ForumCaddy 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 1 & 2
  7. Repariertes Radio als Neu verkauft - Händler gibt keine Gewährleistung

Repariertes Radio als Neu verkauft - Händler gibt keine Gewährleistung

VW Caddy 2 (9KV), VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 3. September 2019 um 22:09

Hallo, ich habe Ende 2017 einen Caddy Maxi bei einem VW Händler gekauft, welche 300 km von mir entfernt ist.

 

Erstzulassung des Caddy 11.9.2017

Als der Wagen zu Inspektion musste, fragte ich meine Werkstatt ob sie sich mal das Radio anschauen können. Wenn sich das Licht abschaltet, macht es in den Lautsprechern "wump"

Das können sie nicht, weil ich das Composition Media drin habe, welches ich beim Kauf habe nachrüsten lassen habe.( Ja, bei VW. Das steht auch auf meinem Kaufvertrag! )Darauf habe ich keine Garantie.

 

Also habe ich bei meine Händler angerufen, das Problem geschildert und dann die Antwort erhalten, es sei nicht mehr nachvollziehbar wer es eingebaut hat. Also hätte ich keine Garantie oder Gewährleistung. Eine Kostenübernahme zu Überprüfung durch meine Werkstatt lehnte der Händler ab.

 

Also habe ich die Schlichtungsstelle angerufen. Das Radio steht ja in meinem Kaufvertrag. Die Dame erklärte mir, das VW da seine ganz eigene Politik habe. Auf die Verkabelung durch die Nachrüstung hätte ich ein Jahr Garantie. Meine 2 Jahre Garantie für das Auto greifen nicht, da es nicht zu Ausstattung von dem Caddy Model gehört, also so wie er Werksseitig ist.

 

Das hat mir aber nie jemand so gesagt als ich den gekauft habe. Es hieß" Können wir für 680 Euro bei uns einbauen" es war auch nie die Rede davon, das das Radio von einem externen eingebaut wird.

 

Also habe ich das Cm Radio mit meinem Nachbarn zusammen ausgebaut.

 

Und siehe da: Das Siegel ist gebrochen!

Das hat einer aufgemacht! Die haben mir also ein gebrauchtes / repariertes Grät eingebaut!

 

Ich habe also wieder bei meinem Händler angerufen und um Klärung verlangt.

 

Eine Garantie lehnt man ab. Zu alt.

Es gab auch keine Entschuldigung oder ähnliches, nur das man es verstehen könne und noch einmal nachfragt.

 

Dann kam wieder die Absage per Email.

Ich habe dann wutentbrannt angerufen und die Telefonistin dann etwas harsch gebeten mit der Geschäftsführung verbunden zu werden.

Ja, ih habe mich bei ihr entschuldigt, das sie es jetzt abbekommt.

 

Der Verkaufsleiter ( Diese mal ein andere) versprach sich nocheinmal zu erkundigen.

Der rief dann auch zurück und meinte das ich keine Ansprüche hätte weil zu alt.

 

Zitat

"Das ist bedauerlich und sicherlich ein Stück persönliches Pech. Ich möchte Sie auch bitten die Mitarbeiter wegen dieses Problem es nicht wieder zu beschäftigen"

 

Im Klartext" Ruf deswegen nicht wieder an!"

 

So...

 

Hat jemand noch Ideen was ich machen könnte? Eine Rechtsschutz Versicherung habe ich leider nicht!

Schlichtungsstelle?

TechniSat mal anrufen was die dazu sagen?

 

Über einen regen Ideen und Erfahrungen Austausch freue ich mich!

Bis dahin....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_20190827_195950.jpg
IMG_20190827_193405.jpg
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@dcobain schrieb am 3. September 2019 um 23:04:02 Uhr:

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. September 2019 um 22:59:56 Uhr:

Was sollen die sich etwas annehmen ?

Du bist raus aus der gesetzlichen Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf, du wohnst 300Km entfernt und somit also auch kein Kunde an dem sie noch Geld verdienen könnten durch Servicearbeiten und Reparaturen.

Das stimmt. Schade das die es so sehen. Aber am Ende steht ja immer das Geld

Aber natürlich - was denn auch sonst? Der Betriebszweck ist eben das Verdienen von Geld ...

Ich kann VW verstehen, die keine Garantie anerkennen. Weil das Fahrzeug in der Komponente Radio eben nicht mehr dem Auslieferungszustand entspricht und ein anderes Radio hinein gekommen ist. Ob das bei einem VW-Händler beauftragt wurde oder nicht, ob das Radio auch so in der Konfiguration erhältlich gewesen wäre - das ändert mMn nichts daran, dass das Gerät eben Nachträglich eingebaut wurde und VW selbst eben nur Garantie gibt für die serienmäßigen Komponenten bzw die Arbeit ab Werk. Für den Umbau ist der durchführende Händler zuständig. Insofern bist Du auf dem Stand, den Du auch hättest wenn ein beliebiges anderes Radio eingebaut worden wäre.

Dass der Händler der das eingebaut hat sich nicht mehr darum kümmert ist mir auch klar - 2 Jahre lang war Dir alles wurscht, auch dass das Gerät unvollständig funktionierte. Und nun soll der sich damit beschäftigen, nachdem alle Gewährleistung um ist? Wozu?

Deine aktuelle Werkstatt kann noch am Wenigsten machen, hat die weder den Wagen verkauft, noch den Radio umgebaut, noch ist sie gegenüber VW befugt irgendetwas anzuordnen in Sachen Kulanz.

Hinzu kommt jetzt: Du hast das Radio jetzt privat auch noch ausgebaut mit dem Nachbarn - jetzt ist der Zug eh durch, weil jetzt sicher jeder behaupten kann dass nicht gewährleistet ist dass ihr das nicht etwa beim Ausbau beschädigt habt.

Und was der Rat mit der Rechtsschutz oder dem Anwalt hier noch soll, verstehe ich eben nicht. Was soll der nun machen? (außer seine Gebühr verdienen)

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Kann es sein das das Gerät einfach geöffnet wurde um den Komponentenschutz zu deaktivieren oder zu umgehen ?

Welches Radio war da eigentlich vorher verbaut ?

Themenstarteram 3. September 2019 um 22:32

Mmmh soweit ih den Komponentenschutz verstanden habe, wird in einer Online Datenbank die Seriennummer des Radios mit der Fahrgestellnummer des Autos zusammen abgespeichert.

 

Vorher war das RCD210 Werksseitig verbaut. Jetzt funktioniert BT und das "wump" ist weg!

Das RCD210 gab es doch gar nicht ab Werk im Caddy 4.

Wenn du Verkehrsrechtschutz hast, gehe dich zum Anwalt - natürlich werden sie danach nur "Dienst nach Vorschrift" machen, die von dir 300 km entfernte

Themenstarteram 3. September 2019 um 22:38

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. September 2019 um 22:33:46 Uhr:

Das RCD210 gab es doch gar nicht ab Werk im Caddy 4.

Äh ok.. wie heißt das einfachste Radio ohne CD aber mit USB und Radio im Caddy 4?

Sorry! Bin versehentlich auf Antwort absenden gekommen! VW Niederlassung!

Dann machst die Inspektionen bei einem anderen VW halt. Manchmal nutzt es auch, ein Beschwerde Brief - ganz klassisch - an VW zu schicken. Mein Gott, das Auto ist 2 Jahre alt und wird in unveränderten Form noch hergestellt..! Wenn nicht Garantie, dann Kulanz - oder wenigstens Reparatur nur Material - ohne Lohn anzurechnen...

Themenstarteram 3. September 2019 um 22:41

Zitat:

@Shakilla schrieb am 3. September 2019 um 22:36:03 Uhr:

Wenn du Verkehrsrechtschutz hast, gehe dich zum Anwalt - natürlich werden sie danach nur "Dienst nach Vorschrift" machen, die von dir 300 km entfernte

Ich glaube nicht das die das übernehmen, aber mal schauen!

Hast du das Fahrzeug denn bei einem VW Händler gekauft ?

Wer hat das CM nachgerüstet ?

Themenstarteram 3. September 2019 um 22:42

Zitat:

@Shakilla schrieb am 3. September 2019 um 22:40:26 Uhr:

Sorry! Bin versehentlich auf Antwort absenden gekommen! VW Niederlassung!

Dann machst die Inspektionen bei einem anderen VW halt. Manchmal nutzt es auch, ein Beschwerde Brief - ganz klassisch - an VW zu schicken. Mein Gott, das Auto ist 2 Jahre alt und wird in unveränderten Form noch hergestellt..! Wenn nicht Garantie, dann Kulanz - oder wenigstens Reparatur nur Material - ohne Lohn anzurechnen...

Macht nichts!

Neun, eine Kulanz schließen die aus. Danach habe ich schon gefragt. Die Stellen sich komplett stur und berufen sich auf ihre Garantien, welche ih nicht habe.

Themenstarteram 3. September 2019 um 22:48

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. September 2019 um 22:42:49 Uhr:

Hast du das Fahrzeug denn bei einem VW Händler gekauft ?

Wer hat das CM nachgerüstet ?

Bei einem Großen VW Händler!

Ich nachgefragt, ob die es einbauen können. Die haben ja gesagt und fertig. Eingebaut hat es ein externen, welcher um die Ecke liegt.

Es ist jetzt aber nicht mehr nachvollziehbar!

 

Das stellte sich heraus als ich den Wagen abgeholt habe. BT lief nicht und wird auch ohne Nachrüstung (170 Euro extra) nie im Caddy funktionieren.

Man bot mir noch an, es wieder auszubauen und das alte wieder einzubauen. Aber da ich das CM haben wollte ließen wir es drin

Frag einen Anwalt was der dazu sagt.

Ich denke aber das du wohl Lehrgeld bezahlen musst für diesen "Fehler".

Themenstarteram 3. September 2019 um 22:53

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. September 2019 um 22:51:11 Uhr:

Frag einen Anwalt was der dazu sagt.

Ich denke aber das du wohl Lehrgeld bezahlen musst für diesen "Fehler".

Darauf wird es wohl hinauslaufen.

Traurig finde ich es schon, das die blocken und sich absolut nichts annehmen!

Was sollen die sich etwas annehmen ?

Du bist raus aus der gesetzlichen Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf, du wohnst 300Km entfernt und somit also auch kein Kunde an dem sie noch Geld verdienen könnten durch Servicearbeiten und Reparaturen.

Themenstarteram 3. September 2019 um 23:04

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. September 2019 um 22:59:56 Uhr:

Was sollen die sich etwas annehmen ?

Du bist raus aus der gesetzlichen Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf, du wohnst 300Km entfernt und somit also auch kein Kunde an dem sie noch Geld verdienen könnten durch Servicearbeiten und Reparaturen.

Das stimmt. Schade das die es so sehen. Aber am Ende steht ja immer das Geld

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 1 & 2
  7. Repariertes Radio als Neu verkauft - Händler gibt keine Gewährleistung