ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Reisen: Genua nach La Spezia über Rapallo/Cinque Terre

Reisen: Genua nach La Spezia über Rapallo/Cinque Terre

Themenstarteram 9. September 2020 um 10:47

Habt Ihr Erfahrungen mit dieser Streckenführung?

https://goo.gl/maps/yuERRmuV5ZYD1KkW6

Vielleicht kann jemand was insbesondere zum letzten Drittel und der Cinque Terre Region sagen. Wikipedia meint im entsprechenden Abschnitt: "So bleiben die anderen Dörfer nur über sehr zeitraubende, kurvenreiche und steile Straßen [...] erreichbar"

Ist das ganz normal befahrbar, auch mit nem breiten Cabrio? Ich würde sagen ja, denn das scheinen auch die ganz normalen Lieferantenwege in diese Region zu sein.

Die küstennahe Straße ist zwar als normale "Landstraße" spezifiziert, für mich als italienerprobten Fahrer hält aber auch das gelegentlich Überraschungen bereit hinsichtlich Straßenzustand, Engstellen, Haarnadelkurven, und waghalsigem Gegenverkehr. :)

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,

Kommt drauf an, was man will und wer dabei ist:

Will man ankommen ohne Aussicht -> Autobahn

Will man ankommen mit ein bisschen mehr Aussicht -> Zug (ist für den Besuch der cinque terre Dörfer die beste Option zusammen mit dem Boot, da Parken schwierig)

Will der Fahrer Kurven ohne Ende -> deine Strecke

Aussicht solange es am Meer lang geht super, später im Hügelland grün, grün und nochmal grün.

Mitfahrer sollten "kotzfest" sein.

Der Strassenzustand ist (soweit meine etwas ältere Erinnerung) ok. Es gibt längere Bereiche mit reduzierter Breite. Du sagst "italienerprobt". Dann sollte das für Dich nix besonderes sein. Im Herbst sollte sich auch der Verkehr in erträglich Grenzen halten.

Noch was zu den Cinque Terre: Ich war da vor ~25 Jahren und vor ~7 Jahren: Beim zweiten Besuch: "Overtourism at it's best". Kaum authentische Atmosphäre mehr. Pizza-/Pommes-/Döner!!buden und Souvenirläden all over. Vielleicht ist es im Hinterland und nach Covid besser.

Mit gefielen Portofino/Rapallo/St. Magharita und Portovenere oder auch Lerici besser.

Erstere sind sich wenigstens im Charakter teuer/mondän treu geblieben. Letztere sind größer als die Cinque terre Dörfer und "verkrafteten" die Touristen besser ohne sich komplett zu verbiegen.

Viel Spass.

bye

Eigentlich bereits alles gesagt von @pivili ;)

Die Küstenstraße bietet wirklich tolle Ausblicke aufs Meer, die Ortsdurchfahrten nerven aber. Man kann aber - bis auf bei Deinem letzten Stück - immer wieder auf die Autobahn auffahren wenns dann doch zuviel nervt oder der Beifahrer meutert bzw nicht kurvenfest ist ;)

Die Cinque Terre sind bzw waren in der Tat überlaufen, allerdings war ich dieses Jahr noch nicht dort, kann mir aber vorstellen, daß es ohne die Kreuzfahrer und Asiaten deutlich ruhiger ist.

Die Orte sind wirklich schön, im Endeffekt aber auch nicht sooo viel anders als andere italienische Küstenorte.

Portovenere ist wirklich sehr zu empfehlen, wird auch als die "6. terra" bezeichnet, und man kann noch halbwegs vernünftig parken. Cinque Terre habe ich von da aus immer mit dem Boot gemacht, da gibt es ein Ticket mit dem man alle 5 Dörfer anfahren kann wie man möchte. Habe da was mit um die 30€ im Kopf, also nicht ganz günstig. Finde ich aber interessanter als mit dem Zug, Boote üben auf Bergbewohner halt immer eine gewisse Faszination aus ;)

Die andere Seite des Golfes dei Poeti ist auch toll, Lerici, Tellaro, Fiascherino usw. Gefallen mir besser als die Cinque Terre. Da unbedingt die SP28/29 über Montemarcello nach Bocca di Magra fahren, traumhaft!

 

Themenstarteram 9. September 2020 um 19:51

Oh man - man muss ja nur die Orte in Google Maps eingeben, und die aufpoppenden Fotos lassen einen schwelgen. :)

Vielen Dank soweit, ich nehme das mal alles in meine Routenplanung auf. Da ich nicht nur Auto fahren will, laufen wir vielleicht mal von La Spezia nach Porto Venere und Lerici o_O *naiv* Oder radfahren, in Italien? *hust*

Ansonsten macht mir das Dörferjuckeln von Genua nach Spezia nix aus, wir fahren ja offen, ab 15 Uhr denke ich.

Im Bereich Cinque Terre ist die Straße teilweise (auch in Kurven) sehr-sehr schmal. Pferdefüße:

- rasende Italiener von vorne. Die, die wissen, dass sie Sch... fahren, hupen vor der Kurve. Also bitte zurückhupen, sonst bremsen sie nicht.

- rasende Italiener von hinten: vorbeilassen

- rasende Radfahrer(!) bergab - nicht unbedingt rechts. Bitte hupen vor Kurven, hoffen, dass Keiner von vorne einsteigt.

Breites Cabrio: wird wohl nicht viel breiter ein Porsche oder Z8 sein, oder? Die Breite ist weniger das Problem. Mit wem man nicht zusammenstößt, kann man sich einigen (nicht so wie in Deutschland). Das Problem ist eher die LÄNGE eines Fahrzeuges. Bei 4,50 m hast Du teilweise massive Probleme in Kurven.

Mercedes SLK R170 ist das optimale Auto für Cinque Terre (PS/Ladevolumen zu Größe).

Noch ein Tipp: Parken in Cinque Terre ist eine Goldgrube (für die Anbieter). Es gibt aber Stellen, wo man an der Landstraße ganz legal parken kann, und man ist zu Fuß in 20 min unten (auf Treppen/Fußwegen). Lohnt sich IMO. Vorsicht: Schlangen!

P.S.: https://goo.gl/maps/AJ7tGjBRHPsF1huw7 und 44.051178, 9.832699

Zitat:

@xis schrieb am 9. September 2020 um 21:55:34 Uhr:

 

Mercedes SLK R170 ist das optimale Auto für Cinque Terre (PS/Ladevolumen zu Größe).

Nein, der Abarth 595C ist besser. Mehr Kofferraum offen, kürzer, schmaler und leichter. Und lauter...

Amen

Zitat:

@Amen schrieb am 10. September 2020 um 08:40:58 Uhr:

Zitat:

@xis schrieb am 9. September 2020 um 21:55:34 Uhr:

 

Mercedes SLK R170 ist das optimale Auto für Cinque Terre (PS/Ladevolumen zu Größe).

Nein, der Abarth 595C ist besser. Mehr Kofferraum offen, kürzer, schmaler und leichter. Und lauter...

Amen

So ein Quatsch. Abarth nur unnötig laut, Italiener lächeln bei sowas :).

SLK genau richtig ... nicht laut und cool.

Nichts zur Anreise, aber vielleicht zum Aufenthalt:

Wir waren letztes Jahr in der Cinque Terre und haben die Cinque Terre Card gebucht. Diese beinhaltet die Zugkarte und die Bezahlung der Wanderwege zwischen den Ortschaften. Leider sind die so gut wie alle wegen Sanierung bzw. Erdrutschen, teilweise noch langfristig gesperrt.

Nur die Zugkarte zu nehmen hätte uns Geld gespart...

Für Leute die wie ich auch als Fahrer realtiv schnell Probleme mit den Kurven bekommen und es dann leider leider kein Spass mehr ist ..

gibt es die SS16 Adriatica,:cool: diese Landstraße ist der hammer, geht fast den ganzen Stiefel auf der Adria Seite entlang, Kurven halten sich in Grenzen, und kilometerlange Etappen mit Meerblick....

herrlich, ich glaube ich muss meinen Diesel mal voll tanken und los fahren ...:D:D

Saugeil die Strecke, will auch sofort los .... aber wo ist der Urlaub dieses Jahr hin?

Da hat Corona vieles durcheinander gebracht :(.

Themenstarteram 10. September 2020 um 9:58

@xis

Zitat:

[...]

Breites Cabrio: wird wohl nicht viel breiter ein Porsche oder Z8 sein, oder? Die Breite ist weniger das Problem. Mit wem man nicht zusammenstößt, kann man sich einigen (nicht so wie in Deutschland). Das Problem ist eher die LÄNGE eines Fahrzeuges. Bei 4,50 m hast Du teilweise massive Probleme in Kurven.

[...]

5 cm breiter als ein Z8, 40 cm länger - Camaro D:

Ansonsten würde ich Deine Tipps ja beherzigen, im Ergebnis sagt mir Dein Post jetzt aber, es lieber bleiben zu lassen.

Danke für den Tipp mit dem Castello, zumindest das sollte automobil von La Spezia aus unproblematisch sein. Oder sogar zu Fuß, je nach Übernachtungsort.

Fun fact: Ein Großteil des Videos zu DJ Bobo "Everybody" (Ton besser aus!) ist in Portovenere, v.a. vor der Kirchenruine San Pietro gedreht (z.B. 0:53ff).

Zitat:

@Amen schrieb am 10. September 2020 um 08:40:58 Uhr:

 

Nein, der Abarth 595C ist besser. Mehr Kofferraum offen, kürzer, schmaler und leichter. Und lauter...

Abarth ist kein Cabrio ?? Mit offenem Dach ist es etwas komisch.

Camaro wird hart.... Ich würde das nicht versuchen, könnte aber einen Weltrekord Wert sein: die erste Cinque Terre Durchfahrt mit einem ausgewachsenen Ponycar...

Damit klar ist: "einfach so" kommen auch keine zwei Fiat 500 aneinander vorbei. Man muss da schon Rücksicht nehmen.

Im Zweifel kommen aber keine zwei Camaros an manchen Stellen aneinander vorbei.

Themenstarteram 10. September 2020 um 10:41

Na das klingt ja schon abenteuerlich. :) Muss man davon ausgehen, dass der tägliche Lieferverkehr (kleine LKW mit 10 m Länge, 2 m Breite?) von Zauberkünstlern bewegt wird?

Es geht immer aneinander vorbei. Zur Not muss man halt ein bisschen rückwärts fahren. Deine Route ist aber um Welten breiter ist als die in dem Video gezeigte Amalfitana.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Reisen: Genua nach La Spezia über Rapallo/Cinque Terre