ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Ruckeln extrem

Ruckeln extrem

Themenstarteram 29. Mai 2008 um 16:56

Hallo,

habe folgendes Problem:

Mein Clk bj97 230k 180tkm hat vor 2 Jahren mit Leistungsverlust angefangen.

Bei MB wurde dann der Lmm getauscht dann die Lambasonde dann wieder der LMM.(keine Beserung)

Anfangs hat Ich "nur" sehr wenig Leistung das aber auch nur sporadisch!

Mitlerweile war der Wagen schon wieder 2 mal bei MB wo nix gefunden wurde.

Jetzt habe ich das der Wagen wenig Leistung hat und das wenn Ich beschleunigen will er Quasi wie eine Vollbremsung macht! und wenn ich dann auf Vollgas bleibe läuft der Motor nur noch auf 3 Zyl. 2,3,4.

Fehlerspeicher zeigt dann Fehler 1. Zylinder.

Was kann es sein???

Mfg Stern230

Beste Antwort im Thema

Lauft der beim start auf 4 cilinder , heissst lauft der dan "" normal "" in stationair drehzahl ? ?

Ich erzahl eine kleine story : ich fahre flussiggas , hatte keine probleme , da passiert es fehlzundung 2e cilinder also notlauf rucklen und leistungsverlust ( beim beschleunigen ) .Contact abschalten und wieder normal bis ich beschleunige . Ursache einen kleine knick in flussiggasschlauch zum 2e cilinder , knick behoben und keine probleme mehr . Bedeutet eigentlich das mein 2e cilinder nicht ausreichend oder zu spat sein flussiggas bekam ,( fehleranzeige steuergerat fehlzundung cilinder 2 ).

Vielleicht ist dein injector von 1e cilinder nicht ok .

Kurzumfasst brennstoff nicht ausreichend oder zu spat beim cilinder bekommst du auch eine meldung in steuergerat fehlzundung. Ich war jedemfall froh das ich nicht erstmal zundkerzen usw gewechseld habe .

Weiss nicht ob es viel aufwand hat mal den 1 und 2 injector zu wechselen , wenn dann deine fehlzundung auf den 2e cilinder kommt weisst du bescheid .

Oh ja ich bin kein techniker und hab nur meine erfahrung erzahlt .

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 1. Juni 2008 um 23:32

Hallo!!!!!!

Habe einen CLK200 Bj. 99 Habe die gleichen Probleme wie du. Mich würde allerdings interessieren ob dein Wagen wenn du bremst und stehen bleibst auch anfängt total zu rütteln?.

Liebe Motortalker noch ne Frage an euch:

Meine Automatik schaltet beim anhalten sehr hart in den ersten Gang zurück. (Automatikölfilter schon getauscht)!

L.G. Tina

am 2. Juni 2008 um 0:06

Hallo Stern 230,

Ich vermute mal laut beschreibung, das es die Zündkabel oder Spule sind.

Hatte mal einen KIA, der hatt auch so Probleme gemacht wie du es beschrieben hast.

Zündkabel wurden gewechselt und ruhe war.

Muß bei dir nicht sein, kann aber sein.

Was haben die bei MB dazu gesagt oder besser gesagt was wollten die dir andrehen.

Gruß Taner

am 2. Juni 2008 um 0:07

Zitat:

Original geschrieben von Stern230

Was kann es sein???

Zündspule, Zündkabel.

Wie alt sind die Zündkerzen?

Themenstarteram 2. Juni 2008 um 15:50

Hallo

Also Zündkerzen und Kabel sind neu.

Habe jetzt die Diagnose von Mercedes der Ansaugtrackt wäre verkokst oder so!!

Öl im gesammten Ansaugtrackt!LMM wieder defekt durch das Öl!

Gesammtkosten ca 1100 Euro.

Die haben Sie nicht mehr alle!!

Keine Kulanz gar nichts.

am 2. Juni 2008 um 15:59

Zitat:

Original geschrieben von Stern230

Die haben Sie nicht mehr alle!!

Keine Kulanz gar nichts.

Kulanz für ein 11 Jahre altes Produkt? Sollte die Kirche nicht im Dorf stehen bleiben?

Wie sah der Lösungsvorschlag der NL für 1100 Euro genau aus?

am 2. Juni 2008 um 18:43

Zitat:

Original geschrieben von Stern230

Hallo

Also Zündkerzen und Kabel sind neu.

Habe jetzt die Diagnose von Mercedes der Ansaugtrackt wäre verkokst oder so!!

Öl im gesammten Ansaugtrackt!LMM wieder defekt durch das Öl!

Gesammtkosten ca 1100 Euro.

Die haben Sie nicht mehr alle!!

Keine Kulanz gar nichts.

Deutet wohl drauf hin das länger mit zuviel Öl gefahren wurde.

Ne Werkstatt, speziell MB, hat halt ihren Preis. Am besten beim nächsten Autokauf dran denken, vielleicht wirds dann doch ein Ford.

Oder halt selber machen. Ist, wenn man halbwegs Ahnung hat, oft auch die bessere Alternative.

Themenstarteram 2. Juni 2008 um 20:39

Also

Wenn mir eine Werkstatt 2 mal etwas wechselt dafür Geld bekommt und es keine Besserung gibt dann soll das in Ordnung sein?

Und wenn Sie jetzt nach dem 5.Besuch die Ursache angeblich gefunden haben nochmal kompl. abkassieren wollen nen Ich das abzocke!Und eine Garantie das das Ruckeln dann weg ist wollten Sie mir nicht geben!haben direkt noch angekündigt das dann evt der NW Sensor defekt ist etc. TOLL. Was soll man davon halten?

Mfg Stern230

Beim tauschen vonTeilen waren die Jungs von MB schon immer fix :-(

""Rate mal mit Rosenthal""

Themenstarteram 2. Juni 2008 um 21:06

Zitat:

Original geschrieben von Cuba_Libre

Zitat:

Original geschrieben von Stern230

Hallo

Also Zündkerzen und Kabel sind neu.

Habe jetzt die Diagnose von Mercedes der Ansaugtrackt wäre verkokst oder so!!

Öl im gesammten Ansaugtrackt!LMM wieder defekt durch das Öl!

Gesammtkosten ca 1100 Euro.

Die haben Sie nicht mehr alle!!

Keine Kulanz gar nichts.

Deutet wohl drauf hin das länger mit zuviel Öl gefahren wurde.

Ne Werkstatt, speziell MB, hat halt ihren Preis. Am besten beim nächsten Autokauf dran denken, vielleicht wirds dann doch ein Ford.

Oder halt selber machen. Ist, wenn man halbwegs Ahnung hat, oft auch die bessere Alternative.

Hallo,

Hast du schonmal den Ansaugtrackt incl.Ladeluftkühler gereinigt?

Wenn ja muß da auf irgentetwas achten? Welcher Reiniger ? Bremsenreiniger ?

P.s. Ich arbeite bei Ford ;-)

Stern230

Lauft der beim start auf 4 cilinder , heissst lauft der dan "" normal "" in stationair drehzahl ? ?

Ich erzahl eine kleine story : ich fahre flussiggas , hatte keine probleme , da passiert es fehlzundung 2e cilinder also notlauf rucklen und leistungsverlust ( beim beschleunigen ) .Contact abschalten und wieder normal bis ich beschleunige . Ursache einen kleine knick in flussiggasschlauch zum 2e cilinder , knick behoben und keine probleme mehr . Bedeutet eigentlich das mein 2e cilinder nicht ausreichend oder zu spat sein flussiggas bekam ,( fehleranzeige steuergerat fehlzundung cilinder 2 ).

Vielleicht ist dein injector von 1e cilinder nicht ok .

Kurzumfasst brennstoff nicht ausreichend oder zu spat beim cilinder bekommst du auch eine meldung in steuergerat fehlzundung. Ich war jedemfall froh das ich nicht erstmal zundkerzen usw gewechseld habe .

Weiss nicht ob es viel aufwand hat mal den 1 und 2 injector zu wechselen , wenn dann deine fehlzundung auf den 2e cilinder kommt weisst du bescheid .

Oh ja ich bin kein techniker und hab nur meine erfahrung erzahlt .

am 11. Juni 2008 um 19:32

Hi! Ich habe das gleiche Problem mit dem Leistungsverlust,es Ruckelt aber nur ab 4000 umdrehungen!

Läuft deiner denn jetzt wieder und was wurde repariert!

Gruß MATZE

Themenstarteram 15. Juni 2008 um 14:45

Hallo,

habe mich an Mercedes direkt gewant um die Sache zu klären.

Auto wurde noch nicht rep. Es sollten der gesammte Ansaugtrackt gereinigt und der LLM gewechselt werden.

Woher das Öl kam konnte mir keiner sagen!Allerdings wundere Ich mich immernoch wie der Fehler immer wieder auf dem 1. Zylinder abgelegt ist wenn es am LLM liegen soll? (läuft nach lägerer Volllastfahrt auf 3 Zyl.)

Habe den LLM mal ausgebaut und angesehen.Imm Gitter lag ein Stück Pvc oä.

Woran erkenne Ich einen Defekten LMM? Denke mal das der mittels eines Drahtes und eines Wiederstandes misst.

Der Draht sieht ganz ok aus. siehe Bilder

Stern230

 

Hallo

Mein Beileid zu deiner wirklich .......... Werkstatt.

LMM prüfen:

Auto an Tester anschließen, Motor darf NICHT laufen, nur Zündung eingeschaltet.

Menüpunkt "Ist-Daten" auswählen, kann bei verschiedenen Testern anders lauten.

"Lmm-Spannung" auslesen, ist ein Wert um 1,00 volt. Lmm-Spannung kann je nach Tester anders lauten, der Spannungswert ist wichtig. Überchreitet dieser eine bestimmte Grenze, so ist er defekt.

Mit blossem Auge erkennt man keinen defekten LMM. Ist auch kein Hitzdraht drinn sondern ein Heißfilm, der je nach durchströmender Luft seinen Widerstand ändert und so das entsprechende Signal gibt.

Laß dir in Zukunft deine alten Teile mitgeben, denn wenn man dir einen neuen LMM einbaut, der keine Besserung bringt, dann kannst du zumindest den alten wieder einsetzen lassen.

Wie man allerdings für das reinigen des Ansaugsystems 1100 verbraten will, das ist mir schleierhaft. Selbst mit 6 Stunden Arbeit und viel Reiniger komme ich auf maximal 400 Euro.....

Und wenn ich höre "Verkokuing", dann muß ich immer Grinsen. In so einem Fall würde ich mal eben kurz einen Tank mit Dauervollgas auf der Autobahn durchlassen, dann dürfte sich jede Verkokung gelöst haben.

Irgendwer hatte doch hier auch mal so ein Problem... dort war es die Zylinderkopfdichtung, die leicht Wasser in den Brennraum abließ und dadurch die angesagten Symptome hervorrief inklusive Fehlermeldung.

Leichti

Ölabscheider der am Ventildeckel sitzt ;).

Deine Antwort
Ähnliche Themen