• Online: 3.734

Mercedes E-Klasse S211 320 T CDI Test

01.07.2016 20:36    |   Bericht erstellt von chruetters

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S211 320 T CDI
Leistung 224 PS / 165 Kw
Hubraum 2987
HSN 0999
TSN AGT
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 266000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 1/2006
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von chruetters 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S211 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S211 (2003 - 2009) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

ex-Firmenfahrzeug meiner Firma. In 2007 mit 40.000km angeschafft. Heute 07/2016 266.000km auf dem Tacho. Mit Ausnahme von den typischen Lackschäden bei diesem Kilometerstand und ständiger Autobahnfahrt, ist das Fahrzeug immer noch in einem Top-Zustand. Es gab nur einen unplanmäßigen Aufenthalt in 10 Jahren, als der Turbo seinen Dienst verweigerte. Fahrzeug wird jetzt von mir privat gefahren.

Karosserie

4.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Zeitloses Design, kein Opa-Auto. Mega Platzangebot im Fond und im Kofferraum
  • - Mittelkonsole etwas zu breit, daher Platzangebot Fußraum etwas dürftig

Antrieb

4.5 von 5

Zum Verbrauch möchte ich noch allgemein sagen, dass ich mir das Fzg. nicht wegen dem Verbrauch gekauft habe. Es gibt kein Fzg, was fast 2 Tonnen wiegt und nur 5 Liter verbraucht: Ausgenommen man fährt stundenlang den Elsterberg auf der A3 runter, aber auch der ist irgendwann zu Ende :-)

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Aufgrund des größeren Tanks (business Paket) Reichweite auch im Stadtverkehr OK
  • - Wie viele vor mir, 12 Liter in der Stadt etwas zu viel. Ich bilde mir aber ein, dass ein Fzg mit fast 2 Tonnen (inkl. mir selbst :-) ) auch mehr verbrauchen darf.

Fahrdynamik

4.5 von 5

Super kleiner Wendekreis, durchzugsstarker Motor 224PS. Getriebe 7-Gang Tronic jederzeit da wenn man sie braucht und ruckelfreies Schalten

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Ein Fzg. mit diesen Abmessungen, erstaunlich kleiner Wendekreis
  • - Trotz AMG Sportfahrwerk und Bremsanlage, könnte die Verzögerung noch etwas agiler sein

Komfort

5.0 von 5

AMG Fahrwerk kann ich nur empfehlen. Wie überall auch, brauchen wir nicht über die Kosten zu sprechen, wenn etwas defekt ist. Bisher jedoch keine kostspieligen Ausfälle. Ausnahme Fahrersitz wurde in einer Sattlerei instandgesetzt. Nach 266.000 km ist das vollkommen OK

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Super bequeme Multikontur Sitze mit allen elektrischem Schnick-Schnack
  • - Teures Leder, wenn man es austauschen möchte

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Nutze das Fahrzeug nun rein privat. Für uns als dreiköpfige Familie und Hausbesitzer kann ich mir kein anderes Fahrzeug vorstellen

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 40468
Haftpflicht 200-300 Euro (30%)
Vollkasko 200-400 Euro 40%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Kompressor (1500 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer einmal Mercedes gefahren ist, möchte ihn nicht mehr hergeben. Ich selber bin ausgebildeter Mechaniker VW/Audi. Für mich gab es jahrelang nur eine Marke Audi. Seitdem ich vor über 10 Jahren eine E-Klasse W210 gefahren bin, musste ich mich eines besseren belehren lassen. Danach kam der S211.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer nicht jeden Monat 300 € bei Seite legen kann inkl. tanken, Finger weg. Wenn was defekt ist, wird es beim 320 CDI richtig teuer.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

02.04.2024 22:20    |    mattsinger

Na ja, aber der Verbrauch ist fürn Diesel ja nu nich ok, bzw. zeitgemäß!

Da kann ich auch nen 8-Zylinder als Benziner fahren......

z.B. Chevrolet Impala mit LPG, oder Cadillac oder, oder...