ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Riemenspanner wechseln (S203) C 180 Kompressor?

Riemenspanner wechseln (S203) C 180 Kompressor?

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 2. September 2011 um 14:01

Hallo,

in meiner Werkstatt wurde mir gesagt der Riemenspanner klappert bei niedertourigem fahren und beim einlenken der Keilrippenriemenspanner, hat jemand damit Erfahrung und weis wie man den wechselt? Modell (S203) C 180 Kompressor (203.246). Eine Zeichnung oder Skizze wäre hilfreich. Vielen Dank vorab! Mfg

Beste Antwort im Thema

Hallo ,

es kann der Spanner sein; muß es aber nicht.

Am Riemenspanner müßte ein Dämpfer angebracht sein.

Der ist extra dafür da, solche Schwingungen ( Geräusche / Unruhe ) zu dämpfen bzw. zu unterbinden.

Mein Nachbarn hatte ein ähnliches Problem und wir haben diesen Dämpfer, nicht den Spanner selbst, gewechselt.

Seitdem ist Ruhe.

Gleichzeitig hatte er ein ähnliches Geräusch beim Einlenken.

Dies lag aber am fehlendem Öl in der Servolenkung und nicht am Spanner.

Da könnte ich jetzt auch so keine Verbindung sehen.

Man kann auch zunächst Spanner / Umlenkrolle prüfen.

Den Riemenspanner zum Entspannen am Torx (unter Spanner-Umlenkrolle) gegen Uhrzeigersinn drehen, dann den Riemen abnehmen und alle Umlenkrollen auf Beschädigungen, Laufgeräusche etc. und Freilauf prüfen.

Öl der Servolenkung kontrollieren.

Bei höherer Drehzahl müßte die Lenkung auf jeden Fall ruhiger werden, denn dann fällt ein Ölmangel nicht so ins Gewicht.

Bei niedrigeren Drehzahlen schon.

Mercedes tauscht natürlich gerne alles komplett - Kunde zahlt.

Viel Glück bei der Suche.

Bilder :

http://www.google.de/imgres?...

und

http://www.google.de/imgres?...

Dann weiß man, wo man suchen muß!

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo ,

es kann der Spanner sein; muß es aber nicht.

Am Riemenspanner müßte ein Dämpfer angebracht sein.

Der ist extra dafür da, solche Schwingungen ( Geräusche / Unruhe ) zu dämpfen bzw. zu unterbinden.

Mein Nachbarn hatte ein ähnliches Problem und wir haben diesen Dämpfer, nicht den Spanner selbst, gewechselt.

Seitdem ist Ruhe.

Gleichzeitig hatte er ein ähnliches Geräusch beim Einlenken.

Dies lag aber am fehlendem Öl in der Servolenkung und nicht am Spanner.

Da könnte ich jetzt auch so keine Verbindung sehen.

Man kann auch zunächst Spanner / Umlenkrolle prüfen.

Den Riemenspanner zum Entspannen am Torx (unter Spanner-Umlenkrolle) gegen Uhrzeigersinn drehen, dann den Riemen abnehmen und alle Umlenkrollen auf Beschädigungen, Laufgeräusche etc. und Freilauf prüfen.

Öl der Servolenkung kontrollieren.

Bei höherer Drehzahl müßte die Lenkung auf jeden Fall ruhiger werden, denn dann fällt ein Ölmangel nicht so ins Gewicht.

Bei niedrigeren Drehzahlen schon.

Mercedes tauscht natürlich gerne alles komplett - Kunde zahlt.

Viel Glück bei der Suche.

Bilder :

http://www.google.de/imgres?...

und

http://www.google.de/imgres?...

Dann weiß man, wo man suchen muß!

Hallo,

 

die Spannvorrichtung beim M271 ist lediglich mit einer Feder beaufschlagt.

 

Und den Wechsel der kompletten Vorrichtung würde ich meinem

Geldbeutel ersparen. Eine Schraube ist von hinten durch den

Deckel des Steuergehäuses geschraubt.

D.h. Kompressor muß raus.

(Spannrolle € 25,00 beim :))

 

Über dem Kompressor muß auch noch der Ansaugtrackt demontiert

werden. Und darüber der Luftfilter mitsamt Motor-Steuergerät etc.

 

Aber: Wenn der Riemenspanner vibriert, so ist die Ursache meist ein

defekter Freilauf des Generators. Der läßt sich auch leicht prüfen.

SuFu

 

Freilauf-Original € 100,00

 

Gruß

Themenstarteram 2. September 2011 um 23:24

Zitat:

Original geschrieben von MB-Bastlerin

Hallo ,

es kann der Spanner sein; muß es aber nicht.

Am Riemenspanner müßte ein Dämpfer angebracht sein.

Der ist extra dafür da, solche Schwingungen ( Geräusche / Unruhe ) zu dämpfen bzw. zu unterbinden.

Mein Nachbarn hatte ein ähnliches Problem und wir haben diesen Dämpfer, nicht den Spanner selbst, gewechselt.

Seitdem ist Ruhe.

Gleichzeitig hatte er ein ähnliches Geräusch beim Einlenken.

Dies lag aber am fehlendem Öl in der Servolenkung und nicht am Spanner.

Da könnte ich jetzt auch so keine Verbindung sehen.

Man kann auch zunächst Spanner / Umlenkrolle prüfen.

Den Riemenspanner zum Entspannen am Torx (unter Spanner-Umlenkrolle) gegen Uhrzeigersinn drehen, dann den Riemen abnehmen und alle Umlenkrollen auf Beschädigungen, Laufgeräusche etc. und Freilauf prüfen.

Öl der Servolenkung kontrollieren.

Bei höherer Drehzahl müßte die Lenkung auf jeden Fall ruhiger werden, denn dann fällt ein Ölmangel nicht so ins Gewicht.

Bei niedrigeren Drehzahlen schon.

Mercedes tauscht natürlich gerne alles komplett - Kunde zahlt.

Viel Glück bei der Suche.

Bilder :

http://www.google.de/imgres?...

und

http://www.google.de/imgres?...

Dann weiß man, wo man suchen muß!

Ha heute war ich in einer freien Werkstatt und wollte den Spanner wechseln lassen! Oh man das kostet! So die haben aber mal richtig hingeschaut und nach langem horchen und probieren, den Freilauf vom Gnerator verantwortlich gemacht! Mercedes Vertragswerkstatt, vorsicht! Der Kunde fragt auch mal wo anders nach und holt sich ein angebot ein! Na den Spanner werd ich bestimmt bei Ebay wieder los, der neue Riemen kommt sowieso mit drauf und der Freilauf bei Geizteile.de 72 € und bei ebay sogar bloß 29 € + Versand! Mrs. MB-Bastler Du hast den Finger drauf gehabt! Danke!

Dann Ende gut, alles gut.

Muß nicht immer alles nur schlecht sein.

Bei E - Teilen bin ich bei Geizteilen vorsichtig geworden.

Tendiere immer öfter Richtung MB Originalteile statt zu Zubehör- oder sogar Ebay - Teile.

Dann viel Spaß beim Basteln.

Und Lenkung? Was war damit?

Das kann eigentlich nicht in Verbindung mit dem Freilauf stehen.

Was sagte die freie Werkstatt dazu?

Grüße.

hey,

...den Freilauf vom Gnerator verantwortlich gemacht! Mercedes Vertragswerkstatt...

sicher das du einen Freilauf verbaut hast? so wie ich weiß ist diese Riemenscheibe mit Freilauf an der Lima für Dieselmotoren vorgesehen\vorbehalten (dort soll somit die ungleichmäßige Drehbewegung vom Diesel nicht auf die Lichtmaschine übertragen werden können - und nur beim Diesel macht der Freilauf eigentlich Sinn). :confused:

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von pepsixx

hey,

...den Freilauf vom Gnerator verantwortlich gemacht! Mercedes Vertragswerkstatt...

sicher das du einen Freilauf verbaut hast? so wie ich weiß ist diese Riemenscheibe mit Freilauf an der Lima für Dieselmotoren vorgesehen\vorbehalten (dort soll somit die ungleichmäßige Drehbewegung vom Diesel nicht auf die Lichtmaschine übertragen werden können - und nur beim Diesel macht der Freilauf eigentlich Sinn). :confused:

Gruß

Ganz sicher, auch bei den Benzinern.

Themenstarteram 3. September 2011 um 7:50

Hallo,

nein also der Riemenspanner war es nicht, der ist ok! Der ist bei Dieselmotoren immer mal dran! Aber das Geräuch kommt von der Riemenscheibe des Generators, der hat auch beim 180er Kompressor einen Freilauf ni nur beim Diesel! Na vielleicht läuft der Motor auch bischen unruhig? Also danke nochmal an alle die sich den Thema angenommen haben! Riemenspanner wechsel, da wären es bestimmt 1500 € geworden, da muss der Kompressorvorbau raus! An den Freilauf vom Generator kommt man einfacher ran!

Der Freilauf kann bei eingebautem Generator gewechselt werden.

 

Das dauert 10 Minuten max.

 

Ein kleines Spezialwerkzeug ist notwendig. Ca. € 30,00

Themenstarteram 3. September 2011 um 20:58

Ja vielen Dank, beim freundlichen MB Händler Zwickauer Str. in Dresden, wollten die mich einfach abzocken, 1500 € für den Riemenspanner! Anstatt 100 € für den Freilauf! Gibt noch ehrliche Werkstätten! Bosch-Werkstatt Arnold in 01819 Berggießhübel kann ich empfehlen! Die hatten sogar das Spezial Werkzeug! Bis dahin! Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Riemenspanner wechseln (S203) C 180 Kompressor?