ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Ruckeln beim Beschleunigen - keine Fehler abgelegt

Ruckeln beim Beschleunigen - keine Fehler abgelegt

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 25. Mai 2018 um 11:06

Ich brauche das Wissen des Forums ;-)

zum Fahrzeug:

C180 CGI Kombi, Benziner, 5-Gang-Automatik, Erstzulassung 02.2011, 161.000 km auf dem Tacho

zum Problem:

Beim Beschleunigen ruckelt der Wagen zum Teil heftig. Das zieht sich durch alle Gänge.

Allerdings tritt das Ruckeln nur auf, wenn rasanter beschleunigt wird (Stichwort "Überholen), aber noch vorm Kick Down Bereich. Beim sanften Hochziehen fährt der Wagen butterweich.

was ich bisher unternommen habe:

Getriebespülung nach Tim Eckart - keine Besserung und dortigem

Auslesen (lassen) des Fehlerspeichers - keine Einträge vorhanden

Auf der Rückfahrt vom Spülen kam mir noch eine Idee. Ich schaltete per seitlichem Druck am Hebel auf manuell und habe beschleunigt. Auch hier tritt das Rucken auf! Egal, welchen Gang ich wähle, das Auto ruckt beim starken Beschleunigen (aber noch nicht im Kick Down Bereich). Somit scheidet eigentlich das Getriebe als Verursacher aus.

Was könnte ich prüfen (lassen)? Ich kenne leider meine Niederlassung. Wenn kein Fehler im Fehlerspeicher ist, wird da gern mit den Achseln gezuckt.

Da es ja erst beim stärkeren Beschleunigen auftritt, fällt mir jetzt z.B. der Kraftstofffilter ein. Eventuell kommt nicht genug Benzin an. Aber gäbe es dann nicht einen Eintrag im Fehlerspeicher? Was käme noch infrage? ABS-Sensoren?...

Kennt jemand das Problem und kann mir Tipps für das Gespräch mit meiner Werkstatt geben?

Schon mal Danke für Eure Hinweise.

Ähnliche Themen
36 Antworten

er ruckelt die ganze Zeit? Und beim Kickdown auch?

Hast du mal versucht den Benzinfilter zu wechseln?

Vielleicht auch die Kerzen.

Themenstarteram 25. Mai 2018 um 11:33

Nein, das Ruckeln kommt so 3-4 mal in unregelmäßigen Abständen, je nachdem, wie lange ich beschleunige. Meist breche ich vorher ab, weil mir das Auto leid tut.

Benzinfilter sollte beim Service getauscht worden sein. Service wird immer bei Mercedes gemacht.

Aber danke, behalte ich im Hinterkopf. ;-)

Also dann zum Freundlichen eine Probefahrt machen und zeigen.

Die werden schon wissen.

Ruckelt der Motor oder das Getriebe?

Zündkerzen prüfen, zundspulen prüfen, Getriebe Öl prüfen / spülen / wechseln.

Zitat:

@JRefi schrieb am 25. Mai 2018 um 11:6:51 Uhr:

Ich schaltete per seitlichem Druck am Hebel auf manuell und habe beschleunigt. Auch hier tritt das Rucken auf!

Erst einmal das ist nicht manuelles Schalten - das ist die Gangvorwahl!

 

 

Also kommt dein ruckeln vom Motor?

 

Wenn es immer bei Kickdown kommt, lass jemanden aus einer AutoWerkstatt mitfahren.

Muss ja bei so einem Alten Auto und wenn das Geld fehlt nicht direkt bei Mercedes sein...

 

 

Interesant wäre noch zu wissen wann der Letzte Service bei der Kiste gemacht worden ist und was da gemacht worden ist! Auch wann das letzte mal die Kerzen getauscht worden sind wäre hier sehr Hilfreich!

 

Grüße

 

 

Hmm.... Zündzeitpunkt verschoben durch gelängte Kette....

Womöglich sind die NWVersteller am Ende Ihrer Ausgleichsmöglichkeit?

Der 180 CGI hat dem M271 Motor soweit ich weiss, da ist bei einer Laufleistung von über 150.000 schon mal angebracht sich die Steuerzeiten anzusehen....Würde ich mal in die Überlegung miteinbeziehen.

CU

Joe

Wie sieht es mit dem Verbrauch aus ?

Bei 161000 Km Laufleistung würde ich auf jeden Fall den Luftmassenmesser austauschen.

Themenstarteram 26. Mai 2018 um 15:11

Danke für eure Tipps.

Service wird immer bei Mercedes gemacht, also Kerzen und Filter sind relativ neu. Letzer Service war im Dezember. Der Verbrauch liegt auch im normalen Bereich.

