ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. S212 mit Standartfahrwerk (weicher) kaufen?

S212 mit Standartfahrwerk (weicher) kaufen?

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 9. November 2011 um 11:57

Hallo liebe Gemeinde,

habe schon hier schon sehr viel gelesen und möchte mich jetzt Aktiv beteiligen.

Ich möchte mir einen S212 bestellen und überlege welches Fahrwerk. Das Avantgardfahrwerk ist Straffer und Tiefer als im Classic und Elegance. Viele halten mich vielleicht für verrückt...aber ich bin sehr auf Bequemlichkeit aus. Zu 80% ist das Fahrzeug auf der Autobahn unterwegs (180 bis 200), hat das Standartfahrwerk Nachteile?

Ich wollte die Airmatic, diese gibt es aber nicht für Schalter - sehr sehr schade. Mit der Automatik habe ich bisher nur Probleme und möchte diesmal einen Schalter.

Es soll ein E220 CDI werden.

Bisher fahre ich einen S211 320CDI - Avantgard und fände etwas mehr Federungskomfort ganz schön.

Ob die Aktiv-Mulitkontursize ein bisschen die Schläge mildern?

Zudem überlege ich den Nachtsicht Assist. zu nehmen...macht das Sinn? Hier benötige ich noch das Command und beides zusammen sind knapp 2500€.

Ihr könnt mir bei der Entscheidung sicher helfen.

Vielen Dank

Tosch

Beste Antwort im Thema

Der Witz ist ja, dass der kommende oder schon bereits existierende Hauptmarkt China nach weicheren Sitzen und "Schlechtwege-Fahrwerken" mit mehr Komfort ruft (s.u.) ...

... so dass die Selbstgeisselung der entsagungsbereiten Fahrer der "Premium-Produkte" gar nicht nötig wäre ...

... die Frage ist nur, wie lange noch wird eine Minderheit aus "Sportlichkeit"sgeilen Journalisten und Dienstwagenfahrern, die ihre Dynamik vorwiegend durch das Auto darstellen wollen (oder auch nur können), die bislang schweigende oder besser leidende Mehrheit majorisieren können.

Wahrscheinlich werden es mal wieder die Märkte richten ... wobei man allerdings am US Passat sieht, dass das, was lokal möglich ist, noch lange nicht international umgesetzt wird ...

Ein Trauerspiel ...

Gruß

T.O.

P.S. Die Chinesen ...

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../2190-Der-gelbe-%C3%9Cberfluss

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Das Avantgarde-Fahrwerk ist in Ordnung, es ist erträglich. Allerdings mit 18 Zoll AMG-Felgen ist es sehr unangenehm. Ich habe einen E300CDI mit Avantgarde und AMG-Paket: Im Winter 16 Zoll Alus (Mercedes Speichenmodell) - sehr komfortabel trotz Avantgardefahrwerk. Im Sommer mit 18 Zoll AMG: es rumpelt ohne Ende.

Also es kommt auf Fahrwerk UND Felgen an - und die Sicherheit, bei Mercedes ein "gemütliches" Fahrwerk zu bekommen, wenn man etwas original bestellt, hat man leider nicht mehr.

Aktiv-Multikulti-Sitze: braucht man nicht, gehen nur kaputt... vgl. Suchfunktion.

Nachtsichtassi: reine Spielerei, bringt nichts (hatte etliche Leihautos zum Testen).

PS: Ich will meine AMG-18er-Alus (ein Sommer, 10.000km, gelagert bei MB in WÜ) verkaufen... und mir dann 16er Alus kaufen...

E 220 CDI: Insgesamt ein supertolles Auto, herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung. Und man braucht nicht ALLES was angeboten wird - gute Takehome-Message, und spart Geld. Man muß individuell konfigurieren, siehe

http://www.motor-talk.de/.../mein-220-mit-innenraumfotos-t2333999.html

oder

http://www.motor-talk.de/.../...s-212-avantgarde-amg-t2959545.html?...

Zitat:

Original geschrieben von Tosch4711

Hallo liebe Gemeinde,

habe schon hier schon sehr viel gelesen und möchte mich jetzt Aktiv beteiligen....

