ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S60 D5 Bj. 2002 AUTOMATIK-Frage!

S60 D5 Bj. 2002 AUTOMATIK-Frage!

Volvo S60 1 (R)

Hallo, ihr lieben VOLVO-Fahrer!

Ich zähle nun seit fast 2 Jahren auch dazu und bin bisher sehr zufrieden:

163PS und 222.000km auf dem Tacho.

War eigentlich nie was Großes, nur normaler Verschleiß (Bremse, Querlenkerbuchse, Federn hinten)

Fahre ca. 30-35.000 km p.a.

Meistens Bundesstraße und Autobahn.

Und nun die Frage:

Bin in der letzten Zeit häufiger mal in der Stadt unterwegs.

Mir fällt aus, dass der Wagen manchmal an der Ampel, wenn ich auf der Bremse stehe, einen Satz nach vorne machen will. Passiert natürlich nicht. Nur ein leichter Ruck.

Und wenn ich vom Gas gehe, schaltet die Automatik zw. 2. und 3. Gang hin und her.

War bei Volvo und die sagen, dass ist im Alter so. Muss mir keine Sorgen machen.

Die Automatik macht auch keine auffälligen Geräusche.

Kick-Down usw. alles gut. Schaltet auch im normalen Betrieb ganz normal.

Der Volvomitarbeiter sagte auch, dass eine Spülung oder Tausch des Getriebeöls nicht nötig ist. Es gäbe bei Bedarf eine Meldung im Display. Kostet sonst nur viel Geld und bringt nicht viel.

Hier im Forum lese ich immer Schreckensberichte. Da schreiben einige zu dem Thema, dass ist das Ende der Automatik...

Bin kein Autofanatiker. Der Wagen wird alt und wie auch bei mir ist halt nicht mehr alles wie am ersten Tag.

Kann ich mit leben, wenn das so ist.

Meine Frage also: Teilt ihr die Meinung des Volvo-Mannes???

Gruß

Knut

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hej

Spülung bringt auf jeden Fall was, und zwar in deine Brieftasche. Das die "schlechten" Freundlichen so reden kenne ich. Wenn die später 5000€ Rechnung schreiben können ist es denen anscheinend lieber.

WENN du aber schon mechanische Probleme hast ist es zu spät, das ist auch klar.

Ich würde an deiner Stelle die Spülung machen (lassen) und dann zum Freundlichen mit einem konkreten Auftrag:

Neueste Software installieren und Service des Getriebes zurückstellen(wegen des neuen ÖLs). Mehr kannst du nicht machen. Dann kannst du nur hoffen, dass es so bleibt wie es ist und nichts schlimmeres passiert.

Gruß uwe

Hallo Uwe,

verstehe ich nicht ganz. Ruckfreies Schalten zw. 2. und 3. Gang im bestimmten Drehzahlbereich ist ja kein auffälliges mechanisches Problem. Kann aus meinem technischen Verständnis nur ein elektronisches Problem sein oder wenn mechanisch, dann "verschleiß", der aber mit einer Spülung nicht besser wird.

Und 5.000€ ist ja nur der Preis für ein neues Getriebe.

Ein Getriebe ist ja nie komplett im Eimer. Für das Verständnis der Vertragswerkstätten allerdings schon, weil hier ja in der Regel nichts mehr vor Ort gemacht wird. Unterm Strich ist es dann zu teuer, ein Getriebe in Stand zu setzen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Spülung, Getriebe zurückstellen und neu anlernen für 800€ den Verscheiß aufhält.

Oder was meinst du?

Gruß

Knut

Neue Software behebt auf jeden Fall das "Ampelproblem", denn es entfernt das gut gedachte aber schlecht gemachte "Neutral Control".

Zitat:

@eet2000 schrieb am 30. Oktober 2015 um 10:42:09 Uhr:

Neue Software behebt auf jeden Fall das "Ampelproblem", denn es entfernt das gut gedachte aber schlecht gemachte "Neutral Control".

Und mit dem Rest eher leben?

Denke mal, dass das echt altersbeding normal ist.

Hatte das bei meinem W124 zum "Schluss" auch.

Schluss meint, ich habe ihr verkauft, weil ich keine Zeit zur Rostpflege mehr hatte.

Wegen den Schaltrucken um den dritten Gang herum würde ich noch das B4 servo Cover tauschen. Kostet bei Skandix >30€ und soll schon Wunder bewirkt haben.

Literatur:

http://www.ipdusa.com/.../...smission-b4-servo-cover-update-aw55-50-51

ansonsten kannst Du auch erstmal ne Tube Getriebeadditiv von Liqui-Moli reinhauen.

Zitat:

@roorback schrieb am 30. Oktober 2015 um 10:30:39 Uhr:

Hej

Spülung bringt auf jeden Fall was, und zwar in deine Brieftasche. Das die "schlechten" Freundlichen so reden kenne ich. Wenn die später 5000€ Rechnung schreiben können ist es denen anscheinend lieber.

Das kann man so auch nicht sagen, da niemand bei einem 13 Jahre alten Fahrzeug das Getriebe erneuern würde ....

Das denke ich auch.

Eine Spülung hätte man mir eher verkaufen können.

Denke auch, dass der Wagen langsam in die Jahre kommt und damit muss man Leben.

Nur für ein besseren Gefühl mal spülen sollte man auch nicht.

Das mit dem Servo Cover ist ja ein preiswerter Spaß, den man sich noch erlauben könnte

Hab mal im Forum gestöbert. Geht ja von Getriebe überholen für 3.000€ bis Servo Cover für 27€.

Was mich wundert, dass das "Problemchen" in warmem Zustand schlimmer wird wobei schlimm relativ ist.

Merkt man auch nur im Stadtverkehr oder im Stau. Sonst alles gut.

Ich frag morgen mal meinen Schrauber.

Was soll man sie vorher verrückt machen.

Wie es aussieht, haben alle im Forum die gleichen Symptome, aber eine andere Ursache...

Hab gestern neues Öl ohne Spülung bekommen.

Der erste Eindruck ist gut.

Mal abwarten...

Wie neues ÖL ohne Spülung?

Über die Ablassschraube geht nur 50% des Öls raus. WENN man das so macht (ich hatte es ja auch so geemacht) dann sollte man das öfter wiederholen.

UND dann ist noch wichtig, dem Steuergerät zu sagen, dass neues ÖL gefüllt wurde - das kann man aber wieder nur bei VOLVO machen

gruß

50%?

Wie viel Liter sind das???

 

Also ich kann nur sagen, seit dem"Wechsel " ist alles gut.

Kein ruckeln und keine unnötigen Schaltvorgänge.

Also ich hab beim normalen Ablassen 3Liter rausbekommen. 6L sind im Getriebe.

Klar merkt man das auch schon, wenn nur 50% "neu" sind.

Ich hatte meine Automaten immer wenn ich sie bekommen haben das erste Mal 3-4Mal abgelassen und aufgefüllt, dazwischen immer etwas gefahren um zu vermischen...

Und dann hab ich jährlich beim Motorölservice auch einfach die 3l abgelassen und einfach wieder neues aufgefüllt - ich war auch verwundert das selbst das jährliche 50% ablassen und aufkippen IMMER einen merkbaren Unterschied gebracht hat.

ich würde das aber niemanden so empfehlen, außer er macht das selbst daheim und hat das ÖL auch günstig zur Verfügung, wie ich es hatte. Im Prinzip ist es nicht wirklich nötig - mein Perfektionismus hat mir aber immer gesagt "mach das... mach das...".

gruß

Hallo roorback

Genauso mache ich das auch...... :-)

Gruß

Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen