ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller springt nach Kurbelwellenwechsel nicht mehr mit montiertem Keilriemen an

Roller springt nach Kurbelwellenwechsel nicht mehr mit montiertem Keilriemen an

Generic Scooter 50
Themenstarteram 4. August 2018 um 2:58

Guten Abend, ich habe ein komisches Problem mit meinem Chinaroller. Bei meinem Explorer Race GT 50 habe ich vor kurzem eine neue Kurbelwelle, Kolben und Zylinder neu eingebaut, da dieser einen Kolbenfresser hatte. Nun habe ich alle neuen Teile verbaut und der Roller wurde schon, ohne das die Variomatik verbaut wurde, gestartet. Als dieser so ohne Probleme lief, baute ich die Variomatik mit Keilriemen wieder ein und er sprang nicht an. Ich dachte zuerst dass es an den Gewichten lag, also bestellte ich diese auch direkt neu.

Diese hab ich mit WD 40 eingesetzt, hat allerdings nicht sehr viel gebracht. Ich weis echt nichtmehr weiter.

Vielen Dank für die Hilfe an dieser Stelle schonmal!

Ähnliche Themen
36 Antworten

gewichte werden trocken eingesetzt.

nimm doch mal den keilriemen runter, lass aber die variomatik drauf.

springt er dann an, dann war wohl der keilriemen schuld.

evt. zu stramm verbaut oder nicht die richtige größe.

gruß

hans

Was ist das für ein Motor? 4T oder 2T?

Kurbelwellensimmerringe und Kurbelwellenlager auch neu ?

Zündfunke vorhanden ? Not Aus Knopf (falls er einen hat) ? Seitenständerschalter ? Drehzahlsensor (falls vorhanden) im Variodeckel ?

Ist dies ok, kann es ja nur ein Spritproblem sein.

Kurbelwellenlager müßten schon ein sehr großes Lagerspiel haben dass die Vorspannung des Riemens Auswirkung auf die Dichtigkeit des Kurbelwellensimmerringes hätte. Kuck mal ob sich die Kurbelwelle stark auf und ab bewegen ließe.

Gruß Geri !

Solltest du den Fehler gefunden haben, wäre hier eine Information darüber nicht schlecht.

Außer du hast so einen Murks gebaut dass du schämst.

Aber auch dann, wäre es für die Belustigung des Volkes nicht schlecht !

Zitat:

@Bamako schrieb am 4. August 2018 um 10:03:07 Uhr:

Was ist das für ein Motor? 4T oder 2T?

Das müßte ein 2T sein

hast Du einen neuen Keilriemen eingebaut und hat Er auch Die gleiche länge wie Der alte

schieb mal den Roller ob Der Motor auch durchdreht wenn ja stimmt was nicht mit Der Variomatic

Themenstarteram 4. August 2018 um 10:42

Der Keilriemen ist noch der alte. Ja ist ein 2 Takter.

Ich habe wirklich alles nachgesehen und alles ist gut verbaut. Habe alles was Öl benötigt geölt, habe neue Lager (Motorgehäuse heiß gemacht, Lager aus der Gefriertrue)und neue Simmerringe eingebaut, Kurbelwelle hat kein Spiel und einen Drehzahlsensor besitzt er nicht im Variokasten.

Ist nur die Variomatik Verbaut läuft diese auch wunderbar. Der Keilriemen ist der Original vom Werk verbaute und wurde bis jetzt um die 4000 km gefahren.

Themenstarteram 4. August 2018 um 10:43

Wie schnell muss ich den Roller denn schieben dass der Motor mitdreht?

Und danke an der Stelle schonmal für die ganzen schnellen antworten

Zitat:

@Kulki96 schrieb am 4. August 2018 um 10:43:46 Uhr:

Wie schnell muss ich den Roller denn schieben dass der Motor mitdreht?

Und danke an der Stelle schonmal für die ganzen schnellen antworten

250 Kmh.:p

Schätze mal 200.

Wenn sich der Wandler dann festgfressen hat nimmt er die vordere Vario dann schon mal kurz mit sodass sich der Motor mitdreht (kurz).

Na Schmarrn !

Das Anspringen des Motors und dessen Lauf, hat nichts - aber auch gar nichts - mit dem Variomatikgedöns zu tun.

Spritversorgung, Spritaufbereitung und Zündfunke soll dein Thema sein !

Also schau mal !

Gruß, Geri.

Themenstarteram 4. August 2018 um 19:18

Also anspringen tut er sofort. Hab die Ölpumpe abgeklemmt und zum einfahren 1:40 Sprit durchlaufen lassen... jetzt grade fährt er auf ca 1:48. also insofern müsste ja auch alles was Sprit usw angeht in Ordnung sein.

Zitat:

@Fashionbike schrieb am 4. August 2018 um 13:07:22 Uhr:

Das Anspringen des Motors und dessen Lauf, hat nichts - aber auch gar nichts - mit dem Variomatikgedöns zu tun.

Hi Geri,

haste den Startpost des TE nicht gelesen, oder glaubst du seiner Beschreibung nicht?

Wenn der Motor ohne Riemen startet und mit aufgezogenem Antriebsriemen nicht, dann liegt höchstwahrscheinlich ein Wandlerproblem, d.h. irgendwo im hinteren Pulley vor. Das könnte eine blockierte Kupplung, ein Lagerschaden oder sonstwas sein, wodurch der Motor bzw. die Kurbelwelle sich beim Startvorgang nicht mehr leicht drehen kann.

Gruß Wolfi

@Kulki96: Die hintere Scheibeneinheit, oft als Wandler bezeichnet, muß sich bei abgenommenem Antriebsriemen leicht auf der Getriebeeingangswelle per Hand drehen lassen. Dabei bleibt die Kupplungsglocke stehen, wenn alles in Ordnung ist. Umgekehrt muß sich die Kupplungsglocke auch leicht von Hand drehen lassen, ohne dabei das hintere Scheibenpaar mitzunehmen. Beim Drehen der Kupplungsglocke bewegt sich das Hinterrad, das geht alles leicht mit der Hand.

Sorry !

Muss ich falsch verstanden haben.

Dachte nicht das sich der TE , der Motor zerlegt , Kurbelwelle, Lager und Simmeringe fachmännisch erneuert, sich mit Aufbau und Funktion des hinteren Wandlers/Kupplung nicht auskennt.

Glaube ja doch nicht, das wenn der Wandler in irgend einer Weise blockiert ist, es der TE nicht erkennen würde und hier um Tips bitten würde.

Lässt sich die Glocke nicht leichter drehen ?

Blockiert das Hinterrad ?

Lässt sich der Wandler ohne Riemen nicht leichtgängig drehen ?

Springt der Motpr wieder an wenn Vario und Riemen wieder weg sind ?

Läuft der Motor sauber (ohne Vario und Riemen ) ?

Nimmt er sauber Gas an ?

Läuft er auch noch nach 5 Minuten wenn die Kaltstartautomatik zu gemacht hat ?

Usw.

Gruß Geri.

er hat doch geschrieben, dass der motor läuft.

da muss doch etwas blockieren.

riemen oder kupplung.

dreht denn der starter?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller springt nach Kurbelwellenwechsel nicht mehr mit montiertem Keilriemen an