ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 200K - meine Betriebskosten

S211 200K - meine Betriebskosten

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 23:00

Hallo allerseits,

ich habe mal wieder meine Betriebskosten ausgerechnet und eine Statistik erstellt.

  • selbst gefahrene km: 149.280
  • Ausgaben gesamt : 45.261,99 €
  • Kosten pro km : 0,30 €
  • Verbrauch : 8,53 l/100km

Details kann man der angehängten Excel Datei entnehmen.

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 23:00

Hallo allerseits,

ich habe mal wieder meine Betriebskosten ausgerechnet und eine Statistik erstellt.

  • selbst gefahrene km: 149.280
  • Ausgaben gesamt : 45.261,99 €
  • Kosten pro km : 0,30 €
  • Verbrauch : 8,53 l/100km

Details kann man der angehängten Excel Datei entnehmen.

Gruß

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Auf wieviel Prozent fährst du und wie ist er versichert?

Eine Abschreibung kann man meiner Meinung nach nicht machen.

Ansonsten viel und gute Arbeit.

Schaue mir das nochmal in Ruhe auf dem Rechner an.

@Millau03

Schau dir deine Exeltabelle noch mal an. Ich glaube du hast da einen Fehler drin. In den Zeilen 36 bis 37 bist du 3332 km mit 31,61L gefahren. RESPEKT!

Aber ansonsten sehr gut gemachte Aufstellung.

Gruß Thomas

Zitat:

@Thomas 777 schrieb am 7. Oktober 2018 um 05:05:01 Uhr:

@Millau03

Schau dir deine Exeltabelle noch mal an. Ich glaube du hast da einen Fehler drin. In den Zeilen 36 bis 37 bist du 3332 km mit 31,61L gefahren. RESPEKT!

Aber ansonsten sehr gut gemachte Aufstellung.

Gruß Thomas

Das 1 Liter Auto was uns in den 80zigern Versprochen wurde!

Interessante Tabelle; ich führe meine "gröber", aber die Wirtschaftlichkeit ist unter dem Strich frappierend.

Hinweis: Vorsicht bei Dateianhängen - die Metadaten lassen mitunter Rückschlüsse auf Klarnamen zu ;)

Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 19:36

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 6. Oktober 2018 um 23:11:07 Uhr:

Auf wieviel Prozent fährst du und wie ist er versichert?

Eine Abschreibung kann man meiner Meinung nach nicht machen.

Ansonsten viel und gute Arbeit.

Schaue mir das nochmal in Ruhe auf dem Rechner an.

Hei,

ich glaube ich bin bei 45% oder tiefer. Wenn ich wieder daheim bin muss ich das mal nachschauen.

Versichert mit Teilkasko.

Abschreibung, ist keine Abschreibung im steuerlichen Sinne, sondern die Verteilung des Kaufpreises über acht Jahre.

Bin den Vorgänger 8 Jahre gefahren und plane das mit dem jetzigen ebenfalls.

Sollte ich ihn früher ersetzen, muss ich die Berechnung halt entsprechend anpassen.

Träume immer noch vom 8-Zylinder und den lieber früher als später

Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 19:45

Zitat:

@Thomas 777 schrieb am 7. Oktober 2018 um 05:05:01 Uhr:

@Millau03

Schau dir deine Exeltabelle noch mal an. Ich glaube du hast da einen Fehler drin. In den Zeilen 36 bis 37 bist du 3332 km mit 31,61L gefahren. RESPEKT!

Aber ansonsten sehr gut gemachte Aufstellung.

Gruß Thomas

Geill, gelle ?

Aber stimmt. Da sind einige Einträge davor auch fraglich.

Muss ich prüfen und ggf. mit einem Dummy-Eintrag ersetzen. Die Tankquittungen habe ich nicht mehr.

Das war auch mit der Sinn das hier mal rein zu stellen. Irgendwann wird man blind für die Fehler.

Wenn ich mir die Tabelle anschaue, dann wird mir schwindelig. Ich schraube zwar selbst und fahre zwei Diesel Fahrzeuge aber da kommt einiges an Kosten zusammen. Hier sind nur meine Tankkosten der letzten 3 Jahre und 142tkm.

Asset.PNG.jpg

Wer hat Zeit für so etwas.

Zitat:

@Austro-Diesel schrieb am 8. Oktober 2018 um 21:51:31 Uhr:

Wer hat Zeit für so etwas.

Diejenigen, deren Auto auch mal Pause haben darf :D

Einfach mit einer App. Trage aber nur meine Benzinkosten ein. Dauert ca. 20-30 Sekunden je Tankvorgang.

70 Tkm, 2 Jahre, 8,4 L Super und 11,2 cent je km Tankkosten.

Wie lange brauch man um 3 Zahlen in die App einzugeben?

Gesamtkosten

Liter

Km- Stand

A39cceef-4ae2-4943-affd-c4ebb591595a
63416032-6ed3-4024-8270-b15081170041
231397fc-a23c-479d-a81e-064dd41afeb0
+2

Nur: Wwas bringt das? Den Durchschnittsverbrauch weiß ich auch so, ebenso die Laufstrecke und den Spritpreis. Und da die Sache eh alternativlos ist kann man eh nur zahlen. ;) Golf fahren ist billiger. Wir haben jetzt einen als Drittauto, ich weiß das.

Ein Kraftfahrzeug zu besitzen ist immer eine Geldvernichtungsmaschine. Egal wie das Kraftfahrzeug angetrieben wird! Es ist aber mal ganz nett zu sehen, was man in den letzten Jahren so ausgegeben hat. Als ich mit einem Bekannten alte Tankquittungen aus unserer Buchhaltung vernichtet hatten, hatten wir von diesen Dieselpreisen geträumt und uns wieder zurück erinnert. 0,99€/L und günstiger. Naja, ich sehe das so, wenn man früher in Rente gehen möchte ist es nicht wichtig zu sehen, wie die Differenz zwischen jetzt und in drei Jahren wäre, sondern komme ich „jetzt“ mit der Rente aus oder fehlt mir da was um zu leben. :-)

Ich bin mit meinem 211er 220 CDI am Ende nach 5 Jahren und 160.000 gefahrenen Kilometern bei 17 Cent/km rausgekommen inkl. Kaufpreis, Steuer und Versicherung

Muss allerdings dazu sagen das der Hagelschaden sehr günstig war und 21% in der Versicherung die Fixkosten auch angenehm niedrig halten.

Kleine Wartung selbst gemacht, alles wozu eine Bühne nötig ist beim freien Kleinstadtschrauber und SBC Wartung (Bremsflüssigkeitwechsel alle 2 Jahre) beim Freundlichem.

Was anfiel seht ihr hier (sorry ohne Preise):

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/605999.html

Interressant die Verteilung der Kosten, siehe Bildanhang

W-211-kosten
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 200K - meine Betriebskosten