ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Reifenwechsel beim neuen Polo 2010

Reifenwechsel beim neuen Polo 2010

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 9. März 2011 um 18:26

Guten Tag!

Habe beim bestellen des neuen Polo 2010 86 PS Sportline nicht damit gerechnet,dass die serienmäßig mitgelieferten 4 Reifen Mistral 7Jx16 /Rerifen 215/45 R16 beim fahren so hart sind.Bin 75 Jahre geht mir ganz schön auf die Bandscheibe.

Meine Frage:Kann ich dickere Reifen auf die gleichen Felgen montieren lassen?Ich bin kein Fachmann.

MfG Herbertos

Beste Antwort im Thema
am 10. März 2011 um 16:53

@herbertos: Probiere es doch in Schritten und lasse erst einmal das Sportfahrwerk herausnehmen. Je nachdem, was Deine Bandscheiben dazu sagen, kannst du ja dann immer noch die Räder wechseln.

Vielleicht gibt dir der Händler ja auch nochmal die Möglichkeit einen Polo Probe zu fahren, der eher in der komfortableren Richtung konfiguriert ist...für einen Vergleich? Ich wünsche dir viel Erfolg!

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 9. März 2011 um 18:44

195/50 r16 passen auf jeden fall. du musst nur den loadindex beachten

Nein, kannst du leider nicht ohne weiteres, da sich dadurch der Abrollumfang ändert und der Tacho dann nicht mehr korrekt anzeigt. Das kann man zwar angleichen, wird dann aber mit Einzelabnahme vom TüV einiges an Aufwand und mit Sicherheit nicht ganz billig.

 

Spontan fallen mir nur zwei unkomplizierte Möglichkeiten ein.

  1. Verkauf die 16" Räder bei ebay und kauf dir ein paar 15"er, die haben dann auch einen größeren Querschnitt.
  2. Der sportline hat ja das Sportfahrwerk, tausch das gegen ein Serienfahrwerk.

 

Mehr Tipps kann ich dir leider nicht geben.

Zitat:

Original geschrieben von SWISSGIN_HH

195/50 r16 passen auf jeden fall. du musst nur den loadindex beachten

Da wird der Querschnitt aber auch nicht größer. Also wesentlich komfortabler ist das nicht.

am 9. März 2011 um 18:54

Die normalen sind doch nur 45, da ist doch 50 schon komfortabler!?

am 9. März 2011 um 19:03

Zitat:

Original geschrieben von Basti_MA

Zitat:

Original geschrieben von SWISSGIN_HH

195/50 r16 passen auf jeden fall. du musst nur den loadindex beachten

Da wird der Querschnitt aber auch nicht größer. Also wesentlich komfortabler ist das nicht.

das wird um ein vielfaches komfortabler...!

natürlich sind keine wunder zu erwarten. wenn der themenstarter starke probleme mit der bandscheibe hat, dann ist sowas eh schwer zu sagen.

schlimmstenfalls rüstest du auf 14 zoll räder um. dann gibt es keine probleme...

 

EDIT:

hast du das sportfahrwerk verbaut?

wenn ja, dann muss das unbedingt raus. und dann könntest du evtl. nach einmal probefahren auch die räder drauflassen, wenn´s dir zusagt.

kommt sogar günstiger würde ich jetzt mal behaupten ;)

am 9. März 2011 um 19:12

Zitat:

Original geschrieben von simonhst

Die normalen sind doch nur 45, da ist doch 50 schon komfortabler!?

da wird nix komfortabler, denn der Querschnitt bleibt gleich. der geht nur von 45 auf 50 weil der Reifen schmaler wird, und da es sich um einen prozentualen Wert handelt muss er natürlich steigen, was allerdings nix am querschnitt ändert!

wie groß ist eigentlich der loadindex bei TDI

am 9. März 2011 um 19:18

sorry hab mich vertan. natürlich wirds nicht komfortabler von 45 auf 50...

@tenron: musst das gewicht des fahrzeugs vergleichen mit den LI´s in dem gutachten

am 9. März 2011 um 19:33

habe meinen ja noch nicht, daher kann ich nicht nachgucken, dachte jemand mit dem TDI kann mal Kurz nachschauen in seinen Unterlagen

@ Herbertos

Wie oben schon beschrieben, mußt Du Dich zunächst von Deinem Sportfahrwerk trennen um wieder zu größeren Federwegen und einer komfortableren Dämpferabstimmung zu gelangen.

Damit wird aus dem, von Haus aus straff abgestimmten Polo, noch immer keine Sänfte!

Einen erheblichen Zuwachs an Komfort, erzielst Du durch kleinere Felgen, deren Bereifung dann über höhere Eigendämpfung und besseres Schluckvermögen, von Fahrbahnunebenheiten verfügt. Die kleinste, zulässige Rad-/Reifenkombination (14 Zoll) ist genau die Richtige, um die Bandscheibenfreundlichkeit Deines Polo, noch einmal erheblich zu steigern.

am 9. März 2011 um 23:07

Zitat:

Original geschrieben von TenRon

habe meinen ja noch nicht, daher kann ich nicht nachgucken, dachte jemand mit dem TDI kann mal Kurz nachschauen in seinen Unterlagen

du musst in das gutachten schauen. da steht bei "reifenbezogene Auflagen und Hinweise" bei den jeweiligen reifenkombis z.b. T84 etc.

und da musst du dann den punkt raussuchen (ganz unten im gutachten) und dementsprechend gucken, welchen loadindex du mindestens brauchst.

T84 ist jetzt z.b. bis 1000kg zugelassen.

der polo tdi mit dsg hat vorn/hinten 960/770

also passt das, wenn du reifen mit dem LI84 kaufst! habe ich übrigens auch bei mir drauf. als 205/40 R17

 

die achslast kannst du auch hier abchecken: http://www.volkswagen.de/.../der_polo~2Fhighline.html?...|trimlevel=e07c559f3b286556da486fe482f1d61c

am 10. März 2011 um 11:11

Achso oke also muss ich immer im Felgengutachten gucken! dachte das hätte nur was mit dem Gewicht des Fahrzeugs zu tun. also in dem Felgengutachten steht was von Y87 also brauche ich einen 87er Loadindex richtig?

am 10. März 2011 um 11:27

schick mir mal eine pn mit deinem felgengutahcten. dann gucke ich mal ;)

Themenstarteram 10. März 2011 um 16:04

Danke erst einmal für diese Info.Werde nach VW fahren und dieses vortragen,da der Wagen ja erst 3 Monate alt ist.Die Sache wird dann natürlich bestimmt ca.1000,-€ kosten Sportfahrwerk raus und neue kleinere Reifen. Nochmals vorab schönen Dank.Gruß Herbertos aus France

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

@ Herbertos

Wie oben schon beschrieben, mußt Du Dich zunächst von Deinem Sportfahrwerk trennen um wieder zu größeren Federwegen und einer komfortableren Dämpferabstimmung zu gelangen.

Damit wird aus dem, von Haus aus straff abgestimmten Polo, noch immer keine Sänfte!

Einen erheblichen Zuwachs an Komfort, erzielst Du durch kleinere Felgen, deren Bereifung dann über höhere Eigendämpfung und besseres Schluckvermögen, von Fahrbahnunebenheiten verfügt. Die kleinste, zulässige Rad-/Reifenkombination (14 Zoll) ist genau die Richtige, um die Bandscheibenfreundlichkeit Deines Polo, noch einmal erheblich zu steigern.

am 10. März 2011 um 16:53

@herbertos: Probiere es doch in Schritten und lasse erst einmal das Sportfahrwerk herausnehmen. Je nachdem, was Deine Bandscheiben dazu sagen, kannst du ja dann immer noch die Räder wechseln.

Vielleicht gibt dir der Händler ja auch nochmal die Möglichkeit einen Polo Probe zu fahren, der eher in der komfortableren Richtung konfiguriert ist...für einen Vergleich? Ich wünsche dir viel Erfolg!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Reifenwechsel beim neuen Polo 2010