ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Ruckeln beim 16V-G60......

Ruckeln beim 16V-G60......

Themenstarteram 10. Mai 2009 um 10:04

Hallo , hab seit ein paar Tagen mal wieder Probleme mit meinem 16V-G60 . Er ruckelt beim Beschleunigen und klingt so als ob er auf 3 Töpfen läuft . Hab mal die Kerzen rausgemacht und nachgeschaut . Sind alle 4 rehbraun . Kann dann also nicht an der Verbrennung liegen . Was soll denn das schon wieder sein ??? Hoffe mal schnellstmöglich auf Hilfe ........

MfG

Ähnliche Themen
27 Antworten

wieviel last gibst du denn? könnte ein problem mit dem klopfsensor sein.

Klopfsensor lässt sich aber leich testen.

Batterie für 10min abhängen damit die Lernwerte gelöscht werden, dann Klopfsensor abstecken.

Batterie wieder dran dann müsste er auf Kennfeld fahren und somit könntest du dann testen ob der Klopfsensor wirklich falsche werte liefert.

Kann natürlich auch sein das dein Halgeber schlechte werte spuckt (z.b. wegen verdreckung).

Kann aber auch sein das die Lambda einfach nur kaputt ist und falsche werte ausspuckt..

Also häng die Lambdasonde auch mal ab wenn du den Klopfsensor testest.

Wenn er dann aufhört zu ruckeln dann weisst du das eins von den beiden defekt ist.

Tritt das Problem eigentlich auf wenn du im Teillastbereich fährst oder im Volllast?

Wenn du jetzt Vollgas gibst und beschleunigst, und er ruckelt dabei nicht, dann könnte das ein zeichen für die lambdasonde sein.

P.S. Prüfe an der Drosselklappe ob der Volllast schalter auch beim Pedal drücken betätigt wird.. :>

Themenstarteram 28. Juni 2009 um 11:28

Hallo , hab mich mal mit dem Problem auseinandergesetzt . Hab mich jetzt mal dem Steuergerät gewidmet . Normalerweise sollte doch eigentlich zwischen Pin 1 (Zündungsplus) und Pin 13 (Masse) bei eingeschalteter Zündung 12 V anliegen . Komischerweise sind da 0 Volt . Aber der Motor springt trotzdem mit einigen Stottern an (schlecht) . Sollte das möglich sein ??? Kriegt der da den Plus irgendwo anders her ?? Hmmmmmmmm........ Kann mir da jemand Auskunft geben ???

PS: Seit ich das Problem etwa habe geht auch das Abblendlicht nicht mehr .

MfG

das klingt aber stark nach masseproblem. das wird ziemlich blöde arbeit. aber du wirst mal ordentlich die verkabelung prüfen müssen. fang mal im bereich des sicherungskastens an. auch die ganzen relais. besonders das für motorelektrik und benzinpumpe.

Themenstarteram 29. Juni 2009 um 16:58

Also sollten eigentlich dort an den Pins 1 und 13 12V anliegen oder liege ich da falsch ???

MfG

Themenstarteram 6. September 2009 um 10:19

Hab den BDR jetzt mal gewechselt und das Problem ist zu 90% weg . Es ist immer noch ein leichtes Ruckeln zu spüren . Werde mich dann nochmal etwas mit den Benzindruck beschäftigen . Bei der Abstimmung wurde der BD auf etwa 2.5bar eingestellt . Damit komme ich jetzt aber laut Anzeige nicht hin . Momentan läuft er laut Anzeige bei 4bar . Gehe ich weiter runter wird es schlechter und das Ruckeln stärker . Aber ich kann doch nicht noch höher gehen oder ?????

 

MfG

Pin 1 = Anlasserstartsignal und nicht Zündplus.

Unterdruckschlauch zum MSTG noch heile ?

Themenstarteram 10. September 2009 um 16:44

Hab das Problem gefunden . War der Benzindruckregler . Aber der steht laut Anzeige auf 6bar was ich nicht nachvolziehen kann . Stelle ich ihn auf 2,5bar wie bei der Abstimmung damals nimmt er nur mit Stottern Gas an und beim Fahren nur Ruckeln und Stottern . Ich denke mal das das Manometer irgendwie falsch anzeigt . Werde am WE nochmal mein altes Manometer dazwischenhängen um zu sehen ob es wirklich 6 bar sind . Wenn die auch 6bar anzeigt dann vermute ich daß eine Düse oder zwei verdreckt sind und dadurch mehr Sprit brauchen . Aber mal sehen . Feedback folgt ..........

MfG

Themenstarteram 14. September 2009 um 17:14

Also das Manometer stimmt . Hab es eben mal dran gehabt und es zeigt das selbe an . Also gehe ich mal davon aus das die Düsen verdreckt sind oder gibts da noch ne andere Ursache ??? Weiß jemand wo man die Düsen richtig reinigen kann und was das kostet ??

Themenstarteram 16. Oktober 2009 um 13:04

Hab jetzt nochmal den Benzinfilter rausgenommen weil ich dachte daß er den Durchfluß behindert und dadurch die Druckerhöhung herbeiführt . Dem war aber nicht so . Läuft ohne Filter auch nur mit 6bar BD . Werde mich dann mal um ne neue Benzinpumpe kümmern . Was anderes kanns dann ja nicht mehr sein oder ???

MfG

Ich denke wenn deine Benzinpumpe 6 bar bringt, kann es an ihr nicht liegen...

Themenstarteram 16. Oktober 2009 um 23:15

Das sehe ich ja auch so , aber was soll es denn sonst noch sein ??? BDR ist neu , Düsen sind neu gereinigt worden , viel mehr ist ja an der Benzingeschichte nicht dran ...............

MfG

Wenn der Druck zu hoch ist wird es am Rücklauf liegen.

Mach den Rücklauf ab und lass ihn mal innen Kanister pumpen.

Irgendwie muss er ja auf 6 Bar kommen.

Oder der BDR iss einfach schrott !

Themenstarteram 19. Oktober 2009 um 8:45

Hallo , der BDR ist neu , Düsen sind frisch gereinigt . Wie gesagt wenn ich ihn auf ca.3bar einstelle dann tut er im Leerlauf unrund laufen und beim Gasgeben stottern . Bei etwa 6bar ist alles OK ......

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Ruckeln beim 16V-G60......