ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. ruckeln bei Topspeed, Tempomat ab 110 defekt and many more

ruckeln bei Topspeed, Tempomat ab 110 defekt and many more

Themenstarteram 16. November 2009 um 21:47

Guten Abend zusammen,

mein 320 Mopf hat ein Problem, wo ich irgendwie nicht weiter komme.

Ich versuche mal, die Symtome auf die Reihe zu bekommen:

Fahre ich, egal bei welchem Wetter etc., unterhalb von ca. 110 km/h funktioniert der Tempomat/Begrenzer einwandfrei. Überschreite ich allerdings die 110 km/h hat der Tempomat keine Funktion mehr. Auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten streikt er. Nach einem Neustart ist wieder alles Rodger.

Auch wenn ich z. b. ab 100 km/h mit dem Tempomathebel beschleunige, setzt er plötzlich bei ca. 110 km/h aus. Eine Störung erhalten ich nur, wenn ich den Begrenzer nach oder bei 110 km/h betätige.

Eine Fehlermeldung liegt laut MB nicht vor.

Desweitern fängt die Tachonadel ab 110 an zu schwanken, was bis Topspeed immer schlimmer wird (bis zu 10 km/h Differenz). Bei niedrigen Geschwindigkeiten ist sie stabil.

Zu guter Letzt habe ich bemerkt, dass der Schaltvorgang vom 4ten in den 5ten bei "kickdown" extrem hart ausfällt. Deutlich härter als beim normalen Beschleunigen vom 4ten in den 5ten. Ein Topspeed von Tacho über 235 km/h ist sehr selten.

Der Wagen regelt bei 235 km/h (ganz selten bei Tacho 240 km/h) sehr sehr unsanft mit einem lauten Stottern ab so dass man sofort vom Gas geht.

Ist das die normale Abriegelung, oder sollte die sanfter greifen? So oder so ist Tacho 235 nen bissel schmal bei nem Wager, der laut Papiere 240 km/h erreichen soll.

Bin über jede Spur/Idee dankbar!!

Danke!!!!!!

VG

Matze

P.S.: MB NL hat nix im Fehlerspeicher, demnach können sie nix machen (toll...)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. November 2009 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von hjm2001

Zitat:

Zahnrad bzw. die Rasterung vorne im Zuge der neuen Bremscheiben gesäubert.

Ist dein Problem genau seit diesem Zeitpunkt?

Neee, schon deutlich länger!!! Das Reinigen habe ich eher der Vollständigkeitshalber übernommen, event. mit einem Quentchen Hoffnung, dass der Fehler behoben ist *fg

Das war aber nix!

Machmal kommts mir vor, als ob die MB NL eigentlich nur Interesse an dem Kunden hat, wenn er einen Neuwagen kauft oder die Inspektion inkl. Ölwechsel und Scheibenwischer gemacht haben will. Sorry, dass kann ich auch selber - dachte die Spezialisten stehen für solche kniffeligen Fragen zur seite und geben ihre Kenntnisse im Sinne des Kunden weiter.

Naja, mein Wagen ist fast 10 Jahre alt, ich bin unter 30 Jahre alt... event. passt man dann nicht in das Klientel einer selbsternannten deutschen Premiummarke.

Kann selbstverständich ausschließlich für meine Region schreiben, aber bei den weiss/blauen war das erstaunlicherweise anders.

Bin aber zuversichtlich, bei den kleinen, spezialisierten Werkstätten Hilfe zu erhalten.

Wenn nicht, ziehe ich alle Register und erneute alle Sensoren - fertig ;)

 

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
am 16. November 2009 um 23:33

meiner schaft 250und da greift nichts ein.

Ich fahre auch einen 320 mopf und mit rückenwind geht da manchmal 255 bis 260

so wie ich das lese warst du ja bei mb gewesen, was haben die denn gesagt als du denen das problem geschildert hast?

das mit der abriegelung bei 235 ist definitiv nicht normal, schaffe laut digitacho 255 mit nen 230er mopf

Themenstarteram 17. November 2009 um 8:48

Moin zusammen,

ja - irgendwo ist der Wurm drin - zumal er ja auch relativ "rasant" jenseits der 200 km/h nocht fahrt aufnimmt.

Hatte schon mal einer den Begrenzer gespürt? Ist es eher die Art "Schubabschaltung" wie bei den weiss blauen Propellern oder macht der wirklich plötzlich einen harten "cut" bei der Spritzufuhr.

Ich (nur Hobby-Schrauber) vermute, dass er event. irgendwo ein falsches Geschwindigkeitssignal bekommt. Ich glaube gelesen zu haben, dass die Werte von den Radlaufsensoren ins ESG einfließen. Wenn er da nun ab einer bestimmten Geschwindigkeit einen falschen Wert bekommt, würde es doch den Streik des Tempomats erklären (er weiss ja nicht mehr, wie schnell ich wirklich unterwegs bin).

Desweitern wird des ESG ja aus den Signalen irgendwie einen Schaltpunkt berechnen - der im Zweifelsfall nicht mehr korrekt ist und das dann mit sehr ruppigen Gangwechseln quittiert.

Auch interpretiert vielleicht die elektronik, dass statt der 235 km/h event. für einen ganz kurzen Augenblick über 250 km/h anstehen und er riegelt ab.

Wie gesagt, nur spekulationen von mir.

Irgendwie weiss ich nicht, wo ich anfangen soll! Alle Radsensoren auf Verdacht tauschen bringt´s nicht.

Ja, bei der MB Niederlassung war ich und ich bin sehr enttäuscht. Wenn die Elektronik nicht genau sagt was defekt ist, hat man verlohren.

Klar können sie auch so nachforschen "aaaber das daaaauuuuert und koooostet". Toll

BTW: Habe gepostet, dass meine Lenkradverstellung defekt ist und ich das Lenkrad im verriegelten Zustand noch ca. 5 cm bewegen kann. MB wollte die gesamte Lenksäule ausbauen. Mit dem Wechsel der Verschleißteile + Arbeitslohn wäre ich auch mind. 1000,00 EUR gekommen.

Nur durch die Hilfe eines Users hier im Forum (nochmal meinen herzlichsten Dank) habe ich mal den hydraulischen Zylinder für die Lenkradverstellung getauscht - 30 Min Arbeit in Eigenregie und ca. 90,00 EUR Materialkosten.

Problem absolut behoben!!!

Soviel zu meiner MB NL!

Greetz

Matze

Das mit dem Tempomat deutet auf jeden Fall sehr Klar auf die Radsensoren hin.

Hey Mazer,

was hast Du denn für Deinen 320er bezahlt?? Manchmal ist es sinnvoller, sich frühzeit von einem Fass ohne Boden zu trennen, wenn auch mit Verlust, und dafür einen intakten Wagen zu kaufen..

Ich hab da in der Vergangenheit echt Lehrgeld gezahlt, wenn man an seinem Baby hängt und die Hunderter summieren sich zu Tausendern und am Ende hätte ich nen neue S-Klasse kaufen können.. :rolleyes:

Nur mal so..

Trotzdem viel Erfolg bei all Deinen Entscheidungen!!

Themenstarteram 17. November 2009 um 9:26

Hola,

kann ich die Radsensorgen selber durchmessen? Ausser auf der Seite vom Zulieferer ATE habe ich nichts relevantes im Internet gefunden.

Meinen Wagen verkaufen?? Neee, obwohl ich dir absolut Recht geben muss.

In meinem BMW E34 habe ich auch viel Kohle versenkt - obwohl der Wagen am Ende auch Top darstand. Eine profitable Geldanlage ist das nat. nicht, wenn man den Wagen verkauft - aber naja, der Mensch braucht ein Hobby ;o)

Habe wirklich lange nach einem schicken CLK (320 od. 430) gesucht, aber im Preissegment unter 10k€ war nicht hübsches dabei. Und selbst wenn ich einen jenseits der 10k€ kaufe, bleibt es ein Gebrauchtwagen mit einem gewissen Restrisiko (Gewährleistung oder Gebrauchtwagengarantie ist ja auch immer so eine Sache).

Und, ich gebe es zu...das Hirn hat auch ausgesetzt: CLK 320 Avangade Mopf, azurid blau, hellgraues Leder, Comand, Xenon, Schiebedach, 1 Hd., Scheckheft, 150tkm für 7.400,00 EUR.

Um unter den 10k€ Schallmauer zu bleiben, habe ich ca. 2.500,00 EUR für Reperaturen einkalkuliert. Ca. 1.000,00 EUR habe ich bereits für Zündkerzen, Öl, Getriebeölwechsel, etc. versenkt.

Noch liege ich also im Rennen ;o)

Die kann man eigentlich in einer kompetenten MB-Werkstatt testen und auslesen.

