Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Saab 9-3 Aero Cabrio ?

Saab 9-3 Aero Cabrio ?

Hallo Saab-Fans,

ich überlege mir ein Saab 93 Cabrio zu zu legen (Bj. 1999-2002). 200PS oder mehr sollten es aber schon sein. Deshalb ein paar Fragen zum Aero.

Wie zufrieden sind diejenigen unter Euch, die einen 93 Aero fahren ? Wie zuverlässig/haltbar ist der Turbo-Motor. Läßt sich die Leistung noch steigern, ohne Schäden am Motor zu verursachen. Wie sieht es auch beim Verbrauch, der Verwindungssteifigkeit usw. Sollte man bestimmte Baujahre meiden oder auf bestimmte (saabtypische) Dinge beim Gebrauchtwagenkauf achten.

Grüße

Ähnliche Themen
7 Antworten

Der Aero gleicht die Mängel vom normalen 9-3 ganz gut aus.

Er hat ein besseres Fahrwerk, einen stärkeren Motor und bessere Sitze.

Das ist genau das was ich bei meinem normalen 9-3 Cabrio bemängele.

Mit einem PPC Tuning, hast Du dann ca. 250 PS und das sollte eigentlich auch genügen, oder?

Du bekommst einen kleines Gerät geliefert was Du dann einfach in den Diagnosestecker steckst und die Tuningsoftware beliebig auf- oder runterspielst.

Absolut genial!

Hier ist der Link zur HP des Anbieters: BSR Tuning

Hallo,

das 9-3 Cabrio hat auch als Aero serienmäig KEIN Sportfahrwerk (siehe Saab-Katalog). Das hat damit zu tun, daß Saab das verwindungsfreudige Cabrio aus Haltbarkeitsgründen nicht zu hart federn möchte. Driithersteller wie Hirsch, Sachs, Eibach helfen da aber gerne aus.

Von BSR-Tuning für Saab würde ich generell abraten.... doch das ist ein anderes Thema. Es gibt jedoch andere Tuner, die Saab-Spezialisten sind, wie Hirsch, MapTun und Nordic. Von denen gibt es gute und zuverlässige Hard- und Software.

Ansonsten ist das Saab 9-3 Aero Cabrio besonders ab Modelljahr 2001 mit den Viggen-Sitzen und Bodykit ein ganz tolles Auto - sehr zu empfehlen.

Gruss,

Philip

Hallo,

auch ich habe ein 9-3 Cabrio als SE v. 6/2002. Somit einen fast von den letzen alten 9-3 Cabrios. Mit einem Hirsch Performence "Rundumpacket", ( Fahrwerk, Felgen u. Motortuning auf 210 PS/ 310 Nm) . Das Auto läuft besser wie ein Serien Aero, ist aber preiwerter. Mein Tip, schau Dich nach einem 150 PS Cabrio um und las es dann bei einem Hirsch Tuning Partner umbauen. Das Fahrwerk ist viel besser, als beim Aero, die Felgen wiegen nur ca. 9Kg, gegenüber einer Serie Alu Felge mit 17kg. Ergo: weniger ungefederte Massen.

Der Motor verbraucht weniger Kraftstoff, ich liege zwischen 8-9 Liter/ 100 Km.

Leichtes zittern im Frontscheibenbereich, (verwindungen) , sonst ist mir bisher nichts negatives aufgefallen. Wenn Du natürlich auf die Sitze mit mehr Seitenführung Wert legst, dann bleibt auch nur der Aero für Dich übrig. Aber wer bewegt sein Cabrio im Rennsportstil schon über die Straßen? Für mich reicht der normale Sitz aus,

also viel Spaß beim umschauen nach einem Saab Cabrio

Gruß Bertil

Hallo Bertil,

Ich weiß nicht genau wann, aber SAAB hat nach Mitte 2000 Änderungen an den Sitzen vorgenommen.

Auch das Leder ist kräftiger und die Oberfläche ist strukturierter (man rutscht nicht mehr so) als die früheren Sitze.

Ich bin mehrfach mit verschiedenen Fahrzeugen der neueren Version gefahren (die mit der Handyantenne hinten rechts) und konnte bei allen Sitzen diesen Unterschied feststellen.

Was sie gemacht haben oder ob das nur an dem anderen Leder liegt, ich weiß es nicht ....

Hallo

die Idee, ein 150PS Cabrio zu erwerben und dann zu tunen, finde ich ganz interessant.

Dennoch, geht das so einfach ? Ist der 150 PS Motor auf Dauer nicht überfordert ? Was wird geändert ? Nur die Motorelektronik oder auch Ladeluftkühler usw. ? Bei Turbo-Dieseln hört man oft, dass die Kolbenlegierung und andere Motorteile der schwächeren Motoren eine drastisches Leistungssteigerung langfristig nicht mitmachen. Was ist mit der Getriebübersetzung ?

