ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. RP Problem Leerlauf + Zündzeitverstellung + Blauer Temperaturgeber

RP Problem Leerlauf + Zündzeitverstellung + Blauer Temperaturgeber

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 5. Januar 2013 um 19:12

Hallo liebe Golfisti.

Ich weiß, dass ich zu jedem von mir aufgeführten Problem ein Beitrag finden kann.

Ich glaube aber ich muss alles zusammen betrachten, oder?

Also hier die Fakten:

BJ 89. MKB RP mit KAT Automatik

Was ich bisher getauscht habe:

Drosselkappensteller (neu aber Tausch unnötig)

Unterdruckdose am Verteiler (gebraucht, funktionstüchtig. Die Alte Dose war gerissen)

Entlüftungsschlauch vom Ventildeckel (der alte hatte auf Grund eines 90° Knicks gar keine Funktion...)

SÄMTLICHE Unterdruckschläuche.

Fehlerspeicher:

Erst gelöscht nach der Anleitung (Ich helfe mir selber Buch: Kabel an Masse angeschlossen, Zündung ein und >5sec gewartet. Zündung aus.)

2-3-1-2 Kühmittel Temperaturgeber

Symptome:

Obwohl im Leerlauf liegt Unterdruck am ZZVersteller an.

--> Das Magnetventil funktioniert (mit 12V getestet Ventil klackt). Bei Laufendem Motor am Stecker des MVentils gemessen

--> leider KEINE 12 V.

Widerstand am blauen Sensor gemessen

--> entspricht den Werksangaben.

--> Strom am Stecker gemessen etwa 4,8V

Beim Kaltstart muss mit dem Gaspedal die Drehzahl etwas nachgeholfen werden.

 

Meine PROBLEME:

1. Warum erkennt die Kiste nicht, dass er im Leerlauf ist? (Gaszug ist NICHT unter Zug im Leerlauf)

Welches Bauteil im Detail sagt: Ich bin im Leerlauf.

2. Soll der Temp. Geber getauscht werden? Irgend wie passt es doch nicht zusammen:

Widerstand passt, Spannung am Stecker passt, aber Fehlerspeicher sagt Fehler und beim Kaltstart erhöht sich die Drehzahl nicht.

Temp Sensor tauschen ist kein Problem: VW ist ein Steinwurf von mir entfernt.

Aber wie bekomme ich die Mono dazu, zu verstehen der Motor läuft im Leerlauf? Muss ich den Ansteller irgendwie einstellen? Aufgrund der Fehlinfo vom Tempsensor fährt der Ansteller nicht aus. Von daher sollte doch Leerlauf gelten....!?!?!?

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet.

Gruß

Hrachia

Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 6. Januar 2013 um 13:31

UPDATE:

Ich habe folgendes gerade festgestellt, als ich den DKA einstellen wollte:

Wenn die Zündung an ist und der Motor nicht läuft, muss man einmal nur kurz den Anschlag des DKA antippen und sie funktioniert einwandfrei (etwa 50 mal die Drosselklappe geöffnet und losgelassen.

Ich mache die Zünd aus und wieder an, und der DKA funktioniert ohne weiteres zutun einwandfrei.

Starte ich den Motor, funktioniert der DKA etwa gefühlte... 3 Sekunden und reagiert danach auf nichts mehr.

Auch nicht wenn man "zu Fuß" den Kontakt im Anschlag schließt.

Also Motor aus und das gleiche Spiel von oben noch einmal:

Kurz antippen, es funktioniert einwandfrei, Motor an und es geht nur noch 3 Sekunden.

Wäre um eure Hilfe sehr dankbar.

Zitat:

Original geschrieben von hrachiag

 

Welches Bauteil im Detail sagt: Ich bin im Leerlauf.

...der Leerlauf Schalter IM DK-Ansteller...:p

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 13:49

Danke dir PK. Jetzt habe ich es auch gecheckt.

Mein Problem ist ja sogar ein Schritt weiter. :-)

Zitat:

Original geschrieben von hrachiag

 

Symptome:

Obwohl im Leerlauf liegt Unterdruck am ZZVersteller an.

Ja das ist Richtig so...wird erst beim Gasgeben durch das Magnetventil (Leerlaufschalter öffnet) unterbrochen.

LL-Schalter sind die beiden unteren Pin im DK-Ansteller.

Aber ich versteh dein Problem nicht...:confused:

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 21:17

Ok ich habe mich nicht gut ausgedrückt:

Leerlaufschalter zeigt nur Reaktion solange der Motor noch kalt ist.

Ist der Motor warm ( etwa 1,5 min laufen lassen), bleibt die LL Drehzahl nur 3 Sekunden bei etwa 970rpm. danach verstellt sich der Zündzeitpunkt.

Unabhängig von der motortemperatur funktioniert der DKS solange nur die Zündung an ist.

Vllt sollte ich mal ein Video reinsetzten.

Sorry dass es unverständlich formuliert war.

Tach

Zitat:

Original geschrieben von PKGeorge

Zitat:

Original geschrieben von hrachiag

 

Symptome:

Obwohl im Leerlauf liegt Unterdruck am ZZVersteller an.

Ja das ist Richtig so...wird erst beim Gasgeben durch das Magnetventil (Leerlaufschalter öffnet) unterbrochen.

LL-Schalter sind die beiden unteren Pin im DK-Ansteller.

Aber ich versteh dein Problem nicht...:confused:

Das ist leider nicht richtig so. Im Leerlauf darf kein Unterdruck an der Dose anliegen, der Unterdruck sorgt für eine Verschiebung des ZZP von ca- 14-16°. Im Leerlauf sind aber nur ca. 6° erwünscht

Gruß Thomas

hhhmmmm...Thomas klassische Pattsituation ...aber denk doch noch mal über deine Aussage nach...der TE hat einen RP-Motor mit der Mono-Jetronic...

Tach

Georg....ich ebenfalls :)

Ich hatte mich mal mit dem Funktion des Magnetventils auseinander setzen müssen, ich bin mir vollkommen sicher

Gruß Thomas

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 22:12

Danke für die Mithilfe!

Also die Funktion ist mir an und für sich klar.

Ich wurde nur gerne verstehen warum mein RP nicht so funktioniert wie er soll :-(

Ich habe den blauen Sensor mal neu bestellt.

Hoffe die Fehlfunktion ist mit dem neuen Sensor weg.

Ich kann mir sonst nichts anderes erklären warum sonst die Funktion von der Motortemperatur abhängt (außer ein riss im krümmer, der sich bei Wärme weitet)

Tach

Eventuell hilft dir das etwas weiter...Anschlußplan von N114...siehe Bild

Gruß Thomas

Monojet1-28115
am 9. Januar 2013 um 2:26

Hallo,

es könnte auch sein daß evtl. das Ventil für Zündzeitpunktverstellung (N114) falsch herum angeschlossen wurde bei den Unterdruckschläuchen.

->es ist eine Belüftungsbohrung im Ventil. Wenn das Ventil angesteuert ist (Motor im Leerlauf, Schalter geschlossen), darf kein Unterdruck anliegen am Verteiler und der Schlauch zum Verteiler muß etwas Durchgang haben.

Ist das falsch herum angeschlossen zieht der Motor Nebenluft über´s Ventil beim Leerlauf und die Drehzahl steigt an.

(So wie oftmals beim nachgerüsteten KLR)

Ich hatte das Ventil bei mir lange Zeit nicht verbaut (immer Unterdruck am Verteiler), es war fast kein Unterschied zu spüren. Leerlauf war vielleicht minimal höher aber okay. Das Ventil wird vermutlich hauptsächlich nur so ne Abgasfunktion haben: bei späterem ZZP sind die Abgase heißer und die Sonde erreicht ihre Temperatur eher. Wie gesagt nur ne Vermutung - bin für Hinweise dankbar!

Beim Automatikgolf des TE würde ich es aber in jedem Fall alles original lassen! (Verschleiß)

Dann könnte es noch eine schwergägngie Drosselklappe sein. Meine am RP ging auf den letzten paar mm schwer, und oftmals wurde der Leerlaufschalter nicht richtig erreicht und somit nicht geschlossen.

Je nach Temperatur und Belastung im Leerlauf (Licht/Lüfter....) ging es, dann mal wieder paar Wochen nicht. Habe jetzt ne "neue alte" Mono vom Schrotti, läuft wieder echt super!

Kannst Du leicht checken: Einfach mal vorsichtig im LL, wenn der Fehler auftritt die Drossel etwas richtung "zu" bewegen und schauen was er macht.

->Oft bleibt bei schwergängiger Drossel dieselbe einfach stehen, und der LL-Steller fährt ein und löst den Schalter, dann ist die Regelung wieder aus.

Ich denke daß dies zu 90% Dein Problem ist.

Der Fehlerspeicher ist manchmal nur ein Schätzeisen - gerade wenn Massefehler vorliegen.

Er kann auch immer nur einen Fehler speichern, und somit werden oft nicht alle Fehler angezeigt!

Massepunkt hinten am Ventildeckel checken!

Den blauen Geber schließe ich mal mit großer Wahrscheinlichkeit aus - wenn der tot ist,oder Kabelbruch würde der Motor im warmen Zustand total überfetten und evtl. sogar ausgehen.

Zudem würde der Motor ruckeln je nach Last und Temperatur.

Themenstarteram 10. Januar 2013 um 1:12

Hi doctom,

Danke für die Hilfe. Aber spricht die Tatsache, dass bei ej geschalteter Zündung der Leerlaufschalter einwandfrei funktioniert nicht gegen die verschmutze dk Theorie?

am 11. Januar 2013 um 12:07

Zitat:

Original geschrieben von hrachiag

Hi doctom,

Danke für die Hilfe. Aber spricht die Tatsache, dass bei ej geschalteter Zündung der Leerlaufschalter einwandfrei funktioniert nicht gegen die verschmutze dk Theorie?

Ja das stimmt, spricht eigentlich dagegen.

Aber wir sichern uns lieber ab - wenn der Fehler auftritt: Bei laufendem Motor mal vorsichtig mit dem Finger auf den Stößel vom LL-Steller drücken. Ist bissel schlecht zu erreichen. Ändert sich was? (Hier bitte große Vorsicht im Motorraum, besonders an den Zündkabeln! Ich weiß wovon ich rede :D)

Der Hintergrund: Für den (normalen) Leerlauf ist die Drossel bei kaltem Motor und/oder Verbaucher an weiter geöffnet als bei warmem Motor. Und da wird dann eben evtl. nicht immer der Punkt erreicht wo es schwer geht, falls das der Fehler ist.

Bei mir war es so daß er da immer mal gesponnen hat sobald er die Drossel fast ganz schließen sollte. Ein Druck auf den Steller und schon ging die Regelung wieder eine Weile. Heimtückischer Fehler, habe ich erst richtig gemerkt als es dann ganz schlimm wurde.

->Der Stellmotor arbeitet ja erst wieder wenn der Schalter gedrückt wird.

Großen Einfluß hat da auch die Servolenkung (Motor muß mehr arbeiten->Drossel wird mehr geöffnet), falls verbaut.

Ist eine Klimaanlage verbaut? Da gibt es dann noch eine extra Leitung, die in die Drehzahlregelung eingreift sobald die Klima an ist.

Wenn es das nicht ist so tippe ich zu 90% auf einen Massefehler / Kabelbruch. Das würde auch zu Deinem Fehlercode passen den er ausspuckt.

*Massepunkt Ventildeckel hinten

*Massepunkt an Batterie - (braune Kabel, manchmal auch unten am Karosseriepunkt hinter der Batterie)

würde ich zuerst machen. Dann, falls noch nicht geschehen die Stecker an den Sensoren mal unter die Lupe nehmen.

Themenstarteram 11. Januar 2013 um 12:58

Hi,

also Servo habe ich. Klima nicht.

Das mit dem Massefehler würde ich so langsam nicht ausschließen wollen, wenn ich mir die Kabel angucke.

Meinst du denn, wenn der Motor läuft ist die Stromlast eine andere und deswegen funzt es nicht richtig?

Der Blaue Sensor kommt ´jetzt eh (hoffentlich, warte ja schon seid 1 Woche) Den tausche ich mal aus.

Sollte sich nix ändern und das Wetter wird etwas besser gucke ich mir mal an ob die DK irgendwie hakt oder ähnliches.

Die Tage hat alles von alleine auch mal richtig funktionier für 1 Fahrt:

Klater Motor --> drehzahl hoch, als der Motor warm war im leerlauf bei ca 970rpm (etwa)...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. RP Problem Leerlauf + Zündzeitverstellung + Blauer Temperaturgeber