überschlagen.

 

Ich hatte zum Glück meine Freundin im Auto, wir sind natürlich sofort hingerannt um ihr aus dem Auto zu helfen, während meine Freundin die Polizei anrief und die Unfallstelle sicherte habe ich dem Mädchen aus dem Auto geholfen. Sie hatte einen schweren Schock und bekam kaum Luft, aber Gott sein Dank war sie unverseht. Ich habe sie dann einigermaßen beruhigen können und dann kam auch schon die Polizei.

 

Dem Mädchen, 19, ging es gut und sie wurde von den Eltern abgeholt. Das war wirklich ein prägendes Erlebnis für mich.

Zitat:

Original geschrieben von NiGu89

Vor etwa 2 Jahren war ich an einem Wintertag morgens unterwegs zur Arbeit. Vor mir ist seit einigen Kilometern eine junge Frau gefahren, eigentlich ganz anständig, sind beide nach Vorschrift + 5 km/h gefahren.

Die + 5km/h zuviel, die ja nun keine Vorschrift waren, hätten die junge Dame mglw. vom Übel bewahrt, denn bei Schnee/Glätte kann halt sehr schnell 5 km/h mehr, zu schnell sein.

am 17. Juli 2009 um 14:45

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat

Zitat:

Original geschrieben von NiGu89

Vor etwa 2 Jahren war ich an einem Wintertag morgens unterwegs zur Arbeit. Vor mir ist seit einigen Kilometern eine junge Frau gefahren, eigentlich ganz anständig, sind beide nach Vorschrift + 5 km/h gefahren.

Die + 5km/h zuviel, die ja nun keine Vorschrift waren, hätten die junge Dame mglw. vom Übel bewahrt, denn bei Schnee/Glätte kann halt sehr schnell 5 km/h mehr, zu schnell sein.

Es war in dieser Kurve wirklich extrem glatt. Ich habe vor der Kurve meine Geschwindigkeit um etwa 25 km/h reduziert und mein Wagen war trotzdem leicht unruhig. ich denke die 5 km/h hätten sie auch nicht komplett davor bewahrt, aber du hast Recht, vielleicht wäre der Aufbrall wesentlich klimpflicher abeglaufen.

am 17. Juli 2009 um 14:53

Moinsen,

"Krasse" Situation aus dem Urlaub:

Mir sind am Gardasee (wieder mal) diverse vermutlich suizidgefährdete (Renn)radfahrer aufgefallen die durch, die im nördlicheen Bereich des Sees reichlich vorhandenen unbeleuchteten Tunnel fahren. Das ganze ohne jegliche Beleuchtung, ja teilweise ohne Reflektoren und noch in dunkler Kleidung. Zudem sind gerade die Tunnel der Westseite teilweise auch noch ziemlich schmal...

Habe in diesem Urlaub insg. 4 grenzwertige Situation durch beschriebenes Verhalten miterlebt...:rolleyes:

Eigentlich ein Wunder, das da nicht mehr passiert.

Zitat:

Original geschrieben von letzterlude

Moinsen,

"Krasse" Situation aus dem Urlaub:

Mir sind am Gardasee (wieder mal) diverse vermutlich suizidgefährdete (Renn)radfahrer aufgefallen die durch, die im nördlicheen Bereich des Sees reichlich vorhandenen unbeleuchteten Tunnel fahren. Das ganze ohne jegliche Beleuchtung, ja teilweise ohne Reflektoren und noch in dunkler Kleidung. Zudem sind gerade die Tunnel der Westseite teilweise auch noch ziemlich schmal...

Habe in diesem Urlaub insg. 4 grenzwertige Situation durch beschriebenes Verhalten miterlebt...:rolleyes:

Eigentlich ein Wunder, das da nicht mehr passiert.

Ohja...da kann ich auch ein Lied von singen!!

Die Westufertunnel sind echt übel und die dortigen Radfahrer scheinen keinen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb zu haben...

Zitat:

Original geschrieben von Schwimmbutz

Zitat:

Original geschrieben von letzterlude

Moinsen,

"Krasse" Situation aus dem Urlaub:

Mir sind am Gardasee (wieder mal) diverse vermutlich suizidgefährdete (Renn)radfahrer aufgefallen die durch, die im nördlicheen Bereich des Sees reichlich vorhandenen unbeleuchteten Tunnel fahren. Das ganze ohne jegliche Beleuchtung, ja teilweise ohne Reflektoren und noch in dunkler Kleidung. Zudem sind gerade die Tunnel der Westseite teilweise auch noch ziemlich schmal...

Habe in diesem Urlaub insg. 4 grenzwertige Situation durch beschriebenes Verhalten miterlebt...:rolleyes:

Eigentlich ein Wunder, das da nicht mehr passiert.

Ohja...da kann ich auch ein Lied von singen!!

Die Westufertunnel sind echt übel und die dortigen Radfahrer scheinen keinen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb zu haben...

Ich denke mal dass es garnicht anders sein kann, als das dort einiges passiert auch mit den Bikern dort, die die Tunnel als Resonanzkörper für leergeräumte Auspuffe nutzen.

Da fällt mir ein, mit zwanzig Jahren hatte ich mir ein einem Italienurlaub mal sonen `Sport´Auspuff an meinem `Ford Taunus 20m TS Coupe zweifarbig mit roten Kunststoffsitzen´ schrauben lassen. Da wurden dann bei den Tunneldurchfahrten immer die Fenster geöffnet, wegen dem Sound ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Sammelthread: die krassesten Situationen - Teil 2