ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Richtige Schalttechnik

Richtige Schalttechnik

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 16:09

Ich habe einige Videos, wo auch der Pedalraum gezeigt wird. Best Motoring etc, wo Profis und Rennfahrer am Steuer sitzen.

Gut, beim hochschalten kann man wirklich kaum was falsch machen, beim runterschalten sieht das wieder anders aus. Beim runterschalten und bremsen, sieht man, wie Zwischengas gegeben wird und gleichzeitig gekuppelt, damit die Synchronisation besser abläuft.

Bei sportlicher Fahrweise, wie schatet ihr runter? Beherrscht ihr diese Technik oder schaltet ihr ohne Zwischengas runter? Ist gar nicht so einfach das ganze mit der Kupplung, Bremse und Gaspedal synchron hinzubekommen, ohne dass ein Ruck kommt, beim Gang einsetzen :)

Ich frage hier nach, weil die meisten "Rennfahrer" hier zu finden sind. Lasst mal hören!

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hi!

Bin zwar kein Rennfahrer, eher Hobbyrennfahrer... aber schalte eigentlich auch nur mit Zwischengas runter... und das bei jedem Auto was ich fahre, sei es ein CTR, Papa's Familienkutsche oder sonst was.

Mit etwas Übung hat man's nach nem Moment dann auch raus wann wieviel Zwischengas nötig ist, damit's dann mit den Touren im niedrigeren Gang übereinstimmt. Und kommt halt dann auch noch etwas drauf an ob man das Auto kennt oder nicht, weil halt bei jedem Auto das Gas etwas anders ist...

Greeetz

~ RoaSteR

Ps. Achja... das ewige Zwischengas macht sich beim Verbrauch auch ziemlich bemerkbar... ;) :D

Beim Runterschalten immer mit Zwischengas - leider aber ohne "Hacke-Spitze-Technik" - beim CTR ist das Gaspedal nicht weit genug nach vorne plaziert - zumindest für meine krummen Füße - sonst würde es wohl gehen.

LG, harald-hans

Fahr beim CTR immer Heel and Toe, mit ein bisschen übung geht das ohne prob.

Also ich fahre immer ganz normal.....Hacke--Spitze kann ich net....vieleicht zu kleine Füsse oder einfach zu blöd....vieleicht kanns mir ja mal einer von euch zeigen?...aber ich mags ja sowieso eher gemütlich :D

"Heel and Toe" bekomm ich beim CTR nicht hin. Hab Schuhgröße 47. Da landet meine Hacke immer rechts neben dem Gaspedal oder mein rechter Zeh auf dem Linken. Daher habe ich eine eigene

"Großer Onkel kleiner Onkel - Wippe" entwickelt. :D

Bin aber noch am weitertüfteln.

Naja eigendlich bringts ja keine vorteile außer vieleicht Kupplung schonen. Aber es hört sich nett an vor der "Eisdiele". ;)

Beim Runterschalten immer Zwischengas. Auch bei den Autos von meinen Eltern. Das belastet dann auch die Kupplung nit so.

Zitat:

Original geschrieben von RsAMD

"Heel and Toe" bekomm ich beim CTR nicht hin. Hab Schuhgröße 47. Da landet meine Hacke immer rechts neben dem Gaspedal oder mein rechter Zeh auf dem Linken. Daher habe ich eine eigene

"Großer Onkel kleiner Onkel - Wippe" entwickelt. :D

Bin aber noch am weitertüfteln.

Naja eigendlich bringts ja keine vorteile außer vieleicht Kupplung schonen. Aber es hört sich nett an vor der "Eisdiele". ;)

Naja eigendlich bringts ja keine vorteile außer vieleicht Kupplung schonen. Aber es hört sich nett an vor der "Eisdiele". ;)

Auf dem Weg zur Eisdiele bringst tatsächlich nix - aber z.B. bei ungefähr 220 km/h in der Fuchsröhre kurz vor der Anfahrt Adenauer Forst bringt das eine ganze Menge wenn Du bremst, gleichzeitig Zwischengas gibst und ohne Motorschleppmoment einkuppelst - kannst Du mir glauben :D

LG, harald-hans

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 20:29

Nettes Feadback, machen es doch einige von euch.

Also ich finde das ganz sinnvoll um die Kupplung zu schonen, ich merke das ganz deutlich dass die Kupplung weniger beansprucht wird wenn man Zwischengas gibt, das Kupplungspedal rückt mit weniger Anstrengung zurück.

Bin noch am experimentieren, wie das ganze richtig abzulaufen hat. Kann einer mal kurz in Textform erklären wie das richtig abläuft? Also bremsen, kuppeln, Zwischengas und dann gleich wieder entkuppeln, oder? Ab und an kommt bei mir abewr noch ein Ruck, weil die Drehzahl dann etwas höher ist und er zieht wieder etwas nach vorne, obwohl er ja bremsen sollte :)

@Ricky:

warte mal bis zum 29. :D dann eerden wir mal schuane ob das klappt..

@RsAMD: "Daher habe ich eine eigene

"Großer Onkel kleiner Onkel - Wippe" entwickelt.

Bin aber noch am weitertüfteln." ist ja mla so geil !!!!

und "Aber es hört sich nett an vor der "Eisdiele". " ist der Brüller !!!

@harald-hans: mit der Situaition Fuchsröhr->Adenauer Forst hast Du vollkommen recht *g* - auch wenn ich ebenfalls ein wenig Schwierigkietne habe mit Spitze/Hacke...

Im alltag fahre ich ohne zwischengas....meine kupplung hält auch so schon seit über 100000km. Aufm Ring schalte ich einige Punkte mit zwischengas an....

Sehr schönes Thema.

Nehmen wir mal an ich bremse im 5ten eine Kurve an die aber im 3ten gefahren werden will. Wie mache ich das am besten runterbremsen, zwischengas und dann direkt in den 3ten? Hatte bisjetzt immer in den 4ten geschaltet.

Zitat:

Original geschrieben von MastaKillaX2

Sehr schönes Thema.

Nehmen wir mal an ich bremse im 5ten eine Kurve an die aber im 3ten gefahren werden will. Wie mache ich das am besten runterbremsen, zwischengas und dann direkt in den 3ten? Hatte bisjetzt immer in den 4ten geschaltet.

Könnte man. Nur muss man aufpassen dass der Motor dabei nicht überdreht. Von zb 200 (5) auf 130 (3) ist es ein ganz schön großer Sprung. Und großartig Zeit aufs Tacho zuschaun hat man nicht. Da ist es denk ich sicherer die Gänge durchzuschalten. Ist nur eine Vermutung.

Wenn man genug Flocken über hat kann man sich eine DTM Schaltung einbauen. Hab mal eine für den ITR gesehen. 1.800 € !!!

Ist aber schon was her. Ob das was taugt weiß ich allerdings nicht. Ich würd´s auf jeden Fall mal gerne ausprobieren :D

Würde die Gänge auch einzeln durchschalten.

Weiter Vorteil von Zwischengas ist, dass euch die Räder nicht kurz blockieren wenn ihr den niedrigeren Gang einkuppelt.

 

Ach ja. Und es macht Spaß und schont das Getriebe.:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen