ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Reparaturberatung 316i 2004 145.000KM

Reparaturberatung 316i 2004 145.000KM

BMW
Themenstarteram 17. April 2016 um 11:20

Hallo liebe BMW Gemeinde,

bin normalerweise nicht bei euch unterwegs (Audi...). Hoffe auf hilfreiche Ratschläge.

Frage aber nun für einen Freund. Fahrzeug wird rücksichtsvoll bewegt. Hauptsächlich über die Autobahn. Im Anhang findet sich der Kostenvoranschlag.

Bisher geschehen:

1. schleichender Kühlwasserverlust ohne deutliche Hinweise des Autos, Lampe ging an bei Leerstand, wurde aufgefüllt allerdings bisher keine Ursachenforschung betrieben, sind da von eurer Seite Fehlerquellen bekannt die bei dem Fahrzeug gehäuft auftreten?

2. Querlenker sind ausgeschlagen (merkt man ein bisschen nicht viel), sollte man da bei der Reparatur einen bestimmten Lieferanten bevorzugen? (Originalteile z.B. nicht ausreichende Qualität)

3. Manschette Koppelstange muss ich passen würde da auf eine Erklärung eurerseits hoffen. (Notwendigkeit, Kosten, Hersteller)

Inspektion steht da nur so drauf aber Öl wird auf jeden Fall selber gebracht.

Solltet ihr einen separaten Reparaturthread haben bitte ich um Verschiebung.

Grüße A42010

Fullsizerender
Ähnliche Themen
15 Antworten

Finde den KVA jetzt nicht teuer. Viele sagen, dass die Querlenker von Lemförder sehr gut sein sollen. Meyle hingegen soll nur mittelmäßig sein! Hab für 1 Querlenker incl. Einbau (mit Gummilager) 300€ gezahlt, habe aber Xenon, was die Sache teurer macht. Preis für Öl finde ich etwas hoch, aber für Werkstätten noch im üblichen Rahmen, hier kann man sparen und selbst machen. Kühlwasserverlust würde ich mal beim Austauschbehälter schauen. Ist (glaube ich bei den 4- Zyl- Benzinern) ein gängiges Problem...

Themenstarteram 17. April 2016 um 12:58

Danke schonmal.

 

Selber Erfahrung mit diesen Querlenkern gemacht?

 

Also das der austauschbehalter undicht ist?

meyle HD hab ich seit 40'km drin, beide querlenker komplett neu inclu hydrolager.

alles bestens, schön straff. kann ich ohne einschränkungen weiterempfehlen.

Themenstarteram 17. April 2016 um 14:37

Ist ja schon unterschiedlich. Ist nur für normalen Gebrauch gedacht.

Wie fährst du denn?

Vermutlich der Ausgleichsbehälter. Dazu auf jeden Fall gleich noch den Deckel mit Tauschen, und den mit 1,4 bar von den Dieseln verbauen. Kostet insgesamt rund 70€.

Die andere Arbeitspositionen schauen vom Preis her ganz okay aus.

Themenstarteram 17. April 2016 um 16:15

Der vom Diesel ist dann unempfindlicher und hält den Druck besser?

Selber die Erfahrung gehabt?

 

Manschette koppelstange denn nötig deiner Meinung nach? Die Erklärung der Werkstatt war wohl dazu etwas schwammig.

Zitat:

@audiA4 2010 schrieb am 17. April 2016 um 14:37:42 Uhr:

Ist ja schon unterschiedlich. Ist nur für normalen Gebrauch gedacht.

Wie fährst du denn?

normal bis sportlich, fahre aber selten niedrige randsteine im zweiten gang "hoch", immer langsamer. weiche auch gern niedrigen gullideckeln aus soweit möglich. manchmal sportlich..

Themenstarteram 17. April 2016 um 17:04

Okay das kommt bisher auch so hin. In welchem Rhythmus wechselst du immer?

 

Das andere Problem noch nicht vorhanden?

Zitat:

@audiA4 2010 schrieb am 17. April 2016 um 16:15:01 Uhr:

Der vom Diesel ist dann unempfindlicher und hält den Druck besser?

Selber die Erfahrung gehabt?

Manschette koppelstange denn nötig deiner Meinung nach? Die Erklärung der Werkstatt war wohl dazu etwas schwammig.

