ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. S55 AMG Kompressor mit Gas LPG?

S55 AMG Kompressor mit Gas LPG?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 11. November 2020 um 0:03

servus leutle, bin lehrling und hab mir jetzt einen s55 amg kompressor mit 500ps geholt und denke nach eine gas anlage reinzumachen. was haltet ihr davon? bin nicht der typ der das auto nur pfiffi gibt, aber wenig teuer is des benzin gelumpe schon.

hatte davor einen e420 cdi gefahren was ein wunderschönes auto war aber mir jetzt zu kleine war.

danke für meinungen

Beste Antwort im Thema

Ein 55 AMG ist etwas arm für einen Azubi, guck dich mal nach einem Aston Martin um.

Die Gasanlage lohnt sich nicht, Du fährst das Auto vermutlich eh nicht lange weil die erste auftretende Reparatur dein Konto bis zum Dispoanschlag belasten wird.

Du solltest dich nicht diesen Youtubern orientieren die dauerend irgendwelche "billigster AMG bei Mobile..wie Scheisse ist er wirklich" Videos posten.

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten

Ein 55 AMG ist etwas arm für einen Azubi, guck dich mal nach einem Aston Martin um.

Die Gasanlage lohnt sich nicht, Du fährst das Auto vermutlich eh nicht lange weil die erste auftretende Reparatur dein Konto bis zum Dispoanschlag belasten wird.

Du solltest dich nicht diesen Youtubern orientieren die dauerend irgendwelche "billigster AMG bei Mobile..wie Scheisse ist er wirklich" Videos posten.

Eine Gasanlage lohnt sich nur dann, wenn man den Wagen länger behält.

Ich z. B. fuhr meinen W220 11 Jahre, habe mir jetzt einen anderen W220 gekauft und die Gasanlage umbauen lassen.

Der ursprüngliche Einbau vor 11 Jahren hatte 4000 € gekostet (Vialle), der Umbau jetzt mit ein paar Neuteilen knapp 3000 €.

Dem gegenüber stehen bei mir etwa 26.000 € gesparte Spritkosten.

Wenn Du den Wagen 3 Jahre oder länger behalten willst, dann ist eine Gasanlage eine Überlegung wert.

Wichtig dabei, einen kompetenten Umrüster zu finden, denn die meisten könnten einen V8 mit dieser Leistung nicht vernünftig umbauen (erzählen würden sie Dir im Vorgespräch natürlich etwas anderes).

Deshalb solltest Du auf jeden Fall auch mit Einbaukosten von 3500 - 4000 € rechnen.

Ist es zu billig, bekommst Du die Anlage nur "reingeschmissen" und hast vermutlich danach jede Menge Ärger, die Foren sind voll von solchen Fällen.

Ansonsten solltest Du berücksichtigen, dass die Spritkosten nur einen Teil der Gesamtkosten ausmachen.

Die generellen Unterhaltskosten (Steuern, Versicherung, Reparaturen und Verschleissteile) gerade bei einem AMG sind schon gewaltig, z. B. der Austausch der vorderen Bremsen...

 

lg Rüdiger :)

Gut, es ist klar das du dir das falsche Auto gekauft hast.

Geniesse es, so wie es ist. Wie schon geschrieben, die Umbaukosten werden sich in dein Fall nicht lohnen.

Themenstarteram 11. November 2020 um 13:26

mein vater hat eine Autowerkstatt mit spenglerei von daher hab ich die möglichkeit viel zu schrauben in meiner freizeit und die nötigen Taler zu verdienen und ich hatte definitiv vor das auto ziemlicz lange zu behalten hat immerhin erst 200.000 drauf und alles was das herz begehrt und mein e420 cdi hatte ich mit 300 gekauft und hatte 120 drauf gefahren

Ich habe meinen 221 500ter selber umgerüstet. Sollte dir mit richtiger Anleitung auch gelingen.

Themenstarteram 11. November 2020 um 17:56

okay, habe mal 2 angebote per mail eingeholt und die sind so auf 3200€ belaufen aber welches zeug hast du dir denn in dein 221er reingestopft?

Und vor allem welche marken habt ihr persönlich im Auge? sind die prins anlagen wirklich so gut wie der ruf vorauseilt?

Zitat:

@maxilein007 schrieb am 11. November 2020 um 13:26:01 Uhr:

mein vater hat eine Autowerkstatt mit spenglerei

Dan wäre er doch dein Ansprechpartner.

aber ein seriöser umrüster wird keinen mit 2000km, umrüsten.

Ich würde mal vermuten, dass man sehr schwer einen Umrüster für einen 5,5 liter AMG-Motor mit Kompressor (Mopf = >9/2002) finden wird. Aber auf keinen Fall einen der das für 3.200€ und 2 Jahren Garantie machen wird. Die AMG-Motoren sind techn. so verändert, dass die Standard-Gasanlagen bzw. deren Erfahrung damit, nicht anwendbar sind.

Themenstarteram 11. November 2020 um 18:34

mein vater ist der meinung dass man das bei jedem motor machen kann nur nicht bei dem gezüchteten kompressor motor..

von seiner seite aus sollte ich es nicht machen aber wenn ich wüsste das es einen gescheiten monteur für sowas gibt..

Zitat:

@maxilein007 schrieb am 11. November 2020 um 18:34:42 Uhr:

mein vater ist der meinung

von seiner seite aus sollte ich es nicht machen

Warum sollte man auf seine Vater hören, haben wir früher auch nicht gemacht.

Die alten Sacke haben doch keine Ahnung.:D:D

Der alte soll es nur bezahlen.

@maxilein007 Daumen Hoch für deinen alten Herrn. Der hat wohl Ahnung. Lass die Finger weg davon. Sonst vermurkst du dir den Wagen und hast gar keinen Spass mehr dran. Zur Zeit kostet Benzin ohnehin nicht sooo viel. Rechne auch mal nach.

Annahme:

Umbaukosten 5.000 € (niedrig geschätzt)

Benzinverbrauch 14 l/100km = 18,20 € (1,30/l)

Gasverbrauch 18 l/100km = 10,80 € (0,60/l)

Du sparst rechnerisch etwa 8€/100km, das bedeutet du musst 62.500km fahren (ohne Probleme!!) bevor sich die Investition zu lohnen beginnt. Wobei immer noch das grosse Risiko besteht den Motor zu himmeln.

Wenn du einen Benzinpreis von 1,20€/l annimmst, dann ist die Ersparnis nur noch 6€/100km und dann beginnt der Vorteil erst bei 83.300km.

Themenstarteram 11. November 2020 um 18:54

danke für eure infos.

und nein ich habe keinen cent vom vater bekommen da er der meinung is von nix kommt nix

ich werde novhmal darüber nachdenken und ausserdem wird ja sowieso diskutiert dass das gas teurer wird..

Themenstarteram 11. November 2020 um 18:55

@Bamberger_1 welchen 220er fährst du denn falls ich fragen darf:)

den ganz kleinen S320 Benziner

Deine Antwort
Ähnliche Themen