ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab beim Opelhändler (CH)

Saab beim Opelhändler (CH)

Themenstarteram 5. September 2004 um 17:02

Saab nun beim Opel Händler

Heute in Winterthur habe ich das erste mal gesehen, wie wohl die Zukunft in der Schweiz für Saab aussehen wird. Unter dem Label Opel, mit gelber Dekoration und grossem Opel Zeichen, war unterhalb der Tafel, Saab mit Chevy und Cadilac aufgeführt. Hab ich bis jetzt noch nie gesehen, denke wird aber bald zum gwohnten Bild... weiss jemand noch mehr Standorte in der Schweiz wo dies NEU so ist? Frage mich wie sich dies in St. Gallen entwickeln wird... die haben auch einen Top Opel Garage mit noch viel Platz... Habe munkeln gehört, das an anderen Standorten der Ostschweiz bereits Integrationen in Planung sind... bis jetzt hab ich aber noch nichts konkretes umgesetzt gesehen...

Ähnliche Themen
24 Antworten

Opel und Saab unter einem Dach!

 

Grüsse in die Schweiz!:)

In Deutschland wurden in den letzten Jahren sehr viele Opelhändler zu Saab-Händlern. Sehr zum Nachteil des Saab-Image, ein etwas anderes Fahrzeug zu sein.

GM hat durch diese "Neu-Händler" nicht mehr Fahrzeuge in Deutschland absetzen können, eher weniger...Da im gleichen Zeitraum alte Saab-Schmieden keine Vertragsverlängerung mehr bekamen.....Saab-Unlimited lässt grüssen!

Allein diese Umstrukturierung des Händlernetzes hat Saab viele Kunden gekostet.

Nämlich die Kunden die sagen:"Mit meinem Saab gehe ich nicht nach Opel!"

Saab-Fahrer haben einfach höhere Ansprüche...welche beim Opelhändler nicht befriedigt werden. Dort wird der Aero-Fahrer mit den Corsa-Fahrern in einen Topf geworfen. Und das nimmt der Saab-Fahrer einfach nicht hin.

Dies ist meine höchstpersönliche Meinung!:)

Vielleicht sehe ich es auch ein wenig zu eng, dann könnt ihr ja antworten, nee?

Hallo.

Hier bin ich anderer Meinung.

Es gibt bei den Saab/Opel Händlern sicherlich Unterschiede.

Im Vordergrund stand bei der Vertragsvergabe an den Opel-Händler die räumliche Trennung Saab/Opel. Ziel war sicherlich Händler zu erhalten, die auch nötige finanzielle Mittel mitbringen & Kunden akquirieren (aktiv) können. Saab ist mit seinen verkauften Einheiten im Jahr für Deutschland nicht ein Globa Player bei Saab. Länder wie Itaien haben hier bessere Erfolge vorzuweisen. Saab hat in Deutschland locker ein Potential von 14/15.000 Einheiten. Dieses Ziel ist/war sicherlich nicht mit allen Händlern zu erreichen.

Die Tage ging die Nachricht über eine eventuelle Schliessung eines GM Werks durch die Presse (Trollhättan/Rüsselsheim). Ein Werk kann nur mit entsprechenden Stückzahlen rentabel arbeiten und ausgelastet sein. Wenn Saab als Marke erhalten bleiben soll müssen die Stückzahlen mittelfristig gesteigert werden. Wenn dies mit bestehenden Händler nicht zu erreichen ist und umsatzstarke Regionen nicht bedient werden (können) muss für ein entsprechendes Händlernetz gesorgt werden.

Ich habe kein Problem bei einem Saab/Opel Händler mein Auto zu kaufen und warten zu lassen. Hier gelten die gleichen Bedingungen wie bei reinen Saab-Händler: Freundliche und kompetente Betreuung.

Gruss

93tid

P.S.: Nach der Öffnung des Automobilmarkts kann jeder Händler jedes Produkt verkaufen...

Hallo.