Wenn das im Stand nicht geht, einfach während der Fahrt auslesen, da hab ich bis jetzt noch jeden Fehler gefunden, auch wenn er nur sporadisch auftritt.

Themenstarteram 17. November 2009 um 9:55

Dann werde ich mich wohl erstmal nach einer preiswerten Werkstadt umgucken, die sich mit Sternen auskennt.

Bei meiner NL (die zweitgrößte Deutschlands - ohne Namen zu nennen) zahle ich sicherlich fürs überprüfen mehr, also für alle vier Sensor(g)en (4x 49,00 EUR knacken die Jungs beim überprüfen bestimmt).

Kann denn ein defekter Sensor auch für den geringen Topspeed bzw. das harte Schalten vom 4ten in den 5ten bei Kickdown verantwortlich sein, oder liege ich da eher falsch?

Müsste nicht eigentlich ABS/BAS im Arsch sein...

Kann man so ohne Ausdruck und Fehlercode schlecht sagen. Kann viele Ursachen haben

Wichtig ist nur, dass du mit Original Mercedes Software auslesen lässt.

Die kleinen Betriebe sind eh immer günstiger und nehmen sich auch Zeit für Kunden mit älteren Fahrzeugen.

Bei den Niederlassungen, machen die Meister fast nur noch die Autragsannahme und die Gesellen dürfen die Arbeit machen. Ist doch völlig Klar dass hier Erfahrung und Kompetenz fehlt.

Themenstarteram 17. November 2009 um 10:21

Bingo! Das trifft es auf dem Punkt. Was nützt mir die schickie micki Niederlassung mit schicken AMG Modellen und einer Espresso-Bar wenn sich am Ende ein Azubi im ersten Lehrjahr um meinem Wagen "kümmert".

Also - im Fehlerspeicher ansich haben die nichts gefunden, deswegen hat MB ja auch die Radsensoren ausgeschlossen.

Allerdings kann ich ja über den Tempomat eine Störung provozieren - wenn ich dann die Zündung nicht ausschalte, sollte der doch auslesbar sein.. wäre ein Versuch wert.

100 Punkte, einfach mit dem Meister zusammen ne Runde drehen, Laptop dran hängen und Fehler provozieren ;-)

Reifenluftdruck unbedingt prüfen, kannst du selber schnell machen!! Sensoren an den Rädern und die Aufnahmen sowie die "Zahnrad" Scheiben reinigen, Dreck sorgt auch manchmal für falsche Werte.....

Themenstarteram 17. November 2009 um 12:52

Luftdruck tiptop (neue Winterreifen seit ca. 2 Wochen drauf).

Zahnrad bzw. die Rasterung vorne im Zuge der neuen Bremscheiben gesäubert. Bissel Rostig, aber naja...

Zitat:

Original geschrieben von Mazer

Bingo! Das trifft es auf dem Punkt. Was nützt mir die schickie micki Niederlassung mit schicken AMG Modellen und einer Espresso-Bar wenn sich am Ende ein Azubi im ersten Lehrjahr um meinem Wagen "kümmert".

Also - im Fehlerspeicher ansich haben die nichts gefunden, deswegen hat MB ja auch die Radsensoren ausgeschlossen.

Allerdings kann ich ja über den Tempomat eine Störung provozieren - wenn ich dann die Zündung nicht ausschalte, sollte der doch auslesbar sein.. wäre ein Versuch wert.

servus,

wenn du eine störung verursachen kannst sodas sich das kombiinstroment irgentwie meldet, dann ist diese auch zu 99% auslesbar, das eine prozent unwarscheinlichkeit bezieht sich auf einen (z.b.) defekten speicher... von sowas hab ich allerdings noch nicht gehört...

also sind die bei denen du warst, zu doof, oder du hast n größeres/teuereres problem: (z.b.) like steuergerät(e) was auch auch wieder sehr unwarscheinlich ist... ;)

versuch mal ne andere mb werkstatt...

grüße

p.s.: das mit den meistern und gesellen was hier einige schreiben, würde ich nicht bestätigen im gegenteil, die meister machen bei MB sowieso nur die kundenannahme und haben von den autos ansich wenig erfahrung/wissen da sie sich nichtmehr "dreckig" machen müssen/wollen, zudem sind die genannten fehler ja scheinbar reproduzierbar... was mich grübeln lässt, denn normalerweiße tauschen (mb) werkstätten lieber alles mögliche bevor sie zugeben nichts gefunden zu haben...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. ruckeln bei Topspeed, Tempomat ab 110 defekt and many more