Der vom Diesel hat einen geringeren Druck.

1,5 oder 1,6 bar.

Der Benziner hat 2 Bar.

Die Deckel werden gerne dicht und dadurch wird der Druck im System höher als gewollt.

Dann gibt es explodierende/undichte Ausgleichsbehälter und Blähkühler.

Wenn du auf einen Benziner einen Dieseldeckel drauf machst, sinkt der Kühlmittelstand und man muss alle Jahre etwas nachschütten.

Jedoch hat man Ruhe, selbst ein angeschlagener Kühler hält noch lange.

Ganz vergessen, Öl 0W40.

Koppelstange, gleich beide Seiten komplett erneuern.

Spurstange oder Querlenker, eigentlich nicht so wichtig welche Marke. Hauptsache keinen billig Schrott aus der Bucht.

Themenstarteram 17. April 2016 um 19:34

Super danke!

 

Was hält dich vom 5W30 ab? Das andere ist ja dann noch gestreckter....

 

Ne billig Schrott auf keinen Fall!

Was ist nötiger zu machen der Querlenker oder Koppelstange?

 

Also am besten durch einen Austausch des kuhlerbehalters beheben?

Zitat:

@audiA4 2010 schrieb am 17. April 2016 um 19:34:28 Uhr:

Super danke!

Was hält dich vom 5W30 ab? Das andere ist ja dann noch gestreckter....

Ne billig Schrott auf keinen Fall!

Was ist nötiger zu machen der Querlenker oder Koppelstange?

Also am besten durch einen Austausch des kuhlerbehalters beheben?

Keine öldiskussion...

Da gibt es (nicht nur) hier sehr viel zu lesen.

Was nötiger ist?

Mus man vor Ort entscheiden. Jedenfalls wenn die Manschetten der Koppelstangen hin sind, mache ich die lieber komplett.

http://www.ebay.de/.../221713979565?fits=Make%3ABMW|Platform%3AE46

Dafür fummel ich nicht an den Gummis rum...

Der Ausgleichsbehälter ist ein Typischer Vertreter.

Den zusammen mit dem Deckel.

Vorher aber schon schauen wo ein Leck ist. Ein KFZler hat üblicherweise die Möglichkeit das System abzudrücken. Aber dafür sollte niemand 90 euronen aufrufen...

Themenstarteram 17. April 2016 um 21:27

Zum Öl da hast du wohl recht. Gerade nicht bedacht.

 

Also lieber die Sachen direkt auf einmal machen dann richtig?

 

Damit sollte das Problem Kühlwasser sich schon mit ner gewissen Wahrscheinlichkeit beheben?

Ich hatte auch gedacht ein Druck Test dürfte da reichen...

Abdrücken lassen sollte zur Diagnose reichen. Können natürlich auch die Schläuche sein, oder das eine der Steckverbindungen nicht richtig drin ist.

Hängt dein Kühler unten durch?

Das was Deti gesagt hat ist grundsätzlich richtig.

Diesel 1,4 bar, Benziner 2,0.

Wenn der Deckel allerdings nicht mehr regelt, zerstörts dir den Ausgleichsbehälter (Best case), oder du bekommst einen Blähkühler (Worst case).

Deswegen immer den Deckel mit wechseln. BMW kann den zwar mit dem passenden Adapter auf richtige Funktion prüfen, aber das wären mir die 20€ Investition nicht wert. Der 1,4 bar Deckel hat eben noch ein paar mehr Reserven, Kühlwasserverlust hatte ich jetzt seit rund 3000 km nicht mehr.

Ohne jetzt großartig die Öldiskussion anzufeuern: 5W30 in nem relativ alten BMW ist einfach Mist.

Investier lieber in ein ordentliches 0W40 oder 5W40, und wechsle auch immer jährlich.

Themenstarteram 18. April 2016 um 14:39

Okay danke. Das werde ich anmerken.

Nasse Schläuche oder durchhängender kühler bisher nicht aufgefallen.

 

Ich glaube das entscheidet jeder für sich :)

 

Aber bis hierher schonmal ein sehr hilfsbereites Forum!

 

Kannst du den durchhängenden kühler genauer beschreiben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Reparaturberatung 316i 2004 145.000KM