Außerdem habe ich den Eindruck, dass die 150PS Modelle auf dem Gebrauchtwagenmarkt letztlich nicht günster sind als die Aeros. Ein Phänomen, dass man häufig auch bei BMW und Audi beobachten kann.

Aber nochmals zur Verwindungssteifigkeit. Ein Zittern der Frontscheibe finde ich schon recht bedenklich. Andererseits hat das neue Modell gute Noten in dieser Disziplin erhalten.

Hallo,

soviel ich weiß ist der Motorblock gleich. Die Unterschiede sind in der Elektronik, Turbolader und evt. der Ladeluftkühler. Genaues kann da Dir natürlich nur die Fa. Hirsch oder evt. ein Vertragspartner der Fa. Hirsch sagen. Ist eigentlich auch logisch die Motoren so aufzubauen, da man bei der Produktion nicht x- verschiedenen Versionen bauen muß. Die Haltbarkeit ist keinesfalls eingeschränkt da Saab die volle Garantie gibt auf das Hirsch Tuning. ( bei Neukauf, damit denke ich, hält es auch nachträglich eingbaut so lang)

Das zittern halte ich für nicht schlimm, da man es nur auf schlechten Wegstrecken war nimmt. Und die Hand muß man schon an den Windschutzrahmen legen um es überhaupt zu spüren. Übrigens spreche ich vom alten 9-3 Cabrio. Der neue (MY03) ist sicherlich wieder besser.

Aber selbst bei neusten Cabrios, egal welcher Hersteller, wird sich das nicht verhindern lassen, weil die Karrosserie nie so stabil sein kann, wie bei der geschlossen Version. Es fehlt einfach das verbindende Element Dach.

Gruß Bertil

Hallo Bertil,

lass Dich umarmen; ganz meine Religion! Habe meinen 9-3 SE auch gehirscht und keinen Euro oder Franken bereut!

Noch eine Anmerkung: Ein ehemaliger B205E, der von 150 PS auf 210 "gehirscht" wurde, lässt sich für ca. 1000.- EUR durch Tausch des Turboladers und weitere Modifikation der Trionic auf die mit einem "gehirschten" Aero IDENTISCHE Motorisierung erweitern. Ob das dann unbedingt sinnvoll ist sei einmal dahingestellt...

Will sagen: Motorblock und LLK sind tupfengleich.

Ebenfalls passend zu Deinen Er-Fahrungen läuft der "gehirschte" ehemals B205E LPT (nun nix mehr mit "low pressure") deutlich besser als der Aero, was nicht an den 5 zusätzlichen PS (210 statt 205) liegt; schon eher an den zusätzlichen 30 Nm (310 statt 280).

Darüber hinaus hängt der "Kleine" deutlich besser am Gas und dreht agiler hoch, das Turboloch ist nicht so deutlich spürbar wie beim Aero. Der "Turbo-Bumms" bei rapide ansteigendem Ladedruck allerdings auch längst nicht so vehement spürbar. Weiterhin ist das Pfeifen des Laders etwas dezenter.

Im Gegensatz zum Lader Mitsubishi TD04HL-15T beim Aero-Motor (B205R) hat der LPT (B205E) mit seinem Garrett GT17 Lader eine variable Turbinengeometrie, die durch Verstellung des Anstellwinkels der Leitschaufeln ständig optimalen Ladedruck gewährt und die Abgasenergie bestmöglich nutzt. Dies verleiht dem Motor mehr Leistung, ein deutlich besseres Ansprechverhalten und kann die Partikelemission positiv beeinflussen. Voilà.

Nach meiner Einschätzung ist die oft in der Fraktion der 900/I-Fahrer anzutreffende Ansicht, dass "Low Pressure Turbos" die Warmduschervariante für Saab-Fahrer ist, völlig haltlos. Es sei denn, man ist definitiv süchtig nach dem "Turbo-Bumms"!

Auch Deine Einschätzungen bezüglich Hirsch-Fahrwerk und -Felgen muss ich hier bestätigen.

Was die Lebensdauer von "gehirschten" Triebwerken betrifft, habe ich noch in keinem Fall ein negatives Statement gehört. Allerdings ist uns allen klar, dass man bei entsprechender Fahrweise garantiert jeden Motor in das Reich von St.-Schrotti befördern kann!

Aktuell fahre ich 215/45 Pirelli "Winter 240-Snowsport" Winterschlappen auf 17" Saab-Felgen und fühle bzgl. Handling und Grip einen deutlichen Unterschied zu meinen Pirelli Zero Rosso 225/40 auf den 8.0x18" Hirsch-Felgen. Auch wenn man prinzipielle Unterschiede zwischen Winter- und Sommerreifen berücksichtigt, ist der Einfluss der leichten 18"-Zoll Felge von Hirsch mit der breiteren Kontaktfläche der Reifen mehr als positiv zu spüren.

In diesem Sinne,

Hirsch forever!

Gruss aus dem "Wilden Süden",

Oliver 9³

Deine Antwort
Ähnliche Themen