ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Rußfilter voll Asche?

Rußfilter voll Asche?

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 13. Juli 2011 um 16:16

Hallo!

Der Partikelfilter meines 2004 200CDIs wird ja regelmäßig freigebrannt. Erkennbar bei längeren Fahrten an den steigenden Motortemperaturen und dem leicht steigenden Durchschnittsverbrauch. In letzter Zeit (inzwischen ca. 140000 km) geschieht dies aber immer öfter, so ca. alle 200 km. Bislang waren die Abstände zwischen den Regenerationsphasen durchaus länger.

Der Ruß im Filter wird also verbrannt--- und die Asche landet wo...?

Ist auch der RPF irgendwann voll und muß getauscht werden?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von PITgermany

wie merkt man denn wann der DPF regeneriert?

sehs nur manchmal beim auslesen, da steht wieviel km bis zur letzten vollständigen regeration gefahren wurden

meistens sind 800km..ist das normal oder wie groß sind die intervalle dafür? hab nirgends ne vorgabe gesehen

mein filter sagt übrigens 1g asche..zeigt der aber schon seit viiiieeelen km^^

wie kann man die sonde prüfen? wäre mal interessant..kann man ja mal vorbeugend machen..

wenn man die ausliest sieht man zwar den wert davor und dahinter..aber bringt mir ja nix..weis nicht ob das der wirklichkeit entspricht..ideen?

Bei meinem CDI hat das Fahrzeug genagelt und gezischt was das Zeug hält - nach 10-15min wars vorbei und der DPF war regeneriert. Gut, nach viel Kurzstrecke regeneriert der DPF auch mal intensiver denke ich, da das Fzg ja eine höhere Temperatur erreichen muss um "freibrennen" zu können. Dazu kann es sein, dass dein Auto während der Regeneration etwas schwächer im Antritt ist und deine Motortemperatur etwas höher steigt.

Gruß

Ozzy

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Bei BMW und VW werden soweit ich weiß die DPF´s bei ca 180-200tkm getauscht. Wenn du viel Langstrecke fährst kann es sein, das dus nie tauschen musst.

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 16:24

Es werden zwar immer so 20000 km im Jahr, aber nur bei sporadischen Langstrecken und sonst bei 15-25 km pro Strecke und Rückkehr am Tag.

Bei 20tkm im Jahr ist es glaub ich kein Problem. Wie viel KM hast du runter?? Ich würde einfach abwarten ob sich der DPF irgendwann bemerkbar macht.

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 17:13

Bemerkbar machen? Wie sollte er das tun? "Tach, ich bin Dein RPF und möchte jetzt in Rente gehen und ausgetauscht werden!"?? Oder vielleicht schon dadurch, daß er alle 200 km freibrennt? Nach 140000 km übrigens im achten Betriebsjahr.

Wobei ich wieder am Beginn meiner Frage wäre...

Wobei Asche durch Metallverbindindungen im Diesel und Öl entsteht. Dies kann nicht freigebrannt werden und entsteht zwangsläufig. Daher ist es allein von dem Gehalt und der verbrannten Menge an Diesel und Öl abhängig.

Das Fahrprofil sollte hier keine Rolle spielen.

Zitat:

Original geschrieben von Race-Winner

Daher ist es allein von dem Gehalt und der verbrannten Menge an Diesel und Öl abhängig.

Das Fahrprofil sollte hier keine Rolle spielen.

Na ja, eigentlich schon. Ist der Verbrauch gering, muss der Filter weniger oft regeneriert wird und es entsteht (zeitlich gesehen) weniger Asche.

Das Asche entsteht, lässt sich nicht vermeiden und diese Asche ist auch immer der begrenzenden Faktor bei der Lebensdauer des Partikelfilters.

Klar, vom Verbrauch von Diesel und Öl ist es natürlich dann direkt abhängig.

Wo sitzt denn eigentlich der DPF? Hab ihne bei mir nicht lokalisieren können. Muss man den abflexen?

Wie sieht es mit Auswaschen aus? Bzw. was kostet ein neuer Filter?

Zitat:

Original geschrieben von sir900

Bemerkbar machen? Wie sollte er das tun? "Tach, ich bin Dein RPF und möchte jetzt in Rente gehen und ausgetauscht werden!"?? Oder vielleicht schon dadurch, daß er alle 200 km freibrennt? Nach 140000 km übrigens im achten Betriebsjahr.

Wobei ich wieder am Beginn meiner Frage wäre...

Er winselt um Gnade was denn sonst?? Nee mal im ernst: Merkst du daran das dein Fzg durch den "vollen" Filter weniger zieht und mehr verbraucht.

Zitat:

Original geschrieben von Race-Winner

Klar, vom Verbrauch von Diesel und Öl ist es natürlich dann direkt abhängig.

Wo sitzt denn eigentlich der DPF? Hab ihne bei mir nicht lokalisieren können. Muss man den abflexen?

Wie sieht es mit Auswaschen aus? Bzw. was kostet ein neuer Filter?

Der müsste gleich hinter dem Krümmer beim Kat sein, wenns ab Werk ist.

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

 

Der müsste gleich hinter dem Krümmer beim Kat sein, wenns ab Werk ist.

Kann es sein, dass das ne üble Stelle ist und die Aktion was größeres ist?

Zitat:

Original geschrieben von Race-Winner

Zitat:

Original geschrieben von emre26x

 

Der müsste gleich hinter dem Krümmer beim Kat sein, wenns ab Werk ist.

Kann es sein, dass das ne üble Stelle ist und die Aktion was größeres ist?

Bei den alten CDI´s sitzt der KAT gleich hinter dem Krümmer im Motorraum, ich denke beim CDI mit DPF gleich dahinter. Aber mal ganz ehrlich: bis die DPF´s fällig sind habt ihr die 300tkm Marke erreicht oder schon verkauft. Ich denke nicht, dass Daimler billige DPFs einbaut (wie der VW-Konzern wo man alle180tkm den Filter changed). Die Filter ab Werk halten schon einiges an Strecke aus. Ich würde mir keinen Kopf drum machen.

Hallo,

was ist eigentlich mit dem Differenzdruck Sensor?

Wenn der seinen Geist aufgibt meldet er dem KI das der Filter voll ist und die Regeneration startet immer häufiger.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

Hallo,

was ist eigentlich mit dem Differenzdruck Sensor?

Wenn der seinen Geist aufgibt meldet er dem KI das der Filter voll ist und die Regeneration startet immer häufiger.

Gruß

Gute Frage. Wenn der Differenzdrucksensor hinüber sein sollte und es sich im KI ankündigt, würde ich einfach mal Fehlerspeicher auslesen lassen. Wie oft kommt sowas denn vor?

wie merkt man denn wann der DPF regeneriert?

sehs nur manchmal beim auslesen, da steht wieviel km bis zur letzten vollständigen regeration gefahren wurden

meistens sind 800km..ist das normal oder wie groß sind die intervalle dafür? hab nirgends ne vorgabe gesehen

mein filter sagt übrigens 1g asche..zeigt der aber schon seit viiiieeelen km^^

wie kann man die sonde prüfen? wäre mal interessant..kann man ja mal vorbeugend machen..

wenn man die ausliest sieht man zwar den wert davor und dahinter..aber bringt mir ja nix..weis nicht ob das der wirklichkeit entspricht..ideen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen