ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Reisen in Norwegen SIM Card

Reisen in Norwegen SIM Card

Themenstarteram 9. August 2018 um 23:21

Hallo zusammen,

ich war dieses Jahr 4 Wochen in Norwegen und habe mir eine Sim-Karte aus Norwegen besorgt. Ich brauchte diese nur für den Internet-Zugang. Folgender Erfahrungsbericht:

Man geht also an einen Kiosk und kauft ein Sim-Karte. Leider kann man sich nicht selbst registrieren, da in Norwegen eine norwegische Sozialnummer, die jeder Norweger hat, verlangt wird. So geht es also nicht. Aber die Verkäuferin ist sehr hilfsbereit und nimmt meinen Personalausweis und gibt ihn telefonisch der norwegischen Betreibergesellschaft durch. Und schon ist man freigeschaltet. Anschließend kauft man 3 Gigabyte Internetvolumen und kann danach drauf lossurfen.....

Ich steckte die neue SIM-Karte in ein Netgear Aircard 810 und bildete so mein eigenes W-Lan. Am Netgear W-Lan hing also mein neues Handy und noch einige andere Verbraucher. Diese waren aber meist abgeschaltet. Mein Handy wurde also über dieses W-Lan betrieben.

Leider war es so, dass ich ein nagelneues Samsung Handy in Betrieb nahm. Offenbar saugt das Handy diese 3 Gigabyte innerhalb weniger Tage auf, weil ständig irgendwelche Updates laufen. Leider hatte Samsung beim Galaxy S8 die glorreiche Idee, dass man das automatische Update nicht mehr abschalten kann, zumindest nicht für alle Samsung- und Google-Apps und das sind sehr viele. Zudem sind sehr viele Apps vorinstalliert, die keiner braucht, die aber alle ge-appdatet werden wollen.. Bei mir wurden immer wieder Updates herunter geladen, so dass nach drei Tagen 3 Gigabytes weg waren. Ich schaute übrigens keinerlei Filme an, auch keine Video-Nachrichten.

Nachdem die 3 Gigabyte weg waren, kaufte ich noch einmal drei Gigabyte und ließ mir versichern, dass das nicht aufgebrauchte Volumen ich im nächsten Urlaub verwenden kann. Dem war leider nicht so. Auch konnte ich das Volumen nicht in Schweden nutzen. An der Grenze Norwegen /Schweden war Schluss mit Surfen.

Meine Frage an die Wissenden ist, wie macht ihr das bei Eurem Norwegen Besuch? Benutzt ihr euer deutsches Datenvolumen und ladet bei Bedarf nach oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Wie kann man kostengünstig einige Gigabyte in Norwegen zum Surfen benutzen?

Euch allen noch einen schönen Abend

Ähnliche Themen
15 Antworten

Entschuldige, es ist keine Antwort auf deine Frage, aber ich kann es mir nicht verkneifen. Wenn ich nach Norwegen fahre, bin ich froh, alles Internet hinter mir zu lassen. Sehr gute offline-Navigation und ab und an mal ein WLAN im Hotel, Geschäft oder bei Freunden ist ok, aber sonst genieße ich die Natur ganz ohne Netz. Das würde ich jedem empfehlen. (Und nun steinigt mich von mir aus.)

Man nutzt einfach seine Flatrate aus Deutschland und gut is es.

Kostet einen nix extra.

Naja... da Norwegen nicht zur EU gehört, wird es mit der Flat recht teuer....

Sorry, wenn das auch keine Antwort auf die Frage ist.

Frag mal @matalf ob er das weiss

Das mag gehen, wenn man eine komplett vorher geplante Reise hat. Ich z.B. bevorzuge, nur einen Start- und Endpunkt zu bestimmen, und dazwischen zu sehen, wo mich Wetter und Landschaft hin treiben. Das ist ohne Tripadvisor etc. ziemlich schwierig.

Mein S8 macht keinerlei Updates selbstständig. Weder Google, Samsung noch Vodafone.

Ich benutze in Europe/USA/Kanada einfach mein deutsches Datenvolumen, kostet bei meinem Vertrag nichts extra.

Zitat:

@NDLimit schrieb am 9. August 2018 um 23:42:51 Uhr:

Naja... da Norwegen nicht zur EU gehört, wird es mit der Flat recht teuer....

Sorry, wenn das auch keine Antwort auf die Frage ist.

Frag mal @matalf ob er das weiss

Norwegen gehört nicht zur EU aber zum europäischen Wirtschaftsraum.

Die Verordnung zur Abschaffung der Roaming Gebühren wurde auf diesen Raum erweitert, somit gilt auch in Norwegen: Kein Roaming für deutsche Mobilfunkkunden.

Zitat:

@aspergius schrieb am 9. August 2018 um 23:21:26 Uhr:

Leider hatte Samsung beim Galaxy S8 die glorreiche Idee, dass man das automatische Update nicht mehr abschalten kann, zumindest nicht für alle Samsung- und Google-Apps und das sind sehr viele. Zudem sind sehr viele Apps vorinstalliert, die keiner braucht, die aber alle ge-appdatet werden wollen.

Alle Updates lassen sich deaktivieren. Da hast du also einiges an Datenvolumen verschenkt. Und wie schon richtig gesagt, gilt die EU-Roaming-Richtlinie auch für die EWR-Länder, also für Island, Liechtenstein und Norwegen.

Ok, danke Zille.

Das Abstellen der Updates geht so:

Google: Play Store->Settings->Auto-update Apps auf Do not auto-update stellen

Samsung: Galaxy Apps->Settings->Auto update apps auf "Turn off" stellen.

Wenn die natürlich beide auf "Wifi only"stehen, macht er auch am Hotspot updates.

Norwegen ist in den normalen Roaming Verträgen mit drin, die Schweiz nicht. Trotzdem für größere Datenvolumen eine norwegische SIM Karte nehmen ist eine gute Idee weil das relativ preiswert ist. Mein Roaming hört bei 1gb auf und wird langsam und mit ein bisschen Suche hier und Karte da ist das schnell weg.

In den Apps selbst den automatischen Download von Daten deaktivieren. Gerade WA geht bei WLAN davon aus dass Downloads unbegrenzt sind wenn man das nicht abstellt.

Samsung Apps in den Einstellungen unter Apps deaktivieren. Ich bin gleich auf Nokia umgestiegen, weil Samsung da ziemlich umständlich ist und das evtl nicht geht.

Automatische Updates im Play Store unter Einstellungen komplett deaktivieren. Kann aber sein dass sich Samsung nicht dran hält und am Play Store vorbei aktualisiert, deswegen so oder so versuchen die zu deaktivieren.

Was bezahlt man fuer eine 3 GB Sim Cart? Wer im Ausland Urlaub macht, der sollte nicht den einfachsten und billigsten Vertrag beim Handy haben. Da dies am Ende teuer wird. Wir sind viel im Ausland unterwegs und haben in unseren Vertraegen 15GB und bei meinem Unbegrenzt Internet. Allerdings benutzen wir das Internet meist nur wegen einer Campingplatzsuche oder einer Online Buchung und fuer Banking. Der Verbrauch bei 3 Wochen Urlaub ist da nie hoeher als ca 5 GB. Eine extra SIM kart lohnt nicht. Ein guter Handyvertrag ist da besser. W-Lan mach ich auch via meinem Mobil auf den Laptop wenn ich ihn mal brauch. Ansonsten ist Urlaub und wir sind eh weniger im Netz als Zuhause. Und man muss auch nicht immer erreichbar sein. Frueher reichte ne Postkarte ;)

Zitat:

@mattalf schrieb am 10. August 2018 um 06:22:05 Uhr:

Frueher reichte ne Postkarte ;)

Die waren auch nich billig ;)

Zitat:

@mattalf schrieb am 10. August 2018 um 06:22:05 Uhr:

Was bezahlt man fuer eine 3 GB Sim Cart?

meiner Erfahrung nach 15 bis 25 Euro.

Es kommt manchmal billiger, die Auslands-SIM zu kaufen.

Wer in sehr günstigen Verträgen mit unter 1-2 GB unterwegs ist, braucht dann nicht jeden Monat 5+x Euro mehr zu zahlen.

Zitat:

@zille1976 schrieb am 10. August 2018 um 07:48:24 Uhr:

Zitat:

@mattalf schrieb am 10. August 2018 um 06:22:05 Uhr:

Frueher reichte ne Postkarte ;)

Die waren auch nich billig ;)

In Relation zur übertragbaren Datenmenge und zur Übertragungsgeschwindigkeit sind Postkarten schweineteuer. ;)

..aber immer noch was schönes!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen