ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Rückrufaktion wegen Motorsteuergerät 1.4l

Rückrufaktion wegen Motorsteuergerät 1.4l

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 13. Januar 2011 um 15:17

Heute hat unser Händler angerufen, wegen dem Polo meiner Freundin.

Es gibt wohl eine Rückrufaktion wegen dem Motorsteuergerät...wir müssen morgen hin...es soll wohl gefährlich sein damit rumzufahren, deswegen der schnelle Austausch. Hat er 10mal am telefon betont, dass es schnell gehen soll.

Es handelt sich dabei um einen 1.4l mit der Fahrgestellnummer WVWZZZ6RZAY0015** ...also einer der ersten.

Nach 2 Jahren ist es aufeinmal sau gefährlich... ;)

Beste Antwort im Thema

Da hab ich eine lustige, bisschen längere Geschichte dazu. Also nicht zur "Rückrufaktion", sondern zum Motorsteuerungs-Update.

OT on

Bin Anfang Dezember beim Ski fahren gewesen. Als wir am Sonntag Heim gekommen sind, musste ich meinen Polo 5m umparken, damit mein Dad in die Garage fahren konnte. Am nächsten Morgen, wir hatten in der Nacht -8 °C, es lag überall Schnee, vorallem in unserer Straße (doofer Winterdienst bei uns :rolleyes:) und es schneite unentwegt, wollte ich mein Auto anwerfen um in die Arbeit zu fahren... nichts. Der Anlasser drehte, aber das Auto sprang nicht an. Nach 30s - 40s orgeln hab ich aufgehört, dem Anlasser zu liebe. Mein Dad geholt, der hat sich das Ganze angescheut, auch probiert ihn zu starten... nichts.

Also für was hat man ne Mobilitätsgarantie. Beim :) angerufen. Der hat mein Problem weitergeleitet und gemeint, dass auf Grund der Witterungsverhältnisse das Ganze ein wenig länger dauern kann bis da ein Mechaniker vorbeikommt. "Rechnen Sie mal mit einer Stunde". Man muss dazu sagen, Entfernung VW-Händler zu mir ca. 12 km. Ok, kein Problem hab ich mir gedacht, in der Arbeit angerufen, dass ich heute wegen einer Autopanne nicht oder erst später komme und gewartet. Da war's ca. 8.00 Uhr.

Um 9.30 klingelt das Telefon. Ich ran, und es war der VW-Mechaniker am Apperat (schon ein bisschen verzweifelt). Er: "Ich bin jetzt ca. 1km von Ihnen entfernt mit meinem Abschleppwagen in den Graben gerutscht." Wartest halt noch ein bisschen, hab ich mir dann gedacht, der kommt schon noch.

Irgendwann um 10.00 Uhr schau ich raus, und siehe da, der Mechaniker ist bei mir. Er wollte mit seinem Abschleppwagen rückwärts in unsere Straße reinfahren, ist aber über den hohen Schnee nicht drübergekommen. Naja, dann hat er sich erstmal meinen Wagen angeschaut. Auch rumgeorgelt wie blöd, aber er ist dann irgendwann angesprungen. Hab ihn dann gefragt, ob das nicht auf den Anlasser geht, und er "nö das passt schon, jetzt läuft er ja wieder." Ok, noch ein paar Zettel zwecks Garantie und so unterschrieben, und ihn noch gefragt, wie's beim 1.4 er mit einem Software-Update für die Motorsteuerung aussieht, ich hab das im Internet schon gelesen. Er hat mir das bestätigt, gemeint ich müsse einen Termin beim :) ausmachen und ist zu seinem Abschleppwagen gegangen. Ich also sofort wieder rein ins Haus, war ja auch saukalt draußen. Beim :) angerufen und einen Termin für 13 Uhr gemacht. Um 11 Uhr hab ich mir gedacht, schaust noch mal raus und räumst ein bisschen den Schnee weg. Und was seh ich da, den VW Mechaniker und sein Abschleppwagen. Ist er halt nicht mehr vom Fleck gekommen. Ich daraufhin Matten und Schaufeln geholt, und wir haben zu zweit versucht seine Karre da weg zu bringen. Keine Chance. Unter der Antriebsachse von seinem Crafter war schon alles vereist durch die durchdrehenden Räder. Kommt aus unserer Straße der Hermes-Paketdienst und muss natürlich stehen bleiben, weil der Crafter die ganze Straße blockiert. Und der kommt daraufhin auch nicht mehr vom Fleck. Na super!

Also ich den Vorschlag gemacht, dass der VW-Machaniker den Hermes-Wagen (war nur so ein kleiner VW-Bus, ziemlich alt) Hucke Pack auf seinen Abschleppwagen nimmt um auf der hinteren Antriebsachse mehr Grip zu bekommen. Gesagt getan. Aber wieder nichts. Also weitergeschaufelt wie blöd und irgendwann, da war's glaub ich schon 12.10 Uhr, hat er sich dann "frei geschaukelt".

Geschichte eins zu Ende.

Geschicht zwei:

Ich um 13 Uhr, wie ausgemacht, beim :), ihm das Problem geschildert, den Fahrzeugschein in die Hand gedrückt, und einen großen Fehler begangen. Ich hab dem beim Service gesagt, dass ich von einem SW-Update für den 1.4er gelesen habe. Er daraufhin voll sauer: "So was gibt's nicht...". Ich hab mir nur gedacht, is scho recht und hab gefragt, wann ich mein Auto wieder abholen kann. Er daraufhin wieder ein bisschen besser gelaunt, um 17 Uhr. Ok, das ist doch schon mal super, dass der Wagen am selben Tag fertig wird.

Also um 17 Uhr wieder zum :) an die Kasse und meinen Schlüssel abgeholt. Die nette Dame gefragt, was denn gemacht worden ist. Sie daraufhin, da müssen sie den Hr. ... fragen. Der Stand gerade im Eingangsbereich. Ich hin und gefragt. Er entgegnete: "Motorsteuerungsgerät-Update". Da hab ich mir dann gedacht: "Ok, beim nächsten Mal sag ich einfach gleich er geht nicht mehr, schauen sie mal." Dann wird das Ganze ein wenig freundlicher ablaufen.

Nachteil: Allerdings tauschen die ja dann gerne irgendwas aus. Gut, so lange ich Garantie habe, ist das dann deren Problem, allerdings machen sie's ja dann auch wiederum nicht, sondern erst wenn man zur Kasse gebeten wird.

OT off

Jetzt noch zum Update selber:

Konnte auch keine Veränderung feststellen, weder im Verbrauch, noch in Durchzug oder sonst irgendwas.

Grüße,

PoloHL

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten
am 13. Januar 2011 um 15:21

Hat er nicht gesagt warum es gefählich sein soll ,

hat er jetzt 200 PS ???

am 13. Januar 2011 um 15:21

Kannst du mal bitte ihre Fahrgestellnummer HIER eingeben und gucken, was da steht?

Ich bin davon wohl nicht betroffen.;)

Themenstarteram 13. Januar 2011 um 15:22

nöö....hat er wohl nicht.

aber wenn dir frauen was erzählen, was man ihr am telefon gesagt hat.....ist das meistens eh übertrieben und nicht ganz korrekt :D

Themenstarteram 13. Januar 2011 um 15:23

Zitat:

Original geschrieben von simonhst

Kannst du mal bitte ihre Fahrgestellnummer HIER eingeben und gucken, was da steht?

Ich bin davon wohl nicht betroffen.;)

da steht nix bekannt

Könnte auch einfach nur das Update sein wovon Salamipizza in seinem Blog geschrieben hat.

Irgendwas, weil das Auto nicht mehr anspringt, wenn man zuvor z. B. umgeparkt hat.

 

Ich bin laut dieser Infoseite auch von keiner Rückrufaktion betroffen, dennoch hat man mir vor 2 Wochen beim Werkstattaufenthalt das Update eingespielt.

Um was für ein Problem handelt es sich denn ?

Im PC habe ich nichts zu Ruckrüfaktionen bezüglich des 1.4L MS gefunden.

Lg beN

Bezüglich des Updates 24T6 W-Motorsteuergerätupdate hatte ich letzte Woche Freitag beim Lenkradwechsel das Problem das ich das Auto nicht starten konnte, erst nach ca 20 Minuten ging es dann ^^ bis jetz das erste mal

am 13. Januar 2011 um 15:30

Naja aber das dann als "Rückrufaktion" zu titulieren, ist jawohl einfach mal falsch.

Ich wurde auch auf das Update hingewiesen und es wurde einfach mitgemacht, weil mein Polo halt gerade in der Werkstatt war. Für dieses Update wäre ich nie im Leben zum :) gefahren. Ich konnte keine Veränderung nach dem Update feststellen.:cool:

Themenstarteram 13. Januar 2011 um 15:36

keine ahnung...freundin sagte, der händler sagt das das steuergerät ausgetauscht werden müsste.

ich fahr morgen mit hin zum händler und frage nach.

also nehmen wir jetzt mal das wort "Rückrufaktion" in Anführungszeichen :D

Da hab ich eine lustige, bisschen längere Geschichte dazu. Also nicht zur "Rückrufaktion", sondern zum Motorsteuerungs-Update.

OT on

Bin Anfang Dezember beim Ski fahren gewesen. Als wir am Sonntag Heim gekommen sind, musste ich meinen Polo 5m umparken, damit mein Dad in die Garage fahren konnte. Am nächsten Morgen, wir hatten in der Nacht -8 °C, es lag überall Schnee, vorallem in unserer Straße (doofer Winterdienst bei uns :rolleyes:) und es schneite unentwegt, wollte ich mein Auto anwerfen um in die Arbeit zu fahren... nichts. Der Anlasser drehte, aber das Auto sprang nicht an. Nach 30s - 40s orgeln hab ich aufgehört, dem Anlasser zu liebe. Mein Dad geholt, der hat sich das Ganze angescheut, auch probiert ihn zu starten... nichts.

Also für was hat man ne Mobilitätsgarantie. Beim :) angerufen. Der hat mein Problem weitergeleitet und gemeint, dass auf Grund der Witterungsverhältnisse das Ganze ein wenig länger dauern kann bis da ein Mechaniker vorbeikommt. "Rechnen Sie mal mit einer Stunde". Man muss dazu sagen, Entfernung VW-Händler zu mir ca. 12 km. Ok, kein Problem hab ich mir gedacht, in der Arbeit angerufen, dass ich heute wegen einer Autopanne nicht oder erst später komme und gewartet. Da war's ca. 8.00 Uhr.

Um 9.30 klingelt das Telefon. Ich ran, und es war der VW-Mechaniker am Apperat (schon ein bisschen verzweifelt). Er: "Ich bin jetzt ca. 1km von Ihnen entfernt mit meinem Abschleppwagen in den Graben gerutscht." Wartest halt noch ein bisschen, hab ich mir dann gedacht, der kommt schon noch.

Irgendwann um 10.00 Uhr schau ich raus, und siehe da, der Mechaniker ist bei mir. Er wollte mit seinem Abschleppwagen rückwärts in unsere Straße reinfahren, ist aber über den hohen Schnee nicht drübergekommen. Naja, dann hat er sich erstmal meinen Wagen angeschaut. Auch rumgeorgelt wie blöd, aber er ist dann irgendwann angesprungen. Hab ihn dann gefragt, ob das nicht auf den Anlasser geht, und er "nö das passt schon, jetzt läuft er ja wieder." Ok, noch ein paar Zettel zwecks Garantie und so unterschrieben, und ihn noch gefragt, wie's beim 1.4 er mit einem Software-Update für die Motorsteuerung aussieht, ich hab das im Internet schon gelesen. Er hat mir das bestätigt, gemeint ich müsse einen Termin beim :) ausmachen und ist zu seinem Abschleppwagen gegangen. Ich also sofort wieder rein ins Haus, war ja auch saukalt draußen. Beim :) angerufen und einen Termin für 13 Uhr gemacht. Um 11 Uhr hab ich mir gedacht, schaust noch mal raus und räumst ein bisschen den Schnee weg. Und was seh ich da, den VW Mechaniker und sein Abschleppwagen. Ist er halt nicht mehr vom Fleck gekommen. Ich daraufhin Matten und Schaufeln geholt, und wir haben zu zweit versucht seine Karre da weg zu bringen. Keine Chance. Unter der Antriebsachse von seinem Crafter war schon alles vereist durch die durchdrehenden Räder. Kommt aus unserer Straße der Hermes-Paketdienst und muss natürlich stehen bleiben, weil der Crafter die ganze Straße blockiert. Und der kommt daraufhin auch nicht mehr vom Fleck. Na super!

Also ich den Vorschlag gemacht, dass der VW-Machaniker den Hermes-Wagen (war nur so ein kleiner VW-Bus, ziemlich alt) Hucke Pack auf seinen Abschleppwagen nimmt um auf der hinteren Antriebsachse mehr Grip zu bekommen. Gesagt getan. Aber wieder nichts. Also weitergeschaufelt wie blöd und irgendwann, da war's glaub ich schon 12.10 Uhr, hat er sich dann "frei geschaukelt".

Geschichte eins zu Ende.

Geschicht zwei:

Ich um 13 Uhr, wie ausgemacht, beim :), ihm das Problem geschildert, den Fahrzeugschein in die Hand gedrückt, und einen großen Fehler begangen. Ich hab dem beim Service gesagt, dass ich von einem SW-Update für den 1.4er gelesen habe. Er daraufhin voll sauer: "So was gibt's nicht...". Ich hab mir nur gedacht, is scho recht und hab gefragt, wann ich mein Auto wieder abholen kann. Er daraufhin wieder ein bisschen besser gelaunt, um 17 Uhr. Ok, das ist doch schon mal super, dass der Wagen am selben Tag fertig wird.

Also um 17 Uhr wieder zum :) an die Kasse und meinen Schlüssel abgeholt. Die nette Dame gefragt, was denn gemacht worden ist. Sie daraufhin, da müssen sie den Hr. ... fragen. Der Stand gerade im Eingangsbereich. Ich hin und gefragt. Er entgegnete: "Motorsteuerungsgerät-Update". Da hab ich mir dann gedacht: "Ok, beim nächsten Mal sag ich einfach gleich er geht nicht mehr, schauen sie mal." Dann wird das Ganze ein wenig freundlicher ablaufen.

Nachteil: Allerdings tauschen die ja dann gerne irgendwas aus. Gut, so lange ich Garantie habe, ist das dann deren Problem, allerdings machen sie's ja dann auch wiederum nicht, sondern erst wenn man zur Kasse gebeten wird.

OT off

Jetzt noch zum Update selber:

Konnte auch keine Veränderung feststellen, weder im Verbrauch, noch in Durchzug oder sonst irgendwas.

Grüße,

PoloHL

Moin moin!

Also meiner ist auch nicht betroffen, aber ich hatte auch das Problem mit dem anspringen des Kfz nach kurzem Umparken. Hatte dann hier im Forum gelesen das es ein Update für das SG gibt. Termin beim VW'ler gemacht und gebeten mir das Update aufspielen zulassen.

Fazit

Jetzt springt der gute immer an. Egal ob ich ihn nur 2 m vor fahre oder 2 zurück. Wohlgemerkt das Problem trat nur auf wenn der Motor "kalt" war.

Lg Sascha

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 8:52

so war gerade da....es handelt sich tatsächlich nur um ein update, dass jetzt zwingend notwenig ist.

das ganze schimpft sich "umprogrammierung des motorsteuergerätes" und dafür werden 60 ZE gebraucht ;)

Zitat:

das ganze schimpft sich "umprogrammierung des motorsteuergerätes"

Das ist ja mal wieder ein aussagekräftiger Titel vom :).

Hast Du evtl. nähere Infos was da gemacht worden ist, oder wogegen dieses Update helfen soll.

Danke.

Grüße,

PoloHL

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 9:05

das wusste die empfangsdame leider nicht.

heute nachmittag frag ich mal nen mechaniker ob er näheres weiß

am 14. Januar 2011 um 10:25

Zitat:

Original geschrieben von PoloHL

Hast Du evtl. nähere Infos was da gemacht worden ist, oder wogegen dieses Update helfen soll.

Danke.

Das hat Ronon_Dex doch oben in seinem Post schon gesagt und auf Salami-Pizzas Blog hingewiesen.

Oder siehe auch den Post von lostbandits!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Rückrufaktion wegen Motorsteuergerät 1.4l