ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. S213: Klappern/Dröhnen bei 1.100 U/Min.

S213: Klappern/Dröhnen bei 1.100 U/Min.

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 16. Dezember 2016 um 7:40

Hallo liebe 213er-Gmeinde,

nach nunmehr über einer Woche S213 E-220d fahren kommen die ersten Wehwehchen zum Vorschein. Insgesamt und unterm Strich bin ich vollkommen zufrieden und glücklich mit dem Neuen, das möchte ich voranstellen. Ich habe auch den ausführlichen Bericht so gut wie fertig. Habe nur im Moment keine Gelegenheit, mal ein paar vernüftige Fotos vom Dicken zu machen. OK, soweit so gut. Nun zu meinem Problemchen:

Ich kann nicht sagen, ob es von Anfang an so war, aber seit drei vier Tagen fällt mir auf, dass der Wagen um die 1.100 U/min., also nur bei einer bestimmten Frequenz arge Klapper- bzw. Dröhngeräusche von sich gibt. Das hört sich von der Position des Fahrers bei geschlossenen Türen so an, als wenn vorn links im Motorraum irgendeine Plastikabdeckung lose ist und eben bei dieser Frequenz anfängt zu klappern. Das vermischt sich dann im Gleichklang mit dem Dieselnageln. Ich kann es nicht genau lokalisieren und wenn ich es jemandem vorführen will, lässt es sich schwer provozieren. Auch habe ich das Gefühl, dass es stärker ist, wenn der Wagen noch kalt ist und im Standgas höher dreht. Wir haben hier alles Mögliche schon versucht, der Sache wenigstens ortungstechnisch auf den Grund zu gehen. Keine Chance, von außen hörst du es nicht. Bei geöffneter Motorhaube hörst du es auch nicht. Deswegen könnte es sogar sein, dass es aus dem Inneren des Cockpits kommt. Es ist zum Verrücktwerden.

Ich war gestern wieder den ganzen Tag im Motorenwerk fotografieren und habe mehrere Leute, die in den OM 654 involviert sind im freundschaftlichen Gespräch darauf angesprochen. Es hatte natürlich keiner einen brauchbaren Rat. "Das kann alles Mögliche sein!", habe ich ständig gehört. Einen Versuch war es wert.

Ich werde nun also mal beim Freundlichen vorbei fahren (müssen) und hoffe, dass es bei der Fehlervorführung dann auch hörbar ist. Aber - und jetzt kommts - ich vermute mal ganz stark, dass es sich so abspielen wird: Die wissen natürlich auch erstmal nicht, was das ist und denken: "Schon wieder so ein pingeliger Kunde". Auch wenn alle nett sind, bleiben es doch nur Menschen und ich sehe den Leuten sowas an den Augen an. Naja, dann bin ich wohl mindestens einen Tag das Auto los, die probieren alles aus was geht, nudeln mir den halben Tank leer, machen hier und machen da und geben mir schließlich das Auto wieder mit dem Spruch: "Alles in Ordnung!". Und wenn ich dann vom Hof fahre, klappert es wieder. Ich sehe es kommen und kann jetzt schon fühlen, wie mir dann der Hals schwillt und das ganze Prozedere von vorn losgeht.

Deshalb erhoffe ich mir im Vorfeld des Ganzen von hier aus dem Forum einen entscheidenden Tipp. Keine Mutmaßungen, was es wohl alles sein könnte, sondern einen Tipp von jemandem der sagt: "Genau das hatte ich auch. Und es lag an ...xyz...".

Wisst ihr was ich meine? Wir kriegen das per Ferndiagnose sowieso nicht raus und schon gar nicht, wenn ich das Geräusch und die Umstände nur schriftlich wiedergebe. Sowas muss man live gehört oder selber erlebt haben. Und darauf hoffe ich jetzt hier und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand zur Seite springt, bevor ich zum Freundlichen fahre (was dann wohl kommende Woche sein wird).

Besten Dank und viele Grüße, DIRK

Beste Antwort im Thema
am 16. Dezember 2016 um 9:01

Lieber Dirk,

ich habe leider keine Lösung für Dich im Sinne der Ursachenforschung. Ich kann Dir nur sagen, dass ich das auch sehr gut kenne und alle möglichen Geräusche am Wagen wahrnehme. Inzwischen kann ich diese allerdings mehr oder weniger ausblenden. Meine höchste Motivation dabei ist: Abstand zur Werkstatt halten.

Ich habe keine Lust mehr auf die dummen Gespräche, auf "nicht nachvollziehbare Probleme" und Ähnliches. So haben während der 3 Jahre Leasinglaufzeit der Fahrersitz meines W212 geknartzt, das Sonnenrollo geklappert - erst recht bei direkter Sonneneinstrahlung, und der schöne V6 Diesel manchmal auch sehr unangenehm geklackert - so wie das bei MT im ML-Forum auch ergebnislos diskutiert wurde.

Ich suche die Werkstatt nur noch auf wenn ich eine Inspektion durchführen lassen will, bei Räderwechsel oder wenn irgendwas wirklich dauerhaft kaputt ist (was bei meinem W212 so gut wie nie vorkam).

Mein Gewinn ist eine gehörige Portion Lebensqualität. ;-)

Ich glaube nicht mehr daran, dass eine Werkstatt etwas nur ansatzweise besser hinkriegen kann was im Werk nicht auf Anhieb geklappt hat. Ich glaube allerdings auch nicht mehr an die hohe Qualität was ganz früher Mercedes ausgemacht hat. Trotzdem baut Mercedes faszinierende Autos auf dem höchsten Level der heutigen Autoindustrie. Da gehören leere Werbesprüche und Wehwehchen ebenfalls dazu...

197 weitere Antworten
Ähnliche Themen
197 Antworten

Danke erstmal. Wenn es Neuigkeiten gibt lass sie uns bitte wissen. Und schönes WE.

dto

Neues Update:

Seit Donnerstag habe ich meinen S213 wieder: Das Mitdröhnen beim Normaldröhnen wurde abgestellt, aber das ursprüngliche Dröhnen ist noch da - v.a. hörbar bei rd. 1.100-1.400 Touren und ganz leichter Steigung.

Es war für die Werkstatt reproduzierbar und wurde beim Fahren aufgenommen und nach Stuttgart in die Geräusch-Datenbank geschickt - auf die Antwort wird gewartet.

lg

Dimple

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 6:47

Dies hier als Ursache ist ausgeschlossen?

siehe rote Kreise:

https://www.motor-talk.de/.../klappern-i208674636.html

Zitat:

@Dimple schrieb am 22. Oktober 2018 um 17:01:43 Uhr:

Neues Update:

Seit Donnerstag habe ich meinen S213 wieder: Das Mitdröhnen beim Normaldröhnen wurde abgestellt, aber das ursprüngliche Dröhnen ist noch da - v.a. hörbar bei rd. 1.100-1.400 Touren und ganz leichter Steigung.

Es war für die Werkstatt reproduzierbar und wurde beim Fahren aufgenommen und nach Stuttgart in die Geräusch-Datenbank geschickt - auf die Antwort wird gewartet.

lg

Dimple

Zitat:

@Dimple schrieb am 22. Oktober 2018 um 17:01:43 Uhr:

Neues Update:

Seit Donnerstag habe ich meinen S213 wieder: Das Mitdröhnen beim Normaldröhnen wurde abgestellt, aber das ursprüngliche Dröhnen ist noch da - v.a. hörbar bei rd. 1.100-1.400 Touren und ganz leichter Steigung.

Es war für die Werkstatt reproduzierbar und wurde beim Fahren aufgenommen und nach Stuttgart in die Geräusch-Datenbank geschickt - auf die Antwort wird gewartet.

lg

Dimple

Was war das Mitdröhnen?

dto

Bei mir wurde dieses Dröhnen/Klappern bei Lastwechsel zwischen 1.100 und 1500 U/min abgestellt. Laut Servicemitarbeiter war wohl ein Niet im Motorraud welches "irgendein" Kabelbaum am Gehäusewand festhält kaputt und der hat dann jedesmal gescheppert wie blöde.

Nun ist ruhe alle mal. Ich habe auch ein Video wo man es gut hört aber weiß Gott wie ich das hochladen soll.

VIelleicht so: https://youtu.be/trdiwGlalWk

Ach ja: Geräusche können richtige Arschlöcher sein. Ich war sehr stark der Meinung das es aus dem Innenraum kommt. Nix da! Ach ja das Video wurde mit dem Handy aufgenommen. Das Handy lag auf dem Armaturenbrett wo normalerweise das Head-Up Einheit sitzt.

@Rebellion Danke für´s Hochladen. Ja, das ist eines der Hauptgeräusche. Kannst du bitte in Erfahrung bringen welcher Kabelbaum das war bzw. wo im Motorraum?

dto

Leider kann ich nicht genau sagen wo oder in Erfahrung bringen. Mir wurde nur flüchtig am Telefon gesagt, das dieses Geräusch vom Motorraum kommt und von innen sehr gut zuhören hast. Vermutlich wird es dann eher der Bereich sein ,welches sehr nah zum Innenraum steht.

Zitat:

@Rebellion schrieb am 25. Oktober 2018 um 20:26:42 Uhr:

Bei mir wurde dieses Dröhnen/Klappern bei Lastwechsel zwischen 1.100 und 1500 U/min abgestellt. Laut Servicemitarbeiter war wohl ein Niet im Motorraud welches "irgendein" Kabelbaum am Gehäusewand festhält kaputt und der hat dann jedesmal gescheppert wie blöde.

Nun ist ruhe alle mal. Ich habe auch ein Video wo man es gut hört aber weiß Gott wie ich das hochladen soll.

VIelleicht so: https://youtu.be/trdiwGlalWk

Ach ja: Geräusche können richtige Arschlöcher sein. Ich war sehr stark der Meinung das es aus dem Innenraum kommt. Nix da! Ach ja das Video wurde mit dem Handy aufgenommen. Das Handy lag auf dem Armaturenbrett wo normalerweise das Head-Up Einheit sitzt.

Hi Rebellion,

super Sound-File: Genau das ist es.

Bei mir kam mit der Zeit ein Dröhnen dazu, wo bei dem hier aufgenommenen Dröhnen etwas mitvibrierte. Das ist das "Mitdröhnen" das abgestellt wurde. Das ursprüngliche, in Deinem File zu hörende Dröhnen ist noch vorhanden und kommt gerne, wenn es bei 1100 U/min etwas bergauf geht.

Ich werde das meinem Service-Berater senden, vielleicht können sie etwas damit anfangen.

LG

Dimple

Warum ist es bei der Vielzahl von Kundenbeanstandungen nicht möglich, eine allgemeine Abhilfe seitens Mercedes zu schaffen? Hallo Mercedes! Bitte Antwort!

Es ist schon schade, dass sich jeder auf seine Art durchwursteln muss. Blöd.

dto

Bei mir haben die letzte Woche pro Forma was abgefilzt.

 

Dröhnt immer noch genau so.

 

Die nehmen den Kunden schlicht nicht ernst beim Daimler.

Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 11:57

Zitat:

@BenzPL schrieb am 31. Oktober 2018 um 09:19:54 Uhr:

Bei mir haben die letzte Woche pro Forma was abgefilzt.

Dröhnt immer noch genau so.

Die nehmen den Kunden schlicht nicht ernst beim Daimler.

Ich weiß auch nicht, woran das liegt, dass gewisse Dinge, die hier in der Community und anderswo 1000-fach besprochen sind, beim Händler oder geschweige denn beim Hersteller einfach nicht ankommen. Denn ich fühle mich da genau so wie du als Kunde einfach nicht ernst genommen.

Beispiel: Als wir uns unseren privaten S213 (als Jahreswagen) im August 2018 geholt haben, fragte ich den Verkäufer in der Niederlassung, ob man denn eben dieses Klappern und auch das leichte Zufallen der Türen inzwischen im Griff hat? Davon hatte er natürlich noch NIE was gehört. Ich stand da wie ein Depp und mir fiel bei der Übergabe die Tür ins Kreuz.

Zitat:

Ich weiß auch nicht, woran das liegt, dass gewisse Dinge, die hier in der Community und anderswo 1000-fach besprochen sind, beim Händler oder geschweige denn beim Hersteller einfach nicht ankommen. Denn ich fühle mich da genau so wie du als Kunde einfach nicht ernst genommen.

Beispiel: Als wir uns unseren privaten S213 (als Jahreswagen) im August 2018 geholt haben, fragte ich den Verkäufer in der Niederlassung, ob man denn eben dieses Klappern und auch das leichte Zufallen der Türen inzwischen im Griff hat? Davon hatte er natürlich noch NIE was gehört. Ich stand da wie ein Depp und mir fiel bei der Übergabe die Tür ins Kreuz.

Naja, beim Hersteller kommen solche Informationen schon an, aber der muss halt priorisieren wann er was beheben kann. Ich ärgere mich auch über das Klappern (und die zufallenden Vordertüren etc.). Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich sowas aber auch niedriger priorisieren als z.B. (aus der jüngeren Vergangenheit:) "SBC", "Piezo-Injektoren", "Kettenspanner" und so weiter. Im Vergleich zum W211 oder dem OM651 sieht man schon einen Fortschritt bei den wichtigen Themen. Trotzdem sollte man auch das Klappern etc. reklamieren wenn es stört damit das nicht in Vergessenheit gerät.

Und zur Kompetenz in den Niederlassungen ... Traurig. Sicherlich ist die Produktvielfalt größer und die Technik ständig komplizierter geworden obwohl der Kopf der Verkäufer in den das alles reinmuss die gleiche Größe hat wie früher. Aber damit müssen die E-Klasse-Fahrer in ihrem Job in dem sie das Geld für das Auto verdienen ja auch fertig werden. Da habe ich wenig Mitleid mit den Verkäufern. Vielleicht entsteht ja mehr Veränderungs-Druck wenn mehr Autos direkt im Internet gekauft, geleast oder gemietet werden.

Um eine Sache fairerweise auszusprechen (natürlich jetzt in meinem Fall):

"Meine" Niederlassung hat sich stets bemüht Mängel ohne wenn und aber auf den Grund zu gehen. Ich war 4 mal bis heute wegen eines Mangels bei Daimler. Bei allen wurden die Probleme anstandslos beseitigt. Sogar komplette Bremsscheiben und Bremsbelag wechsel vorne (AMG-Line), trotz Verschleissteil auf Kulanz. Mir wurden sogar Mängel beseitigt, die ich garnicht bemängelt habe!

Wegen des Geräusches war ich nur 2x in der Niederlassung. Beim zweiten mal dann aber auch war es endgültig beseitigt.

Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 23:45

Zitat:

@Rebellion schrieb am 31. Oktober 2018 um 19:15:15 Uhr:

 

Wegen des Geräusches war ich nur 2x in der Niederlassung. Beim zweiten mal dann aber auch war es endgültig beseitigt.

Und wo genau hat's bei dir geklappert?

Edit: Also bei deinem Auto meine ich. :-)

habe auch dieses nervige Geräusch, das Rebellion in seinem Soundfile darbietet. Alle Versuche dem Herr zu werden sind bislang ohne Erfolg. Es tritt auch nicht täglich auf. Manchmal ist wochenlang Ruhe. Vorhin kam es wieder. Könnte echt kotzen.

Weis man jetzt schon was bei Rebellion gemacht wurde daß Ruhe herrscht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. S213: Klappern/Dröhnen bei 1.100 U/Min.