Noch ein kleiner Nachtrag. Das Thema war ja für die Schweiz bestimmt. Aber auch hier gilt die Aussage. Hirsch hat mit Ruckstuhl in Kloten eine Kooperation eingegangen und betreibt räumlich getrennt OPEL/Saab - mit gutem Ruf. Oder noch ein Beispiel Sedel Garage Luzern: Nissan und Saab. Wäre in Deutschland unvorstellbar.

Der Händler kann aber seine Produktpalette abrunden und dem Kunden für 1. und 2. Wagen etwas anbieten.

Gruss

93tid

Themenstarteram 5. September 2004 um 22:32

Finde das persönlich auch etwas Schade, da sich Opel und Saab von der Klientel doch recht unterscheiden.

Opel muss man jedoch anrechnen, dass in letzter Zeit doch noch einiges gelaufen ist, sei es bezüglich Qualität wie auch Innovationen. Wer weiss vielleicht hat Saab Glück und kann doch noch davon profitieren...

Auch wenn ich ja nicht grad mehr euphorischer Saab Fahrer und Fan bin (hab ja schon über Qualität, Garage usw. gewettert), werde ich die individuellen Show-Rooms mit Stil von Saab doch etwas vermissen...

Drücken wir die Daumen und hoffen das Beste...

Opel und Saab unter einem Dach?

 

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Hallo.

Noch ein kleiner Nachtrag. Das Thema war ja für die Schweiz bestimmt. Aber auch hier gilt die Aussage. Hirsch hat mit Ruckstuhl in Kloten eine Kooperation eingegangen und betreibt räumlich getrennt OPEL/Saab - mit gutem Ruf. Oder noch ein Beispiel Sedel Garage Luzern: Nissan und Saab. Wäre in Deutschland unvorstellbar.

@93tid

Ich grüsse dich!:)

"räumlich getrennt" sind bei den deutschen Händlern bestenfalls die Ausstellungsräume für Neufahrzeuge. In den Gebrauchtwagenaustellungen geht´s munter durcheinander...Und einen eigenen Arbeitsplatz für die Saab-Mechaniker gibt´s auch höchst selten.

Und von den Internet-Auftritten will ich erst garnicht reden!!!

Ist schon frustrierend, wenn du bei Saab-Deutschland auf der Home-Page den Händlernavigator benutzt und bei einer, super gemachten, Opelhändlerpage landest ohne Link oder Hinweise auf Saab!

Und das ist kein Einzelfall, wenn du das meinen solltest. Das geht quer durch Deutschland.

Aber GM ist es sowieso egal, ob der Händler einen OPEL oder einenSAAB verkauft...Hauptsache er verkauft einen!!!

Hallo Chris.

Dies war mir nicht bewusst (Homepages). Wenn so etwas besteht mus Saab auf einen neutralen Saab-gehosteten Link verweisen (Öffnungszeiten, Anfahrtskizze,..). Oder man gibt Website Guidelines heraus. Wenn nicht...

Mir ist schon klar, dass in der Werkstatt eines "räumlich getrennten" Saab/Opel Höndlers die Mechaniker zusammen arbeiten. Man sollte aber erwarten, dass nur geschulte Saab-Mechaniker an Saabs arbeiten - zumindest für Arbeiten die über die Inspektionsarbeiten hinausgehen.

Gruss

93tid

.... und so sieht das dann aus :(,

Nun ja, Saabfahrer sind ja sehr tolerante Menschen! ;)

Hier hat man viel GM unter einem Dach .

Ob es was gscheites wird???

http://www.duerkop.de/

Uppps..

So habe ich mir das nicht gedacht. Diese Art und Weise ist wohl vergleichbar mit den Autohändlern in den USA.

Für Europa klar der falsche Ansatz. Hier fehlen klar Wedesignvorgaben von Seite GM. Wenn aber die Website schon so aussieht, wie sieht es dann beim Händler aus? Dies passiert wenn man keine mittel-/langfristige Startegie hat. Kurzfristiges Denken ist zum Scheitern verurteilt!

Wer kneift mich mal um aus diesem schlechten Traum aufzuwachen?

Gruss

93tid

Hallo @all,

Im Raum Luzern (CH) wurde Anfang der 90er Jahre die Marke Saab in einer GM Vertretung (Opel, Chevrolet und Cadilac) ins Verkaufsprogramm aufgenommen. Durch die räumliche Trennung der Marken, konnte immer die Eigenständigkeit der Marken bewahrt werden, ohne dass sich Saab Käufer daran gestört hätten einen Saab bei einem Opel-Händler zu erwerben. (Das war mein Eindruck)

Dieser GM Händler war sicher ein Vorreiter für die Integration von Saab Fahrzeugen in die GM Vertretungen. Auch bei der Abgabe meines Saab's, (für Service oder "Garantiearbeiten") ist mein Ansprechpartner oder Werkstattmeister nur für Saab Fahrzeuge zuständig. Da wird die Trennung Opel/Saab von A-Z konsequent eingehalten. Obwohl es mir eigentlich egal ist, ob ich mit einem Corsa-Fahrer in einen Topf geworfen werde.

(Meine Frau ist schliesslich Corsa Fahrerin).

Für mich ist nicht das Prestige einer Marke, sondern die Kompetenz dieser Werkstatt und deren Mitarbeiter wichtig.

Natürlich werden nur ganz grosse Vertrtungen die finanziellen Mittel aufbringen können. Nur wieviele grosse Vertretungen in der CH haben noch diese Mittel ?

MfG JürgS

Ich habe hier in unmittelbarer Umgebung zwei Opel-Vertragshändler und zumindest bei einem davon habe ich am Samstag auch ein Saab-Emblem und ein paar Saabs im Ausstellungsraum gesehen.

Nun sind meine Eltern zwar seit Jahrzehnten überzeugte Opelfahrer und in beiden Werkstätten Kunde, aber zumindest mich hat die Qualität dieser beiden Opelwerkstätten in den letzten Jahren keineswegs überzeugen können.

Das mag ja an anderen Standorten durchaus besser sein, ich habe allerdings das Glück das ein guter Freund selbstständiger Kfz-Meister und selbst Saab-Fahrer ist. Darum wird mein Saab ohnehin niemals eine Opelwerkstatt von innen sehen (müssen).

SAAB in Opel Garagen!!

 

Hallo Aero02

Bei uns im Raum Basel/Nordwestschweiz ist das noch nicht so! Opel gehört hier der Grosspeter AG und nur eine Saab Vertretung in Reinach (auch meine Garage) gehört zwar der Grosspeter an, aber hat einen eigenen Verkaufsraum. Die beiden Garagisten sind zwar nebeneinander aber das stört kaum.

Die eine Saab vertretung in Basel-Stadt gehört lustigerweise zur AMAG Gruppe (VW). Die dritte Saab Garage in Augst ist Privat und seit über 30 Jahren ein Familienunternehmen!

Selbst wenn das jetzt in der ganzen Schweiz so kommen sollte, glaube ich weniger an Nachteile, im Gegenteil. Die Verkaufs und Händlerdichte würde sogar in der Schweiz, wo,s für Saab sehr gut läuft, grösser werden. Dies wäre sicher positiv!!

und so siehts dann aus!

 

Zitat:

Original geschrieben von wvn

.... und so sieht das dann aus :(,

Nun ja, Saabfahrer sind ja sehr tolerante Menschen! ;)

Ich grüsse dich, wie immer...:)

Aber die Toleranz hört irgendwo, auch bei mir, auf...

Ich versuche als Saab-Fahrer eine Werkstatt zu finden und finde nur noch Opelaner. Ohne Link auf Saab-Service oder Ansprechpartner.

DAS kann es nicht sein!!!:(:(:

Webdesign!!!

 

@93tid

Ich habe dich gerade, glaub ich, gekniffen!:)

Die Marke Saab wird bei GM als Stiefkind behandelt, und so verhalten sich auch die Opelhändler.

Von wegen Neuwagenkäufer aquirieren...:(

Höchstens für Opels oder japanische Reisschüsseln...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab beim Opelhändler (CH)