Ich habe mal noch ein paar Tests gemacht:

Das Ruckeln tritt beim Beschleunigen auf, sowohl bei Kick Down als auch beim normalen Beschleunigen wie bei Überholvorgängen. Fahre ich im Rentnermodus, passiert es nicht. Im Stand, auf Stellung "N" gibt es kein ruckeln oder stottern, egal wie schnell ich den Motor hochdrehe.

Ich habe erst in einer Woche einen Termin in der Werkstatt. Also schleiche ich bis dahin weiter durch die Gegend. Nach dem Werkstatttermin weiß ich hoffentlich mehr.

Themenstarteram 28. Mai 2018 um 9:34

Es wird doch eher, morgen vormittag sieht sich der Werkstattmeister von Mercedes die Sache mal an. Leihwagen ist sicherheitshalber schon reserviert, falls ich den Benz gleich da lasse.

Das ruckeln hatte ich heute und gestern auch. Und zuletzt am 09.05. auf der Autobahn. An einer Lösung bin ich auch sehr interessiert. Hab aber einen Schaltwagen. Es kommt mir vor als wäre kurzzeitig die Benzinzufuhr unterbrochen. 105.000 Kilometer und 11/2011.

Zitat:

@slappyjoe schrieb am 25. Mai 2018 um 18:17:26 Uhr:

Hmm.... Zündzeitpunkt verschoben durch gelängte Kette....

Womöglich sind die NWVersteller am Ende Ihrer Ausgleichsmöglichkeit?

Der 180 CGI hat dem M271 Motor soweit ich weiss, da ist bei einer Laufleistung von über 150.000 schon mal angebracht sich die Steuerzeiten anzusehen....Würde ich mal in die Überlegung miteinbeziehen.

CU

Joe

Wenn das der Fall wäre, müsste doch die MKL kommen?

Zitat:

@JRefi schrieb am 25. Mai 2018 um 11:06:51 Uhr:

Ich brauche das Wissen des Forums ;-)

zum Fahrzeug:

C180 CGI Kombi, Benziner, 5-Gang-Automatik, Erstzulassung 02.2011, 161.000 km auf dem Tacho

zum Problem:

Beim Beschleunigen ruckelt der Wagen zum Teil heftig. Das zieht sich durch alle Gänge.

Allerdings tritt das Ruckeln nur auf, wenn rasanter beschleunigt wird (Stichwort "Überholen), aber noch vorm Kick Down Bereich. Beim sanften Hochziehen fährt der Wagen butterweich.

was ich bisher unternommen habe:

Getriebespülung nach Tim Eckart - keine Besserung und dortigem

Auslesen (lassen) des Fehlerspeichers - keine Einträge vorhanden

Auf der Rückfahrt vom Spülen kam mir noch eine Idee. Ich schaltete per seitlichem Druck am Hebel auf manuell und habe beschleunigt. Auch hier tritt das Rucken auf! Egal, welchen Gang ich wähle, das Auto ruckt beim starken Beschleunigen (aber noch nicht im Kick Down Bereich). Somit scheidet eigentlich das Getriebe als Verursacher aus.

Was könnte ich prüfen (lassen)? Ich kenne leider meine Niederlassung. Wenn kein Fehler im Fehlerspeicher ist, wird da gern mit den Achseln gezuckt.

Da es ja erst beim stärkeren Beschleunigen auftritt, fällt mir jetzt z.B. der Kraftstofffilter ein. Eventuell kommt nicht genug Benzin an. Aber gäbe es dann nicht einen Eintrag im Fehlerspeicher? Was käme noch infrage? ABS-Sensoren?...

Kennt jemand das Problem und kann mir Tipps für das Gespräch mit meiner Werkstatt geben?

Schon mal Danke für Eure Hinweise.

Habe gerade mein Fahrzeug W204 200 cdi Automatik bei Mercedes.

Einige Tage hatte ich gleiches ruckeln, aber nur zw. 40° – 80°. Ab 85° nicht mehr. Auch ohne Fehleranzeige.

Aber seit gestern läuft er auch im Notlaufprogramm, ohne Kickdown und die Motordiagnose leuchtet.

Mercedes sagte, es soll der Differenzdrucksensor sein, der bei meinem früheren W203 auch kaputt wurde. Kostete damals unter 264 Euro.

Bekomme morgen mein Fahrzeug und werde bestimmt sehen, wie die Preise stiegen.

L G aus Wien

Ja das habe ich auch schon in einem anderen Forum gelesen. Oder war es dieses Forum. Ich weiß nicht mehr.

Jedenfalls hat er selber das ausgetauscht. Das Bauteil liegt bei knapp 40 €.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Ruckeln beim Beschleunigen - keine Fehler abgelegt