ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Reparatur mit Lackstift, wie Überschuss schleifen?

Reparatur mit Lackstift, wie Überschuss schleifen?

Themenstarteram 20. Mai 2012 um 12:59

Hallo Leute,

ich habe an meinem Auto diverse Lackschäden mittels Lackstift vom Hersteller (Lackfarbe + Klarlack) ausgebessert.

In verschiedenen Anleitungen habe ich gelesen, man soll den Überschüssigen Lack anschließend nass mit Schleifpapier abschleifen.

Das habe ich an einer Stelle versucht mit 1200er Körnung und viel Wasser, aber da wird der alte angrenzende Lack blind. Das konnte

ich mit Politur auch nur bedingt wieder korrigieren. Schleifpapier mit 1200er Körnung war das feinste was ich in allen umliegenden Baumärkten bekommen habe.

Wie kann ich das vernünftig schleifen, ohne den alten Lack zu "versauen"?

Danke für ein paar Tipps.

PS: Mir ist klar, dass diese Methode nicht wie neuer Lack aussehen wird. Ich möchte nur das man es nicht auf den ersten Blick so ins Auge sticht.

Beste Antwort im Thema
am 24. April 2010 um 13:59

Hallo User,

habe eine Frage:

Ich habe einen Kratzer in meinem Auto der sich durch Polieren nicht entfernen ließ (zu tief).

Jetzt habe ich das ganze versucht mit Lackstift aus zu bessern, hat auch ganz gut geklappt.

Jedoch habe ich jetzt das Problem den überschüssigen Lack vom Lackstift zu entfernen.

Dieser lässt sich durch Polieren irgendwie nicht so richtig entfernen.

Nun habe ich irgendwo gelesen, dass man das ganze ganz einfach mit 1200-er Nassschleifpapier an den richtige Lack "anpassen" kann.

Kann man das so machen? Habt ihr Tipps wie ich das mit dem Nassschleifpapier am besten machen bzw. wie ich am besten vorgehe?

Vielen Dank schon mal im vorraus!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 24. April 2010 um 13:59

Hallo User,

habe eine Frage:

Ich habe einen Kratzer in meinem Auto der sich durch Polieren nicht entfernen ließ (zu tief).

Jetzt habe ich das ganze versucht mit Lackstift aus zu bessern, hat auch ganz gut geklappt.

Jedoch habe ich jetzt das Problem den überschüssigen Lack vom Lackstift zu entfernen.

Dieser lässt sich durch Polieren irgendwie nicht so richtig entfernen.

Nun habe ich irgendwo gelesen, dass man das ganze ganz einfach mit 1200-er Nassschleifpapier an den richtige Lack "anpassen" kann.

Kann man das so machen? Habt ihr Tipps wie ich das mit dem Nassschleifpapier am besten machen bzw. wie ich am besten vorgehe?

Vielen Dank schon mal im vorraus!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 25. April 2010 um 9:14

Hat keiner von euch schonmal Erfahrungen mit so etwas gemacht?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 25. April 2010 um 10:06

Zitat:

Original geschrieben von de-hit

Hat keiner von euch schonmal Erfahrungen mit so etwas gemacht?

Nur so ein Gedanke, eine punktuelle Abschleifung,

denke da wird man immer sehen wo man geschliffen hat, egal wie fein, oder ?

ich meine ein autolack ist ja nicht nur eine schicht sondern is ja noch klarlack etc drauf, wenn man so mit dem lackstift arbeitet, kann man ja nur den lackfehler optisch schließen, aber das ist ja nur diese Notlösung wegen Rostgefahr etc :)

Grüße

Christian

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 25. April 2010 um 13:08

schleif und polierpaste nehmen damit bekommt man den überschüssigen lack sehr gut wieder weg.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

1200er ist aufjedenfall zu stark... die Stelle würde dir matt werden!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 26. April 2010 um 16:14

1200-er is doch sehr fein.

Geht das mit der Schleifpaste wirklich gut?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 26. April 2010 um 16:15

Vielleicht sollte ich ja aussenrum abkleben und mit schleifpapier vorsichtig versuchen...

Aber wenn schleifpaste eurer meinung nach besser geht nehm ich die am besten.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 26. April 2010 um 18:50

Wie wendet man die Schleifpaste an?

Geht das von hand oder brauch man Poliermaschine?

Nicht das er zu viel abnimmt mit maschine, ich würde es lieber von hand machen?

 

Kann mir jmd. ne kleine Anleitung ins forum schreiben?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

Mir ist eigentlich überhaupt nicht klar wie du den nachlackierten Kratzer runterschleifen willst ohne den umgebenen Originallack runter zu schleifen. Ich denke das wird nichts werden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 27. April 2010 um 19:31

Also ich habe en guten tupfer auf die stelle gemacht und das von hand runtergeschliffen je nachdem wie stark dein lack ist musst es auch 2-3mal machen.

Aber bei mir hat es einwandfrei funktioniert, lack ist schön in den steinschlägen geblieben und dass außenrum ist schön weggegangen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

Du könntest dir so ein Set zur Fußpflege beschaffen (sehr teuer) oder so eine kleine hobby drill Handbohrmaschine (Elektromotor mit Griff und Netzteil) z.B. bei Conrad-Elektronik oder im nächsten Elektronikbastler-Laden.

Dafür sind dann verschieden Aufsätze erhältlich, u.a. eine Polierspitze (gepresste Watte) für wenig Geld.

Auf diese könntest du etwas Polierpaste auftragen.

Damit wärst du in der Lage, punktuelle polierungen/schleifungen durchzuführen.

So solltest du eigentlich den überschüssigen Lack leicht weg kriegen.

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

am 30. April 2010 um 11:55

Hallo 1200 ist wirklich zu grob ich habe bei mir was ausgebessert dafür habe ich 2500er Schleifpapier genommen danach die matte Stelle mit Pefect it III geschliffen und zum schluß mit Finish it poliert. Die Pasten sind von 3M.

lg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Überschüssigem Lack vom Lackstift mit 1200-er Nassschleifpapier entfernen?' überführt.]

Kennst Du dieses Video? Fahrzeugpflege: Steinschlag beheben

Gruss DiSchu

1200er ist viel zu grob, um es per Hand wieder auszupolieren. Im Baumarkt gibts so feines Papier auch nicht. Du brauchst 3000er und anschließend eine grobe Handpolitur.

Und am besten machst du das nochmal und wischst die Masse an überschüssiger Farbe mit Nitroverdünnung ab. und trägst den Lack dann so sparsam wie im Video auf.

Welche Politur hast du denn benutzt, und wie?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Reparatur mit Lackstift, wie Überschuss schleifen?