Aber nur, wenn Du Standard mit d schreibst ;-)

 

Ich wollte auch nur das "weiche" Fahrwek haben. Wenn Du es komfortabel haben möchtest, dann imho nur mit diesem FW.

Zumal der 212er eh schon straff ausgelegt ist.

Kein Vergleich zu den 210er oder 124er BR.

Lass die nicht beirren, such Dir das heraus, wass Du als gut empfindest.

COMAND ist nett (habe ich auch) aber ein Muss ist es für mich nicht.

 

Grüße

Themenstarteram 9. November 2011 um 14:58

Danke ihr Beiden,

den Tipp mit den 16ner Reifen werde ich beherzigen. Da das Auto eh auch ab und zu über unwegsames Gelände fahren muss, macht es doppelt Sinn.

Das Zusammenstellen eines Fahrzeugs ist nicht so einfach...Zumindest muss man aufpassen das dass Geld in Sinnvolles Zubehör investiert wird.

Diese Woche habe ich auch das Glück einen Elegance und einen Avandgarde zu fahren. Da kann ich die Fahrwerke probieren.

Stimmt...Standard wird mit (d) geschrieben...Wo hadde ich nur meinen Kopf? ;-)

Nimm das Standardfahrwerk, das ist wirklich straff genug. Zumal bei den heutigen Straßenzuständen .....

Themenstarteram 9. November 2011 um 18:05

Zitat:

Original geschrieben von Benno119

Nimm das Standardfahrwerk, das ist wirklich straff genug. Zumal bei den heutigen Straßenzuständen .....

Klingt vernünftig...mit den Strassen hast Du recht. Deswegen wollte ich die Airmatic, aber die gibt es nur in Verbindung mit Automatik.

Ich hab das Auto als Familienkutsche und stand schon immer auf Komfort. Ich habe einen 350 T CDI als Elegance mit 16" Serienfelgen und im Vergleich ist dieses Auto der mit Abstand straffste Mercedes, den ich je hatte. Allerdings weine ich meinem weichen W211 Elegance T 280 Benziner keine Träne nach, dazu ist das neue Serienfahrwerk einfach zu gut. Zwar straff, aber immer noch sehr komfortabel, dafür dynamischer und das Auto liegt wie ein Brett auf der Straße. Es macht unheimlich viel Spaß damit zu fahren.

Die Airmatik auch vorne macht das Auto dann überragend komfortabel und bietet immer auch die Möglichkeit auf sportlich straffer um zu schalten.

Ein weiterer Vorteil ist noch, daß das Fahrzeug nicht tiefer gelegt ist. Das mag zwar sportlich aussehen, hat aber in der Praxis auch Nachteile von wegen am Borstein aufsetzen. Genauso zerkratzt man sich größere Felgen auch leichter bei Bordsteinkontakt.

Überleg Dir das noch einmal mit dem Handschalter. Ich habe bei meinem Auto eine neue Motor Steuersoftware (Kundendienstmaßnahme) und die aktuellste Getriebe Steuersoftware aufspielen lassen und habe ein Auto an dem ich antriebstechnisch nichts mehr zu bemängeln habe. Keine Gedenksekunden oder unharmonische Schaltvorgänge mehr.

Allerdings fahre ich jetzt schon so lange Automatik, das Handschaltung für mich überhaupt nicht mehr in Frage kommt...

Die Aktiv-Multikontursitze sind toll, wenn sie einem den Aufpreis wert sind, die federn aber nicht besser als Seriensitze.

Der Nachtsichtassi ist eines der nutzlosesten Gimmicks für dieses Auto, ich gucke im Dunkeln lieber auf die Straße als auf meinen Comand Bildschirm. Kauf stattdessen unbedingt das ILS Licht.

Wenn Du sparen möchtest, kann das APS nichts wirklich schlechter als ein Comand und eine Linguatronic bräuchte ich auch nicht. das wären dann allein 1600,- Eur weniger.

Und soll es Leder sein, schau Dir unbedingt Artico an. Ich haeb vorher Artico gehabt, jetzt Leder und sehe nirgendwo einen Unterschied, der für mich den Aufpreis rechtfertigt, so das ich beim nächsten Auto wieder Artico bestelle.

Viel Spaß beim Konfigurieren!

LG Michael

Zitat:

Original geschrieben von Tosch4711

Zu 80% ist das Fahrzeug auf der Autobahn unterwegs (180 bis 200), hat das Standartfahrwerk Nachteile?Ich wollte die Airmatic, diese gibt es aber nicht für Schalter - sehr sehr schade. Mit der Automatik habe ich bisher nur Probleme und möchte diesmal einen Schalter.

Es soll ein E220 CDI werden.

Bisher fahre ich einen S211 320CDI - Avantgard und fände etwas mehr Federungskomfort ganz schön.

Ob die Aktiv-Mulitkontursize ein bisschen die Schläge mildern?

Zudem überlege ich den Nachtsicht Assist. zu nehmen...macht das Sinn? Hier benötige ich noch das Command und beides zusammen sind knapp 2500€.

Ihr könnt mir bei der Entscheidung sicher helfen.

Den Nachtsichtassistenten kannst du dir nach meiner Meinung sparen, denn er liegt nicht im direkten Sichtfeld des Fahrers (anders als im S oder CL) und lenkt somit effektiv mehr von der Straße ab, als dass er die Sicherheit wirklich fördert.

 

Die Aktiv-MK-Sitze sind extrem angenehm, stützen den Körper ausgesprochen effektiv und erhöhen den ohnehin schon sehr guten Sitzkomfort im E nochmal. Aber: Sie kosten eine Stange Geld und sind/waren defektanfällig.

Daher der Tipp: Wenn du auf mehr Sitzkomfort aus bist, schaue dir einmal die einfachen Multikontursitze an. Auch diese sind schon als sehr gelungen zu betrachten.

 

Zur Fahrwerksfrage:

Wir fuhren in der Familie ein E320 CDI T-Modell Avantgarde mit entsprechendem Fahrwerk und fahren jetzt ein E350 CDI T-Modell Avantgarde.

Generell ist dabei zu sagen, dass der S212 mit Sportfahrwerk straffer ist als ein vergleichbar bereifter und ebenfalls mit Sportfahrwerk ausgerüsteter S211. Wenn man also sagt, dass der Avantgarde-211 schon grenzwertig ist und es weniger Komfort nicht sein soll, muss beim S212 zum weicheren, sehr komfortablen Standardfahrwerk gegriffen werden.

Das kostet zwar etwas Agilität und verursacht mehr Seitenneigung, verbessert den Komfort aber spürbar.

 

Auch das "Komfortfahrwerk" ist nur mit schmalen Reifen zu ertragen, wobei der 220er den Vorteil hat, mit 205er Reifen ausgeliefert zu werden. Der 250er hat schon serienmäßig 225er. Wobei Bestrebungen im Gange waren, die 205er auch für den 250er zuzulassen ...

Von Komfort im landläufigen Sinne kann man aber auch hier eigentlich nicht mehr sprechen. Die serienmäßigen Elegance Sitze sind trotz zahlreicher Längspfeifen viel zu hart, da diese nur sehr schwach unterfüttert sind. Die MK - Sitze wollen bedient werden. Bei Fahrerwechseln sind nicht nur Sitz- und Spiegelposition zu verstellen, sondern auch die Sitzkonturen - eine mühselige Angelegenheit ... Zu den Seriensitzen muss positiv gesagt werden, dass die Lordosenstütze nicht, wie bei vielen anderen Wagen, übermäßig ausgeprägt ist und unangenehm ins Kreuz drückt - schon in eingefahrenem Zustand.

Das Fahrwerk des Elegance ist hart, ist man die Wagen vorhergehender Generationen gewohnt. Ein Avantgarde-Probefahrzeug habe ich nach den ersten fünf Kanaldeckel-Überfahrten sofort zurückgegeben ... für den normalen alltäglichen Gebrauch auf unseren "real existierenden" Strassen völlig unbrauchbar ...

Fazit: Elegance mit Komfortfahrwerk auf möglichst schmalen Reifen mit möglichst hoher Reifenwand ... wie man hier hört, sollen die Michelin die komfortabelsten sein ... diese werde ich beim anstehenden Reifenwechsel im Frühjahr aufziehen lassen.

Gruß

T.O.

P.S. Ich rate dringend vom Schalter ab. Beim 211 war zumindest für mich der nötige auszuübende Druck auf das Pedal zum Ausrücken der Kupplung viel zu hoch ... m. E. gesundheitsgefährdend ... einen 212er habe ich darauf hin noch nicht getestet. Die "alte" Fünfgang-Automatik arbeitet völlig einwandfrei und unauffällig - eine Wohltat nach dem bockigen 7-Gang-Automaten im 211, aber da hat sich inzwischen ja auch einiges an Verfeinerung getan.

 

 

Themenstarteram 10. November 2011 um 8:46

Guten Morgen und danke an alle, jetzt habe ich etwas mehr auf meiner Liste stehen und kann dem freundlichen ein paar Fragen stellen. Und vor allem habe ich schon etwas klarere Vorstellungen durch eure Erfahrungen. Am Freitag bekomme ich einen S212 Avantgard über das Wochenende und wenn es klappt, kann ich am Samstag noch einen S212 Elegance fahren. Dann hätte ich den direkten Vergleich. Habe mir nicht allzu gute Landstraße herausgesucht (fahre ich fast jeden Tag) und ein schnelles Autobahnstück. Ich bin schon gespannt wie sie sich fahren. Die Ergebnisse teile ich euch dann mit.

Das die Fahrzeuge immer Härter werden finde ich sehr schade.

Auf die Reifen werde ich unbedingt achten. Der Avantgarde wurde mir bei der Erstkonfiguration im Autohaus mit 245er auf 17 Zoll angeboten. Da hatte ich schon Bedenken, da ich im Freizeitbereich arbeite und öfter von der Straße auf Wiesen bzw. steinige Wege muss. Daher ist alles über 16 Zoll für mich nicht brauchbar und einfach zu schade. Hat jemand ein Bild wie die Autos mit 205ern aussehen?

Na hoffentlich war das nur eine Ausnahme mit dem Pedal. Wobei die Automatik den Vorteil hätte, das man die Airmatic mitbestellen kann.

Da habe ich wohl noch ein paar schlaflose Nächte...

Themenstarteram 10. November 2011 um 8:56

Zitat:

Original geschrieben von tulliusomnibus

P.S. Ich rate dringend vom Schalter ab. Beim 211 war zumindest für mich der nötige auszuübende Druck auf das Pedal zum Ausrücken der Kupplung viel zu hoch ... m. E. gesundheitsgefährdend ... einen 212er habe ich darauf hin noch nicht getestet. Die "alte" Fünfgang-Automatik arbeitet völlig einwandfrei und unauffällig - eine Wohltat nach dem bockigen 7-Gang-Automaten im 211, aber da hat sich inzwischen ja auch einiges an Verfeinerung getan.

Ich habe im 211 die 7 Gang und finde sie nicht schön. Beim Anfahren ruckelt das Auto...nach 18 Werkstattbesuchen keine Besserung. Auch schaltet das Getriebe gelegentlich sehr hart.

Habe den Wagen vor ein paar Jahren gebraucht gekauft, es wurde wohl der Getriebeölwechsel bei 60.000 km nicht gemacht.

Es wurde auf Garantie das Getriebe:

1. Gespült

2. Wandler getauscht

3. hydraulische Steuereinheit getauscht

4. noch mal Wandler getauscht

5. unzählige Softwareversionen eingespielt und noch mehr Probefahrten gemacht

6. mir erklärt es ist Stand der Technik

Vielleicht habe ich die Probleme nicht mehr wenn ich ein neues Fzg kaufe und die Wartungsintervalle eingehalten werden. Ich fahre 45.000 im Jahr und wollte einen Neuen ca. 10 Jahre fahren. Also knapp 500.000 km sind angepeilt.

Deswegen habe ich etwas Angst vor dem Automatik. :-(

Ich verstehe ehrlich gesagt dieses "aber" gegen die 7G-Tronic nicht. Seit Jahren ist diese eine der komfortabelsten und angenehmsten Automatikgetriebe die ich kenne (S203 MOPF, S204 und jetzt S212).

Gerade die neue plus Variante wurde noch mal sehr gut überarbeitet und leistet mit dem jetzigen 4 Zylinder Diesel eine hervorragende Arbeit, daher würde ich die Kombination E220 CDI mit der 7G-Tronic+ auf jeden Fall erst mal in Ruhe ausprobieren.

Zum Fahrwerk: ich habe selber die Airmatic und bin ehrlich gesagt sehr froh darüber. Mein Kollege fährt das gleiche Fahrzeug nur als Avantgarde - der wäre mir mit den Standard 17" Felgen definitiv zu hart.

Die Airmatic ist selbst im Sportmodus noch komfortabler als der Avantgarde - trotz gleicher Agilität.

Wenn Du Dich für eine Automatik entscheiden würdest, wäre die Airmatic auf jeden Fall die richtige Wahl :).

Themenstarteram 10. November 2011 um 9:28

Vielleicht habe ich ein Montags-Getriebe erwischt oder es lag wirklich an dem versäumten Ölwechsel...

Ich werde mir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Nach der schlechten Erfahrung hatte ich nur bedenken bei der Haltbarkeit, er soll ja sehr lange halten.

LG Torsten

Zitat:

Original geschrieben von Tosch4711

Vielleicht habe ich ein Montags-Getriebe erwischt oder es lag wirklich an dem versäumten Ölwechsel...

Das kann in der Tat eine Ursache sein. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, das Mercedes-Benz hier dauerhafte qualitative Probleme hat. Sonst hätte viele Vielfahrer und Taxifahrer schon längst rebelliert (und dann natürlich zurecht).

Die 7G-Tronic selbst ist jetzt doch schon einige Jahre im Einsatz - die ersten Kinderkrankheiten und Startprobleme dürften aus der Welt sein. Insofern kann man hier inzwischen schon von zuverlässigen Technik sprechen.

Gedanken würde ich mir tatsächlich eher um die Anfälligkeit/Nutzen von anderen Bereichen machen:

Aktive Multikontur Sitze

Super klasse damit zu fahren, hatte aber selbst auch schon einen Defekt mit einem der Luftpolster.

Würde ich nicht immer ein 3-Jahres-Leasing-Fahrzeug nehmen, wäre mir dieses Zubehör doch zu anfällig (zumindest zur Zeit).

COMAND

Klasse Sache - aber wie geht es nach den ersten 3 bis 4 Jahren weiter (Thema Kartenupdates, Softwareupdates, etc.)?

 

Ansonsten ist übrigens eines der tollsten Sachen die Distronic Plus - gerade wenn man viel Autobahn fährt :-).

Das ist das Gute, wenn man von BMW kommt. Bin einen S212 mit 18 Zoll als Avantgarde gefahren und fand das Fahrwerk absolut angenehm. Von daher wird mir vor den 17-Zöllern und Sportfahrwerk nun überhaupt nicht Bange sein. Im Winter teste ich dann bestimmt den Komfort der 16-Zöllern. So habe ich einen guten Kompromiss.;)

Ich habe auch den 220CDI mit 7 G-tronic plus gewählt. Ich denke, dass das eine sehr wirtschaftliche Kombination ist, um schnell und/oder komfortabel zu fahren. Das Fahrassistenz-Paket würde ich auch einmal in Erwägung ziehen. Auf jeden Fall scheint mir das sinnvoller zu sein als der Nachtsicht-Assi.

APS 50 reicht mir. Klar, ist nicht high-end aber für wenig Navigation ausreichend. Artico habe ich auch genommen. Da kann man wirklich richtig sparen.

Bei den Sitzen reicht vielleicht auch der nornmale Multikontursitz, der zudem auch preislich attraktiv ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. S212 mit Standartfahrwerk (weicher) kaufen?